lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 19. Oktober 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Bibliotheken

 
Karlsruhe: Pflege zu Hause organisieren
Vortrag der Verbraucherzentrale in der Stadtbibliothek

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Wissen am Donnerstag" informiert die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg am Donnerstag, 26. Oktober, um 17 Uhr im Ständehaussaal der Stadtbibliothek über das Thema "Pflege zu Hause organisieren".

Zwar gibt es in Deutschland ansässige und von der Pflegekasse zugelassene Dienste mit 24-Stunden-Pflege, weil diese Qualität aber ihren Preis hat und nicht jeder Pflegebedürftige rund um die Uhr eine Fachkraft benötigt, boomt das Geschäft mit Hilfskräften aus Osteuropa. Seit dem 1. Juli 2015 gilt für alle osteuropäischen EU-Beitrittsstaaten die sogenannte Arbeitnehmerfreizügigkeit. Bürger aus den Mitgliedsstaaten dürfen somit wie deutsche Arbeitskräfte von einem deutschen Haushalt angestellt werden, ohne dass eine Erlaubnis der Arbeitsagentur benötigt wird.

Der Vortrag informiert, worauf Angehörige achten sollten, wenn sie eine 24-Stunden-Pflege selbst oder mit einer Agentur organisieren müssen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Mehr
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 16. bis 22. Oktober
Dienstag, 17. Oktober, 15.30 Uhr
Herbstzeit – Vorlesezeit
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 17. Oktober, um
15.30 Uhr, lustige, spannende oder auch nachdenkliche
Geschichten. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 17. Oktober, 20 Uhr
Ausstellungseröffnung „Marina Zwetajewa“ (Stadtbibliothek)
Im Rahmen der Russischen Kulturtage „Spurensuche – 100 Jahre
Russische Revolution“ zeigt die Stadtbibliothek zwei Ausstellungen
über die Dichterin Marina Zwetajewa: Die Ausstellung wurde vom
Zwetajewa-Gedenkmuseum in Bolschewo in Zusammenarbeit mit
der Stadtbibliothek Freiburg konzipiert und präsentiert Etappen des
Lebens der Dichterin. Dazu hat die Freiburger Künstlerin Olga
Makarova acht Graphiken zu Zwetajewa-Gedichten geschaffen. Zur
Eröffnung der Ausstellungen am Dienstag, 17. Oktober, 20 Uhr, lädt
die Stadtbibliothek am Münsterplatz herzlich ein. Die Schauspielerin
Renate Obermaier beleuchtet anhand von Gedichten,
Tagebuchnotizen und Briefen Stationen von Zwetajewas Lebensweg
und Lebenskampf. Die Originalfassungen der Gedichte werden von
der Übersetzerin Oksana Gutina gelesen. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 18. Oktober, 16 Uhr
Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Mooswald)
Vorlesepatin Beate Düe liest für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige
Geschichten in der Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr.
21, am Mittwoch, 18. Oktober, um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 18. Oktober, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 18. Oktober, um 17 Uhr in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 20. Oktober, 14.30 Uhr
Bibliobus aus Mulhouse (Münsterplatz)
Am Freitag, 20. Oktober, kommt der Bibliobus aus Mulhouse nach
Freiburg. Auf dem Münsterplatz vor der Stadtbibliothek bietet er von
14.30 bis 16.30 Uhr Bücher, Zeitschriften und Hör-CDs in
französischer Sprache. Für die Ausleihe genügt der gültige Ausweis
der Stadtbibliothek Freiburg.

Freitag, 20. Oktober, 15.30 Uhr
Freitagsbasteln (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Am Freitag, 20. Oktober, um 15.30 Uhr findet in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, Basteln für
Kinder ab 4 Jahren statt. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 20. Oktober, 15 Uhr
„Altershalber“: Lesung mit Heinz Spagl (Stadtbibliothek)
Die Sammlung „Altershalber“ birgt gleichsam zur Vorbereitung mehr
als 300 alters- und lebensweise Gedichte von 120 Dichterinnen und
Dichtern. Von bekannten, unbekannten und vergessenen. Von
uralten, alten und jungen. In der Reihe „Nachmittags um Drei“ liest
der Freiburger Schauspieler Heinz Spagl am Freitag, 20. Oktober,
um 15 Uhr in der Stadtbibliothek am Münsterplatz eine Auswahl
davon. In Kooperation mit dem Stadtseniorenrat. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 21. Oktober, 11 Uhr
Italienische Vorlesestunde für Kinder (Stadtbibliothek)
Für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren lesen Mitglieder des Centro
Culturale Italiano am Samstag, 21. Oktober, um 11 Uhr in der
Stadtbibliothek am Münsterplatz aus italienischen Kinderbüchern.
Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Veranstaltungstipps der Freiburger Museen von 9. bis 15. Oktober
Augustinermuseum

Kunstpause
„Franz Xaver Winterhalter: Maler des Adels“ lautet das Thema
einer Kurzführung mit Tilmann von Stockhausen am Mittwoch, 11.
Oktober, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz.
Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5
Euro.

Orgelkonzert

Studierende der Musikhochschule Freiburg spielen am Samstag,
14. Oktober, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel
im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Das Konzert kostet
den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Steckenpferd Kunst
Freiburger Bürgerinnen und Bürger der Gruppe „Steckenpferd
Kunst“ erläutern regelmäßig Werke des Augustinermuseums am
Augustinerplatz. Am Sonntag, 15. Oktober, um 11 Uhr widmet sich
Helen Regel dem Thema „Tafelbilder des 15. Jahrhunderts“. Die
Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5
Euro.

Museum für Neue Kunst

Gespräch über Rudolf Großmann

Zu „kunst:dialogen zu Rudolf Großmann“ laden Mitglieder des
Fördervereins am Dienstag, 10. Oktober, um 15 Uhr ins Museum
für Neue Kunst, Marienstraße 10a, ein. Die Teilnahme kostet 3
Euro, ermäßigt 2 Euro.

Rundgang durch die neue Schau
Eine Führung durch die neue Sonderausstellung „In guten und in
schlechten Zeiten. Wie was bleibt“ findet am Sonntag, 15.
Oktober, um 15 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße
10a, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro; dazu kommt der Eintritt
von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Museum für Stadtgeschichte

Freiburger Kurzgeschichten
„Ein barockes Künstlerhaus“ lautet das Thema einer Kurzführung
im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, am Freitag, 13.
Oktober, um 12.30 Uhr. Die Teilnahme kostet den regulären
Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Bildung für Mädchen: Kloster Adelhausen
Das Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, lädt am
Sonntag, 15. Oktober, um 12 Uhr zur Führung durch die
Ausstellung „Bildung für Mädchen. Adelhausen: Kloster –
Schulfonds – Stiftung 1867 – 2017“. Die Teilnahme kostet 2 Euro;
zuzüglich Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Archäologisches Museum Colombischlössle

Vom Tod ins Jenseits – Kultur trifft Natur
Eine Kombi-Führung durch die beiden Ausstellungen „Versorgt
fürs Jenseits” und „Todsicher? Letzte Reise ungewiss” bieten das
Archäologische Museum Colombischlössle und das Museum
Natur und Mensch am Samstag, 14. Oktober, um 14 Uhr an. Start
ist im Colombischlössle, Rotteckring 5. Wer teilnehmen möchte,
zahlt 3 Euro; zuzüglich Eintritt von 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Museum Natur und Mensch

Pilzberatung
Pilzsammlerinnen und -sammler können ihre Funde am Montag,
9. Oktober, von 16 bis 18 Uhr im Museum Natur und Mensch,
Gerberau 32, Experten vorlegen. Die Teilnahme kostet 3 Euro.

Vortrag: Mexikanische Traditionen zum Tod
Über das Thema „Die Toten zu Besuch bei den Lebenden – eine
faszinierende mexikanische Tradition“ spricht Dr. Anne Slenczka
vom Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum am Dienstag, 10.
Oktober, um 19 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32.
Die Teilnahme kostet 3 Euro.

Ask Me: Ambulante Hospizarbeit
Mitarbeiterinnen der Hospizgruppe Freiburg laden am Sonntag,
15. Oktober, um 14 Uhr zu einem Gespräch ins Museum Natur
und Mensch, Gerberau 32, ein. Sie berichten von der ambulanten
Hospizarbeit und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme
kostet den regulären Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 10. bis 15. Oktober
Dienstag, 10. Oktober, 15.30 Uhr
Herbstzeit – Vorlesezeit (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 10. Oktober, um
15.30 Uhr, lustige, spannende oder auch nachdenkliche
Geschichten. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 10. September, 16 bis 18 Uhr
Game-Tester-Treff (Stadtteilbibliothek Haslach)
In der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, gibt es eine
offene Gruppe für alle ab 12 Jahre, die gerne elektronische Spiele
spielen, testen und bewerten möchten. Beim nächsten Treffen am
Dienstag, 10. September, von 16 bis 18 Uhr, stehen Auto-Rennspiele
auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 10. Oktober, 20 Uhr
„In Freiburg übersetzt“: Ausstellung und Lesung (Stadtbibliothek)
Zum Auftakt der Buchausstellung „In Freiburg übersetzt“ am
Dienstag, 10. Oktober, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek stellen
Freiburger Übersetzende unter dem Motto „Alles eine Frage des
Alters: Jung und Alt in übersetzten Texten“ Bücher vor, die sie seit
dem letzten Jahr ins Deutsche übertragen haben. Die übersetzten
Romane, Sach-, Kinder- und Jugendbücher sind noch bis zum 21.
Oktober zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek (Dienstag bis
Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr) ausgestellt. Eine
Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturbüro Freiburg, im
Rahmen des Übersetzer-Zusammenschlusses „Weltlesebühne“,
konzipiert von Übersetzenden des Literatur-Forums Südwest. Der
Eintritt ist frei.

Mittwoch, 11. Oktober, 16 Uhr
Felizitas Lacher liest vor (Kinder- und Jugendbibliothek)
Lustige und spannende Bilderbücher liest Felizitas Lacher für
Mädchen und Jungen von 3 bis 5 Jahren am Mittwoch, 11. Oktober,
um 16 Uhr, in der Kinder- und Jugendbibliothek, Münsterplatz 17.
Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 11. Oktober, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 11. Oktober, um 17 Uhr, in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 12. Oktober, 15.30 Uhr
Märchenstunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Peter Pflug erzählt für Kinder ab 3 Jahren das Märchen
„Froschkönig“ am Donnerstag, 12. Oktober, um 15.30 Uhr, in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstraße 10. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 13. Oktober, 15.30 Uhr
Freitagsbasteln (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Am Freitag, 13. Oktober, um 15.30 Uhr, findet in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, Basteln für
Kinder ab 4 Jahren statt. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 13. Oktober, 17 Uhr
Musik im Gespräch (Stadtbibliothek)
In der Reihe „Musik im Gespräch“ referiert die Komponistin,
Verlegerin und Intermedia-Künstlerin Carola Bauckholt am Freitag,
13. Oktober, um 17 Uhr in der Stadtbibliothek über „Kunst spricht
vom Individuum zum Individuum“. In Kooperation mit der
Interessengemeinschaft Freiburger Komponisten. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 14. Oktober, 11 Uhr
Italienische Vorlesestunde für Erwachsene (Stadtbibliothek)
Mitglieder des „Centro culturale italiano“ lesen am Samstag, 14.
Oktober, um 11 Uhr, in der Stadtbibliothek am Münsterplatz, aus
italienischen Romanen. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 14. Oktober, 15 Uhr
Das geheimnisvolle Aquarium: Deutsch-spanischer Bastel-, Malund
Lesenachmittag (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Paul hat ein großes Aquarium voll schöner farbiger Fische in seinem
Zimmer. Das Abenteuer, dass er damit erleben wird, erzählen
Carmen Luna und Esther Kuschke-Rösch auf Deutsch und Spanisch
am Samstag, 14. Oktober, um 15 Uhr, in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2. Im
Anschluss werden Fische für das Bibliotheksaquarium gemalt und
gebastelt. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 4. bis 7. Oktober
Mittwoch, 4. Oktober, 16 Uhr
Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Mooswald)
Vorlesepatin Beate Düe liest für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige
Geschichten in der Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr.
21, am Mittwoch, 4. Oktober, um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 4. Oktober, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 4. Oktober, um 17 Uhr, in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 6. Oktober, 15.30 Uhr
Freitagsbasteln (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Am Freitag, 6. Oktober, um 15.30 Uhr, findet in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, Basteln für
Kinder ab 4 Jahren statt. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 6. Oktober, 18.30 Uhr
Ausstellung „Vielfältig & vielfarbig“ (Stadtteilbibliothek Haslach)
Die Farbenträumer, das sind Teilnehmende des Atelier La Luna aus
Deutschland, Ungarn, Syrien, Bolivien, Spanien, Mexiko, Sardinien,
China und Argentinien. In der Ausstellung „Vielfältig und vielfarbig“
stellen sie sich in Selbstporträts und mit ihren Arbeiten vor. Zur
Eröffnung lädt die Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10,
am Freitag, 6. Oktober ab 18.30 Uhr ein. Die Ausstellung ist dort bis
zum 31. Oktober zu den Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 6. Oktober, 20 Uhr
„Amor Dormiglione“: Jahreskonzert der GEDOK (Stadtbibliothek)
Schlafmütze Liebesgott macht es den Liebenden nicht einfach, sei es
in vergangenen Tagen oder heute. Im Jahreskonzert der GEDOK
Freiburg (Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer) am
Freitag, 6. Oktober, um 20 Uhr, in der Stadtbibliothek am
Münsterplatz treffen Kunstlieder des Frühbarocks von Francesca
Caccini und Barbara Strozzi auf die Gegenwart mit Kompositionen
und Improvisationen aus den Bereichen Klassik und Jazz. Mit Svea
Schildknecht, Sopran; Hanna Schüly, Saxofon; Annette Winker,
Fagott; Katharina Müther, Akkordeon und Stimme. Eintrittskarten gibt
es an der Abendkasse für 13 Euro, ermässigt 10 Euro.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 26. bis 30. September
Dienstag, 26. September, 15 Uhr
Lesetreff mit Ursula Dietrich (Stadtbibliothek)
Ursula Dietrich lädt monatlich zu einem Austausch über Bücher in
lockerer Form ein. Beim Lesetreff am Dienstag, 26. September, um
15 Uhr, in der Stadtbibliothek am Münsterplatz wird über den Roman
„Der Garten über dem Meer“ von Mercé Rodoreda gesprochen. Der
Eintritt ist frei.

Dienstag, 26. September, 15.30 Uhr
Herbstzeit – Vorlesezeit
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 19. September,
um 15.30 Uhr, lustige, spannende oder auch nachdenkliche
Geschichten. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 26. September, 16 Uhr
Spanische Geschichten für kleine Ohren und Augen
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren gibt es in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, spanische
Geschichten. Vorlesepate Raul Páramo liest sie am Dienstag, 26.
September, um 16 Uhr, auf spanisch vor. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 27. September, 10 Uhr
Büchertreff im Café im Glashaus
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Die Mediothek im Rieselfeld und die KIOSK-Cafégruppe laden zum
Büchertreff am Mittwoch, 27. September, um 10 Uhr, in das Café im
Glashaus am Maria-von-Rudloff-Platz 2, ein. Literaturbegeisterte
haben die Möglichkeit, sich über Bücher auszutauschen, das
derzeitige Lieblingsbuch vorzustellen und Lesetipps zu bekommen.
Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 27. September, 15 Uhr
Bilderbuchkino „Gute Nacht Carola“
(Stadtteilbibliothek Haslach)
Carola hat vor nichts Angst. Nicht einmal das zottelige Wesen, das
eines Nachts im Kinderzimmer auftaucht und behauptet, das Böse zu
sein, kann sie beunruhigen… Vorlesepatin Anna Russo liest und
zeigt die Geschichte „Gute Nacht Carola“ in der Stadtteilbibliothek
Haslach, Staudingerstraße 10, am Mittwoch, 27. September, um 15
Uhr. Für Mädchen und Jungen ab 4 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 27. September, 16 Uhr
Vorlesestunde mit Felizitas Lacher
(Kinder- und Jugendbibliothek)
Lustige und spannende Bilderbücher liest Felizitas Lacher für Kinder
von 3 bis 5 Jahren am Mittwoch, 27. September, um 16 Uhr, in der
Kinder- und Jugendbibliothek, Münsterplatz 17. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 28. September, 15.30 Uhr
Erzähltheater Kamishibai: „Das hässliche Entlein“
(Stadtteilbibliothek Mooswald)
Das jüngste Entenkind ist so ganz anders als seine Geschwister.
Von den anderen Tieren auf dem Hof wird es verspottet. So
beschließt es, davonzulaufen. Doch nach einem Jahr fällt ihm etwas
ganz außergewöhnliches auf, als es sich sein Spiegelbild im Wasser
anschaut... Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren zeigt die
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21, am Donnerstag,
28. September, um 15.30 Uhr, das Kamishibai „Das hässliche
Entlein“. Der Eintritt ist frei.
 
 

Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 19. bis 23. September
Jens Finke alias Prof. Zack / Foto: privat
 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 19. bis 23. September
Dienstag, 19. September, 15.30 Uhr
Herbstzeit – Vorlesezeit
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 19. September,
um 15.30 Uhr, lustige, spannende oder auch nachdenkliche
Geschichten. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 19. September, 16 – 18 Uhr
Game-Tester-Treff: Tommi – Deutscher Kindersoftwarepreis
(Stadtteilbibliothek Haslach)
In der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, gibt es eine
offene Gruppe für alle ab 12 Jahre, die gerne elektronische Spiele
spielen, testen und bewerten möchten. Beim nächsten Treffen am
Dienstag, 19. September, von 16 bis 18 Uhr, steht das freie Testen
der Spiele von „Tommi“, dem deutschen Kindersoftwarepreis, auf
dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 19. September, 19 Uhr
„Johann Christian Wentzinger“: Vortrag von Peter Kalchthaler
(Museum für Stadtgeschichte und Stadtbibliothek)
Über Leben und Werk des Bildhauers, Malers und Architekten
Johann Christian Wentzinger (1710-1797) spricht Peter Kalchthaler,
Leiter des Museums für Stadtgeschichte, am Dienstag, 19.
September, um 19 Uhr im Museum für Stadtgeschichte, dem
früheren Wohn- und Atelierhaus des Künstlers. Im Innenhof, in dem
sich die Gartenskulpturen „Vier Jahreszeiten“ befinden, lädt die
Dante-Alighieri-Gesellschaft zu einem Umtrunk mit Stiftungswein ein.
Im Anschluss referiert Peter Kalchthaler ab 20 Uhr in der
Stadtbibliothek am Münsterplatz. In Kooperation mit der Dante-
Alighieri-Gesellschaft. Eintritt: 4,50 Euro, für Mitglieder der Dante-
Alighieri-Gesellschaft frei.

Mittwoch, 20. September, 16 Uhr
Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Mooswald)
Vorlesepatin Beate Düe liest für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige
Geschichten in der Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr.
21, am Mittwoch, 20. September, um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 20. September, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 20. September, um 17 Uhr, in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 22. September, 15.30 Uhr
Freitagsbasteln (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Am Freitag, 22. September, um 15.30 Uhr, findet in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, Basteln für
Kinder ab 4 Jahren statt. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 22. September, 19 Uhr
„Computer, Clowns und Clouds“ mit Slapstick-Künstler
Professor Zack (Kinder- und Jugendbibliothek )
Zum Abschluss der Leseclubaktion „Heiß auf Lesen“ präsentiert der
Slapstick-Künstler Professor Zack sein Programm „Computer,
Clowns & Clouds“. Zack steckt in der Lesezwickmühle: E-Book,
Note-Book, Net-Book, Tablet oder das „gute alte Buch“? Liest man
heute besser auf Papier oder Bildschirm, mit Strom oder ohne, mit
Anfassen oder nicht? Zack widmet sich der aktuellen Leseforschung.
Vor aller Augen versetzt er sich am Freitag, 22. September, um 19
Uhr in der Kinder- und Jugendbibliothek am Münsterplatz in die Welt
der Buchstaben und erlebt den abenteuerlichen „Onleihe-Weg“ aus
der Bibliothek in die Gedanken des Lesers. Im Anschluss folgt die
Urkundenverleihung und Preisverlosung. Dabei winken allen
Teilnehmern von „Heiß auf Lesen“ tolle Preise, zum Beispiel
Eintrittskarten für den Zoo Basel, das Badeparadies SchwarzwaldGalaxy
in Titisee-Neustadt, das Aquarium Sea-Life in Konstanz umd
dem Planetarium. Die Teilnahme an „Heiss auf Lesen“ ist noch bis
Mittwoch, 20. September, möglich. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 11. bis 16. September
Montag, 11. September, 15.30 Uhr
Bilderbuchkino „Papa“ (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Ein Menschenkind sieht abends ein kleines grünes Ungeheuer im
Bett. Und das Ungeheuer sieht ein Menschenkind neben sich. Beide
schreien nach ihrem Papa. Ob dies wahr ist oder geträumt, wird im
Bilderbuchkino „Papa“ am Montag, 11. September, 15.30 Uhr, in der
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2,
für Kinder ab 4 Jahren erzählt. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 12. September, 15.30 Uhr
Herbstzeit – Vorlesezeit (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 12. September,
um 15.30 Uhr, lustige, spannende oder auch nachdenkliche
Geschichten. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 12. September, 16 bis 18 Uhr
Game-Tester-Treff: Minecraft (Stadtteilbibliothek Haslach)
In der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, gibt es eine
offene Gruppe für alle ab 12 Jahre, die gerne elektronische Spiele
spielen, testen und bewerten möchten. Beim nächsten Treffen am
Dienstag, 12. September, von 16 bis 18 Uhr steht das Spiel
„Minecraft“ auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 13. September, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der ½
Vorlesestunde am Mittwoch, 13. September, um 17 Uhr in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.
2

Mittwoch, 13. September, 16 Uhr
Felizitas Lacher liest vor (Kinder- und Jugendbibliothek)
Lustige und spannende Bilderbücher liest Felizitas Lacher für
Mädchen und Jungen von 3 bis 5 Jahren am Mittwoch, 13.
September, von 16 bis 17 Uhr in der Kinder- und Jugendbibliothek,
Münsterplatz 17. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 13. September, 16.30 Uhr
Wii U-Nachmittag (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
„It’s-a-me-Mario” und noch ganz viele andere Charaktere lassen sich
im Spiel Mario Kart 8 auf der Wii U steuern. Kinder ab 6 Jahren sind
eingeladen, am Mittwoch, 13. September, ab 16.30 Uhr ihr
fahrerisches Können in der Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld,
Maria-von-Rudloff-Platz 2, zu testen. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 14. September, 15.30 Uhr
Märchenstunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Peter Pflug erzählt für Kinder ab 3 Jahren das Märchen
„Aschenputtel“ am Donnerstag, 14. September, um 15.30 Uhr in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstraße 10. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 15. September, 14.30 bis 16.30 Uhr
Bibliobus aus Mulhouse (Münsterplatz)
Am Freitag, 15. September, kommt der Bibliobus aus Mulhouse nach
Freiburg. Auf dem Münsterplatz vor der Stadtbibliothek bietet er von
14.30 bis 16.30 Uhr Bücher, Zeitschriften und Hör-CDs in
französischer Sprache. Für die Ausleihe genügt der gültige Ausweis
der Stadtbibliothek Freiburg.

Freitag, 15. September, 15.30 Uhr
Freitagsbasteln (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Am Freitag, 15. September, um 15.30 Uhr, findet in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, eine
Bastelaktion für Kinder ab 4 Jahren statt. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 16. September, 10 Uhr
Einführung in den 3D-Druck (Stadtbibliothek)
Mit Hilfe des Ultimaker²-Druckers erläutern Mitarbeitende der
Infothek am Samstag, 16. September, 10 Uhr, in der Stadtbibliothek
am Münsterplatz, die ersten Schritte auf dem Gebiet des 3D-Drucks.
Gezeigt wird der Weg von der Auswahl eines 3D-Modells im Internet
über die Druckvorbereitung bis zur Umwandlung eines simplen
Kunststoffstranges in den gewünschten Gegenstand. Dauer: ca. 1
Stunde, mit Möglichkeit zur Betrachtung des fertigen Modells nach
ca. 3 Stunden. Keine Anmeldung erforderlich, die Zahl der Sitzplätze
ist aber begrenzt. Der Eintritt ist frei.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger