lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Museumstipps

 
Termine der Freiburger Museen von 9. bis 15. September (KW 37)
Mittwoch, 11. September, 12.30 Uhr:
Kunstpause „Mit Stift und Feder“
Am Mittwoch, 11. September, führt Kurator Dr. Felix Reuße
bei einer Kurzführung um 12.30 Uhr durch die
Sonderausstellung „Mit Stift und Feder. Zeichnungen vom
Klassizismus bis zum Jugendstil“ im Augustinermuseum
(Augustinerplatz). Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt
von 5 Euro.

Donnerstag, 12. September, 12.30 Uhr:
Kunsteinkehr zu Robert Schad
Eine Kurzführung zum Künstler Robert Schad ist am
Donnerstag, 12. September, um 12.30 Uhr im Museum für
Neue Kunst (Marienstraße 10a) geboten. Die Teilnahme
kostet den regulären Eintritt von 3 Euro.

Samstag, 14. September, 14 Uhr:
„Zum Stift gegriffen“ im Augustinermuseum
Am Samstag, 14. September, können große und kleine Gäste
von 14 bis 16.30 Uhr zum letzten Mal in der Ausstellung „Mit
Stift und Feder. Zeichnungen vom Klassizismus bis zum
Jugendstil“ unter Anleitung zeichnen. Die Veranstaltung findet
im Augustinermuseum (Augustinerplatz) statt. Die Teilnahme
kostet den regulären Eintritt von 5 Euro, das Material wird
gestellt.

Samstag, 14. September, 14.30 Uhr:
Lieblingswerke im Naturmuseum
Bei der Reihe „Favoritenführung“ stellen Mitglieder des
Freundeskreises Ethnologische Sammlung e.V. ihre
Lieblingswerke in der Ausstellung „Von Schmetterlingen und
Donnerdrachen“ vor. Am Samstag, 14. September, spricht
Verena Waldschmidt um 14.30 Uhr über Natur und Kultur in
Bhutan. Die Veranstaltung findet im Naturmuseum (Gerberau
15) statt, die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 3
Euro.

Sonntag, 15. September, 10.30 Uhr:
Letzte Führung zur Ausstellung „Mit Stift und Feder“
Die letzte Führung durch die Sonderausstellung „Mit Stift und
Feder. Zeichnungen vom Klassizismus bis zum Jugendstil“
findet am Sonntag, 15. September, um 10.30 Uhr im
Augustinermuseum (Augustinerplatz) statt. Die Teilnahme
kostet 2 Euro zuzüglich 5 Euro Museumseintritt.

Sonntag, 15. September, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag im Museum für Neue Kunst
„Sommer in der Stadt“ lautet das Motto des
Familiennachmittags, der am Sonntag, 15. September, von 14
bis 16 Uhr im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10 a)
stattfindet. Familien mit Kindern ab 5 Jahren sind eingeladen,
sich mit dem Zusammenleben in der Stadt zu beschäftigen
und die Ideen in der Werkstatt kreativ umzusetzen.
Erwachsene zahlen 6 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18
Jahren 3 Euro.

Sonntag, 15. September, 14 Uhr:
Für Familien: Museumsreise ins Mittelalter
Am Sonntag, 15. September, können Familien mit Kindern ab
5 Jahren um 14 Uhr bei einer interaktiven Führung ins
Mittelalter reisen. Die Veranstaltung findet im Museum für
Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) statt. Erwachsene zahlen 5
Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 2 Euro.
 
 

 
Termine der Freiburger Museen von 3. bis 8. September (KW 36)
Dienstag, 3. September, 12.30 Uhr:
Führung zur Restaurierung im Augustinermuseum
Textilrestauratorin Gisela Illek gibt bei einer Kurzführung am
Dienstag, 3. September, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) Einblicke in ihre Arbeit. Das Thema lautet
„Blau machen – was steckt dahinter?“. Die Teilnahme kostet
den regulären Eintritt von 6 Euro.

Mittwoch, 4. September, 12.30 Uhr:
Mittagsführung im Colombischlössle
Am Mittwoch, 4. September, lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) um 12.30 Uhr zu einer
Kurzführung in die Sammlung ein. Der Eintritt kostet 4 Euro.
Donnerstag, 5. September, 12.30 Uhr:
Führung zu Natur und Kultur in Bhutan im Naturmuseum
Eine Führung im Naturmuseum (Gerberau 32) widmet sich am
Donnerstag, 5. September, um 12.30 Uhr der
Sonderausstellung „Von Schmetterlingen und Donnerdrachen.
Natur und Kultur in Bhutan“. Die Teilnahme kostet 2 Euro zzgl.
3 Euro Museumseintritt.

Donnerstag, 5. September, 18.30 Uhr:
Exklusive Abendführung im Augustinermuseum
Anderthalb Stunden nach Schließung des Hauses findet am
Donnerstag, 5. September, um 18.30 Uhr eine exklusive
Abendführung durch das Augustinermuseum (Augustinerplatz)
statt. Die Veranstaltung kostet 10 Euro pro Person. Eine
Anmeldung ist bis zum Vortag, 12 Uhr, unter Tel. 0761 / 201-
2501 erforderlich.

Freitag, 6. September, 7.15 Uhr:
Frühkunst: Echtwald-Projekt im Museum für Neue Kunst
Am Freitag, 6. September, ist um 7.15 Uhr im Museum für
Neue Kunst (Marienstraße 10 a) eine Kurzführung geboten:
Isabel Herda stellt für Frühaufsteher das Projekt Echtwald vor.
Der Eintritt ist frei.

Samstag, 7. September, 15 Uhr:
Historische Schauspielführung zu Wentzinger
im Museum für Stadtgeschichte und Augustinermuseum
Eine historische Schauspielführung zum Thema „Freiburgs
schönstes Eck – auf den Spuren von Johann Christian
Wentzinger“ findet am Samstag, 7. September, durch das
Museum für Stadtgeschichte und das Augustinermuseum
statt. Die Veranstaltung von Freiburg Living History startet um
15 Uhr im Museum für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) und
kostet 10 Euro.

Samstag, 7. September, 16 – 19.30 Uhr
Finnissage „Make active choices“
im Museum für Neue Kunst
Am Samstag, 7. September, findet von 16 Uhr bis 19.30 Uhr
die Finissage zur Ausstellung „Make active choices. Kunst und
Ökologie: Wie tun?“ im Museum für Neue Kunst (Marienstraße
10 a) statt. Das Programm startet um 16.15 Uhr mit einer
Kurzführung. Danach folgen kleine Überraschungsbeiträge
verschiedener Akteure. Die Gäste können gegen eine Spende
die individuell gestalteten Papiersessel aus der Ausstellung
erwerben. Außerdem gibt es Kostproben des
Museumsgemüse, das im Garten rund ums Haus angebaut
wird. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 8. September, 14 Uhr:
Familienführung zum Mittelalter im Augustinermuseum
Am Sonntag, 8. September, können Familien mit Kindern ab 5
Jahren um 14 Uhr im Augustinermuseum (Augustinerplatz)
bei einer interaktiven Führung Bilder des Mittelalters
entdecken. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 8 Euro
(davon 6 Euro Eintritt), Kinder zahlen 2 Euro (Eintritt frei).

Sonntag, 8. September, 14 – 16 Uhr
Familiennachmittag zur Steinzeit im Colombischlössle
Am Sonntag, 8. September, findet von 14 bis 16 Uhr ein
Familiennachmittag mit Führung und Aktionsangebot im
Archäologischen Museum Colombischlössle (Rotteckring 5)
statt. Große und kleine Gäste ab 8 Jahren lernen die
tierischen Gefährten der Menschen in der Steinzeit kennen.
Nach einer kurzen Führung in der Ausstellung „Als das
Mammut zu schwitzen begann...“ fertigen die Kinder ein
Eiszeittier aus Speckstein. Die Veranstaltung kostet für
Erwachsene 7 Euro (inkl. Eintritt). Kinder und Jugendliche
unter 18 Jahren zahlen 3 Euro (Eintritt frei). Die Teilnahmezahl
ist begrenzt.

Sonntag, 8. September, 14 Uhr:
Führung „Wunderwelt Wald“ im Naturmuseum
Um die „Wunderwelt Wald“ dreht sich eine Führung im
Naturmuseum (Gerberau 32) am Sonntag, 8. September, um
14 Uhr. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 3 Euro
Museumseintritt.

Sonntag, 8. September, 15 Uhr
Führung im Museum für Neue Kunst
Das Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10 a) lädt am
Sonntag, 8. September, um 15 Uhr zu einer Führung in die
Sonderausstellung „Make active choices. Kunst und Ökologie:
Wie tun?“ ein. Die Teilnahme kostet 2 Euro plus
Museumseintritt.
 
 

 
Termine der Freiburger Museen von 26. Aug. bis 1. Sep. (KW 35)
Mittwoch, 28. August, 12.30 Uhr:
Techniken der Glasveredelung im Augustinermuseum
Dr. Maria Schüly referiert bei einer Kurzführung am Mittwoch,
28. August, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) über Techniken der Glasveredelung. Die
Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 6 Euro.

Mittwoch, 28. August, 12.30 Uhr:
Mittagsführung im Colombischlössle
Am Mittwoch, 28. August, findet um 12.30 Uhr eine
Kurzführung durch die Sammlung im Archäologischen
Museum Colombischlössle (Rotteckring 5) statt. Die
Veranstaltung kostet 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro für
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Donnerstag, 29. August, 12.30 Uhr:
Kunsteinkehr zu Joseph Beuys im Museum für Neue Kunst
Eine Kurzführung zu Joseph Beuys bietet am Donnerstag, 29.
August, um 12.30 Uhr Anregungen zur Diskussion. Die
Veranstaltung findet im Museum für Neue Kunst
(Marienstraße 10 a) statt und kostet den regulären
Ausstellungseintritt von 7 Euro.

Donnerstag, 29. August, 12.30 Uhr:
Ferienführung im Colombischlössle
Am Donnerstag, 29. August, lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) um 12.30 Uhr zu einer
Überraschungsführung in die Kinderausstellung zur Steinzeit
ein. Die Teilnahme kostet 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro
für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Freitag, 30. August, 12.30 Uhr:
Führung zur Universität im Museum für Stadtgeschichte
Die Freiburger Universität steht am Freitag, 30. August, um
12.30 Uhr im Mittelpunkt einer Führung im Museum für
Stadtgeschichte (Münsterplatz 30). Die Teilnahme kostet 2
Euro zuzüglich 3 Euro Museumseintritt.

Samstag, 31. August, 14 – 16 Uhr:
Kunstdialoge zu Julius Bissier im Museum für Neue Kunst
Mitglieder des Fördervereins laden am Samstag, 31. August,
von 14 bis 16 Uhr zum Gespräch über den Freiburger Künstler
Julius Bissier ins Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10 a)
ein. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 3 Euro.

Samstag, 31. August, 14 Uhr:
Zeichnen in der Ausstellung im Augustinermuseum
Große und kleine Gäste können am Samstag, 31. August, von
14 bis 16.30 Uhr in der Ausstellung „Mit Stift und Feder“ im
Augustinermuseum (Augustinerplatz) unter Anleitung
zeichnen. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 5
Euro, Materialien werden gestellt.

Sonntag, 1. September, 11.30 Uhr:
Welte-Konzert im Augustinermuseum
Am Sonntag, 1. September, wird um 11.30 Uhr im
Augustinermuseum (Augustinerplatz) die Geschichte der
Freiburger Firma Welte & Söhne erzählt, dazu erklingen
Einspielungen berühmter Pianisten und Komponisten auf dem
Reproduktionsflügel. Die Teilnahme kostet den regulären
Eintritt von 6 Euro.

Sonntag, 1. September, 12 Uhr:
Familienführung im Colombischlössle
Am Sonntag, 1. September, lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) um 12 Uhr zu einer Führung
in die Kinderausstellung „Als das Mammut zu schwitzen
begann...“ ein. Die Archäologin Susanne A. Harkort reist mit
den Besucherinnen und Besuchern an das Ende der letzten
Eiszeit. Damals veränderte sich die Tier- und Pflanzenwelt
und der Mensch musste sich anpassen: Aus den
umherziehenden Mammutjägern wurden sesshafte
Ackerbauern. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 6 Euro,
für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 2 Euro.

Sonntag, 1. September, 14 Uhr:
Familienführung im Museum für Neue Kunst
„Was ist hier öko?“ diese Frage können sich Familien mit
Kindern ab 5 Jahren bei einer Führung im Museum für Neue
Kunst (Marienstraße 10 a) stellen. Die Veranstaltung findet am
Sonntag, 1. September, um 14 Uhr in der Sonderausstellung
„Make active choices. Kunst und Ökologie: Wie tun?“ statt. Die
Teilnahme kostet 9 Euro für Erwachsene (davon 7 Euro
Eintritt), Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren zahlen nur 2
Euro.

Sonntag, 1. September, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag im Naturmuseum
Beim Familiennachmittag am Sonntag, 1. September, um 14
Uhr im Naturmuseum (Gerberau 32) gibt es für Familien mit
Kindern ab 5 Jahren eine kurzen Führung durch den neuen
Erlebnisraum Wald. Danach können die Gäste in der
Werkstatt selbst aktiv werden. Erwachsene zahlen 6 Euro
(davon 3 Euro Eintritt), Kinder und Jugendliche unter 18
Jahren haben freien Eintritt und zahlen nur 3 Euro.
 
 

Ausstellungstipp: GLÜCKSFÄLLE – STÖRFÄLLE
 
Ausstellungstipp: GLÜCKSFÄLLE – STÖRFÄLLE
Wechselausstellung zur interkulturellen Kommunikation noch bis zum 25. August 2013 im Museum für Kommunikation Frankfurt erleben

Nur noch bis zum 25. August 2013 besteht für Besucher die Möglichkeit , im Museum für Kommunikation Frankfurt die vielfältigen Aspekte interkultureller Verständigung zu erfahren, die Thema der Ausstellung „GLÜCKSFÄLLE – STÖRFÄLLE. Facetten interkultureller Kommunikation“ sind. Auf rund 550 Quadratmetern beleuchtet diese unterschiedliche kulturelle Hintergründe und überbrückt Wissens- und Erfahrungsbarrieren.

Dabei rückt die Ausstellung nicht nur andere, fremde Kulturen in den Blick, sondern konfrontiert die Besucherinnen und Besucher auch mit ihren eigenen kulturellen Wurzeln und Prägungen – und wirbt so nicht zuletzt für ein tolerantes Miteinander. Kostenfreie öffentliche Führungen werden mittwochs um 17 Uhr und sonntags um 16 Uhr angeboten. Eine ganz spezielle Attraktion gibt es für Schulklassen und Gruppen ab 10 Personen, die an allen Freitagen freien Eintritt haben. Auch das Programm für das alljährliche Museumsuferfest verspricht kulturelle Vielfalt. Vor allem die Kleinsten können in der Kinderwerkstatt spielerisch die Kultur Brasiliens erkunden oder beim Schattentheater in fünf Sprachen erste Erfahrungen mit fremden
Sprachen machen.
Mehr
 

Ausstellungstipp: 3. Int. André Evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst
André Evard - Kabuki 1952 / Foto: Veranstalter
 
Ausstellungstipp: 3. Int. André Evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst
bis 27. Oktober 2013
kunsthalle messmer in Riegel am Kaiserstuhl
Di – So 11.00 – 17.00

Die kunsthalle messmer freut sich, mit dem Internationalen André Evard-Preis bereits zum dritten Mal eine der weltweit wichtigsten Ausstellungen für konkret-konstruktive Kunst präsentieren zu können. Der mit 10.000 Euro dotierte Kunstpreis trägt den Namen des Schweizer Künstlers André Evard (1876-1972), einem der Vordenker der konkret-konstruktiven Malerei. 700 KünstlerInnen aus 35 Ländern beteiligten sich an der Ausschreibung zum 3. Int. André Evard-Preis.

88 Künstlerpositionen wurden schließlich ausgewählt – es sind Gemälde und Skulpturen auf Weltniveau, die von Ende Juli bis Ende Oktober in einer einzigartigen Ausstellung in Riegel am Kaiserstuhl zu erleben sind.

Die konkret-konstruktive Kunst ist eine moderne Stilrichtung, die ihren Ursprung in den suprematistischen Bildern des russischen Malers Kasimir Malewitsch hat. Die Anfertigung der Werke erfolgt nach streng vordefinierten Konzepten, die in geometrischen, abstrakten Formen die Bildsprache wiedergeben.

Die Besucher können hier eine Kunstrichtung entdecken, die überrascht, anregt und begeistert – die spannendsten Facetten der geometrisch-abstrakten Gegenwartskunst erwarten sie. Mit Malerei, Skulpturen, Objekten und Collagen gewährt die Ausstellung einen tiefen Einblick in das aktuelle, internationale Schaffen dieser facettenreichen Kunstrichtung.

Eine renommierte Fachjury wird im Laufe der Ausstellung den Sieger des hochdotierten Preises auswählen. Die Jury setzt sich zusammen aus dem Mathematiker und Kurator Prof. Dietmar Guderian aus Freiburg, der Sammlerin und Museumsgründerin Marli Hoppe-Ritter aus Waldenbuch sowie Ewald Karl Schrade, Galerist und Initiator der Art Karlsruhe.

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung wird wieder ein Publikumspreis vergeben, an dem sich alle Besucher beteiligen und attraktive Preise gewinnen können.

Zur Ausstellung erscheint eine Broschüre mit biografischen Angaben und Statements der beteiligten Künstler.

- -

Die 88 nominierten KünstlerInnen in der Übersicht:
Ilse Aberer, Paul Albisser, Lukis Askanadi, Werner Assenmacher, Iveta Babakova, Waldemar Bachmeier, Dieter Balzer, Daniel Bamert, Gaël Bourmaud, Helene Briels, Michel Bugaud, Nathalie Delasalle, Edgar Diehl, Werner Dorsch, Manfred Emmenegger-Kanzler, Klemens Etz, Marisa Ferreira, Aneli Fiebach, Carlos Roberto Franco, Ueli Gantner, Ingo Glass, Christiane Grimm, Stephanie Gudra, Angela Guthannß, Norbert Herrmann, Margareta Hesse, Michael M. Heyers, Sybille Hochreiter, Gisela Hoffmann, Wolfgang Horn, Klaus Horstmann-Czech, Gerhard Hotter, Ann Hyang-Hee, Wolfram Jaensch, Rity Jansen Heijtmajer, András Jászberényi, María Ester Joao, Joachim Kaiser, Karin Käppeli-von Bülow, Tatsushi Kawanabe, Jan Klopfleisch, Bernhard Kock, Ute Köngeter, Ulf König, Siegfried Kreitner, Alexandra Kürtz, Eugen Kutzer, Bernhard Licini, Tamara Lorenz, Helga Lowsky, Ludwig Mang, Matthias Männer, Jiri Mayr, Mitsouko Mori, Angela Murr, Kazuki Nakahara, Axel F. Otterbach, Laszlo Otto, Sigrid Pahlitzsch, Jan Pamula, Miriam Prantl, Tanja Rochelmeyer, Axel Rohlfs, Reinhard Roy, Fritz Ruprechter, Bruno Russi, Bernhard Sandfort, George Schade, Sabine Schellhorn, Elisabeth Schlanstein, Friedrich-Daniel Schlemme, Philipp Röhe Hansen Schlichting, Rolf Schneebeli, Rüdiger Seidt, Peter Somm, Renaud Jacquier Stajnowicz, Monika Stolarczyk-Salehian, Tina Tabell, Helene Tschacher, Philippe Vacher, Jean-Pierre Viot, Martin Voßwinkel, Michael Wagner, Antje Warnstorff, Sabine Weber, Yahya Gaber Youssef, Roswitha van der Zander, József Zalavári
Mehr
 

 
Termine der Freiburger Museen von 19. bis 25. August (KW 34)
Mittwoch, 21. August, 12.30 Uhr:
Kunstpause „Mit Stift und Feder“ im Augustinermuseum
Tilmann von Stockhausen, Direktor der Städtischen Museen,
referiert am Mittwoch, 21. August, um 12.30 Uhr über
Schwarzwaldzeichnungen. Die Kurzführung findet in der Ausstellung
„Mit Stift und Feder“ im Augustinermuseum (Augustinerplatz) statt
und kostet den regulären Eintritt.

Mittwoch, 21. August, 12.30 Uhr:
Mittagsführung im Colombischlössle
Eine Kurzführung durch die Steinzeitausstellung für Kinder „Als das
Mammut zu schwitzen begann...“ ist am Mittwoch, 21. August, um
12.30 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle
(Rotteckring 5) geboten. Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene
und 2 Euro für alle unter 18 Jahren.

Donnerstag, 22. August, 12.30 Uhr:
Kunsteinkehr im Museum für Neue Kunst
Um Thomas Thwaites dreht sich eine Kurzführung am Donnerstag,
22. August, um 12.30 Uhr im Museum für Neue Kunst (Marienstraße
10a). Die Teilnahme kostet den regulären Museumseintritt.

Donnerstag, 22. August, 12.30 Uhr:
Ferienführung im Colombischlössle
Am Donnerstag, 22. August, lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) um 12.30 Uhr zu einer Führung in
die Kinderausstellung „Als das Mammut zu schwitzen begann...“ ein.
Der Eintritt kostet 4 Euro für Erwachsene und 2 Euro für alle unter
18 Jahren.

Freitag, 23. August, 12.30 Uhr:
Führung zum Klosterleben im Museum für Stadtgeschichte
Rund um das Klosterleben in Freiburg dreht sich eine Führung im
Museum für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) am Freitag, 23.
August, um 12.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich
Museumseintritt.

Samstag, 24. August, 14.30 Uhr:
„Steckenpferd Kunst“ im Augustinermuseum
Bei der Reihe „Steckenpferd Kunst“ erläutern Freiburger
Bürgerinnen und Bürger Werke im Augustinermuseum
(Augustinerplatz). Am Samstag, 24. August, referiert Ingrid Hepperle
um 14.30 Uhr über den Schwarzwaldmaler Hasemann. Die
Teilnahme kostet den regulären Museumseintritt.

Sonntag, 25. August, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag im Augustinermuseum
Am Sonntag, 25. August, können Familien mit Kindern ab 5 Jahren
von 14 bis 16 Uhr in der Ausstellung „Mit Stift und Feder“ die Welt
der Zeichnung erkunden und danach in der Werkstatt selbst kreativ
werden. Der Familiennachmittag findet im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) statt und kostet 3 Euro, für Erwachsene zuzüglich
Museumseintritt.

Sonntag, 25. August, 14 Uhr:
Familienführung im Colombischlössle
Am Sonntag, 25. August, lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) um 14 Uhr zur Familienführung in
die Kinderausstellung „Als das Mammut zu schwitzen begann...“ ein.
Der Archäologe Tobias Janouschek reist mit Groß und Klein zum
Ende der letzten Eiszeit. Damals veränderte sich die Tier- und
Pflanzenwelt und der Mensch musste sich anpassen: Aus den
umherziehenden Mammutjägern wurden sesshafte Ackerbauern.
Erwachsene zahlen 6 Euro (Eintritt und Führung), Kinder und
Jugendliche 2 Euro (Eintritt frei).

Sonntag, 25. August, 14 Uhr:
„Natur und Kultur in Bhutan“ im Naturmuseum
Am Sonntag, 25. August, widmet sich um 14 Uhr eine Führung im
Naturmuseum (Gerberau 32) der Sonderausstellung „Von
Schmetterlingen und Donnerdrachen. Natur und Kultur in Bhutan“.
Die Teilnahme kostet 2 Euro plus Museumseintritt.

Sonntag, 25. August, 15 Uhr:
Führung zu „Make active choices“ im Museum für Neue Kunst
Eine Führung durch die Ausstellung „Make active choices. Kunst
und Ökologie: Wie tun?“ findet am Sonntag, 25. August, um 15 Uhr
im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10a) statt. Die Teilnahme
kostet 2 Euro zuzüglich Museumseintritt.
 
 

 
Karlsruhe: Vier Führungen "Sekt für alle"
In der Städtischen Galerie schenken Kunsthistoriker in Wort und Bild "Sekt für alle" in der gleichlautenden Sonderschau ein. Die Führungen durch die Ausstellung mit Werken aus der Sammlung Garnatz finden am Sonntag, 11. August, um 15 Uhr und am Mittwoch, 14. August, um 18 Uhr statt. Am Donnerstag, 15. August, steht um 12.15 Uhr ein Rundgang auf dem Programm, und am Freitag, 16. August, können sich Kunstfreunde um 16 Uhr einer Führung anschließen.
 
 

 
Termine der Freiburger Museen von 12. bis 18. August (KW 33)
Mittwoch, 14. August, 12.30 Uhr:
Mittagsführung im Colombischlössle
Am Mittwoch, 14. August, lädt das Archäologische Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) um 12.30 Uhr zu einer
Kurzführung in die Sammlung ein. Die Teilnahme kostet 4
Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder und Jugendliche.

Donnerstag, 15. August, 12.30 Uhr:
Ferienführung im Colombischlössle
Eine Überraschungsführung findet am Donnerstag, 15.
August, um 12.30 Uhr im Archäologischen Museum
Colombischlössle (Rotteckring 5) statt. Die Teilnahme kostet 4
Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder und Jugendliche.

Donnerstag, 15. August, 12.30 Uhr:
Führung zu Natur und Kultur in Bhutan im Naturmuseum
Die Leiterin der Ethnologischen Sammlung, Tina Brüderlin,
führt am Donnerstag, 15. August, um 12.30 Uhr durch die
Sonderausstellung „Von Schmetterlingen und Donnerdrachen.
Natur und Kultur in Bhutan“. Die Veranstaltung findet im
Naturmuseum (Gerberau 32) statt und kostet 2 Euro zzgl.
Museumseintritt.

Donnerstag, 15. August, 15.30 Uhr:
„Zwischen Himmel und Hölle“ im Augustinermuseum
Am Donnerstag, 15. August, referieren der Theologe Albert
Käuflein und die Kunsthistorikerin Eva Maria Breisig um 15.30
Uhr über den Marienteppich im Augustinermuseum
(Augustinerplatz). Die Führung findet im Rahmen der Reihe
„Zwischen Himmel und Hölle“ statt, bei der das
Augustinermuseum mit dem Roncalli-Forum Karlsruhe und
dem Bildungszentrum Freiburg kooperiert. Die Teilnahme
kostet den regulären Eintritt.

Freitag, 16. August, 12.30 Uhr:
Führung zu den Zähringern
im Museum für Stadtgeschichte
Um die Zähringer und das Münster dreht sich eine Führung im
Museum für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) am Freitag, 16.
August, um 12.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 2 Euro plus
Museumseintritt.

Samstag, 17. August, 12 Uhr:
Orgelmusik im Augustinermuseum
Ausgewählte Werke sind am Samstag, 17. August, um 12 Uhr
auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum (Augustinerplatz)
zu hören. Es spielt Christian Drengk aus der Orgelklasse an
der Musikhochschule Freiburg. Wer das Klangerlebnis
genießen möchte, zahlt den regulären Museumseintritt.

Sonntag, 18. August, 10.30 Uhr:
Führung zur Ausstellung „Mit Stift und Feder“
im Augustinermuseum
Am Sonntag, 18. August, findet um 10.30 Uhr eine Führung
durch die Ausstellung „Mit Stift und Feder. Zeichnungen vom
Klassizismus bis zum Jugendstil“ im Augustinermuseum
(Augustinerplatz) statt. Die Veranstaltung kostet 2 Euro
zuzüglich Museumseintritt.

Sonntag, 18. August, 14 – 16 Uhr:
Familiennachmittag im Museum für Neue Kunst
Beim Familiennachmittag im Museum für Neue Kunst
(Marienstraße 10a) können Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Fragen zur Ökologie und dem städtischen Zusammenleben
untersuchen und in der Werkstatt kreativ umsetzen. Das Motto
lautet „Heute wohn ich im Echtwald“. Die Veranstaltung findet
am Sonntag, 18. August, von 14 bis 16 Uhr statt und kostet 3
Euro, für Erwachsene kommt noch der Museumseintritt dazu.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger