lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 22. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Museumstipps

Museumstipp: Als das Mammut zu schwitzen begann
Ein Blick in die Ausstellung / Foto: Archäologischen Museum Colombischlössle
 
Museumstipp: Als das Mammut zu schwitzen begann
Kinder und Familien erleben die Steinzeit

Ausstellung im Archäologischen Museum Colombischlössle vom 21. März bis 3. November / Ausprobieren erwünscht

Spätestens seit den Ice Age-Filmen 2002ff weiß (fast) jedes Kind, welche Mühsal der – damals noch nicht vom Menschen gemachte – Klimawandel den Mammuts bereitet hat. Dieses Thema nimmt nun die Kinderausstellung „Als das Mammut zu schwitzen begann“ auf, die von morgen, 21. März, bis zum 3. November im Archäologischen Museum Colombischlössle zu einer spannenden Reise in die Steinzeit einlädt. Speziell für Kinder und Familien konzipiert, zeigt sie die Folgen der Klimaerwärmung vor 12.000 Jahren auf das Leben der steinzeitlichen Menschen: Aus umherziehenden Jägern wurden sesshafte Bauern.

Originalfunde aus der Steinzeit entführen das Publikum in diese weit zurückliegende Epoche. Aus der Eiszeit stammen Jagdwaffen mit Spitzen aus Feuerstein, kunstvoll geschnitzter Schmuck aus Muscheln oder Elfenbein und Knochenpfeifen von durchdringendem Klang. Erntemesser aus Feuerstein und Tongefäße zum Lagern und Kochen der Feldfrüchte legen Zeugnis vom Leben in der Warmzeit ab. Unter den Exponaten sind Leihgaben des Landesamtes für Denkmalpflege in Hemmenhofen, des Archäologischen Landesmuseums in Konstanz und des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe. Alle werden in besonders niedrigen Vitrinen präsentiert, damit Kinder selbständig auf Entdeckungsreise gehen können.

usprobieren ist in der Ausstellung erwünscht: Nischen in einer Höhle bergen steinzeitliche Materialien, die ertastet und erraten werden können. Nachbildungen von Feuersteinwerkzeugen liegen zum Anfassen bereit, selbst der Klang von Musikinstrumenten ertönt auf Wunsch. Wie unsere jungsteinzeitlichen Vorfahren können Kinder und Erwachsene Mehl auf einem Stein mahlen oder einen Faden aus Wolle spinnen. Selbst geritzte Tierbilder auf Schieferplatten sind während der Ausstellung in einer Galerie zu bewundern.

Auf sechs Quadratmetern vermittelt ein Playmobil-Modell ein anschauliches Bild vom Leben in der Steinzeit: In der eiszeitlichen Steppenlandschaft gehen die Menschen auf Rentierjagd. Die Wände ihrer Höhlen sind mit bunten Tierbildern verziert. Jenseits des Berges ist bereits die Warmzeit angebrochen. Auf den Feldern wird gearbeitet und im Dorf entsteht ein neues Haus.

Neu im umfangreichen Begleitprogramm sind Kinoabende mit Mammut, Faultier und Co. sowie experimentelle Workshops mit Spezialisten. Abwechslungsreiche Angebote für Schule und Kindergarten können unter Tel. 0761/201-2500 oder per Mail an ngelika.zinsmaier@stadt.freiburg.de gebucht werden, wegen der beschränkten räumlichen Kapazitäten müssen sich Klassen auch ohne Buchung anmelden. Informationen über Ausstellung und Begleitprogramm stehen unter www.freiburg.de/museen.

Das Archäologische Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 4, ermäßigt 3 Euro. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.
Mehr
 

 
Karlsruhe: Fotografien von Karl Hubbuch und Zeitgenossen
Drei Führungen durch die Ausstellung in der Städtischen Galerie

Die Karl Hubbuch-Ausstellung in der Städtischen Galerie ist Thema von drei Führungen. Die Rundgänge beginnen am Sonntag, 24. März, um 15 Uhr und am Donnerstag, 28. März, um 12.15 Uhr. Am Freitag, 29. März, können sich Besucher ab 16 Uhr einer Führung durch die Schau "Karl Hubbuch und das Neue Sehen" anschließen und den Maler und Zeichner als Fotografen entdecken.

In einem Workshop sind Kinder am Sonntag von 15 bis 16.30 Uhr den Geheimnissen der Fotografie auf der Spur.
 
 

 
Veranstaltungen der Städtischen Museen vom 20. bis 24. März (12. KW)
Mittwoch, 20. März, 12.30 Uhr
Kunstpause zur Günterstaler Jungfrauentafel
(Augustinermuseum)
Am Mittwoch, 20. März, um 12.30 Uhr referiert Maria Schüly im
Augustinermuseum über die Günterstaler Jungfrauentafel. Die
Kurzführung kostet den regulären Eintritt von 6 Euro.

Donnerstag, 21. März, 12.30 Uhr
Kunst-Einkehr zu Georg Winter (Museum für Neue Kunst)
Eine Kurzführung zu Georg Winter am Donnerstag, 21. März, um
12.30 Uhr im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10a) widmet
sich den Videos des Künstlers und bietet Anregungen zur
Diskussion. Sie kostet den regulären Eintritt von 5 Euro.

Donnerstag, 21. März, 15.30 Uhr
Zwischen Himmel und Hölle (Augustinermuseum)
Am Donnerstag, 21. März, um 15.30 Uhr referieren der Theologe
Albert Käuflein und der Kunsthistoriker Tilmann von Stockhausen im
Augustinermuseum über den heiligen Christophorus. Die Führung
findet im Rahmen der Reihe „Zwischen Himmel und Hölle“ statt, eine
Kooperation des Augustinermuseums mit dem Roncalli-Forum
Karlsruhe und dem Bildungszentrum Freiburg, beides Einrichtungen
des Bildungswerks der Erzdiözese, und kostet den regulären Eintritt
von 6 Euro.

Freitag, 22. März, 12.30 Uhr
Führung zum Münsterturm (Museum für Stadtgeschichte)
Bei einer Führung am Freitag, 22. März, um 12.30 Uhr im Museum
für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) dreht sich alles um den
Münsterturm. Sie kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt.

Freitag, 21. März, 20 Uhr
Urbane Fäkaltänze und anderes – Filme mit Georg Winter
(Museum für Neue Kunst)
Im Rahmen der Sonderausstellung „Lichtung im Forst. Neues
Museum für Neue Kunst. Georg Winter“ wird am Freitag, 21. März,
um 20 Uhr ein Filmprogramm von und mit Georg Winter angeboten.
Die Veranstaltung findet im Schauraum des Museums für Neue
Kunst (Marienstraße 10a) statt, der Eintritt ist frei.

Samstag, 23. März, 14.30 Uhr
Führung zum Hühnerleben (Naturmuseum)
Tierärztin Diana Weber präsentiert Wissenswertes zu Küken und
informiert rund ums liebe Federvieh. Die Veranstaltung findet am
Samstag, 23. März, um 14.30 Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32)
statt und kostet den regulären Eintritt von 3 Euro.

Sonntag, 24. März, 14 bis 16 Uhr
Familiennachmittag im Augustinermuseum
Familien mit Kindern ab 5 Jahren ergründen am Sonntag, 27. März,
von 14 bis 16 Uhr im Augustinermuseum die Geschichte des
Palmesels und werden danach in der Werkstatt selbst kreativ. Die
Veranstaltung kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt für Erwachsene, Kinder
zahlen nur 3 Euro.

Sonntag, 24. März, 14 Uhr
Familienführung im Colombischlössle
Am Sonntag, 24. März, um 14 Uhr lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) zu einer Familienführung in die
neue Ausstellung „Als das Mammut zu schwitzen begann...“ ein. Der
Archäologe Tobias Schneider reist mit großen und kleinen Gästen ab
5 Jahren zum Ende der letzten Eiszeit. Damals veränderte sich die
Tier- und Pflanzenwelt und der Mensch musste sich anpassen: Aus
den umherziehenden Mammutjägern wurden sesshafte Ackerbauern.
Die Veranstaltung kostet 6 Euro für Erwachsene (Eintritt und
Führungsgebühr), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben
freien Eintritt und zahlen nur 2 Euro.
 
 

 
Veranstaltungen der Städtischen Museen vom 13. bis 17. März (11. KW)
Mittwoch, 13. März, 12.30 Uhr
Kunstpause zum Staufener Altar (Augustinermuseum)
Im Rahmen einer Kurzführung referiert Tilmann von Stockhausen
über den Staufener Altar. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 13.
März, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum (Augustinerplatz) statt
und kostet den regulären Eintritt von 6 Euro.

Mittwoch, 13. März, 16 Uhr
Exklusive Depotführung
Eine Führung am Mittwoch, 13. März, um 16 Uhr durch das neue
Zentrale Kunstdepot im Gewerbegebiet Hochdorf vermittelt einen
Eindruck des hochfunktionalen Gebäudes. Tickets sind für 10 Euro
an der Kasse des Augustinermuseums erhältlich. Das Mitbringen
eines Personalausweises oder Passes am Tag der Führung ist
erforderlich.

Donnerstag, 14. März, 12.30 Uhr
Kunst-Einkehr zu Georg Winter (Museum für Neue Kunst)
Eine Kurzführung zu Georg Winter bietet Anregungen zur
Diskussion. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. März, um
12.30 Uhr im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10a) statt und
kostet den regulären Eintritt von 5 Euro.

Donnerstag, 14. März, 15 Uhr
Führung zu Peter Dreher (Augustinermuseum)
Am Donnerstag, 14. März, um 15 Uhr findet eine Führung durch die
Sonderausstellung „Peter Dreher – Hommage an die Malerei“ im
Augustinermuseum statt. Sie kostet 2 Euro zuzüglich 5 Euro Eintritt.

Samstag, 16. März, 12 Uhr
Orgelmusik im Augustinermuseum
Lydia Schimmer aus Prof. Deutschs Orgelklasse an der
Musikhochschule spielt ausgewählte Werke auf der Welte-Orgel im
Augustinermuseum (Augustinerplatz). Wer das Klangerlebnis am
Samstag, 16. März, um 12 Uhr genießen möchte, zahlt den regulären
Eintritt von 6 Euro.

Samstag, 16. März, 14.30 Uhr
Führung „Hühnerleben“ (Naturmuseum)
Tierärztin Diana Weber präsentiert am Samstag, 16. März, um 14.30
Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32) Wissenswertes zu Küken und
dem lieben Federvieh. Die Veranstaltung kostet den regulären Eintritt
von 3 Euro.

Samstag, 16. März, 14.30 Uhr
Führung „Hühnerleben“ (Naturmuseum)
Tierärztin Diana Weber präsentiert am Samstag, 16. März, um 14.30
Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32) Wissenswertes zu Küken und
dem lieben Federvieh. Die Veranstaltung kostet den regulären Eintritt
von 3 Euro.

Sonntag, 17. März, 11 Uhr
Matinée-Konzert im Wentzingerhaus (Museum für
Stadtgeschichte)
Am Sonntag, 17. März, 11 Uhr, bietet Christian Zimmermann im
Museum für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) auf Barocklaute und -
gitarre Sonaten- und Suitensätze von Sylvius Leopold Weiß und
Johann Sebastian Bach sowie Tänze von Gaspar Sanz und Santiago
de Murcia dargeboten. Die Veranstaltung kostet 12 Euro, ermäßigt
10 Euro, unter 14 Jahren ist der Eintritt frei.

Sonntag, 17. März, 12 Uhr
Führung zu keltischen Kostbarkeiten (Archäologisches
Museum)
Bei einer Führung mit Archäologin Dania Braun am Sonntag, den 17.
März, um 12 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle
(Rotteckring 5) dreht sich alles um keltische Kostbarkeiten. Die
Veranstaltung kostet 2 Euro zuzüglich 3 Euro Eintritt.

Sonntag, 17. März, 14 bis 16 Uhr
Familiennachmittag zu Peter Dreher (Augustinermuseum)
Familien mit Kindern ab 5 Jahren ergründen am Sonntag, 17. März,
von 14 bis 16 Uhr im Augustinermuseum in der Sonderausstellung
„Peter Dreher – Hommage an die Malerei“ das Prinzip des seriellen
Malens und werden danach in der Werkstatt selbst kreativ. Die
Veranstaltung kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt für Erwachsene, Kinder
zahlen nur 3 Euro.

Sonntag, 17. März, 14 Uhr
Familienführung zum Mittelalter (Museum für Stadtgeschichte)
Familien mit Kindern ab 5 Jahren begeben sich auf eine Zeitreise ins
mittelalterliche Freiburg. Die Veranstaltung findet am Sonntag, 17.
März, um 14 Uhr im Museum für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30)
statt und kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt für Erwachsene, Kinder
zahlen nur 2 Euro.

Sonntag, 17. März, 14.30 Uhr
Buntes Eierlei im Naturmuseum
Am Sonntag, 17. März, um 14.30 Uhr gestaltet Eiermalerin Charlotte
Garlow bunte Ostereier. Die Vorführung im Naturmuseum (Gerberau
32) kostet den regulären Eintritt von 3 Euro, unter 18 Jahren ist der
Eintritt frei.

Sonntag, 17. März, 15 Uhr
Führung zu Georg Winter (Museum für Neue Kunst)
Eine Führung am Sonntag, 17. März, 15 Uhr, im Museum für Neue
Kunst (Marienstraße 10a) widmet sich der Sonderausstellung
„Lichtung im Forst. Neues Museum für Neue Kunst. Georg Winter“.
Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 5 Euro Eintritt.
 
 

Termine der Freiburger Museen von 4. bis 10. März (KW 10)
Barbara Hank / Foto Joerg Finger
 
Termine der Freiburger Museen von 4. bis 10. März (KW 10)
Dienstag, 5. März, 12.30 Uhr:
Restauratorenführung im Augustinermuseum
Diplom-Restaurator Kai Miethe referiert am Dienstag, 5. März,
um 12.30 Uhr bei einer Kurzführung im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) über das Thema „Gute Reise! Wie Kunst
verliehen wird“. Die Teilnahme kostet den regulären
Museumseintritt von 6 Euro.

Mittwoch, 6. März, 12.30 Uhr:
Mittagsführung im Colombischlössle
Am Mittwoch, 6. März, um 12.30 Uhr gibt Restauratorin Elke
Dedden bei einer Kurzführung im Archäologischen Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) Einblicke in ihre Arbeit. Die
Teilnahme kostet 3 Euro.

Donnerstag, 7. März, 12.30 Uhr:
„KunstEinkehr zur Neuen Sachlichkeit“
im Museum für Neue Kunst
Eine kurze Führung zur „Neuen Sachlichkeit“ findet am
Donnerstag, 7. März, um 12.30 Uhr im Museum für Neue
Kunst (Marienstraße 10a) statt. Teilnehmer zahlen den
regulären Museumseintritt von 3 Euro.

Donnerstag, 7. März, 18.30 Uhr:
Exklusive Abendführung im Augustinermuseum
Anderthalb Stunden nach Schließung des Hauses lädt Dr.
Felix Reuße am Donnerstag, 7. März, um 18.30 Uhr zur
exklusiven Abendführung durch das Augustinermuseum
(Augustinerplatz) ein. Die Teilnahme kostet 10 Euro pro
Person. Eine Anmeldung ist bis zum Vortag, 12 Uhr, unter
Telefon 0761 / 201-2501 erforderlich.

Donnerstag, 7. März, 20 Uhr:
Zeitgenössische Musik im Augustinermuseum
Am Donnerstag, 7. März, tritt das „ensemble chronophonie“
um 20 Uhr im Augustinermuseum (Augustinerplatz) auf. Das
Konzert findet im Rahmen der Ausstellung „Peter Dreher –
Hommage an die Malerei“ statt. Daniel Agi, Steven Altoft und
Lee Ferguson präsentieren zeitgenössische Musik. Der Eintritt
kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Samstag, 9. März, 14.30 Uhr:
„Hühnerleben“ im Naturmuseum
Tierärztin Diana Weber präsentiert am Samstag, 9. März, um
14.30 Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32) Wissenswertes zu
Küken und Hühnern. Die Teilnahme kostet den regulären
Museumseintritt von 3 Euro.

Samstag, 9. März, 20.15 Uhr:
Konzert: „Bach beflügelt“ im Museum für Stadtgeschichte
Am Samstag, 9. März, findet um 20.15 Uhr im barocken
Treppensaal des Museums für Stadtgeschichte (Münsterplatz
30) ein Konzert mit dem Titel „Bach beflügelt. Ein Abend für
Flöte solo“ statt. Barbara Hank spielt Werke von Johann
Sebastian Bach, darunter die beiden Suiten Nr. 4 und 5 und
die Chaconne in d-moll aus der Partita für Solovioline Nr. 2.
Der Eintritt kostet 28 Euro, ermäßigt 23 Euro, Karten gibt es
nur an der Abendkasse.

Sonntag, 10. März, 14 Uhr:
Familienführung im Augustinermuseum
Familien mit Kindern ab 5 Jahren können am Sonntag, 10.
März, um 14 Uhr auf Entdeckungsreise in die Welt der
automatischen Musik gehen. Die interaktive Führung findet im
Augustinermuseum (Augustinerplatz) statt und kostet 2 Euro
Eintritt, für Erwachsene zuzüglich Museumseintritt.

Sonntag, 10. März, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag im Colombischlössle
Am Sonntag, 10. März, findet von 14 bis 16 Uhr ein
Familiennachmittag im Archäologischen Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) statt. Große und kleine
Gäste ab 5 Jahren erfahren, wie die Römer geschrieben
haben. Nach einer kurzen Führung können die Kinder –
angeleitet von der Archäologin Dania Braun – selbst eine
Wachstafel herstellen. Die Teilnahme an der Veranstaltung
kostet 3 Euro, für Erwachsene kommen noch 3 Euro für den
Museumseintritt dazu. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sonntag, 10. März, 14.30 Uhr:
Buntes Eierlei im Naturmuseum
Eiermalerin Charlotte Garlow gestaltet bei einer Vorführung
am Sonntag, 10. März, um 14.30 Uhr im Naturmuseum
(Gerberau 32) bunte Ostereier. Die Teilnahme kostet den
regulären Museumeintritt.

Sonntag, 10. März, 15 Uhr:
Führung zu Georg Winter im Museum für Neue Kunst
Am Sonntag, 10. März, um 15 Uhr widmet sich eine Führung
im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10 a) der
Sonderausstellung „Lichtung im Forst. Neues Museum für
Neue Kunst. Georg Winter“. Die Teilnahme kostet 2 Euro plus
5 Euro Museumseintritt.
 
 

 
Termine der Freiburger Museen von 25. Februar bis 3. März (KW 9)
Mittwoch, 27. Februar, 12.30 Uhr:
Kunstpause zur Orgel im Augustinermuseum
Am Mittwoch, 27. Februar, stellt Gerhard Dangel in einer
Kurzführung um 12.30 Uhr die Welte-Orgel im
Augustinermuseum (Augustinerplatz) vor. Die Veranstaltung
kostet den regulären Eintritt von 6 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Donnerstag, 28. Februar, 15 Uhr:
Führung zu Peter Dreher im Augustinermuseum
Eine Führung durch die Sonderausstellung „Peter Dreher –
Hommage an die Malerei“ ist am Donnerstag, 28. Februar, um
15 Uhr im Augustinermuseum (Augustinerplatz) geboten. Die
Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 5 Euro Museumseintritt.

Donnerstag, 28. Februar, 20 Uhr:
Vortrag von Georg Winter im Museum für Neue Kunst
Georg Winter hält am Donnerstag, 28. Februar, um 20 Uhr
einen Vortrag über „Die anastrophale Stadt“ im Rahmen der
Sonderausstellung „Lichtung im Forst. Neues Museum für
Neue Kunst. Georg Winter“. Der Professor für Bildhauerei und
Public Art an der Hochschule der Bildenden Künste Saar ist
international bekannt und wurde für seine Arbeiten vielfach
ausgezeichnet. Die Veranstaltung findet im „Schau_Raum“
des Museums für Neue Kunst (Marienstraße 10 a) statt. Der
Eintritt ist frei.

Freitag, 1. März, 7.15 Uhr:
Frühkunst zu Hans Purmann im Museum für Neue Kunst
Eine Kurzführung für Frühaufsteher zu Hans Purmann findet
am Freitag, 1. März, um 7.15 Uhr im Museum für Neue Kunst
(Marienstraße 10a) statt. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 2. März, 14.30 Uhr:
Führung zum Hühnerleben im Naturmuseum
Tierärztin Diana Weber präsentiert am Samstag, 2. März, um
14.30 Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32) Wissenswertes zu
Küken und Infos rund ums Federvieh. Die Veranstaltung
kostet den regulären Museumseintritt von 3 Euro.

Samstag, 2. März, 14.30 Uhr:
Steckenpferd Kunst im Museum für Stadtgeschichte
Bei der Reihe „Steckenpferd Kunst“ erläutern Freiburger
Bürgerinnen und Bürger Werke des Museums für
Stadtgeschichte (Münsterplatz 30). Am Samstag, 2. März, um
14.30 Uhr referiert Monika Humpert über Johann Christian
Wentzinger. Die Teilnahme kostet den regulären
Museumseintritt von 3 Euro.

Sonntag, 3. März, 11.30 Uhr:
Welte-Konzert im Augustinermuseum
Die Geschichte der Freiburger Firma Welte & Söhne wird am
Sonntag, 3. März, um 11.30 Uhr im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) erzählt, dazu sind Einspielungen berühmter
Pianisten und Komponisten auf dem Steinway / Welte-Mignon-
Reproduktionsflügel zu hören. Die Teilnahme kostet den
regulären Museumseintritt von 6 Euro.

Sonntag, 3. März, 11 – 13 Uhr:
Sonntagsmatinee im Colombischlössle
Am Sonntag, 3. März, um 11 Uhr lädt das Archäologische
Museum zur Sonntagsmatinee „Archäologie – Musik – Aperitif“
ins Colombischlössle (Rotteckring 5) ein. Wim Mauthe
präsentiert Kammerjazz mit Swing – Kultsongs auf Klarinette,
Saxophon und Akkordeon. Anschließend gibt die Archäologin
Sybille Schneiders eine Führung zum Thema „Klobrille,
Krückstock und Vogelkäfig - Mittelalterliche Latrinenfunde“.
Latrinen sind für Archäologen wahre Fundgruben, da Abfälle
und Alltagsgegenstände im feuchten Milieu sehr gut erhalten
bleiben und Einblicke ins mittelalterliche Leben geben.
Abschließend besteht bei Getränken und Häppchen, serviert
von den Freunden des Museums, die Möglichkeit zur
Diskussion. Der Eintritt kostet 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Sonntag, 3. März, 14 Uhr:
Familienführung zu Peter Dreher im Augustinermuseum
Bei einer interaktiven Führung durch die Sonderausstellung
„Peter Dreher – Hommage an die Malerei“ können Familien
mit Kindern ab 5 Jahren mehr über die Faszination
zeitgenössischer Kunst erfahren. Die Veranstaltung findet am
Sonntag, 3. März, um 14 Uhr im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) statt und kostet 2 Euro, für Erwachsene
zuzüglich Museumseintritt.

Sonntag, 3. März, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag: Vom Ei zum Küken im Naturmuseum
Am Sonntag, 3. März, können Familien mit Kindern ab 5
Jahren um 14 Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32) an einer
Kurzführung durch die Sonderausstellung „Vom Ei zum
Küken“ teilnehmen und danach in der Werkstatt selbst aktiv
werden. Um 15 Uhr bietet Tierärztin Diana Weber
Verbraucherinfos zu Grillhähnchen, Suppenhühnern und
Ostereiern. Die Teilnahme am Familiennachmittag kostet 3
Euro pro Person, ab 18 Jahren kommen noch 3 Euro
Museumseintritt dazu.
 
 

 
Freiburg "Frisch geschlüpft...."
Naturmuseum lädt ab Samstag wieder zu Osterausstellung „Vom Ei zum Küken“ ein

Die flauschigen Publikumslieblinge sind wieder da: Von
Samstag, 23. Februar, bis Sonntag, 14. April, lädt das
Naturmuseum zur traditionellen Osterausstellung „Vom Ei zum
Küken“ ein. Sieben Wochen lang kann man den Nachwuchs
beim Schlüpfen in der Brutstation und bei seinen Artgenossen
im Kükengehege beobachten. Dieses Jahr gibt es eine bunte
Schar unterschiedlicher Hühnerrassen zu entdecken.

Informationen zur Entwicklung und zum Leben eines Huhns
ergänzen das lebendige Geschehen. Präparate stellen
Hühnerrassen vor und Schautafeln über Geflügelhaltung
informieren interessierte Verbraucher. Die Studioschau „Das
Ei im Tierreich“ zeigt andere eierlegende Tiere, von Insekten
über Fische bis zum Schnabeltier. Für Familien ist eine Lese-
und Spielecke eingerichtet. Kinder und Jugendliche können
sich an einem Quiz beteiligen und spannende Preise
gewinnen.

An den Wochenenden bietet das Naturmuseum
abwechslungsreiche Veranstaltungen zur Ausstellung. Alle
Termine sind im Kalender der Städtischen Museen Freiburg
unter www.freiburg.de/museen zu finden. Programme für
Schulen, Kindergärten und Gruppen können unter Telefon
0761/201-2504 oder per Mail an
axel.demuth@stadt.freiburg.de gebucht werden.

Das Naturmuseum in der Gerberau 32 ist dienstags bis
sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Kinder und Jugendliche
unter 18 Jahren haben freien Eintritt, Erwachsene zahlen drei
Euro.
 
 

 
Termine der Freiburger Museen von 18. bis 24. Februar 2013 (KW 8)
Dienstag, 19. Februar, 18 Uhr:
„Museum im Dunkeln“ im Colombischlössle
Das Archäologische Museum Colombischlössle (Rotteckring
5) lädt nach den regulären Öffnungszeiten zu einer Führung
ein: Im Schein der Taschenlampe geht es auf
Entdeckungsreise in die alamannische Schatzkammer. Die
Archäologin Stefanie Eisenmann zeigt die Funde in neuem
Licht. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 19. Februar, ab
18 Uhr statt und kostet 2 Euro Eintritt, für Erwachsene
kommen noch 3 Euro für den Museumseintritt dazu.

Donnerstag, 21. Februar, 15.30 Uhr:
„Zwischen Himmel und Hölle“ im Augustinermuseum
Theologe Dr. Albert Käuflein und Kunsthistorikerin Dr. Maria
Schüly diskutieren am Donnerstag, 21. Februar, um 15.30 Uhr
im Augustinermuseum (Augustinerplatz) über Sebastian den
Pestheiligen. Die Führung findet im Rahmen der Reihe
„Zwischen Himmel und Hölle“ statt, eine Kooperation mit dem
Roncalli-Forum Karlsruhe und dem Bildungszentrum Freiburg.
Die Teilnahme kostet den regulären Museumeintritt von 6
Euro, ermäßigt 4 Euro.

Freitag, 22. Februar, 12.30 Uhr:
Führung zum Wentzingerhaus
im Museum für Stadtgeschichte
Das Künstlerhaus von Johann Christian Wentzinger und der
berühmte Bewohner selbst stehen am Freitag, 22. Februar,
um 12.30 Uhr im Mittelpunkt einer Führung im Museum für
Stadtgeschichte (Münsterplatz 30). Die Teilnahme kostet 2
Euro zuzüglich 3 Euro Museumseintritt.

Samstag, 23. Februar, 14 Uhr:
Kunstdialoge zu Julius Bissier im Museum für Neue Kunst
Am Samstag, 23. Februar, laden die Mitglieder des
Fördervereins um 14 Uhr zum Gespräch über den berühmten
Freiburger Künstler Julius Bissier ins Museum für Neue Kunst
(Marienstraße 10a) ein. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Samstag, 23. Februar, 14.30 Uhr:
Favoritenführung im Naturmuseum
Die Mitglieder des Freundeskreises Ethnologische Sammlung
stellen regelmäßig ihre Favoriten der Ausstellung „In
menschlicher Gestalt“ im Naturmuseum (Gerberau 32) vor.
Am Samstag, 23. Februar, referiert Verena Waldschmidt um
14.30 Uhr über „Isis mit dem Horuskind“. Die Veranstaltung
kostet den regulären Eintritt von 3 Euro.

Sonntag, 24. Februar, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag zu Mode im Mittelalter
im Augustinermuseum
Am Sonntag, 24. Februar, können Familien mit Kindern ab 5
Jahren von 14 bis 16 Uhr im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) auf Entdeckungsreise in die Modewelt des
Mittelalters gehen und danach in der Werkstatt aktiv werden.
Die Veranstaltung kostet 3 Euro, Erwachsene zahlen
zusätzlich den Museumseintritt.

Sonntag, 24. Februar, 14 Uhr:
Familienführung zu römischen Erfindungen
im Colombischlössle
Am Sonntag, 24. Februar, entführt die Archäologin Dania
Braun um 14 Uhr große und kleine Besucher ab 5 Jahren in
die Welt der römischen Erfindungen, von denen einige bis
heute Verwendung finden. Die Familienführung findet im
Archäologischen Museum Colombischlössle (Rotteckring 5)
statt und kostet 2 Euro, für Erwachsene kommen noch 3 Euro
Museumseintritt dazu.

Sonntag, 24. Februar, 14.30 Uhr:
Buntes Eierlei im Naturmuseum
Eiermalerin Charlotte Garlow gestaltet bei einer Vorführung
am Sonntag, 24. Februar, um 14.30 Uhr im Naturmuseum
(Gerberau 32) bunte Ostereier. Die Teilnahme kostet den
regulären Eintritt von 3 Euro, unter 18 Jahren und mit
Museums-Pass ist der Eintritt frei.

Sonntag, 24. Februar, 15 Uhr:
Führung zu Georg Winter im Museum für Neue Kunst
Das Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10a) lädt am
Sonntag, 24. Februar, um 15 Uhr zu einer Führung durch die
Sonderausstellung „Lichtung im Forst. Neues Museum für
Neue Kunst. Georg Winter“ ein. Die Teilnahme kostet 2 Euro
plus 5 Euro Museumseintritt.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger