lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 6. April 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
"SWR lesenswert": Denis Scheck im Gespräch mit Regisseur Klaus Buhlert
Denis Scheck spricht in der SWR-Büchersendung „lesenswert“ mit Regisseur und Bearbeiter Klaus Buhlert über das große SWR-Hörspielprojekt „Die Enden der Parabel“ nach dem Roman „Gravity’s Rainbow“ von Thomas Pynchon. Das Hauptwerk des mysteriösen amerikanischen Autors spielt am Ende des Zweiten Weltkriegs. Es führt hinunter in die Kanalisation Londons, zu futuristischen Computersystemen und einer Hauptfigur, bei der sich Erektionen als Frühwarnsystem herausstellen.

Am 17. und 18. April wird das Hörspiel „Die Enden der Parabel“ als 14-stündiges Radio-Event mit Denis Scheck als Moderator in SWR2 ausgestrahlt und ist anschließend eine Woche online verfügbar. Das Gespräch, das Scheck und Buhlert geführt haben, finden Sie ab sofort in der ARD Mediathek ...
Mehr
 

 
Hörspieltipp: S Geburtsverhör
Von Ursula Werdenberg
Mit: Sibylle Mumenthaler, Julian Koechlin, Urs Bihler, Michael Luisier u. v. a.
Musik: Elia Rediger
Regie: Päivi Stalder
Produktion: SRB 2018

Es ist die Geschichte der jungen Anna Weibel. Ihr Liebesglück mit dem Sohn des Gemeindepräsidenten dauert einen Sommer lang. Der Versuch der beiden, sich über gesellschaftliche Schranken hinwegzusetzten, scheitert. Sie treffen sich vor Gericht wieder: Anna muss sich einem "Geburtsverhör" unterziehen.
Das Hörspiel ist ein Zeitdokument über ein Tabu, das einen wahren Vorfall aus dem Jahr 1827 aufgreift. Es basiert auf einer Erzählung der Schweizer Autorin Linda Stibler und auf Gerichtsprotokollen aus dem Staatsarchiv Basel-Stadt. Geburtsverhöre wurden während der Geburt bei ledigen Müttern durchgeführt, um den Namen des Vaters herauszufinden, damit der Staat nicht für das uneheliche Kind aufkommen musste. Diese seelische und körperliche Foltermethode wurde bis Mitte des 19. Jahrhunderts vom Ehe- und Sittengericht angewandt und von der offiziellen Geschichtsschreibung tabuisiert. In vielen Gegenden der Schweiz galt diese Gerichtspraxis, die nur aufgrund der engen Zusammenarbeit zwischen weltlicher und kirchlicher Obrigkeit funktionierte.

Sonntag, 05. April 2020, 21:03 Uhr, 43´00 Min.
SWR4 BW Mundarthörspiel
 
 

 
Hörspieltipp: Jagd auf Tilla Fuchs
Hörspiel von Judith Kuckart
Frei nach Motiven der Novelle "Lady into Fox" von David Garnett
und dem Gedicht "Die Jagd" von Annette von Droste-Hülshoff
Mit: Bibiana Beglau und Bernhard Schütz
Komposition und Gesang: Dominique Dillon de Byington
Regie: Uli Lampen
(Produktion: SWR 2020 - Ursendung)

Auf einem verliebten Waldspaziergang geraten ein Mann und seine Frau, Tilla Fuchs, in die Nähe einer Jagd. Er geht voran und hat ein Gewehr. Sie läuft hinterher und hat Angst. Als er sich nach ihr umdreht, hat sie sich in einen Fuchs verwandelt. Mann und Füchsin kehren in ihr gemeinsames Leben zurück. Aber kann das gutgehen?

Sonntag, 05. April 2020, 18:20 Uhr, Ursendung, 70´00 Min.
SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Abpfiff
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Dominique Manotti
Aus dem Französischen von Andrea Stephani
Mit: Michael Rotschopf, Johann von Bülow, Jonas Minthe, Tilo Werner u. v. a.
Musik: Andreas Bick
Hörspielbearbeitung und Regie: Beatrix Ackers
(Produktion: NDR/SWR 2020)

An einem schönen Pariser Maimorgen fallen Schüsse. Vor einer Einkaufspassage sterben zwei Menschen. Ein Motorrad rast davon. Die Fährte führt ins Stadion des FC Lisle-sur-Seine, der um die Meisterschaft kämpft. Nicht gerade Daquins bevorzugtes Terrain. Doch der Commissaire ist nicht der Typ, der den Ball flach hält. Und das Flutlicht wirft trübe Schatten.
Dominique Manottis Noir-Krimis sind politisch brisant, entlarvend und zornig: eine Mischung aus journalistischer Dichte, schlaglichtartig verknappter Subjektivität und schnörkelloser Psychologie. "Abpfiff" bildet den Abschluss unserer Manotti-Reihe.

Freitag, 03. April 2020, 22:33 Uhr, Ursendung, 55´00 Min.
SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Die Welt ist, wofür ich sie halte
O-Ton-Hörspiel von Andreas Weiser
Musik und Regie: Andreas Weiser
(Produktion: hr 2004)

Wie ist zu antworten auf die Globalisierung der Wahrnehmung, die Gleichzeitigkeit der Ereignisse, die aber nicht real zu erleben ist im Zeitalter digitaler Kommunikationstechnologie? Hörspiel kann erzählen ohne Worte, erzählen über Klänge, Originaltöne, die die Wirklichkeit abzubilden meinen, aber sie künstlerisch eigentlich erst konstruieren. "Mein Mix-Computer ist hier der Mittler zwischen meinen Aufnahmen aus Brasilien, Afrika und irgendwo." Andreas Weiser

Donnerstag, 02. April 2020, 22:03 Uhr, 47´00 Min.
SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Das Pferd
Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Claude Simon
Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer
Mit: Jakob Diehl, Christian Redl, Timo Weisschnur, Lukas Hupfeld, Martin Engler u. a.
Musik: Steffen Schleiermacher
Hörspielbearbeitung und Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2018)

Eine finstere Regennacht während des Zweiten Weltkriegs. Hungrig, durstig, verstört vor Angst und Müdigkeit, beziehen der Erzähler und sein Regiment, französische Dragoner, Quartier in einem nordfranzösischen Dorf. Und werden Zeuge des langsamen Sterbens eines verletzten Armeepferdes. "Das Pferd", erstmals 1958 veröffentlicht, ist eine frühe Verarbeitung des Flandern-Materials, das Simon bis zu seinem großen Antikriegsroman "Die Straße in Flandern" beschäftigte. In diesem erinnert er an das militärische Desaster Frankreichs von 1940, das ihn als Kavalleristen beinahe das Leben gekostet hätte.

Sonntag, 29. März 2020, 18:20 Uhr, 68´00 Min.
SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: In der Falle
Von Rodney David Wingfield
Aus dem Englischen von Clemens Badenberg
Mit: Michael Degen, Karin Anselm, Gert Haucke, Günter Mack u. a.
Regie: Andreas Weber-Schäfer
(Produktion: SDR 1974)

In der Falle: ein Titel, der zu jeder Situation passt. Erst erschießt Judy im nächtlichen Wald einen Mann, dann sucht ihr umsichtiger Gatte nach der Tatwaffe und trifft in dieser gottverlassenen Gegend bereits auf die Polizei, dann leugnet Judy, im Wald gewesen zu sein, dann springt ein befreundeter Anwalt ein. Aber Inspektor Bishop lässt sich offenbar nur von einem beeindrucken: von seinen eigenen selbstironischen Kommentaren über seine persönliche Unzulänglichkeit - eine besonders perfide Art von Falle.
Die Hörspiele von Rodney David Wingfield gehören zu den unvergesslichen Krimiklassikern.

Freitag, 27.März 2020, 22:03 Uhr, 56´00 Min.
SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Das unbestechliche Muster der Ekstase
Von Friederike Mayröcker
Nach ihrem Text "Schubertiaden"
Mit: Friederike Mayröcker
Musikcollage und Regie: Otto Brusatti
(Produktion: ORF 2018)

Im Beethoven-Jahr 2020 greift dieses musikalisch-poetisches Hörstück über Franz Schubert: auf Texte der Grand dame der deutschsprachigen Lyrik zurück. In ihrem Text schlüpft Friederike Mayröcker sogar gelegentlich in Schuberts, ist dann aber wieder beobachtender Freund oder Familienmitglied, dann wieder eine heutige Empfindende, eingehüllt in Schubert-Musik.

Donnerstag, 26. März 2020, 22:03 Uhr, 48´00 Min.
SWR2 Hörspiel-Studio
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger