lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 24. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Menschliches Versagen
Hörspiel von Lukas Holliger nach seinem gleichnamigen Theaterstück
Musik: Jonas Kocher
Regie: Stephan Heilmann
Produktion: SRF/SWR 2012
Länge: 41 Minuten

Eine Nacht in der Zürcher Flugsicherung. Innerhalb weniger Minuten mündet die Arbeit eines Fluglotsen in eines der schwersten Flugzeugunglücke Europas. Der Unfallbericht deckt eine tragische Verkettung von Ereignissen und Unachtsamkeiten auf. Die internationale Medien-aufmerksamkeit und mehrere Prozesse lassen das Unglück zu einem Fallbeispiel für Vorurteile, wirtschaftliche Interessen und juristische Winkelzüge werden. Das Hörspiel »Menschliches Versagen« lässt reale Vorkommnisse, Zitate aus Unfallberichten, Prozessakten, Schlagzeilen der Boulevardmedien mit fiktiven Szenen kollidieren. Am 1. Juli 2010 jährt sich die Flugzeugkatastrophe von Überlingen zum zehnten Mal. »Menschliches Versagen« beruht auf Holligers gleichnamigem Auftragsstück, das 2009 am Theater Konstanz uraufgeführt wurde. Es konzentriert sich auf die letzten Sekunden vor dem Unglück und die Schicksale zweier Männer, des verantwortlichen Lotsen und eines Hinterbliebenen.

Sonntag, 01.07.2012, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Das Mädchen, das Löwen sah (2/2)
Nach dem gleichnamigen Roman von Berlie Doherty
Aus dem Englischen von Franca Fritz und Heinrich Koop
Musik: Henrik Albrecht
Hörspielbearbeitung: Heidi Knetsch und Stefan Richwien
Regie: Iris Drögekamp
Produktion: SWR 2009

Rosa wohnt in der nordenglischen Stadt Sheffield. Sie und ihre Mutter sind ein eingeschworenes Team. Doch nun hat die verwöhnte Rosa Angst, dass sich jemand zwischen sie drängt: Die Mutter würde gern ein fremdes Kind adoptieren! “Ich will gar kein Geschwisterchen”, denkt Rosa. “Was wäre, wenn ich Mum sagen würde: Ich möchte eine andere Mutter adoptieren?” Trotzdem macht sich die Mutter auf die Suche nach einem Kind, das gut zu Rosa passt. Das ist gar nicht so einfach. Bis Rosa und Abela zusammenfinden, ist es ein langer, verschlungener Weg.

Samstag 30.06.2012, 16.05 Uhr, SWR2 Spielraum

Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: www.swr2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Arsène Lupin gegen Herlock Sholmès, Das Duell der Meister (1/2)
Nach dem Roman »Arsène Lupin contre Herlock Sholmès« von Maurice Leblanc
Aus dem Französischen von Sabine Grimkowski
Musik: Helena Rüegg
Regie: Stefan Hilsbecher
Produktion: SWR 2012 – Ursendung
Länge: 55 Minuten

Inspektor Ganimard, Chef der Pariser Sicherheitspolizei, ist machtlos. Ein Millionengewinn wird gestohlen, ein Baron ermordet, ein echter Diamant wird gegen einen falschen getauscht. Und hinter allem steckt Lupin, der sich in Luft auflöst. Ganimard wendet sich an den berühmten englischen Detektiv Herlock Sholmès. Der nimmt die Herausforderung an, überquert mit seinem Assistenten Wilson den Ärmelkanal und folgt der Fährte seines Widersachers. Mit englischer Gelassenheit setzt er seinen Spürsinn und seine Kombinationsgabe ein, aber auch er ist Lupin nicht gewachsen.

Freitag, 29.06.2012, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi

Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung als Download bereit unter: www.swr2.de/hoerspiel

Teil 2, Freitag, 6. Juli, 22.03 Uhr
Mehr
 

 
Hörpsieltipp: Magma
Hörspiel von Werner Fritsch
Mit: Michael Altmann
Realisation: Werner Fritsch
Produktion: Hr 2011
Länge: 77 Minuten

Original Siggi, mit einem Ohr immer am Puls der Zeit, dem Weltempfänger. Doch was dort als Welt herausdröhnt, kennt er schon lange. »Tod, wo ist dein Stachel?«, ruft er, der alte Herzenspirat, nachdem Maja, seine Maja ihn sang- und klanglos verlassen hat, wie er seinerzeit die Fremdenlegion. Jetzt taumelt er mit geladener Pistole auf dem Karneval herum, doch er wird die Bilder seines Lebens nicht los: grausame Folterungen in Afrika, nach seiner Desertation strafversetzt nach Mururoa, wo er schutzlos den französischen Atomtests ausgesetzt war. Doch Siggi hat überlebt und wünscht sich einmal noch, ein einziges Mal, seine schönste Zeit zurück.

Donnerstag, 28.06.2012, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Leben und Tod des Kornettisten Bix Beiderbecke aus Nordamerika
Hörspiel von Ror Wolf
Regie: Heinz Hostnig
Produktion: SWF/HR/NDR/WDR 1986
Länge: 72 Minuten

Das faszinierende Porträt eines ungewöhnlichen Mannes in einer wilden Zeit: Bix Beiderbecke, 1903 in Davenport am Mississippi als Sohn einer wohlhabenden deutschstämmigen Familie geboren und 1931 als 28-Jähriger auf Long Island in elenden Verhältnissen gestorben, gilt heute als der “erste große Cool-Solist des Jazz” und herausragender Vertreter des Chicago-Stils. Bis zu seinem Zusammenbruch im Jahre des großen Börsenkrachs gehört er zu den größten Jazzmusikern seiner Zeit. Ror Wolfs Erzähl-Collage wurde 1987 mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet.

Sonntag, 24.06.2012, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Das Mädchen, das Löwen sah (1/2)
Nach dem gleichnamigen Roman von Berlie Doherty
Aus dem Englischen von Franca Fritz und Heinrich Koop
Musik: Henrik Albrecht
Hörspielbearbeitung: Heidi Knetsch und Stefan Richwien
Regie: Iris Drögekamp
Produktion: SWR 2009
Länge: 55 Minuten

Abela gehört zum stolzen Stamm der Massai-Krieger. Sie leben in der Savanne von Kenia und Tansania und tragen rotkarierte Tücher um den Leib. Die rote Farbe soll die Löwen erschrecken, die im hüfthohen, löwenfarbigen Steppengras lauern. Abela hat vor den Löwen keine Angst. Aber sie ist traurig und verstört, denn ihre Mutter ist todkrank. Ihr Vater ist schon gestorben. Was das für eine Krankheit ist, die das halbe Dorf dahinrafft, weiß sie nicht. Sie weiß nur, dass sie einen Weg finden muss, um von Afrika nach Europa zu kommen. Doch ihr Onkel, der in England lebt, ist leider kein guter Mensch; deshalb wird das Abenteuer für Abela schon bald zu einem Albtraum.

Samstag, 23.06.2012, 16.05 Uhr, SWR2 Spielraum

Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: www.swr2.de/hoerspiel

(Teil 2, Samstag, 30. Juni, 16.05 Uhr)
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Kein Wort zu Oosterbeek
Hörspiel von Daniel Goetsch
Regie: Christoph Kalkowski
Produktion: WDR/Studio elektro-automatisch 2010
Länge: 53 Minuten

Einmal im Jahr trifft sich die Elite aus Westeuropa und den USA abseits der Öffentlichkeit zum Oosterbeek-Symposium. Gemeinsam soll eine Strategie gefunden werden, um den »internationalen Common Sense« durchzusetzen. Die Sicherheitsvorkehrungen sind pedantisch, die Verschwiegenheit ist vollkommen. Bräuning, ein junger Tontechniker, erlebt vor Ort eine Atmosphäre der Überwachung und Angst vor Anschlägen, gleichzeitig aber auch die Unersättlichkeit der Mächtigen. Und es gibt keine Möglichkeit, die Öffentlichkeit über die Vorgänge und Beschlüsse zu informieren … oder doch? Das Hörspiel beruht auf Recherchen zu den realen, alljährlichen Bilderberg-Konferenzen, auf denen seit 1954 angeblich heimlich weltpolitische Absprachen getroffen werden.

Freitag, 22.06.2012, 22.33 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Weltall Erde Mensch
O-Ton-Hörspiel von Luise Voigt
Musik: Björn Deigner
Regie: Luise Voigt
Produktion: SWR 2012
Länge: 55 Minuten

”Nordhausen in Thüringen ist ein kleiner Punkt im Weltall. Er bewegt sich mit rasender Geschwindigkeit auf einer Kreisbahn – sofern man die Ellipsengesetze nicht kennt. Hier, mitten in Deutschland – und doch am Rande der medialen Aufmerksamkeit – gibt es Menschen, die hier weiterhin leben und auch unter Perspektivlosigkeit leiden. Das Land, in dem sie heute leben, hat die Gesetze nicht für sie gemacht. Das Land, in dem sie vorher lebten, tat das ebenso wenig. In diesem Niemandsland, meiner Heimatstadt Nordhausen, begebe ich mich gemeinsam mit den Menschen, die dort leben, auf ihre Umlaufbahnen ohne Bezugspunkt. Bereits 2005 widmete ich mich in einem Kurzhörspiel dem Leben der Menschen in Nordhausen. Heute, sechs Jahre später, besuche ich sie erneut.” Luise Voigts Langzeitprojekt ist ein Glücksfall in Zeiten schnellen Produzierens. Sie greift eine Tradition im Hörspiel auf, die den O-Ton grenzüberschreitend zum Feature als eine Möglichkeit des künstlerischen Ausdrucks nutzt und ihn in eine Kunstwirklichkeit überführt.

Donnerstag, 21.06.2012, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger