lesen-oder-vorlesen.de
Dienstag, 28. Mai 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Schall und Wahn (3/4) Jason Compson junior – Karfreitag, 6.4.1928
Nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner
Komposition: Pierre Oser
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler
Mit: Christoph Franken, Maya Morgeneyer, Elisa Schlott, Lionel Jenkins, Johannes Nussbaum, Judith Engel, Sylvester Groth, Till Voeckler, Robert Dölle, Nicole Heesters, Christian Redl, Laurids Schürmann, Nuri Koriat-Singer u. a.
(Produktion: SWR 2024 - Premiere)

Im dritten Teil wird der Zerfall der ehemals bedeutenden Südstaatenfamilie Compson im Bundesstaat Mississippi aus der Perspektive Jason Compsons erzählt, dem Drittältesten, der nach dem Tod seines Vaters die Rolle des Hausherrn übernommen hat. Am 6. April 1928 investiert Jason glücklos in Aktien und entwendet heimlich das Geld, mit dem seine vertriebene Schwester Caddy ihre im Haus lebende Tochter Quentin unterstützt. Jason fühlt sich vom Schicksal und von seiner Familie ungerecht behandelt und rächt sich durch Boshaftigkeit.

Sonntag, 26. Mai 2024, 18:20 Uhr
SWR2 Hörspiel

(Teil 4: Dilsey, Donnerstag, 30. Mai, 18.20 Uhr)
 
 

 
Hörspieltipp: „Achim Freyer trifft Don Giovanni am Checkpoint Charlie“
Hörstück von Alvin Curran
(Produktion: Deutschlandfunk Kultur/SWR 2022)

Achim Freyer prägt seit über 50 Jahren die Theaterwelt - als Regisseur, Maler, Bühnen- und Kostümbildner. Ähnlich umtriebig zeigt sich der Komponist und Klangkünstler Alvin Curran. Er zeichnet nun das akustische Porträt einer langjährigen Freundschaft.

Samstag, 25. Mai 2024, 23:03 Uhr
Ohne Limit – ars acustica (bis 2 Uhr)
 
 

 
Hörspieltipp: Shikimicki
Von Dominik Bernet
Mit: Karin Pfammatter, Julian A. Schneider, Marie Löcker u. a.
Regie: Mark Ginzler
(Produktion: SRF 2024)

Near-Future-Krimi im Alpenstaat. Laura Martinis Kampf gegen den Überwachungsstaat geht weiter. Ein Whistleblower führt sie ins Epizentrum der Macht. In der Metropole Zürich herrscht das Swiss Health Institute (SHI), hochgerüstet mit der neuesten Generation KI. Hilfssheriff Emil hält im Outlog verzweifelt die Stellung. Durch Hinweise aus den "Albedo-Files" führen Lauras Ermittlungen nicht nur in die stickigen Niederungen des Zürcher Prekariats, sondern auch in die wohltemperierte und elitäre Parallelwelt der im wörtlichen Sinne "oberen Zehntausend". Dort regiert nicht nur Geld, sondern auch und vor allem künstliche Intelligenz. Und die scheint Laura nicht besonders wohlgesonnen zu sein …

Samstag, 25. Mai 2024, 19:04 Uhr
Krimi (ARD Radio Tatort)
 
 

 
Hörspieltipp: Schall und Wahn (2/4) Quentin – Donnerstag, 02. Juni 1910
Nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner
Komposition: Pierre Oser
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler
Mit: Johannes Nussbaum, Lionel Jenkins, Sylvester Groth, Judith Engel, Elisa Schlott, Maya Morgeneyer, Nicole Heesters, Carl Herten, Patrick Güldenberg, Sebastian Urzendowsky u. a.
(Produktion: SWR 2024 - Premiere)

Literaturnobelpreisträger William Faulkner macht in seinem 1929 veröffentlichten Roman den Zerfall einer Südstaatenfamilie anhand einer fragmentarischen Erzählweise geradezu schmerzhaft erfahrbar. Der zweite Teil schildert den Ablauf des 2. Juni 1910 aus der Sicht des ältesten Sohnes, des depressiven Quentin. Lebensweisheiten seines Vaters kommen ihm in den Sinn, ebenso die Erinnerung an die Hochzeitsfeier seiner Schwester Caddy. In seiner Phantasie bezichtigt sich Quentin eines inzestuösen Verhältnisses zu ihr. Am Ende des Tages wird er sich im Fluss ertränken.

Pfingstmontag. 20. Mai 2024, 18:20 Uhr
SWR2 Hörspiel

(Teil 3: Jason Compson junior, Sonntag, 26. Mai, 18.20 Uhr)
 
 

 
Hörspieltipp: Die Fahrt der Argonauten (4/4) | Die Flucht
Von Katrin Zipse
Nach der griechischen Sage von Apollonios von Rhodos
Übersetzt von Paul Dräger
Mit: Stephanie Eidt, Linda Blümchen, Julia Windischbauer, Steffen Siegmund, Joscha Eißen, Matthias Leja, Sebastian Schwab, Simon Schwan u. v. a.
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2021)

Der letzte Teil schildert die Flucht vor dem kolchischen König. Die Rückreise nach Griechenland wird zur Irrfahrt für die Argonauten und verschlägt sie bis in die libysche Wüste. Aktuelle Themen wie die Notwendigkeit, aus einem Land zu fliehen, aber auch die Angst vor Fremden und der Fremde sind in der "Fahrt der Argonauten" allgegenwärtig. Die Flucht des Phrixos auf dem goldenen Hammel, der schließlich als Goldenes Vlies in Kolchis endet, ist der Auslöser der Geschichte, die Flucht der Griechen vor dem zornigen kolchischen König markiert das Ende. Was kann Zeus, der Gott der Flüchtlinge, tun?

Pfingstmontag, 20. Mai 2024, 14:04 Uhr
Spielraum - Hörspiel
 
 

 
Hörspieltipp: Schall und Wahn (1/4) Benjy – Karsamstag, 07. April 1928
Nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner
Komposition: Pierre Oser
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler
Mit: Christoph Franken, Maya Morgeneyer, Elisa Schlott, Lionel Jenkins, Johannes Nussbaum, Judith Engel, Sylvester Groth, Till Voeckler, Robert Dölle, Nicole Heesters, Christian Redl, Laurids Schürmann, Nuri Koriat-Singer u. a.
(Produktion: SWR 2024 - Premiere)

Aus vier Perspektiven wird in einer komplexen Erzählstruktur der Zerfall der Südstaatenfamilie Compson geschildert. Im ersten Teil wird Karsamstag, der 7. April 1928 im fragmentierten Bewusstseinsstrom des geistig behinderten Benjy abgebildet. Kurze Szenen aus verschiedenen Phasen seines Lebens sind untrennbar miteinander verwoben. Und immer ist Caddy dabei: wie sie ihm erklärt, dass sein Name von Maury zu Benjy verändert wurde, wenn sich die Geschwister streiten, wenn sie als Kinder zu Bett gebracht werden. Caddy legte sich zu ihm. Das ist Benjys letzte Erinnerung vor dem Einschlafen.

Sonntag, 19. Mai 2024, 18:20 Uhr
SWR2 Hörspiel

(Teil 2: Quentin, Pfingstmontag, 20. Mai 2024, 18.20 Uhr)
 
 

 
Hörspieltipp: Die Fahrt der Argonauten (3/4) | Die Aufgabe
Von Katrin Zipse
Nach der griechischen Sage von Apollonios von Rhodos
Übersetzt von Paul Dräger
Mit: Stephanie Eidt, Linda Blümchen, Julia Windischbauer, Steffen Siegmund, Joscha Eißen, Matthias Leja, Sebastian Schwab, Simon Schwan u. v. a.
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2021)

Die 3. Folge spielt in Kolchis. Die Königstocher Medea hat sich durch den Pfeil des Eros in Iason verliebt und steht im Konflikt zwischen den Geboten ihres Vaters und dem Tribut, den ihre Liebe fordert. Denn der kolchische König verlangt von Iason Unmögliches, um das Goldene Vlies zu erlangen. Nur mit Medeas Hilfe schafft es Iason, die Aufgaben zu erfüllen. Als Aietes sich dennoch weigert, ihm das Goldene Vlies zu überlassen, stiehlt Iason es. Medea landet am Strand von Griechenland; keine Königstochter mehr, sondern eine Geflüchtete an einem fremden Meeresufer, die auf Duldung hoffen muss.

Sonntag, 19. Mai 2024, 14:04 Uhr
Spielraum - Hörspiel

(Teil 4: Die Flucht, Pfingstmontag, 20. Mai 2024, 14.04 Uhr)
 
 

 
Hörspieltipp: Sweet Paris Reloaded | Transport eines nicht existenten Ortes (bis
Sweet Paris Reloaded
Hörstück von Alfred 23 Harth und Peter Fey
Unter Verwendung der Paris-Briefe von Wolf Pehlke aus den Jahren 1989/90
Mit: Wolfram Koch, Julia Mantel und Nicole Van den Plas sowie im Original-Ton von 1990: Rebecca Pauli
Musik: Alfred 23 Harth (Reeds, Noise, Field-Recordings)
Peter Fey (Keyboards, Schlagzeug)
Nicole Van den Plas (Klavier und Orgel)
Ton und Technik: Peter Fey
Komposition und Hörspielbearbeitung: Alfred 23 Harth und Peter Fey
Regie: Peter Fey
(Produktion: SWR 2021)

anschließend ca. 0.15 Uhr
Transport eines nicht existenten Ortes
O-Ton-Hörstück von Alfred 23 Harth und Peter Fey
Mit: Alfred 23 Harth: Holz- und Blechblasinstrumente
Peter Fey: Elektronics und Sampler
Sowie im Originalton Vollrad Kutscher, Ottmar Hörl, Walter E. Baumann, Erzsebeth Csendesi, Thomas Roth und Rochus Kowallek
Komposition: Alfred 23 Harth und Peter Tomas Fey
Konzept und Regie: Alfred Harth
(Autorenproduktion aus dem Jahr 1988)

In "Sweet Paris Reloaded" geht es um den in Baden-Baden geborenen, 2013 in Karlsruhe verstorbene bildende Künstler Wolf Pehlke. Seine Briefe aus Paris von 1990 an den Jazz-Musiker Alfred Harth erzählen vom Alltagsleben Pehlkes und umkreisen existenzielle Grenzsituationen in der Großstadt. Das Duo Fey und Harth nutzte die Briefe für ein musikalisches Projekt, durch das die damalige persönliche künstlerische Sinnsuche zu einer allgemeinen literarischen Reflexion über das Verhältnis von Kunst und Leben wird.
Im O-Ton-Hörstück "Transport eines nicht existenten Ortes" erzählen bildende Künstler von der Abhängigkeit ihres Schaffens vom Wohnort.

Samstag, 18. Mai 2024, 23:03 Uhr
Ohne Limit – Hörspiel (bis 2 Uhr)
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 
323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2024 B. Jäger