lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 23. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Museumstipps

 
Veranstaltungen in den Freiburger Museen von 25. bis 31. Mai (KW 22)
Montag, 25. Mai, 10 bis 17 Uhr
Am Pfingstmontag ins Museum
Montag ist Schießtag – aber nicht an Pfingsten: Die Städtischen Museen Freiburg haben am Pfingstmontag, 25. Mai, von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die gemeinsame Tageskarte inklusive aller Sonderausstellungen kostet 7 Euro, unter 18 Jahren und mit Museums-Pass-Musées ist der Eintritt frei.

Mittwoch, 27. Mai, 12.30 Uhr
Kunstpause im Augustinermuseum
Eine Kurzführung zum Gemälde „Das Geheimnis“ von Fritz Reiss findet am Mittwoch, 27. Mai, im Augustinermuseum am Augustinerplatz statt. Die Führung mit Mirja Straub beginnt um 12.30 Uhr. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 6 Euro.

Donnerstag, 28. Mai, 12.30 Uhr
Ferienführung im Colombischlössle
Das Archäologische Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, lädt am Donnerstag, 28. Mai, um 12.30 Uhr zur spannenden Überraschungsführung ein. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 3 Euro Museumseintritt.

Freitag, 29. Mai, 7.15 Uhr
Frühkunst zu Max Pechstein
Frühaufsteher aufgepasst: Im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, findet am Freitag, 29. Mai, um 7.15 Uhr eine Führung mit Jennifer Smailes statt. Sie dreht sich um den Künstler Max Pechstein und sein Werk „Masken und Blumen“ aus dem Jahr 1917. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 29. Mai, 19 Uhr
„Moving Image Friday“ am 29. Mai abgesagt
Der für Freitag, 29. Mai, um 19 Uhr im Museum für Neue Kunst geplante Video- und Filmabend „Moving Image Friday“ entfällt leider krankheitsbedingt.

Samstag, 30. Mai, 12 Uhr
Orgelmusik im Augustinermuseum
Michal Kocot von der Musikhochschule Freiburg spielt am Samstag, 30. Mai, um 12 Uhr ausgewählte Werke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Wer das Klangerlebnis genießen möchte, zahlt den regulären Eintritt von 6 Euro.

Samstag, 30. Mai, 15 Uhr
Kinder führen Kinder durchs Museum
Die Archäologiefans des Kinderclubs „Junges ArCo“ laden am Samstag, 30. Mai, um 15 Uhr Kinder ab 7 Jahren ein, die Welt der Römer zu erforschen. Die Veranstaltung findet im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, statt. Der Eintritt kostet 3 Euro, unter 18 Jahren ist er frei.

Sonntag, 31. Mai, 11 Uhr
Führung: gemeinsam. einsam.
Eine Führung durch die Ausstellung „gemeinsam. einsam. Neue Erkenntnisse der Denkmalpflege zur Freiburger Kartause“ findet am Sonntag, 31. Mai, um 11 Uhr im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 3 Euro Museumseintritt.
 
 

 
Veranstaltungen in den Freiburger Museen von 18. bis 24. Mai (KW 21)
Dienstag, 19. Mai, 19 Uhr
Vortrag: Mit dem Mut der Überlebenden
Heide Serra von der Freiburger Hilfsorganisation AMICA spricht am Dienstag, 19. Mai, um 19 Uhr über das Thema „Mit dem Mut der Überlebenden: Frauen in Syrien und dem Libanon“. Die Veranstaltung findet im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, statt. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Mittwoch, 20. Mai, 10 Uhr
Kunst ist nicht nur Farbe
Schülerinnen und Schüler der Stefan-Zweig-Realschule lesen am Mittwoch, 20. Mai, um 10 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, eigene Texte zur dortigen Sammlung. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro.

Mittwoch, 20. Mai, 10 Uhr
Kunst ist nicht nur Farbe
Schülerinnen und Schüler der Stefan-Zweig-Realschule lesen am Mittwoch, 20. Mai, um 10 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, eigene Texte zur dortigen Sammlung. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro.

Donnerstag, 21. Mai, 12.30 Uhr
Kurzführung: Un/Sichtbar
Eine Kurzführung widmet sich am Donnerstag, 21. Mai, der Sonderausstellung „Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure. Fotografien von Ann-Christine Woehrle“ im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32. Die Veranstaltung beginnt um 12.30 Uhr. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 3 Euro.

Donnerstag, 21. Mai, 19 Uhr
Lesung: Biographie von August Mackes
Johannes Wilkes liest am Donnerstag, 21. Mai, um 19 Uhr aus seiner Biographie „August Macke: Ein Farbenroman“. Der Jugendpsychiater und Autor beschreibt das erstaunliche Leben August Mackes. Er schildert dessen innere Kämpfe, das Ringen nach dem eigenen künstlerischen Weg und seine Liebe zu Frau und Kindern. Auch das tragische Ende des zutiefst friedfertigen und europäischen Menschen in einer Zeit des Nationalismus und Militarismus wird beleuchtet. Die Veranstaltung findet im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, statt. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro.

Samstag, 23. Mai, 12 Uhr
Orgelmusik im Augustinermuseum
Lisa Hummel von der Musikhochschule Freiburg spielt am Samstag, 23. Mai, um 12 Uhr ausgewählte Werke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Wer das Klangerlebnis genießen möchte, zahlt den regulären Eintritt von 6 Euro.

Sonntag, 24. Mai, 14 bis 16 Uhr
Familiennachmittag im Augustinermuseum
Das Augustinermuseum am Augustinerplatz lädt am Sonntag, 24. Mai, von 14 bis 16 Uhr zum Familiennachmittag ein. Bei der Führung „Der Höllenhund und seine Freunde“ stehen die Wasserspeier des Münsters im Mittelpunkt. Danach gestalten die Teilnehmer Münstermonster aus Ton. Die Veranstaltung richtet sich an Familien mit Kindern ab 5 Jahren. Die Teilnahme kostet 3 Euro, für Erwachsene zuzüglich 6 Euro Eintritt.

Sonntag, 24. Mai, 14 Uhr
Familienführung: Unterwegs im Mittelalter
Eine interaktive Führung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren ist am Sonntag, 24. Mai, um 14 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, geboten. Das Thema lautet: „Mit Sack und Pack – Unterwegs im frühen Mittelalter“. Die Teilnahme kostet 2 Euro, für Erwachsene kommen 3 Euro Eintritt dazu.

Sonntag, 24. Mai, 14 Uhr
Führung: Un/Sichtbar
Im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, findet am Sonntag, 24. Mai, um 14 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung „Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure. Fotografien von Ann-Christine Woehrle“ statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 3 Euro Eintritt.
 
 

Neues Programm im Planetarium Freiburg
 
Neues Programm im Planetarium Freiburg
Einstein und die Schwarzen Löcher

Vor genau 100 Jahren veröffentliche Albert Einstein seine „Allgemeine Relativitätstheorie“. Passend dazu zeigt das Planetarium Freiburg ab Freitag, 15. Mai, 19.30 Uhr, das neue Programm „Einstein und die Schwarzen Löcher“. Die Vorführung läuft anschließend jeden Freitag und Samstag um 19.30 Uhr.

Einsteins „Allgemeine Relativitätstheorie“ gilt als genaueste Beschreibung der Gravitation, also der Kraft, mit der sich alle Körper im Himmel und auf der Erde anziehen. Das neue Programm geht den merkwürdigen Eigenschaften der Gravitation auf den Grund: Warum fühlen Astronauten sich schwerelos, obwohl doch die Schwerkraft der Erde nach wie vor an ihnen zieht? Wie verwandelt die Schwerkraft massereiche alte Sterne in Schwarze Löcher? Gibt es die von Einstein vorhergesagten Gravitationswellen – und wenn ja: Wie können wir sie finden?

„Einstein und die Schwarzen Löcher“ richtet sich an Erwachsene und Jugendliche ab etwa 12 Jahren. Kartenreservierungen und weitere Informationen unter Tel. 0761 / 3890630 (8-12 Uhr) und jederzeit im Internet unter www.planetarium-freiburg.de.
Mehr
 

Peterchens Mondfahrt
 
Peterchens Mondfahrt
Neues Kinderprogramm im Planetarium

Das Planetarium Freiburg zeigt ab Freitag, 15. Mai, 15 Uhr, das Kinderprogramm „Peterchens Mondfahrt“. Das berühmte Märchen von Gerdt von Bassewitz wurde eigens für die 360-Grad-Projektion des Planetariumshimmels neu bearbeitet.Die Vorführung läuft ab dieser Wochejeden Freitag um 15 Uhr.

Wer kennt sie nicht, die Geschichte des Maikäfers Sumsemann, dem wie allen Maikäfern seiner Familie ein Beinchen fehlt? Zusammen mit Anneliese, Peterchen und dem Sandmännchen reitet Herr Sumsemann auf dem Rücken des Großen Bären zum Mond. Die Planetariumsbesucherbegleiten die drei Helden auf dieser Reise und erleben, wie sie mit einer großen Kanone auf den höchsten Mondberg geschossen werden. Aber werden sie dort das Maikäfer-Beinchen tatsächlich finden?

Kartenreservierung und weitere Informationen unter Tel. 0761 / 3890630 (8-12 Uhr) oder im Internet unter www.planetarium-freiburg.de.
Mehr
 

 
Intensive Farben
Doppelausstellung im Ernst-Lange-Haus

Freiburg. Bei einer Doppelausstellung werden im Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, Werke von Lothar Klein und Ljiljana Nedovic-Hesselmann gezeigt. Die Ausstellung startet mit einer Vernissage am Mittwoch, 13. Mai um 19 Uhr. Lothar Klein zeigt seine neuesten Arbeiten, die traditionelle Motive, wie Fassade oder Pool mit technischen Elementen wie Raster und Farbflächen verbinden. Ljiljana Nedovic-Hesselmann gibt ihren Gemälden (Öl auf Leinwand) den Titel "Mikrokosmische Landschaften" bei der sie "eine andere verborgene Welt" mit intensiven Farben darstellt.
Die Ausstellung im EG und OG im Ernst-Lange-Haus | Evangelisches Forum dauert bis 17. Juli 2015 und ist montags bis donnerstags von 9 Uhr bis 17 Uhr und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr zugänglich. Der Eintritt ist frei.
 
 

 
„Museum. Gesellschaft. Zukunft“
Städtische Museen laden am Sonntag, 17. Mai, mit vielen Aktionen zum Internationalen Museumstag ein / Eintritt frei

Am Sonntag, 17. Mai, laden die Städtischen Museen Freiburg von 10 bis 17 Uhr zum Internationalen Museumstag ein. Dazu bieten sie ein vielfältiges Programm, der Eintritt ist überall frei. Das diesjährige Motto des Museumstages lautet „Museum. Gesellschaft. Zukunft“.

Im Augustinermuseum (Augustinerplatz 1-4) startet um 11 Uhr eine Überblicksführung. Von 12 bis 14 Uhr erkunden Familien mit Kindern ab fünf Jahren „Uhren aus vier Jahrhunderten“ und gestalten im Anschluss selbst eine Sonnenuhr.
Um 15 Uhr wird auf dem automatisch spielenden Welte-Flügel Frühlingsmusik geboten.

Im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10a) finden um 10.30 und 15 Uhr Führungen durch die Ausstellung „30+30 retro/perspektiv. Dix, Macke, Oppenheim & Co.“ statt. Von 14 bis16 Uhr erkunden Familien mit Kindern ab fünf Jahren die Ausstellung und erproben danach verschiedene Materialien im Farblabor.
Unter dem Titel „Around Us!“ bietet der Schau-Raum in Kooperation mit Off-Spaces ein spannendes Programm mit zahlreichen Partnern. Künstlerinnen und Künstler aus den Projekträumen Pförtnerhaus (Freiburg), Schwarzwaldallee (Basel), Kunstverein Letschebach (Karlsruhe), LOTTE (Stuttgart) und TOKONOMA (Kassel) kommen hier zusammen und gehen mit den Besucherinnen und Besuchern verschiedenen Fragen nach: Wie können unterschiedliche Typen von Kunsträumen nebeneinander bestehen? Und wie werden außerhalb etablierter Institutionen alternative Formen von Ausstellungen realisiert?

Von 10 bis 14 Uhr sind Videoarbeiten von Bianca Pedrina, Erik Sturm, Sascha Brosamer sowie Tilman Hatje & Hunter Longe zu sehen. Von 14.30 bis 20 Uhr folgen Präsentationen undDiskussionen zu alternativen Ausstellungsräumen und künstlerischen Positionen. Zum Abschluss findet von 21 bis 23 Uhr eine Party mit DJ Don Kanalie statt.

Das Museum für Stadtgeschichte (Münsterplatz 30) bietet um 11 Uhr eine Führung zur Ausstellung „gemeinsam. einsam. Neue Erkenntnisse der Denkmalpflege zur Freiburger Kartause“.
Um 14 Uhr gehen Familien mit Kindern ab 5 Jahren auf eine Zeitreise zu den Kartäusermönchen.
Eine Talkrunde mit internationalen Jugendlichen des United World College, das heute in der ehemaligen Kartause untergebracht ist, folgt um 15.30 Uhr. Und um 16 Uhr beweist der A-Cappella-Chor des Colleges bei einem Konzert sein Können.

Im Archäologischen Museum Colombischlössle (Rotteckring 5) stehen von 11 bis 16 Uhr junge Kulturlotsinnen und -lotsen bereit und erkunden mit anderen Kindern die Welt der Römer.
Außerdem werden drei halbstündige Kurzführungen durch die Ausstellung „Ich Mann. Du Frau. Feste Rollen seit Urzeiten?“ angeboten, die an diesem Tag endet. Sie finden um 12 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr statt.

Das Museum Natur und Mensch (Gerberau 32) lädt um 11 Uhr zu einer Familienführung in die Unterwasserwelt ein.
Die Ausstellung „Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure“ stellt eine Führung um 13 Uhr vor.
Von 14 bis 17 Uhr entstehen bei einer Mitmach-Aktion für Familien bunte Blumen für die Wiese. Und wie Tiere den Weg in die Ausstellung finden, zeigt von 15 bis 17 Uhr eine Schaupräparation.

Informationen zum Internationalen Museumstag und zur Social-Media-Aktion # MuseumSound gibt es auf www.museumstag.de.
Mehr
 

„Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure“
Foto: Städt. Museen Freiburg (c) Ann-Christine Woehrl / Echo Photo Agency
 
„Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure“
Neue Ausstellung im Museum Natur und Mensch zeigt Fotografien von Ann-Christine Woehrl

Die Ethnologische Sammlung zeigt im Museum Natur und Mensch von Samstag, 9. Mai, bis Sonntag, 20. September, die Ausstellung „Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure. Fotografien von Ann-Christine Woehrl“, eine Produktion des Münchner Museums Fünf Kontinente.

Die Bilder machen für alle sichtbar, was nur wenige Menschen wissen oder wissen wollen: Immer noch gibt es weltweit Säure- und Brandattentate gegen Mädchen und Frauen. Mitunter kulturell oder religiös begründet, werden die Anschläge doch meist wegen gekränkter Eitelkeit, Eifersucht, zu geringer Mitgift, Landstreitigkeiten oder angeblichen „Ungehorsams“ verübt. Aus tiefer Verzweiflung über brutalen Missbrauch verletzen sich manche Frauen auch selbst. Die Opfer müssen nicht nur mit entstellten Gesichtern und Körpern, sondern auch mit physischen und seelischen Schmerzen weiterleben. Von einem Moment auf den anderen werden sie aus der Gesellschaft ausgestoßen.

Woehrl will ein Bewusstsein für diese Verbrechen schaffen, denn über die meisten Betroffenen erfahren wir nie etwas. Die Fotografin besuchte viele von ihnen und erfragte in behutsamen Gesprächen ihre Schicksale. So entstanden eindringliche Portraits, die die Frauen nicht als Opfer, sondern als Überlebende zeigen. Als Menschen, die neuen Mut gefasst und sich ihrem Schicksal nicht ergeben haben. Interviewsequenzen, die persönliche Geschichten und Hoffnungen für die Zukunft widerspiegeln, begleiten die Bilder in der Ausstellung. Im Zusammenspiel offenbaren sie die Stärke der Frauen, die aus der Verborgenheit zurückkehren ins öffentliche Leben.

Das Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 3 Euro, unter 18 Jahren und mit Museums-PASS-Musées ist er frei.

Die Ausstellung ist für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren nicht geeignet.
 
 

 
Veranstaltungen in den Freiburger Museen vom 12. bis 18. Mai (KW 20)
Dienstag, 12. Mai, 19 Uhr
Exklusive Abendführung zur Ausstellung „Un/Sichtbar“
Eine exklusive Abendführung mit der Fotografin Ann-Christine Woehrle und Jaf Shaw vom Acid Survivors Trust aus London widmet sich der Sonderausstellung „Un/Sichtbar. Frauen Überleben Säure.“ Die Veranstaltung findet am Dienstag, 12. Mai, um 19 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, statt. Die Teilnahme kostet 3 Euro.

Mittwoch, 13. Mai, 12.30 Uhr
Kunstpause im Augustinermuseum
Am Mittwoch, 13. Mai, um 12.30 Uhr findet eine Kurzführung mit Tilmann von Stockhausen zum Thema „Kurt Liebich und die Wutacher Malerschule“ statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung im Augustinermuseum am Augustinerplatz kostet den regulären Eintritt von 6 Euro.

Donnerstag, 14. Mai, 12 Uhr
Führung zur Ausstellung „Ich Mann. Du Frau“
Im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, findet am Donnerstag, 14. Mai, um 12 Uhr eine Führung zur Ausstellung „Ich Mann. Du Frau. Feste Rollen seit Urzeiten?“ statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich 5 Euro Eintritt.

Donnerstag, 14. Mai, 12.30 Uhr
Kunst-Einkehr zu Günter Fruhtrunk
Eine Kurzführung widmet sich dem Künstler Günter Fruhtrunk und seinem Werk „Drei Lichtquellen“ aus dem Jahr 1964. Sie bietet Anregungen zur Diskussion in der entspannten Atmosphäre des Museumscafés. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. Mai, um 12.30 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10 a, statt. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro.

Freitag, 15. Mai, 12.30 Uhr
Freiburger Kurzgeschichten
Im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, findet am Freitag, 15. Mai, um 12.30 Uhr eine Kurzführung zur Ausstellung „gemeinsam. einsam. Neue Erkenntnisse der Denkmalpflege zur Freiburger Kartause“ statt. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 3 Euro.

Samstag, 16. Mai, 12 Uhr
Orgelmusik im Augustinermuseum
Christian Drengk von der Hochschule für Musik Freiburg spielt ausgewählte Werke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Wer das Klangerlebnis am Samstag, 16. Mai, um 12 Uhr genießen möchte, zahlt den regulären Eintritt von 6 Euro.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger