lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 23. Januar 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Sonstiges 
 
 
Karlsruhe: Ein Abend mit Jim Snidero
Jazzkonzert des Badischen Konservatoriums am 17. Januar

New Yorker Jazz-Bar-Feeling erleben kann man am 17. Januar, 19.30 Uhr, im Sandkorntheater. Bands und Ensembles des Badischen Konservatoriums wie das Saxophon-Quartett "Sax4tet", die Jazzcombo oder die Kons-Bigband präsentieren unter Leitung des Jazz-Fachbereichsleiters Christian Steuber die Ergebnisse eines Workshops mit dem amerikanischen Jazzstar Jim Sni­dero. Er ist derzeit auf Tour durch Deutschland mit seinem neuen Album "Sonority", das er mit Peter Lehels "FineFons Saxophone Quartet" aufgenommen hat. Unter dem Titel "An Evening with Jim Snidero" präsentieren der Altsaxophonist, Komponist und Pädagoge selbst wie rund 30 Aktive aus dem Konservatorium energiegeladenen Jazz mit groovigen Kompositionen, mitreißenden Arrangements sowie kreativen Improvisationen, darunter viele bekannte Jazzklassiker.
Mehr
 

Sonstiges 
 
Theatertipp: Martin Herrmann „Keine Frau sucht Bauer!
Martin Herrmann / Foto: presse
 
Theatertipp: Martin Herrmann „Keine Frau sucht Bauer!"
Satirisches Song-Kabarett
Freitag 18.01.2019, 20:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr

Ein hochkomisches Salonkabarett für Neoromantiker in Wort und Lied. Martin Herrmann, der erste amtliche Frauenflüsterer Deutschlands, weiss:
Auf den Acker stehen heute immer weniger / aber viele stehen auf den Akademiker…
Mit Wort und Lied kümmert sich Anti-Liedermacher Martin Herrmann um den Zeitgeist zwischen Stadt und Land. In Berlin haben Unbekannte einen 30 Meter langen Tunnel gegraben und eine Bank ausgeraubt. Offenbar gibt es in Berlin Bauvorhaben, die gelingen.
Auf dem Land herrschen klare Verhältnisse: ein 83-jähriger Bauer wurde beim Reparieren des Weidezauns von seiner Kuh aufgespiesst. Hier wird Rente mit 65 viel schärfer überwacht.
Der „Deutsche Glücksatlas“ wurde 2017 neu vermessen, Sieger war Schleswig-Holstein. Laut Klappentext sehen dort die Menschen das Glas immer halbvoll. In Schleswig-Holstein blieben die Gläser noch nie lange ganzvoll, aber das ist Glück: man kann ja nachschenken.
Die Scheidungsquote liegt bei 50% in den Städten. Nur auf dem Land herrscht Stabilität. Grund: keine Frauen. Die sitzen alle in der Stadt und lassen sich scheiden.
Fernseherprobte Städter hoffen inzwischen, eine Frau zu finden, wenn sie sich als Bauer verkleiden. Was treibt eine Städterin in die Arme eines Bauern? Ist es das Platzangebot für die Kinder und der Streichelzoo im Haus? Der Bauer ist familienfreundlich. Und wenn die Frau vom Gebären zu müde ist, trägt sie der Bauer auf Händen – zur Stallarbeit.
Von gefühlter Temperatur bis zur esoterischen Komplett-Entwirklichung: Romantik gilt als ein gefühltes Menschenrecht. Und dafür steht: „Keine Frau sucht Bauer!“

Martin Herrmann ist Träger des Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2018

Kleinkunstbühne SCHLOSS RIMSINGEN
Eintritt VVK 18€, Abendkasse 21€
Vorverkauf zzgl. Geb.: www.reservix.de, alle BZ-Geschäftsstellen
Info: www.buehne-schlossrimsingen.de | 0761-5901566
Bundesstrasse 44, Eingang Christophorusweg 4, 79206 Breisach-Oberrimsingen
Mehr
 

Museums- und Ausstellungstipps 
 
 
Kammermusik im Augustinermuseum: 4 Geigen
Musikgenuss im besonderen Ambiente der Skulpturenhalle erwartet die Besucherinnen und Besucher am Dienstag, 15. Januar, um 20 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz, wenn Musikerinnen und Musiker des SWR Symphonieorchesters auftreten. Dieses Mal interpretieren unter dem Motto „4 Geigen“ Jermolaj Albiker, Alexander Knaak, Michael Dinnebier und Jing Siefert-Wen u.a. Werke von Telemann, Leclair und Bacewicz.

Die Teilnahme kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro. Karten sind an der Museumskasse erhältlich.

Programm:
Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur für vier Violinen
Jean-Marie Leclair: Sonate op. 3, Nr. 5 e-moll für zwei Violinen
Ignaz Lachner: Quartett in G-Dur für vier Violinen op. 107
Charles-Auguste de Bériot: Duo Concertante für zwei Violinen op. 57 Nr. 1
Grażyna Bacewicz: Quartett für vier Violinen
 
 

Hörspieltipps 
 
 
Hörspieltipp: Cascabel
Kriminalhörspiel von Dirk Schmidt
Mit: Matthias Leja, Sönke Möhring, Uwe Ochsenknecht, Hans Peter Hallwachs u. v. a.
Komposition: Rainer Quade
Regie: Claudia Johanna Leist
(Produktion: WDR 2019)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel

Diesmal wird's giftig in Hamm. Der Mann, der mit dem Gift einer extrem seltenen Schlange ins Jenseits befördert wurde, hat zu Lebzeiten beim illegalen Handel mit exotischen Tieren mitgemischt. Obwohl der erste Hauptverdächtige schnell aufgetan ist, haben Scholz & Co im Verlauf des Falls eine harte Nuss zu knacken. Denn der seltsame Adelige mit krimineller Vergangenheit erweist sich als schlangenglatt und schwer zu fassen. Aber die Jungs aus Hamm wären nicht da, wo sie sind, wenn sie vor unkonventionellen Ermittlungsmethoden zurückschrecken würden.

Freitag, 18.01.2019, 22:03 Uhr, 54´00 Min. - Ursendung
SWR2 Krimi - ARD Radio Tatort
Sonntag, 20.10.2019, 21:03 Uhr SWR4 BW - Zweitsendung
Mehr
 

Sonstiges 
 
Kindertheater: Adio | Cargo Theater
ADIO - Cargo Theater/ Foto: presse
 
Kindertheater: Adio | Cargo Theater
Theater mit Objekten für alle ab 4 Jahren

So 20.01. | 15:30 Uhr | Kammertheater im EWERK

Eben saßen die beiden noch gemütlich beim Essen zusammen, jetzt macht sie sich fertig für die große Reise:
„Also dann…“ Aber das „Tschüss“, „Ciao“, „Good bye“ ist gar nicht so einfach. Alles ist recht, um den Abschied noch ein wenig hinauszuzögern. Immer wieder fallen ihnen neue Geschichten ein.
Mit viel Humor und Splapstick erzählt und tönt ADIO von vielen verschiedenen Abschieden:
Den kleinen – „Bin gleich wieder da“ – und den großen – „Ich werde Dich sehr vermissen!“.
Von der Vorfreude auf ein Wiedersehen, von der Lust, in die große weite Welt zu ziehen, Neues zu entdecken.
„…eine Fülle an schönen Ideen kommt hier mittels Objekttheater, Pantomime und Schauspiel auf die Bühne, Carla Wierer hat dazu eine stimmungsvolle Soundcollage eingespielt. Durch den Wechsel von Rollen und Settings reichen ein paas Handgriffe samt Lichtwechsel und es gibt großes Theater in Miniatur…ein anspruchsvolles, aber auch sehr gefühlvolles Stück für Kinder ab vier Jahren – im Spagat zwischen Komik und leiser Melancholie..“ - Marion Klötzer, BZ, 14.12.2017

MIT
Spiel: Margit Wierer, Stefan Wiemers
Regie: Mark Kingsford
Dramaturgie: Ralf Reichard
Regieassistenz: Leon Wierer
Musik & Choreographie: Carla Wierer
Bühne: Susanne Burger
Bauten: Rüdiger Jobst Schrader
Grafik: Sabine Wiemers
Fotos: Britt Schilling
Video: Jochen Anderle
Gefördert von: Kulturamt Freiburg, LAFT Baden-Württemberg aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forsch. u. Kunst, Fonds Daku, Sparkasse Freiburg

Eintritt 8,00 / 6,00 €
 
 

Museums- und Ausstellungstipps 
 
 
Veranstaltungstipps der Städtischen Museen Freiburg von 14. bis 20. Januar 2019
Augustinermuseum

Kunstpause im Augustinermuseum
„Hans Fredrik Gude – Ein Norweger in Baden“ lautet das
Thema einer Kurzführung durch die Ausstellung „Faszination
Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur
Moderne“ mit Felix Reuße am Mittwoch, 16. Januar, um 12.30
Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Die Teilnahme
kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Zwischen Himmel und Hölle
Um die Anbetung der Könige geht es am Donnerstag, 17.
Januar, um 15.30 Uhr im Augustinermuseum am
Augustinerplatz. Dabei treten die Kunsthistorikerin Eva Maria
Breisig und der Theologe Stephan Langer in Dialog. Die
Führung findet innerhalb der Reihe „Zwischen Himmel und
Hölle“ statt, eine Kooperation des Augustinermuseums mit
dem Roncalli-Forum Karlsruhe und dem Bildungszentrum
Freiburg, beides Einrichtungen des Bildungswerks der
Erzdiözese Freiburg. Die Teilnahme an der Veranstaltung
kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Haus der Graphischen Sammlung

Schule des Sehens – Offenes Zeichnen
Große und kleine Gäste zeichnen in der Ausstellung
„Faszination Norwegen. Edvard Munch“ unter Anleitung. Die
Schule des Sehens findet am Sonntag, 20. Januar, um 14 Uhr
im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum,
Salzstraße 32, statt. Die Teilnahme kostet den regulären
Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Das Material wird gestellt.

Museum für Neue Kunst

Kuratorenführung – To Catch a Ghost
Eine kuratorische Führung mit Florian Flömer durch die
Ausstellung „To Catch a Ghost“ findet am Donnerstag, 17.
Januar, um 16.30 Uhr im Museum für Neue Kunst,
Marienstraße 10a, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro
zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Familiennachmittag – Das kleine Gespenst lädt ein …
Spukt es im Museum? Familien mit Kindern ab 5 Jahren
begegnen am Sonntag, 20. Januar, um 14 Uhr im Museum für
Neue Kunst, Marienstraße 10a, seltsamen Gestalten auf
Bildern und hören wie von Geisterhand gespielte Töne. In
einem Raum ist es stockdunkel. Mutige gehen mit
Taschenlampen den Dingen dort auf den Grund. Die
Teilnahme kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro,
ermäßigt 5 Euro. Kinder zahlen nur 3 Euro.

Museum für Stadtgeschichte

Freiburger Kurzgeschichten
Am Freitag, 18. Januar, um 12.30 Uhr wird bei einer
Themenführung im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz
30, die Vergangenheit Freiburgs lebendig: Diesmal geht es um
„Stadtmodelle – Freiburg en miniature“. Besucherinnen und
Besucher tauchen in die Vergangenheit Freiburgs ein und
lernen Wege und Anlagen der Stadt kennen, die heute kaum
noch sichtbar sind. Wer teilnehmen möchte, zahlt den
regulären Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Sonntagsbesuch im "Haus zum schönen Eck"
Das Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, lädt
Besucherinnen und Besucher am Sonntag, 20. Januar, um 12
Uhr zu einem Rundgang durch das Wentzingerhaus „Zum
Schönen Eck“ ein. Wer dabei sein möchte, zahlt 2 Euro
zuzüglich Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Archäologisches Museum Colombischlössle

Tales & Identities – Blick hinter die Kulissen
Das Archäologische Museum Colombischlössle, Rotteckring
5, bietet am Freitag, 18. Januar, um 17 Uhr einen Blick hinter
die Kulissen der Ausstellung “Tales & Identities. Deine
Entscheidung – Deine Geschichte“. Mitglieder des
Jugendclubs „Junges Arco“, die die Ausstellung mitentwickelt
haben, stehen Rede und Antwort. Alle Fragen sind
willkommen! Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7
Euro, ermäßigt 5 Euro.

Inklusive Führung – Tales & Identities
Am Sonntag, 20. Januar, um 12 Uhr findet im Archäologischen
Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, eine inklusive
Führung für gehörlose Menschen durch die Ausstellung “Tales
& Identities. Deine Entscheidung – Deine Geschichte” mit
Gebärdendolmetscherin Bea Blumrich statt. Die Teilnahme
kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Museum Natur und Mensch

Muse:um 12– Eine Welt ohne Bienen?
Das Insektensterben und seine Folgen
Heute schwirren nur noch ein Viertel so viele Insekten durch
die Luft wie vor 30 Jahren. Der Museumspädagoge Peter
Geißler geht bei einer Kurzführung am Donnerstag,
17. Januar, ab 12.30 Uhr im Museum Natur und Mensch,
Gerberau 32, den Ursachen dafür auf den Grund.
Besucherinnen und Besucher erfahren außerdem, welche
Auswirkungen diese dramatische Entwicklung auf die Umwelt
hat. Die Teilnahme kostet den regulären Einritt von 5 Euro,
ermäßigt 3 Euro.
 
 

Hörspieltipps 
 
 
Hörspieltipp: Art's Birthday 2019 (bis 2 Uhr!)
EBU ars acustica special evening
Aus dem E-Werk Freiburg mit Barbara Morgenstern, Mary Ocher + Your Government u. v. a.
Senderegie und Moderation: Frank Halbig
(Produktion: SWR/E-Werk Freiburg 2019)
Medienpartner: Arte Concert

Der SWR Art's Birthday feiert in Zusammenarbeit mit dem E-Werk Freiburg ein insgesamt siebenstündiges Programm. Diesmal live bereits fünf Tage im Voraus - in bewärter Vorfreude auf den von Fluxuskünstler Robert Fillious initiierten Geburtstag der Kunst. Das zweistündige Konzert mit den beiden Top Acts Barbara Morgenstern und Mary Ocher + Your Government wird am 17. Januar als Aufzeichnung in SWR2 gesendet. Der Art's Birthday ist natürlich viel mehr - er ist ein kompaktes Festival mit umfangreichem Programm. Dieses bietet sowohl dem Nachwuchs als auch etablierten KünstlerInnen im Bereich der performativen und elektronischen Künste aus der Oberrheinregion eine Plattform. Ab 19 Uhr werden vor Ort die vielfältigen Räumlichkeiten des Kulturzentrums durchgängig mit Performances, Konzerten, Aktionen und Installationen bespielt werden.
(Live-Videostream am 12. / 13. Januar von 19 bis 1 Uhr auf SWR2.de/artsbirthday)

Donnerstag, 17.01.2019, 22:03 Uhr bis 02:00 Uhr, 147´00 Min. - Ursendung
SWR2 Ars Acustica
Mehr
 

Buchtipps 
 
Buchtipp: Prof. Dr. Karsten Krüger
 
Buchtipp: Prof. Dr. Karsten Krüger "Geben Sie Bakterien und Viren keine Chance!"
Mit einem starken Immunsystem gesund durchs Leben

Unsere Immunabwehr ist ein komplexes System. Es schützt den Körper wie ein Wächter vor schädigenden Einflüssen aus der Umwelt: Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern. Solange die Abwehrmechanismen reibungslos funktionieren, halten sie die Erreger in Schach und den Körper gesund. Das ist gerade jetzt im Winter, wenn die Grippewelle wieder anrollt, wichtig.

Doch welche Faktoren stärken und welche schwächen unsere Immunabwehr? Prof. Karsten Krüger erklärt, was man über Infektionen grundsätzlich wissen sollte und wie unser Immunsystem funktioniert. Ernährung, Rauchen und Alkohol, Bewegungsmangel, kranke Zähne, Schlafmangel und Schichtdienst, Stress genauso wie auch Klimaanlagen wirken sich auf unsere Immunabwehr aus. Auch unsere Gedanken beeinflussen unsere körpereigene Abwehr. Anhand neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse zeigt Prof. Krüger, wie jeder seinen Körper für eine gute Abwehr rüsten kann und mit welchen Verhaltensweisen eine Infektionsgefahr minimiert wird. Und auch wichtige Themen wie Antibiotika und multiresistente Keime, Impfungen oder die Verwendung von Nasensprays werden angesprochen.

Ein praktischer Ratgeber mit zahlreichen Maßnahmen zum Schutz vor Infekten und zur Stärkung des Immunsystems, und einer gezielten Infektvorsorge für Risikogruppen wie Sportler, Schwangere, Kinder und ältere Menschen.

Der Autor Dr. Karsten Krüger, geb. 1977, ehemaliger Leistungssportler, studierte Biologie und Sportwissenschaft. Er ist Professor für Sport und Gesundheit an der Leibniz Universität Hannover und beschäftigt sich wissenschaftlich mit den Themengebieten Immunsystem, Entzündung und deren Interaktion mit körperlicher Aktivität. Ebenfalls von ihm ist 2017 bei Scorpio erschienen: "Der stille Feind in meinem Körper. Wie chronische Entzündungen uns krank machen und was wir dagegen tun können."

Verlag Scorpio 2019, 160 Seiten, € 16,00 (D), 16,50 (A)
ISBN 978-3-95803-217-0
 
 



Seite 1 2 3 4 5 
historix2.jpg
modo2.jpg
banner_fabian_web_fertig.jpg
prolixWodsch.png
gruenequellen.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger