lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 11. Dezember 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspiele: Die weisse Frau
Kriminalhörspiel von Robert Hültner
Mit: Brigitte Hobmeier, Florian Karlheim u. a.
Musik zeitblom
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: BR 2017)
Audio unter radiotatort.ard.de

Als eine Frau aus Bruck am Inn behauptet, nachts in einem Waldstück ein Gespenst gesehen zu haben, zweifelt Dienstgruppenleiter Raab an ihrem Verstand. Kurz darauf wird die Nacht-Streife zu einem Verkehrsunfall beordert, dessen Verursacher berichtet, von einer plötzlich am Waldrand aufgetauchten, in ein weißes Totenhemd gehüllten Frau erschreckt worden zu sein. Senta und Rudi haben mit Übersinnlichkeit wenig am Hut. Ist es inszenierter Unfug, um abergläubische Zeitgenossen in Angst zu versetzen? Oder irrt in dem entlegenen Waldstück eine hilfsbedürftige, geistig behinderte Person umher? Als sie sich auf die Lauer legen, sehen sie eine Frau, die sich verdächtig verhält. Bei ihrer Vernehmung stellt sich heraus, dass die Geistererscheinungen tatsächlich etwas mit der Unfalltragödie zu tun haben, die sich vor 10 Jahren in dem Waldstück ereignet hat. Senta und Rudi müssen sich beeilen, um ein weiteres Verbrechen zu verhindern.

Freitag, 15.12.2017, 22:33 Uhr Ursendung, SWR2 Krimi
Samstag, 16.12.2017, 21:03 Uhr Zweitsendung SWR4 BW
Mehr
 

 
Hörspiele: Optium
Hörspiel nach dem gleichnamigen Künstlerbuch von Franz West
Komposition: Oliver Augst / Rüdiger Carl
Bearbeitung und Realisation: Oliver Augst
(Autorenproduktion für ORF 2016)

Franz West (1947 - 2012) zählte zu den bedeutendsten Bildenden Künstlern Österreichs. Er arbeitete als Bildhauer und Grafiker, erstellte Video-Installationen und führte Performances auf. „Otium“ ist sein einziges Schrift-Buch. Es erschien 1995 und enthält Gedankensplitter, Gesprächstranskriptionen mit befreundeten Künstlern und Texte in Gedichtform. Das Hörstück bedient sich dieses Materials für eine eigenständige Collage, die Wests künstlerisches Selbstverständnis, die Funktion des Kunstliedes von Beethoven, Wagner und Mahler für sein Oeuvre und nicht zuletzt sein ironisches Verhältnis zum Kunstmarkt spiegelt.

Donnerstag, 14.12.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspiele: Alexa
Hörspiel von Claudia Weber
Regie: Die Autorin

Valery will nur ein bisschen, und das unter Kontrolle haben: ein bisschen Gespräch, ein bisschen Ablenkung, ein bisschen auf andere Gedanken kommen, ein bisschen Spiegel, ein bisschen jemand anders. Ein bisschen Sehnsucht nach mehr, das aber kontrollierbar bleibt: Alexa. Das kleine Gerät zieht in ihren Haushalt ein und erfüllt den Raum mit 360° omnidirektionalem Klang, ausrichtbar und berechenbar. Alexa verfügt über Fernfeld-Spracherkennung und sagt Valery all das, was sie hören möchte. Und das Beste: Alexa kann man ausschalten. Valery ist hin und weg, und bald schon ist Alexa die Antwort auf jede ihrer Fragen. Doch worauf Valery zusteuert, merkt sie erst, als sie schon mittendrin steckt.

Dienstag, 12.12.2017, 19:05 Uhr Ursendung, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Medea
Nach Euripides
Aus dem Griechischen von Paul Martin
Mit: Sylvie Rohrer, Roland Koch, Elisabeth Orth, Alexandra Henkel u. a.
Komposition: Clemens Gadenstätter
Hörspielbearbeitung: Helmut Peschina
Regie: Alice Elstner
(Produktion: ORF 2016)

Vor mehr als 2400 Jahren geschrieben, zählt Euripides Fassung der Medea-Sage zu den wichtigen Texten der abendländischen Kultur.
"Mein Anliegen war es, die Hörspielfassung dieses antiken, immerwährend gültigen Stoffes sprachlich und sprechrhythmisch in eine zeitgenössische Form zu bringen, ohne das Archaische der euripideischen Tragödie zu verlieren." (Helmut Peschina)
"Ziel war es, sich den Ungeheuerlichkeiten des Textes zu nähern, indem Metallplatten brennen, seufzen, schreien, klagen, schlagen ..." (Clemens Gadenstätter)

Sonntag, 10.12.2017, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Der Schnäppchenbaum
Ein kurzes Weihnachtshörspiel von Matt Wand

Um sich den langgehegten Traum von einem Weihnachtsbaum zu erfüllen, begeben sich die Kinder einer ärmlichen Familie auf den langen Weg in die Großstadt. Doch als sie endlich am ersehnten Ort angekommen sind, wartet eine Überraschung auf sie.
Matt Wand arbeitet als Komponist, Musiker und Autor in Salford, England.

Samstag, 9.12.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum - Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Paradies der Ungeheuer
Die Malaussène-Trilogie (1)
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Daniel Pennac
Aus dem Französischen von Eveline Passet
Mit: Patrick Güldenberg, Lilith Häßle, Laura Maire, Nathalie Spinell, Linda Olsansky u. v. a.
Hörspielbearbeitung: Sabine Grimkowski
Musik: Stereo Total
Regie: Philippe Bruehl
(Produktion: SWR 2015)
Die Sendung finden Sie zum Nachhören unter: SWR.de/swr2/hoerspiel

Von Beruf ist Benjamin Malaussène Sündenbock. Aber auch großer Bruder und Ernährer zahlreicher Halbgeschwister: Die ganze Sippschaft wohnt in einem alten Laden im bunten Pariser Stadtteil Belleville. Väter gibt es nicht, und Maman ist ständig in Liebesabenteuern unterwegs. Benjamin arbeitet in einem großen Pariser Kaufhaus in der Reklamationsabteilung, hält für alle Pannen seinen Kopf hin. Aber man will ihm noch mehr anhängen: eine Serie geheimnisvoller Bombenexplosionen im Kaufhaus. Doch die Ermittlungen des Kriminalkommissars Coudrier führen in eine andere Richtung. Benjamin könnte aufatmen, wenn nicht zu Hause dauernd etwas schief ginge: Jeremy bastelt in der Schule erfolgreich eine Bombe, Louna kriegt Zwillinge, Julius der Hund erleidet seinen ersten epileptischen Anfall. Und in all dem Trubel verliebt sich Benjamin unsterblich in die überwältigende Journalistin "Tante Julia".
Pennacs "Saga Malaussène" ist in Frankreich seit über 30 Jahren Kult.

Freitag, 8.12.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Krimi

(Teil 2, Freitag, 12. Januar, 22.03 Uhr)
 
 

 
Hörspieltipp: Den Kopf hinhalten
Hörspiel von Klaus Buhlert
Nach Motiven des Drehbuchs "Engel aus Eisen" von Thomas Brasch
Mit: Matthias Walter, Thomas Thieme, Astrid Meyerfeldt, Max Raabe u. a.
Musik und Regie: Klaus Buhlert
(Produktion: DLF 2000)

Angespannte Nerven in einer unberechenbaren und bedrohlichen Zeit, Flugzeuge mit ohrenbetäubendem Lärm über der Stadt während der Berliner Blockade 1948 durch das sowjetische Militär. Ein Mann namens Gladow geht zurück ins Kinofoyer, die Kasseneinnahme verschwindet in seiner Manteltasche, der Lärm der Rosinenbomber übertönt die Schreie der Kassiererin. Der Wochenschau-Kommentator dankt den amerikanischen Piloten - die Nachkriegszeit war eine wilde Zeit, die Anarchie, Gewalt und Utopie zuließ, aber auch die Todesstrafe. Bis dann sich die Systeme für Jahrzehnte verhärteten.
1949 wird der junge Werner Gladow mit seiner Bande festgenommen. Diebstähle, Raubüberfälle, auch Morde gehen auf ihr Konto. Die Urteile vom April 1950: dreimal Todesstrafe durch das Fallbeil, lebenslängliche und mehrjährige Freiheitsstrafen. Die Todesurteile wurden im Dezember 1950 in Frankfurt/Oder vollstreckt

Freitag, 7.12.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Galapagos - Kreuzblende
Hörstück von Antje Vowinckel
Mit: Frank D. Steinheimer (Ornithologe)
Komposition und Realisation: Antje Vowinckel
(Produktion: SWR 2017)
Audio als Download unter SWR.de/swr2/hoerspiel

Als Charles Darwin 1835 die Galapagos-Inseln bereiste, ließ er sich eine gute Gelegenheit entgehen, Beweismaterial für seine Evolutions-Theorie zu sammeln.
Denn anhand der Finken - die inzwischen nach ihm benannt sind, obwohl er selbst sie kaum beachtete - kann man auf den kargen Inseln exemplarisch die Anpassung der Lebewesen an ihre Umwelt zeigen. Mittlerweile haben zahlreiche Wissenschaftler die Beweisarbeit in Jahrzehnten mühevoller Kleinarbeit nachgeholt. Sämtliche Vögel einer Insel wurden mit Ringen versehen und über mehrere Jahre beobachtet. Dabei sorgten einzelne Vögel für Überraschungen, denn nicht nur Nahrung und Wetter spielten eine entscheidende Rolle. Ein unbekannter Gesang tauchte auf und mischte die Populationen durcheinander ...
Die Klangebene widmet sich eben diesen Stimmen, folgt musikalischen Prinzipien und schafft eine Projektionsfläche für die eigenen Vorstellungen zur Evolutionsgeschichte.

Dienstag, 5.12.2017, 23:03 Uhr Ursendung, SWR2 Ars acustica
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger