lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 24. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Stand der Dinge
Hörspiel von Sabine Stein
Mit: Sandra Borgmann, Martin Reinke u.a.
Regie: Andrea Getto
(Produktion: NDR 2014)

Länge: 55 Minuten

Auf einer Baustelle der Firma Karge Bau in Hannover wird eine Tote gefunden. Jana Ebeling, 28 Jahre alt. Offenbar ist sie spät abends in die Tiefe gestürzt. Unfall oder Mord? Eine Zeugin will beobachtet haben, wie die junge Frau gewaltsam zu Tode kam. Sie identifiziert Sven Rohde als Täter, der, ebenso wie das Opfer, beim Gewerbeaufsichtsamt beschäftigt ist. Bettina Breuer ringt bei diesem Fall um die notwendige Objektivität, da sie den Hauptverdächtigen kennt. Gemeinsam haben sie vor Jahren die Karge Bau wegen ihrer Praktiken in puncto Leiharbeit aufgescheucht.

ARD Radio Tatort
Freitag, 14.11.2014, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi

sowie Samstag, 15.11.2014, 21.03 Uhr, SWR4

Diese Folge steht ab Montagabend nach der Sendung zum Download bereit: www.radiotatort.ard.de. Auch als Podcast abonnierbar!
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Radio Penthesilea
Hörstück von Julia Wissert / Katrin Herm / Peter Blum / David Schnaegelberger
Frei nach Motiven aus Heinrich von Kleists Drama “Penthesilea”
Mit: Natali Seelig, Kathleen Morgeneyer und Götz Schulte
Regie: Julia Wissert, Kathrin Herm, Peter Blum, David Schnaegelberger
Musik, Mitarbeit Konzept und Regie: Klaus Buhlert
(Produktion: Autorenproduktion für SWR in Kooperation mit dem Mozarteum Salzburg 2014 – Ursendung)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: ca. 45 Minuten

Der Mythos von Penthesilea in der Version von Heinrich von Kleist ist durch die griechische Mythologie nicht belegt. Er zeigt die Amazonenkönigin, wie sie Küsse mit Bissen, Kriegs- mit Liebeskampf verwechselnd, ihre Hundemeute auf den geliebten Achill hetzt. Und damit nicht genug: Auch Penthesilea selbst schlägt hier ihre Zähne in den Körper des sterbenden Geliebten und verleibt ihn sich ein.
Diese Version ist ohne die Erfahrung der Moderne als einer von Gott und traditionellen Sinnzusammenhängen verlassenen Welt nicht denkbar. Das Drama der Kleistschen Penthesilea bildet somit auch den Vorrat und Fundus für einen ständig neu geführten Krieg zwischen Geschlecht und Gesellschaft. Mit den Mitteln des Radios erzählen vier junge Regisseure und Autoren die Geschichte neu, umkreisen den Kleistschen Text und seine Frauenfigur als Material für ihre Visionen von exzessiver Frauenliebe.

Frauen-Geschichten (1)
Donnerstag, 13.11.2014, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Der Schneekugelmacher
Hörspiel von Claudia C. Weber
Mit: Philipp Dürschmied und Juliane Schwabe
Musik und Regie: Claudia C. Weber
(Autorenproduktion 2014)

Länge: 26 Minuten

Er ist Schneekugelmacher. In Anführungszeichen, denn seine Schneekugeln dienen nur zur Tarnung. In Wahrheit kann er die Zeit zurückdrehen und die Menschen zu dem einen perfekten Moment ihres Lebens zurückbringen: so, als wäre keine Sekunde seitdem vergangen. Das verspricht zumindest der Text auf seinem Werbeplakat, und eine potentielle Kundin sitzt schon in seiner Werkstatt. Aber was, wann und wo war der eine perfekte Moment ihres Lebens? Das wird, je greifbarer dieser Moment werden sollte, immer unklarer. Viel klarer dagegen wird, dass der Schneekugelmacher wohl eher in Metaphern spricht.
„Der Schneekugelmacher“ ist ein abenteuerlicher Versuch, der eigenen Vergangenheit zu entkommen. Nicht nur metaphorisch.

Dienstag, 11.11.2014, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Gewinnerstück des Deutschen Hörspielpreises der ARD
ARD Hörspieltage: Ein Festival für das Hörspiel vom 5. bis 9. November in ZKM und HfG Karlsruhe

Vom 5. bis zum 9. November finden in Karlsruhe erneut die ARD Hörspieltage statt.

Neben Publikumspreis, Kinderhörspielpreisen und einem Preis für die freie Hörspielszene wird dort der “Deutsche Hörspielpreis der ARD” verliehen. Zehn aktuelle Produktionen der ARD und des Deutschlandradios sind im Wettbewerb. Den Vorsitz der unabhängigen Fachjury hat Jochen Hieber (Literaturkritiker der FAZ). Weitere Mitglieder sind die Schauspielerin Martina Gedeck sowie Bettina Reitz, die Fernsehdirektorin des Bayerischen Rundfunks, außerdem der Schauspieldirektor des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, Jan Linders, und Frank Olbert, stellvertretender Leiter der Kulturredaktion beim Kölner Stadt-Anzeiger. Während der Hörspieltage diskutiert die Jury öffentlich über die Hörspiele und entscheidet am 8. November, welche Produktion den “Deutschen Hörspielpreis der ARD” erhält. Sie hören die Jurybegründung und das Gewinnerstück.

SWR2 extra: ARD Hörspieltage
Sonntag, 09.11.2014, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Die Schatzinsel
Live-Musikhörspiel aus dem ZKM Karlsruhe am Kinderhörspieltag
Nach dem gleichnamigen Roman von Robert Louis Stevenson
Hörspielbearbeitung: Jörgpeter von Clarenau
Mit Walter Kreye, Nina Petri, Andreas Helgi Schmid, Jürgen Uter, Konstantin Graudus u.a.
Musik: Bernd Keul und Band
Geräuschemacher: Max Bauer
Regie: Hans Helge Ott
(Produktion: SWR/BR/DRadio/HR/NDR/RB/RBB/WDR 2014 - Ursendung)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: ca. 50 Minuten

In einer alten Seemannskiste findet Jim Hawkins die Karte einer abgelegenen Insel. Er zeigt sie Mr. Livesay: “Unverkennbar eine Schatzkarte!” Nun beginnt für Jim das Abenteuer seines Lebens. Er darf als Schiffsjunge bei Mr. Livesays Expedition mitreisen. Auf hoher See wird Jim Ohrenzeuge eines Komplotts: Mehrere Männer der Besatzung, angeführt vom grausamen Schiffskoch John Silver, planen eine Meuterei. Silver will an den Schatz rankommen und prahlt damit, Livesay und seine Leute den Haien zum Fraß vorzuwerfen. Hätte Jim nicht gelauscht – sie wären alle verloren.

SWR2 extra: ARD Hörspieltage
Sonntag, 09.11.2014, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum - LIVE
 
 

 
Hörspieltipp: Element of Crime
Sven Regener (Gesang, Gitarre, Trompete)
Jakob Ilja (Gitarre)
Richard Pappik (Schlagzeug, Percussion, Mundharmonika)
David Young (Bass)
(Konzert vom 7. November im Rahmen der ARD Hörspieltage)

In den 80er-Jahren war West-Berlin ein Traum für alle Musiker. 1985 gründete hier ein Haufen bunt zusammengewürfelter Musiker die Band “Element Of Crime”. Mit dabei: Sven Regner – Gesang, Gitarre, Trompete. Ihren Namen hat die Band einem gleichnamigen Film von Lars von Trier entliehen. Anfangs spielten sie vor 120 Leuten, manchmal kam auch keiner zu den Konzerten. Das hat sich gründlich geändert. Mittlerweile hat die Band unter anderem zehntausende auf Festivals wie “Rock am Ring” begeistert.

SWR2 extra: ARD Hörspieltage
Samstag, 08.11.2014, 23.03 Uhr, SWR2 Spätvorstellung
 
 

 
Hörspieltipp: Die Nacht der Gewinner - LIVE
Musikalisch umrahmt von Nina Attal

Die Gitarristin, Sängerin und Songwriterin begeistert mit ihrer Mischung aus Funk, Blues und Jazz, indem sie die Einflüsse der Black American Music mit einer erfrischend französischen Note vereint.
Durch den Abend – mit Überraschungsgästen – führen Katrin Krämer und Walter Filz

Fünf Tage Hörspielkunst in Karlsruhe – zum neunten Mal in Folge im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) und in der Hochschule für Gestaltung (HfG) in Karlsruhe. Die Königsdisziplin des Radios präsentiert sich vom 5. bis zum 9. November öffentlich und lädt zum Hören und Diskutieren ein.

Vergeben werden fünf Auszeichnungen: der Preis “ARD PiNball” für die beste Produktion aus der freien Hörspielszene, zwei Preise für die Jüngsten, der “Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe” und der “Deutsche Kinderhörspielpreis” und – im Zentrum des Festivals – der “Deutsche Hörspielpreis der ARD” sowie der “ARD Online Award”, der Preis des Publikums. Dazu wurden von ARD und Deutschlandradio zehn Stücke eingereicht, die unter der Jury-Leitung von Jochen Hieber (FAZ) öffentlich diskutiert werden. Für die Publikumsabstimmung im Internet findet man die Hörspiele ab dem 21. Oktober unter radio.ARD.de

Wer nicht zum großen Hörspiel-Festival nach Karlsruhe reisen kann, hat Gelegenheit, einen der Höhepunkte im Radio zu verfolgen: die feierliche Preisverleihung live am Samstagabend aus dem Medientheater des ZKM. Erwartet werden Gewinner, Autoren, Regisseure, Schauspieler und weitere prominente Gäste zur Preisvergabe, zu Vorführungen und Gesprächen rund um das Hörspiel.

SWR2 extra: ARD Hörspieltage
Samstag, 08.11.2014, 21.05 Uhr, SWR2
 
 

 
Hörspieltipp: Der selige Herr Eisele
Mundarthörspiel von Peter Jochen Kemmer
Regie: Susanne Hinkelbein
(Produktion: SWR 2014)
Audio unter SWR.de/swr4/bw
Länge: ca. 50 Minuten

Die letzte Ruhestätte sollte ein Ort des himmlischen Friedens sein, tief unter der Erde, unberührt von menschlichen Irrungen und Wirrungen und fernab von kriminellen Nacht- und Nebelaktionen. Als Herr Eisele in eben einer solchen Ruhestatte begraben werden soll, wundern sich die Bestatter über den schweren Sarg, war der Herr zu Lebzeiten doch von zierlicher Gestalt. Kurzerhand öffnen die beiden den Deckel und bringen damit eine Reihe von mysteriösen Fragen zutage, denn statt Herrn Eisele liegen Sandsäcke in dem Sarg. Während der vermeintlich tote Herr Eisele von Frau Müller am Waldrand gesichtet wird und für einige Verwirrung sorgt, nimmt Kommissar Fritz Kienzle die Ermittlungen auf. Bald wird klar, dass dunkle Machenschaften die Totenruhe auf dem Friedhof stören und Herr Eisele kurzzeitig ins Jenseits gereist ist, um im Diesseits für Aufklärung zu sorgen. Wer´s glaubt, wird selig?

Ursendung
Samstag, 08.11.2014, 21.03 Uhr, SWR4
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger