lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 22. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Bibliotheken

 
Karlsruhe: Jede Menge Bücher und mehr
Flohmarkt in der Durlacher Stadtteilbibliothek

Jede Menge Bücher warten in der Durlacher Stadtteilbibliothek (Pfinztalstraße 9) auf Käuferinnen und Käufer. Beim großen Bücherflohmarkt am Samstag, 24. Juni, können Interessierte zwischen Büchern aller Genres, Spielen, CDs und DVDs wählen - Schnäppchenpreise garantiert.
Mehr
 

 
„Freiburger Andruck“ am Mittwoch, 21. Juni, in der Stadtbibliothek
Die Übersetzerin Ragni Maria Gschwend liest aus „Verfahren eingestellt“ von Claudio Magris

Zu Freiburgs Literaturszene gehören nicht nur Autorinnen und
Autoren, sondern auch bedeutende literarische
Übersetzerinnen und Übersetzer. Im Rahmen der Lesereihe
Freiburger Andruck werden auch deren aktuelle Arbeiten
öffentlich vorgestellt.

Nach längerer Pause steht deswegen in der dritten
Veranstaltung der Lesereihe in diesem Jahr die deutsche
Ausgabe des 2015 im italienischen Original erschienenen
Romans „Non luogo a procedere“ von Claudio Magris im
Mittelpunkt. Ins Deutsche übertragen wurde dieses Werk von
Ragni Maria Gschwend.

Lesung und Gespräch mit Ragni Maria Gschwend finden am
Mittwoch, 21. Juni, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek am
Münsterplatz statt. Es moderiert der Freiburger Autor,
Journalist und Übersetzer Jürgen Reuß.

Der Roman „Verfahren eingestellt“ – so der deutsche Titel –
stützt sich auf eine wahre Geschichte. Die vielfach
ausgezeichnete Freiburger Übersetzerin Ragni Maria
Gschwend hat diesen brisanten und hochkomplexen
„sprachlich grandios durchrhythmisierten“ Roman über die
Grausamkeiten des Krieges und die Kraft des Vergessens
„kongenial“ aus dem Italienischen übersetzt (Volker
Breidecker, Süddeutsche Zeitung).

Für sein „Kriegsmuseum zum Zwecke des Friedens“ sammelt
ein Mann in Triest Kriegsgeräte aller Art. Jahre später, nach
einem mysteriösen Brand, versucht Luisa, Tochter einer Jüdin
und eines afroamerikanischen Leutnants, das Museum zu
rekonstruieren. Dabei wird nicht nur die Geschichte ihrer
Vorfahren zwischen Diaspora und Sklaverei wieder lebendig,
sondern auch die des einzigen italienischen
Konzentrationslagers, der Risiera (Reisfabrik) di San Sabba.
Die dort begangenen Verbrechen wurden später vertuscht,
die Verfahren eingestellt.

Der Autor Claudio Magris, 1939 in Triest geboren, studierte
Germanistik in Turin und Freiburg. Von 1978 bis zu seiner
Emeritierung 2006 war er Professor für Deutsche Sprache
und Literatur in Triest. Auf Deutsch erschienen unter anderem
„Blindlings“ (2007), „Verstehen Sie mich bitte recht“ (2009),
„Das Alphabet der Welt“ (2011) und „Die Verschwörung
gegen den Sommer“ (2013). Alle vier Bücher wurden von
Ragni Maria Gschwend ins Deutsche übertragen. Magris
erhielt zahlreiche wichtige Literaturpreise, unter anderem
2001 den Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung
und 2009 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.
Claudio Magris lebt in Triest.

Die Grande Dame der Freiburger Übersetzerszene Ragni
Maria Gschwend, 1935 in Immenstadt geboren, lebt seit 1976
in Freiburg. Sie übersetzte nicht nur mehrere Bücher von
Claudio Magris aus dem Italienischen, sondern auch Ennio
Flaiano, Tommaso Landolfi, Italo Svevo, Fulvio Tomizza und
andere. Sie erhielt den Übersetzerpreis der Leipziger
Buchmesse, den Paul-Celan-Preis und 2015 den DeutschItalienischen
Übersetzerpreis für ihr Lebenswerk.

Die Lesereihe „Freiburger Andruck“ ist eine Kooperation des
Kulturamts mit dem Literaturbüro Freiburg, der
Stadtbibliothek, dem Theater Freiburg, dem SWR Studio
Freiburg und der Badischen Zeitung. In Freiburg ansässige
Autorinnen und Autoren sowie Übersetzerinnen und
Übersetzer stellen in dieser Reihe ihre neu erschienenen
Bücher zum ersten Mal in Freiburg vor. Vier bis sechs
moderierte Lesungen mit anschließendem Gespräch finden
im Laufe eines Jahres wechselnd bei den Mitveranstaltern
statt.

Der Eintritt kostet 7, ermäßigt 5 Euro. Karten im Vorverkauf
erhält man in der Stadtbibliothek am Münsterplatz (InfoAbteilung,
I.OG) sowie an der Abendkasse.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 19. bis 24. Juni
Mittwoch, 21. Juni, 16 Uhr
Vorlesestunde mit Felizitas Lacher
(Kinder- und Jugendbibliothek)
Lustige und spannende Bilderbücher liest Felizitas Lacher für Kinder
von 3 bis 5 Jahren am Mittwoch, 21. Juni, um 16 Uhr, in der Kinderund
Jugendbibliothek, Münsterplatz 17. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 21. Juni, 16 bis 18 Uhr
Sprachcafé Deutsch (Stadtbibliothek)
Die Stadtbibliothek am Münsterplatz lädt am Mittwoch, 21. Juni, von
16 bis 18 Uhr, zum nächsten Sprachcafé Deutsch ein. Studierende
mit der Studienrichtung Deutsch als Zweit- und Fremdsprache bieten
im lockeren Rahmen die Möglichkeit, Deutsch zu sprechen, sich
Kennenzulernen und Auszutauschen. Das Sprachcafé ist offen für
alle und ohne Anmeldung. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 21. Juni, 16 Uhr
Yoga-Geschichten für Kinder (Stadtteilbibliothek Haslach)
Am Welt-Yoga-Tag lädt die Vorlesepatin und Yogalehrerin Doris C.
Jakobi Kinder von 4 bis 7 Jahren ein, Kinderyoga kennenzulernen. In
der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, verbindet sie
am Mittwoch, 21. Juni, von 16 Uhr an Geschichten und Bildkarten mit
kindgerechten Yogaübungen. Für die Übungen bitte ein großes
Handtuch und ein Kuscheltier mitbringen. Nur mit Anmeldung unter
Tel. 0761/201-2261 oder stadtbibliothek-haslach@stadt.freiburg.de.
Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 21. Juni, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 21. Juni, um 17 Uhr in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 21. Juni, 20 Uhr
Ragni Maria Gschwend liest aus „Verfahren eingestellt“ von
Claudio Magris (Stadtbibliothek)
Die Freiburger Übersetzerin Ragni Maria Gschwend liest im Rahmen
des Freiburger Andrucks aus dem Roman „Verfahren eingestellt“ von
Claudio Magris, den sie aus dem Italienischen übersetzt hat. Die
Lesung findet am Mittwoch, 21. Juni, 20 Uhr, in der Stadtbibliothek
am Münsterplatz statt und wird von Jürgen Reuß moderiert. Eine
Veranstaltung von Kulturamt, Literaturbüro, Stadtbibliothek, Theater
Freiburg, SWR-Studio und Badische Zeitung. Eintritt 7 Euro,
ermäßigt 5 Euro.

Freitag, 23. Juni, 17 Uhr
Clemens K. Thomas „Neue Musik für Kinder und Jugendliche
(Stadtbibliothek)
In der Reihe „Musik im Gespräch“ spricht Clemens K. Thomas am
Freitag, 23. Juni, um 17 Uhr in der Stadtbibliothek über „Neue Musik
für Kinder und Jugendliche“. Der Freiburger Komponist und
Kompositionspädagoge führt anhand eigener Beispiele ins weite Feld
der Kompositionspädagogik ein, mit Fokus auf die Bereiche Schule,
Musikschule und (außerschulische) kulturelle Bildung. In Kooperation
mit der Interessengemeinschaft Freiburger Komponisten (IFK). Der
Eintritt ist frei.

Freitag, 23. Juni, 17 Uhr
Führung durch die Stadtbibliothek (Stadtbibliothek)
Am Freitag, 23. Juni, um 17 Uhr lädt die Stadtbibliothek am
Münsterplatz Interessierte zum etwa einstündigen Rundgang ein.
Dabei werden die Medienangebote von Ratgeberliteratur über Krimis
und Thriller bis zur vielseitigen Zeitungs- und Zeitschriftenauswahl
und die multimediale Bandbreite des Informationszentrums am
Münsterplatz vorgestellt. Die Teilnehmer lernen außerdem die
Ausleihe und Rückgabe kennen, die in Selbstbedienung organisiert
ist. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 24. Juni, 11 Uhr
Italienische Vorlesestunde für Erwachsene (Stadtbibliothek)
Maria Tullia Fattori vom Centro Culturale Italiano liest am Samstag,
24. Juni, um 11 Uhr in der Stadtbibliothek am Münsterplatz 17, aus
„Lei dunque capirà“ von Claudio Magris. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Abi goes Stabi
Stadtbibliothek bietet am Montag, 19. Juni, Recherche Sprechstunden für Abiturienten

Am Montag, 19. Juni, veranstaltet die Stadtbibliothek am
Münsterplatz 17 ihre nächsten AbiScout-Sprechstunden. Zur
Vorbereitung auf die mündlichen Abiturprüfungen bietet sie von 10
bis 14 Uhr spezielle Beratung für die Recherche nach geeigneten
Materialien. Unterstützt durch Mitarbeitende der Stadtbibliothek
werden bei der Suche Bücher, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel
sowie Internetquellen berücksichtigt. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 12. bis 17. Juni
Öffnungszeiten während der Pfingstferien
Die Hauptstelle ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die
Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald und die Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld sind vom 6. bis 9. Juni geschlossen.

Dienstag, 13. Juni, 16 – 18 Uhr
Game-Tester-Treff (Stadtteilbibliothek Haslach)
In der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, gibt es eine
offene Gruppe für alle ab 12 Jahre, die gerne elektronische Spiele
spielen, testen und bewerten möchten. Beim nächsten Treffen am
Dienstag, 13. Juni, von 16 bis 18 Uhr darf frei ausgesucht werden,
was gespielt wird. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 14. Juni, 16 Uhr
Sommervorlese (Stadtteilbibliothek Mooswald)
Vorlesepatin Beate Düe liest für Kinder von 3 bis 6 Jahren lustige
Geschichten in der Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr.
21, am Mittwoch, 14. Juni, um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 14. Juni, 16 bis 18 Uhr
Sprachcafé Deutsch (Stadtbibliothek)
Die Stadtbibliothek am Münsterplatz lädt am Mittwoch, 14. Juni, von
16 bis 18 Uhr, zum nächsten Sprachcafé Deutsch ein. Studierende
mit der Studienrichtung Deutsch als Zweit- und Fremdsprache bieten
im lockeren Rahmen die Möglichkeit, Deutsch zu sprechen, sich
Kennenzulernen und Auszutauschen. Das Sprachcafé ist offen für
alle und ohne Anmeldung. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 14. Juni, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 14. Juni, um 17 Uhr, in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 16. Juni, 14.30 bis 16.30 Uhr
Bibliobus aus Mulhouse (Münsterplatz)
Am Freitag, 16. Juni, kommt der Bibliobus aus Mulhouse nach
Freiburg. Auf dem Münsterplatz vor der Stadtbibliothek bietet er von
14.30 bis 16.30 Uhr Bücher, Zeitschriften und Hör-CDs in
französischer Sprache. Für die Ausleihe genügt der gültige Ausweis
der Stadtbibliothek Freiburg.

Montag. 19. Juni, 10 bis 14 Uhr
AbiScout – die Abi-Sprechstunde (Stadtbibliothek)
Zur Vorbereitung auf die mündlichen Abiturprüfungen bietet die
Stadtbibliothek, Münsterplatz 17, am Montag, 19. Juni, von 10 bis 14
Uhr spezielle Beratung für die Recherche nach geeigneten
Materialien. Unterstützt durch Mitarbeitende der Stadtbibliothek
werden bei der Suche Bücher, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel
sowie Internetquellen berücksichtigt. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 6. bis 10. Juni
Öffnungszeiten während der Pfingstferien
Die Hauptstelle ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die
Stadtteilbibliotheken Haslach und Mooswald und die Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld sind vom 6. bis 9. Juni geschlossen.

Dienstag, 6. Juni, bis Freitag, 9. Juni, 11 bis 16 Uhr
Bücherbus-Aktionswoche auf dem Mundenhof
Von Dienstag, 6., bis Freitag, 9. Juni, steht der Bücherbus täglich von
11 bis 16 Uhr auf dem Mundenhof beim Nistplatz und präsentiert sein
Medienangebot. Wer Lust hat, darf ein Bücherbus-Modell basteln und
ein Riesenpuzzle vom Bücherbus zusammenfügen. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 7. Juni, 16 bis 18 Uhr
Sprachcafé Deutsch (Stadtbibliothek am Münsterplatz)
Die Stadtbibliothek lädt am Mittwoch, 7. Juni, von 16 bis 18 Uhr zum
Sprachcafé Deutsch ein. Studierende mit der Studienrichtung Deutsch
als Zweit- und Fremdsprache bieten im lockeren Rahmen die
Möglichkeit, Deutsch zu sprechen, sich kennen zu lernen und
auszutauschen. Das Sprachcafé ist offen für alle, der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 7. Juni, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Kinder ab 3 Jahren werden am Mittwoch, 7. Juni, von 17 bis 17.30
Uhr in der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10,
Geschichten nach den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 22. bis 27. Mai
Dienstag, 23. Mai, 15.30 Uhr
Frühlingszeit – Vorlesezeit
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 23. Mai, um
15.30 Uhr lustige, spannende oder auch nachdenkliche Geschichten.
Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 24. Mai, 15 Uhr
Bilderbuchkino „Die besten Beerdigungen der Welt“
(Stadtteilbibliothek Haslach)
Ester und ihre Freundinnen haben eine großartige Idee: Sie eröffnen
ein Beerdigungsinstitut für alle winzigen toten Tiere, die sonst keiner
beachtet. Vorlesepatin Anna Russo liest und zeigt die Geschichte in
der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstraße 10, am Mittwoch,
24. Mai, um 15 Uhr. Für Mädchen und Jungen ab 4 Jahren. Der
Eintritt ist frei.

Mittwoch, 24. Mai, 16 Uhr
Vorlesestunde mit Felizitas Lacher
(Kinder- und Jugendbibliothek)
Lustige und spannende Bilderbücher liest Felizitas Lacher für Kinder
von 3 bis 5 Jahren am Mittwoch, 10. Mai, um 16 Uhr, in der Kinderund
Jugendbibliothek, Münsterplatz 17. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 24. Mai, 16 bis 18 Uhr
Sprachcafé Deutsch (Stadtbibliothek)
Die Stadtbibliothek am Münsterplatz lädt am Mittwoch, 24. Mai, von
16 bis 18 Uhr, zum nächsten Sprachcafé Deutsch ein. Studierende
mit der Studienrichtung Deutsch als Zweit- und Fremdsprache bieten
im lockeren Rahmen die Möglichkeit, Deutsch zu sprechen, sich
Kennenzulernen und Auszutauschen. Das Sprachcafé ist offen für
alle und ohne Anmeldung. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 24. Mai, 16 Uhr
Sommervorlese (Stadtteilbibliothek Mooswald)
Vorlesepatin Beate Düe liest am Mittwoch, 24. Mai, um 16 Uhr in der
Stadtteilbibliothek Mooswald, Falkenbergerstr. 21, lustige
Geschichten für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 27. Mai, 10 Uhr
Einführung in den 3D-Druck (Stadtbibliothek)
Am praktischen Beispiel, mit Hilfe des Ultimaker²-Druckers, erläutern
Mitarbeitende der Infothek am Samstag, 27. Mai, um 10 Uhr in der
Stadtbibliothek am Münsterplatz die ersten Schritte auf dem Gebiet
des 3D-Drucks. Gezeigt wird der Weg von der Auswahl eines 3DModells
im Internet über die Druckvorbereitung bis zur Umwandlung
eines simplen Kunststoffstranges in den gewünschten Gegenstand.
Dauer: ca. 1 Stunde, mit Möglichkeit zur Betrachtung des fertigen
Modells nach 3 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die
Zahl der Sitzplätze ist aber begrenzt. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 27. Mai, 10 bis 13 Uhr
Große für Kleine: Lesevormittag in der Mediothek
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Im Rahmen des ersten Rieselfelder Kinderfestes öffnet die Kinderund
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am
Samstag, 27. Mai, von 10 bis 13 Uhr. In der Schmöckerecke lesen
Erwachsene aus dem Stadtteil für Kinder ab drei Jahren. Die
Mediothek präsentiert ihr Angebot und bietet einen Bücherflohmarkt
an. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 15. bis 20. Mai
Dienstag, 16. Mai, 15.30 Uhr
Frühlingszeit – Vorlesezeit
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst am Dienstag, 16. Mai, um 15.30 Uhr in der
Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2,
lustige, spannende oder nachdenkliche Geschichten. Der Eintritt ist
frei.

Dienstag, 16. Mai, 16 bis 18 Uhr
Game-Tester-Treff (Stadtteilbibliothek Haslach)
In der Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, gibt es eine
offene Gruppe für alle ab 12 Jahren, die gerne elektronische Spiele
spielen, testen und bewerten möchten. Beim nächsten Treffen am
Dienstag, 16. Mai, von 16 bis 18 Uhr darf frei ausgesucht werden,
was gespielt wird. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 17. Mai, 16 bis 18 Uhr
Sprachcafé Deutsch (Stadtbibliothek)
Die Stadtbibliothek am Münsterplatz lädt am Mittwoch, 17. Mai, von
16 bis 18 Uhr, zum nächsten Sprachcafé Deutsch ein. Studierende
mit der Studienrichtung Deutsch als Zweit- und Fremdsprache bieten
im lockeren Rahmen die Möglichkeit, Deutsch zu sprechen, sich
Kennenzulernen und Auszutauschen. Das Sprachcafé ist offen für
alle und ohne Anmeldung. Der Eintritt ist frei.

Mittwoch, 17. Mai, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 17. Mai, um 17 Uhr in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 18. Mai, 16 Uhr
Spanische Bücher am Nachmittag
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
In der Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-RudloffPlatz
2, sind neue spanische Bücher eingetroffen. Die Künstlerin
Carmen Luna stellt sie am Donnerstag, 18. Mai, um 16 Uhr vor,
erzählt daraus Geschichten und lädt zu einer Malaktion ein. Für
Kinder ab 5 Jahren. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 19. Mai, 14.30 bis 16.30 Uhr
Bibliobus aus Mulhouse (Münsterplatz)
Am Freitag, 19. Mai, kommt der Bibliobus aus Mulhouse nach
Freiburg. Auf dem Münsterplatz vor der Stadtbibliothek bietet er von
14.30 bis 16.30 Uhr Bücher, Zeitschriften und Hör-CDs in
französischer Sprache. Für die Ausleihe genügt der gültige Ausweis
der Stadtbibliothek Freiburg.

Freitag, 19. Mai, 15.30 Uhr
Freitagsbasteln (Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Am Freitag, 19. Mai, um 15.30 Uhr findet in der Kinder- und
Jugendmediothek Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, eine
Bastelaktion für Kinder ab 4 Jahren statt. Der Eintritt ist frei.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger