lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 23. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Filmtipp

Filmtipp: Der Staat gegen Fritz Bauer
 
Filmtipp: Der Staat gegen Fritz Bauer
Deutschland 2015 | 105 Minuten
Premiere mit Regisseur Lars Kraume am Sa, 3.10., um 21.10 Uhr im Kandelhof Freiburg

1957 bekommt der hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer einen Tipp, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann beginnt er zu recherchieren. Doch die Akten verschwinden, es formiert sich Widerstand: Niemand in der jungen Bundesrepublik will den „Buchhalter des Todes“ vor Gericht sehen. Da nimmt Bauer Kontakt zum israelischen Geheimdienst Mossad auf… Packendes Porträt des großen Mannes, der die Verbrechen von Ausschwitz vor Gericht brachte.

Publikumspreis Locarno! "David gegen Goliath - ein Glücksfall für Deutschland!" ASPEKTE
Mehr
 

Filmtipp: Der Sohn der Anderen
 
Filmtipp: Der Sohn der Anderen
Frankreich 2012 |110 Minuten
Regie: Lorraine Lévy
Darsteller: Emmanuelle Devos, Pascal Elbé, Jules Sitruk, Mehdi Dehbi, Areen Omari,Khalifa Natour, Mahmood Shalabi, Bruno Podalydès

Joseph tritt gerade seinen Dienst in der israelischen Armee an, als er erfährt, dass er bei der Geburt mit Yacine vertauscht wurde, dem Sohn einer palästinensischen Familie. Die Entdeckung stellt auf einen Schlag vieles in Frage. Seine Mutter nimmt Kontakt zur anderen Familie auf und verabredet ein Treffen. Die Mütter verstehen sich auf Anhieb, sie spüren, dass die Jungs, die sie großgezogen haben, für immer ihre Kinder bleiben. Für die Söhne tut sich in der Begegnung mit dem anderen eine neue Welt auf…

„Ein idealistischer Film, gerecht und von inspirierten Darstellern getragen!“ FIGARO

Läuft in der Harmonie Freiburg im französischen Original mit Untertiteln
Mehr
 

Filmtipp: Ich & Kaminski
 
Filmtipp: Ich & Kaminski
Deutschland 2015 | 120 Minuten
Regie: Wolfgang Becker
Darsteller: Daniel Brühl, Jesper Christensen, Amira Casar, Denis Lavant, Jördis Triebel, Geraldine Chaplin

Daniel Kehlmanns urkomischer Erfolgsroman von Wolfgang Becker mit Daniel Brühl kongenial verfilmt!

Sebastian Zöllner, Enthüllungsjournalist und Meister der Selbstüberschätzung, plant einen großen Coup: Er will den legendären Maler Kaminski, der als "blinder Maler" zu Ruhm kam, als Hochstapler entlarven. Also macht er sich auf den Weg in die Alpen, wo der greise Künstler zurückgezogen lebt, dringt in sein Haus und Leben ein - und nimmt ihn auf eine irrwitzige Reise zu dessen Jugendliebe mit. Unterwegs muss er allerdings feststellen, dass er dem schlauen Alten in keiner Weise gewachsen ist…

„Intelligente, höchst vergnügliche Satire auf die Großmäuligkeit des Kulturbetriebs!“ CINEMA

Läuft im Friedrichsbau Freiburg
Mehr
 

Filmtipp: Königin der Wüste
 
Filmtipp: Königin der Wüste
USA/Marokko 2015, 128 Minuten
Regie: Werner Herzog
Darsteller: Nicole Kidman, James Franco, Robert Pattinson, Damian Lewis

Gertrude Bell (1868 – 1926) ist ihrer Zeit weit voraus. Während die meisten Frauen ihr Leben noch Mann und Familie widmen, zieht es die gebildete Engländerin nach dem Studium nach Teheran. Nach einer unglücklichen Liebe wird Reisen zu Gertrude Bells Passion. Überwältigt von der Natur und Kultur Arabiens beschließt sie, ihr Leben dem Land und seinen Menschen zu widmen. Bewegendes Abenteuer- und Liebesdrama von Werner Herzog über die berühmte Orientreisende, Forscherin und Geheimagentin Gertrude Bell - eine der außergewöhnlichsten Frauen der Weltgeschichte!

„Hier ist eine Frau, die alle die kleinen Männer um sie herum königlich überragt!“ VARIETY

Läuft im Friedrichsbau Freiburg
Mehr
 

Filmtipp: Staatsdiener
 
Filmtipp: Staatsdiener
Deutschland 2014, 81 Minuten
Dokumentarfilm, Regie: Marie Wilke

Ein Blick hinter die Kulissen einer verborgenen Welt: die Polizeischule. Die Filmemacherin dokumentiert das aufreibende erste Studienjahr dreier Nachwuchs-Polizisten und fährt dann zum Praktikum mit ihnen Streife. Auf Sachsen-Anhalts Straßen werden die Anwärter mit der harten Realität ihres Berufs konfrontiert und müssen sich mit rechtsradikalen Demonstranten, häuslicher Gewalt und Armut herumschlagen. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden unter erschwerten Bedingungen.

"Bietet einen erfrischenden Blick auf einen Berufsstand, fernab jeglicher Krimiklischees!" SÜDDEUTSCHE.DE

Läuft im Friedrichsbau Freiburg
Mehr
 

Bayreuth: „Runaway Overture“
Filmplakat
 
Bayreuth: „Runaway Overture“
Ein Kurzfilm des amerikanischen Filmemachers Adam Grannick feiert Premiere im Kino des neuen Richard Wagner Museums

Das seit 1976 bestehende Richard Wagner Museum präsentiert sich nach dreijähriger Bauzeit mit einem Erweiterungsbau und drei Dauerausstellungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten vollständig neu.

Im Museumskino erleben die Museumsbesucher seit der Eröffnung am 26.07.2015 täglich um 12:00 Uhr den Kurzfilm „Runaway Overture“ des amerikanischen Filmemachers Adam Grannick. Das 18 Minuten lange Filmkunstwerk ist inspiriert von der Ouvertüre zu Richard Wagners „Tannhäuser“ und feiert hier seine internationale Premiere.

Die Geschichte über Liebe, Versuchung und Pilgerfahrt in der modernen Welt wird durch die Musik Wagners erzählt – auf Dialoge wird vollständig verzichtet. Für die Filmemacher endet hier ein jahrelanges Experiment: Wie kann man Geschichten mithilfe bekannter Meisterwerke klassischer Musik so visualisieren, dass Sie den Nerv eines modernen Publikums treffen – die universellen Klänge mit den Erfahrungen zeitgemäßer Wahrnehmungsformen verbinden.

Mitwirkendengespräch am Dienstag, 25.08.2015 mit Schauspielerin Crystal Boyd

„Runaway Overture“ ist während der Festspielzeit täglich um 12:00 Uhr im Kino des Richard Wagner Museums zu sehen. Am Dienstag, 25.08.2015 wird es hier für die Museumsbesucher (Eintritt 8 €) eine kurze Einführung des Films in deutscher Sprache geben: Gehalten wird diese durch die Schauspielerin Crystal Boyd, die nach der Vorführung auch für Fragen zur Verfügung steht.
 
 

Filmtipp: PRIDE
 
Filmtipp: PRIDE
Regie: Matthew Warchus
Darsteller: Bill Nighy, Imelda Staunton, Paddy Considine
Großbritannien 2014, 120 min.

Im Sommernachtskino im Schwarzen Kloster präsentiert die Schwule Filmwoche am 26. August um 21 Uhr ihren diesjährigen Publikumsliebling PRIDE.
Bei der 31. Schwulen Filmwoche im Mai 2015 konnten die Zuschauer wie immer mit Stimmzetteln die Filme bewerten. Dabei hat die herrliche britische Komödie PRIDE am besten abgeschnitten und gewann den Publikumspreis. Im Sommernachtskino gibt nun die Gelegenheit, PRIDE zu sehen – für alle, die ihn verpasst haben oder die ihn noch einmal schauen möchten.

Im London der 80er beschließt der schwule Aktivist Mark mit seinen Freunden, streikende Minenarbeiter aus Solidarität gegen die repressive Thatcher-Regierung zu unterstützen. Schließlich werden auch die Homos ständig von der Obrigkeit drangsaliert! „Lesbians and Gays Support the Miners” entsteht. Als die Gruppe rebellischer Freunde nach Wales reist, um die gesammelten Spenden persönlich zu überreichen, stoßen die Paradiesvögel auf eine verwunderte Dorfgemeinschaft, die mit dem bunten Haufen aus der Hauptstadt zunächst wenig anfangen kann.

Doch schon bald erkennen die Beteiligten, dass sie sich gar nicht so unähnlich sind…

Beruhend auf einer wahren Begebenheit ist PRIDE zum Teil Coming-Out, zum Teil RoadMovie, aber auch Culture-Clash. Die Komödie ist eine Reise durch die Musik der 80er Jahre und die beste schwule Feel-Good-Komödie seit Priscilla! 2014 wurde der Film mit der „Queer Palm” in Cannes geehrt.
Mehr
 

Filmtipp: Codename U.N.C.L.E.
 
Filmtipp: Codename U.N.C.L.E.
USA 2015, 117 Minuten

Auf einer Kultserie der Sixties basierende Actionkomödie über die Top-Agenten von CIA und KGB, die sich 1963 im Kampf gegen skrupellose Nuklearwaffenproduzenten verbünden.

1963 werden Napoleon Solo und Ilya Kuryakin, die Top-Agenten von CIA und KGB, von ihren Bossen auf ihre erste gemeinsame Mission geschickt. Ungeachtet der Unterschiede in Persönlichkeit und Vorgehensweise sollen sie im Team den Vater der ostdeutschen Kfz-Mechanikerin Gaby finden, der Solo zur Flucht über die Mauer verhalf. Über Gabys Onkel Rudi und die mysteriöse Geschäftsfrau Victoria entdecken sie erste Spuren des früheren Nazi-Raketentechnikers, der verdächtigt wird, für eine kriminelle Organisation Nuklearwaffen zu bauen.

Läuft in Freiburg im CinemaxX
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger