lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 20. Januar 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Bibliotheken

 
Wegen Corona: Stadtbibliothek Freiburg bleibt geschlossen
Rückgabe von Büchern und Medien nicht möglich
Mehr digitale und virtuelle Angebote denn je

Die Hauptstelle am Münsterplatz, die Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald, die Mediothek im Rieselfeld sowie der Bücherbus sind bis einschließlich Samstag, 30. Januar, geschlossen.

Die Rückgabe von Medien ist in dieser Zeit leider nicht möglich. Ausgeliehene Medien können online (www.stadtbibliothek.freiburg.de), telefonisch unter 0761/201-2207 (Di bis Fr 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr) oder per E-Mail an stadtbibliothek@freiburg.de verlängert werden. Mahngebühren entstehen während der Schließzeit nicht.

Der Lieferservice „Bücher für Kinder“ besteht weiterhin. Weitere Angebote sind in Vorbereitung und werden über die Website der Stadtbibliothek (siehe unten) kommuniziert.

Unter der Überschrift „Digitale Bibliothek“ hält die Stadtbibliothek zahlreiche virtuelle Angebote bereit:
Die mobile Bibliothek Onleihe für unterwegs und zuhause bietet mit rund 20.000 Medien ein breites Spektrum an eBooks, eAudios, eMagazines, ePapers, eVideos und eLearning.
Der Filmdienst Filmfriend führt deutsche Klassiker ebenso wie internationales Arthouse-Kino, anspruchsvolle Dokumentationen und Kinderserien.
Die Musikstreaming-Dienste Naxos Music Library, Naxos Music Library Jazz und Freegal bedienen die Bandbreite von Klassik über Jazz bis zu populärer Musik.
Zugang zu Zeitungen, Zeitschriften und Wirtschaftsinformationen bietet die Rechercheplattform Genios eBib.

Für alle digitalen Dienste können sich Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek über das Internetportal mit ihrer Bibliotheksausweisnummer und ihrem Passwort anmelden und direkt mit dem Streamen beginnen. Wer noch keinen Stabi-Ausweis besitzt, kann sich über die Website der Stadtbibliothek selbst registrieren.

Auf dem neuen Portal ist jetzt auch die Bezahlung per ePayment möglich. Gebühren können dezentral per Paypal, Kreditkarte oder Giropay bezahlt werden. Die Freischaltung zur neuen Jahresgebühr ist weiterhin notwendig, sofern keine Dauermitglied-schaft per SEPA-Mandat vorliegt, kann jedoch per Telefon oder Email erfolgen.
Mehr
 

 
Medien-Abholservice in der Stadtbibliothek Karlsruhe
Nutzerinnen und Nutzer kommen kontaktlos an ihre Bestellung

Im Rahmen der Corona-Landesverordnung bietet die Stadtbibliothek ab sofort einen kontaktlosen Abholservice click&collect an. Nachdem eine widersprüchliche Darstellung in der Verordnung final geklärt wurde, können Öffentliche Bibliotheken Bürgerinnen und Bürgern ein Abholangebot machen.

Die Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus, die Kinder- und Jugendbibliothek sowie alle Stadtteilbibliotheken stellen "Medien To Go" bereit. Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek können von Montag bis Freitag im Zeitraum 9 bis 17 Uhr per E-Mail (bestellservice@kultur.karlsruhe.de) oder Telefon (0721/133-4258) den Service erreichen. Es müssen Name, Bibliotheksausweisnummer, Telefonnummer oder E-Mailadresse angegeben werden.

Nach der Bereitstellung der bestellten Medien erhalten Kundinnen und Kunden eine Nachricht mit den Abholmodalitäten. Die Recherche ist im Online-Katalog möglich. Die maximal zehn Medien werden auf das Leserkonto ausgeliehen und stehen dann zu einem vereinbarten Termin in der jeweiligen Bibliothek im Eingangsbereich kontaktlos zur Abholung bereit.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Wie funktioniert eine Datenbrille?
Kinder- und Jugendbibliothek bietet Online-Workshop an

Wie funktioniert eine Datenbrille und was versteht man unter "Augmented Reality"? Für Mädchen und Jungen ab 14 Jahren bieten die Kinder- und Jugendbibliothek und der Karlsruher Bezirksverein Deutscher Ingenieure am Montag, 4. Januar, von 14 bis 18 Uhr den digitalen Workshop "Programmieren einer Augmented Reality-Datenbrille"an.

Mithilfe einer selbstaufgebauten Datenbrille aus Fischertechnik können sie sich mit Optik, Elektronik und Programmierung vertraut machen und werden zum Ausprobieren angeleitet. Nötig sind lediglich ein Computer mit Maus, Tastatur, Internetzugang, Headset/Mikrofon und Lautsprecher sowie ein freier USB-Anschluss.

Teilnehmen kann, wer Mitglied der Jugendbibliothek ist und dort an der Auskunft einen der Bausätze ausleiht. Anmeldungen nimmt die Bibliothek per E-Mail an jugendbibliothe@kultur.karlsruhe.de entgegen.
Mehr
 

 
Stadtbibliothek Freiburg wegen Corona geschlossen
Rückgabe von Büchern und Medien nicht möglich
Mehr digitale und virtuelle Angebote denn je

Die Stadtbibliothek ist von Mittwoch, 16. Dezember, bis einschließlich Samstag, 9. Januar geschlossen. Diese Entscheidung wurde wegen der Corona-Situation getroffen. Sie gilt für die Hauptstelle der Stadtbibliothek am Münsterplatz, die Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald, die Mediothek im Rieselfeld und den Bücherbus.

Eine Rückgabe von Medien ist nicht möglich. Ausgeliehene Medien können online unter www.stadtbibliothek.freiburg.de oder telefonisch unter Tel. 0761/201-2207 (dienstags bis freitags 10 bis 13 Uhr) oder per Email an stadtbibliothek@freiburg.de verlängert werden. Mahngebühren entstehen während der Schließzeit nicht.

Der Lieferservice „Bücher für Kinder“ besteht weiterhin. Weitere Angebote sind in Vorbereitung und werden über die Website der Stadtbibliothek (siehe unten) kommuniziert.

Unter der Überschrift „Digitale Bibliothek“ hält die Stadtbibliothek zahlreiche virtuelle Angebote bereit:
Die mobile Bibliothek Onleihe für unterwegs und zuhause bietet mit rund 20.000 Medien ein breites Spektrum an eBooks, eAudios, eMagazines, ePapers, eVideos und eLearning.
Der Filmdienst Filmfriend führt deutsche Klassiker ebenso wie internationales Arthouse-Kino, anspruchsvolle Dokumentationen und Kinderserien.
Die Musikstreaming-Dienste Naxos Music Library, Naxos Music Library Jazz und Freegal bedienen die Bandbreite von Klassik über Jazz bis zu populärer Musik.
Zugang zu Zeitungen, Zeitschriften und Wirtschaftsinformationen bietet die Rechercheplattform Genios eBib.

Für alle digitalen Dienste können sich Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek über das Internetportal mit ihrer Bibliotheksausweisnummer und ihrem Passwort anmelden und direkt mit dem Streamen beginnen. Wer noch keinen Stabi-Ausweis besitzt, kann sich über die Website der Stadtbibliothek selbst registrieren.

Auf dem neuen Portal ist jetzt auch die Bezahlung per ePayment möglich. Gebühren können dezentral per Paypal, Kreditkarte oder Giropay bezahlt werden. Die Freischaltung zur neuen Jahresgebühr ist weiterhin notwendig, sofern keine Dauermitgliedschaft per SEPA-Mandat vorliegt, kann jedoch per Telefon oder Email erfolgen.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Spielerisch programmieren lernen
Kinder- und Jugendbibliothek bietet am 15. Dezember eMalRob Online-Kurs

Die Kinder- und Jugendbibliothek und der Karlsruher Bezirksverein Deutscher Ingenieure bieten am Dienstag, 15. Dezember, von 16 bis 19 Uhr einen eMalRob Kurs für Jungen und Mädchen ab 14 Jahren an. Die eigens für Kinder entwickelte grafische Sprache Cody++ ermöglicht den spielerischen Einstieg in die Programmierwelt. Mithilfe einzelner Puzzlestücke lässt sich ein Roboter instruieren, dem man dann beim Malen zusehen kann. Pandemiebedingt wird ein vollständiger Online-Kurs über Microsoft Teams angeboten. Studenten der Hochschule Karlsruhe unterstützen bei Problemen und Fragen.

Die Anmeldung erfolgt per Mail an jugendbibliothek@­kultur.karlsruhe.de. Die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme sind zu finden unter
www.hit-karlsruhe.de/hit-info/info-ws20/eM-Rem/0414Anhang.html.
Mehr
 

 
Neues aus der Stadtbibliothek Freiburg
Mitteilungen für Kalenderwoche 49 (2. Dezember)

Mittwoch, 2. Dezember, 10 bis 12 Uhr
Onleihe- und IT-Sprechstunde im Regiocafé der Stadtbibliothek
Bei Fragen rund um die Onleihe der Stadtbibliothek und Hilfe bei den entsprechenden Einstellungen auf dem eigenen Tablet oder EReader helfen die IT-Scouts der Stadtbibliothek weiter. Die nächste Onleihe- und IT-Sprechstunde findet am Mittwoch, 2. Dezember, von 10 bis 12 Uhr im Regiocafé der Stadtbibliothek am Münsterplatz 17, statt. Bei diesem Termin gelten die Hygiene- und Abstandsregeln der aktuellen Corona-Verordnung. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten im November-Lockdown
Wie mit PM am 4. November mitgeteilt, hat die Stadtbibliothek auf Schichtbetrieb ihrer Mitarbeitenden umgestellt. Sie verkürzt daher die Öffnungszeiten in der Hauptstelle am Münsterplatz wie folgt:
Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr.
Die Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald sowie die Mediothek im Rieselfeld behalten die alten Öffnungszeiten.
Der Bücherbus fährt mit dem bisherigen eingeschränkten Fahrplan.
Mehr
 

 
Neues aus der Stadtbibliothek Freiburg
Mitteilungen für Kalenderwoche 48 (25. November)

Mittwoch, 25. November, 10 bis 12 Uhr
Onleihe- und IT-Sprechstunde im Regiocafé der Stadtbibliothek
Bei Fragen rund um die Onleihe der Stadtbibliothek und Hilfe bei den entsprechenden Einstellungen auf dem eigenen Tablet oder E-Reader helfen die IT-Scouts der Stadtbibliothek weiter. Die nächste Onleihe- und IT-Sprechstunde findet am Mittwoch, 25. November von 10 bis 12 Uhr im Regiocafé der Stadtbibliothek am Münsterplatz 17, statt. Bei diesem Termin gelten die Hygiene- und Abstandsregeln der aktuellen Corona-Verordnung. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten im November-Lockdown
Wie mit PM am 4. November mitgeteilt, hat die Stadtbibliothek auf Schichtbetrieb ihrer Mitarbeitenden umgestellt. Sie verkürzt daher die Öffnungszeiten in der Hauptstelle am Münsterplatz wie folgt:
Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr,
Samstag 10 bis 13 Uhr.
Die Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald sowie die Mediothek im Rieselfeld behalten die alten Öffnungszeiten.
Der Bücherbus fährt mit dem bisherigen eingeschränkten Fahrplan.
Mehr
 

 
Neues aus der Stadtbibliothek Freiburg
Mitteilungen für Kalenderwoche 47 (17. und 18. November)

Dienstag, 17. November
Hauptstelle am Dienstag, 17. November, geschlossen
Die Hauptstelle der Stadtbibliothek am Münsterplatz 17 ist am Dienstag, 17. November, geschlossen. Im Publikumsbereich werden Regale ausgetauscht und umgebaut. Die Zweigstellen in Haslach, Mooswald und Rieselfeld sind geöffnet, auch der Bücherbus fährt.

Mittwoch, 18. November, 10 bis 12 Uhr
Onleihe- und IT-Sprechstunde im Regiocafé der Stadtbibliothek Bei Fragen rund um die Onleihe der Stadtbibliothek und Hilfe bei den entsprechenden Einstellungen auf dem eigenen Tablet oder EReader helfen die IT-Scouts der Stadtbibliothek weiter. Die nächste Onleihe- und IT-Sprechstunde findet am Mittwoch, 18. November von 10 bis 12 Uhr im Regiocafé der Stadtbibliothek am Münsterplatz 17, statt. Bei diesem Termin gelten die Hygiene- und Abstandsregeln der aktuellen Corona-Verordnung. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten im November-Lockdown
Seit 4. November hat die Stadtbibliothek auf Schichtbetrieb ihrer Mitarbeitenden umgestellt. Sie verkürzt daher die Öffnungszeiten in der Hauptstelle am Münsterplatz wie folgt:
Dienstag bis Freitag 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, Samstag 10 bis 13 Uhr.
Die Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald sowie die Mediothek im Rieselfeld behalten die alten Öffnungszeiten.
Der Bücherbus fährt mit dem bisherigen eingeschränkten Fahrplan.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 


Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger