lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 19. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Lesungen

 
Karlsruhe: Annette Pehnt liest in der Stadtbibliothek
Veranstaltung zu den Baden-Württembergischen Literaturtagen im Lesecafé

Die diesjährige Hermann-Hesse-Preisträgerin Annette Pehnt liest am Mittwoch, 26. September, ab 20 Uhr im Lesecafé der Stadtbibliothek aus ihrem neuen Roman "Chronik der Nähe". In dem Beitrag zu den Baden-Württembergischen Literaturtagen thematisiert die Autorin eine einfühlsame Geschichte von Großmutter, Mutter und Tochter. Diese versuchen einander nahe zu kommen, scheitern aber an der eigenen Hilf- und Sprachlosigkeit. Eintritt sechs Euro, ermäßigt vier Euro.
Mehr
 

„Falsche Bilder, echtes Geld“ - Lesung und Gespräch
 
„Falsche Bilder, echtes Geld“ - Lesung und Gespräch
mit Stefan Koldehoff und Tobias Timm
am Donnerstag, 27. September, 19.30 Uhr
im Augustinermuseum Freiburg

Moderation: Dr. Tilmann v. Stockhausen, Direktor des Augustinermuseums

25 Jahre lang hatten der erfolglose Maler Wolfgang Beltracchi und seine Komplizen selbst gemalte Bilder als verschollene Kunstwerke großer Maler der Moderne ausgegeben (darunter Heinrich Campendonk, Max Ernst, Georges Braque, Fernand Léger) und für Millionensummen verkauft.

Freiburg spielt in der Geschichte des Fälschungsskandals und seiner Aufklärung eine nicht unerhebliche Rolle. Hier erbauten die Beltracchis für mehrere Millionen eine riesige Luxus-Villa (die jetzt zum Verkauf steht. Bilder der Villa auf: http://www.bgub.de/67.html ). Während der Bauarbeiten an der Villa ließ die Fälscherbande Hotelkosten von über € 200.000 im „Colombi“.

Und: In Freiburg wurden die Fälscher verhaftet (und ihre später im Spiegel verbreitete Version der Verhaftung weicht – wie die Autoren recherchierten – stark von der der Polizei ab).

In einem Buch, das sich wie ein Krimi liest, liefert das Autorenduo Koldehoff/Timm nun nach, was im Prozess unter den Tisch fiel: Es rekonstruiert den Coup der Fälscherbande, ein kriminelles Bravourstück von großem Unterhaltungswert und erheblicher Dreistigkeit. Und die Autoren bringen erstmals in vollem Umfang ans Licht, wie es in der in honorige Händler und reine Geschäftemacher gespaltenen Kunstbranche zugeht. Eine Branche, die dringend einen Verhaltenskodex braucht, denn eine Vielzahl gefälschter Bilder kursieren dort noch immer.

Tobias Timm und Stefan Koldehoff wurden für ihre Recherchen zu diesem Buch mit dem Prix Annette Giacometti geehrt.

Ein Buchtipp haben wir bereits Ende Mai 2012 veröffentlicht, auf "mehr" klicken ...
Mehr
 

ZUM KUCKUCK! Literarische Umrisse eines Landes
 
ZUM KUCKUCK! Literarische Umrisse eines Landes
Freiburger Lesung mit Annette Pehnt, Yoko Tawada, Paul Brodowsky und Thomas Meinecke

»Zum Kuckuck!» – unter diesem Titel laden das Literaturbüro Freiburg und die Baden-Württemberg Stiftung zu einer literarischen Neuentdeckung ein: 24 zeitgenössische Autoren haben sich in 24 Texten ihrem ganz persönlichen Ort in Baden-Württemberg genähert. In Prosaminiaturen, lyrischen Bildern und essayistischen Annäherungen wird ein Land – bereits vielfach vergoldet und belobigt – auf diese Weise neu vermessen: Vom geheimnisumwobenen Wünschmichelbach im tiefsten Odenwald an das Seeufer von Konstanz. Vom ländlichen Wieden im Westen des Landes in die Alte Burse der Universitätsstadt Tübingen. Von der Pension Neckarperle in Edingen in das elfgeschossige Hochhaus des Freiburger Militärarchivs. Mit dem Mesmer Gustav, »Ikarus vom Lautertal« in das Mannheimer Kinderkino Müllerle und schließlich auf den Balkon eines Stuttgarter Wohnhauses mit Aussicht auf Neues: Hier erschließt sich uns ein Baden-Württemberg, das in Reiseführern nicht zu finden ist und das sich auf Ihre eigenen Entdeckungen freut. Einige dieser literarischen Ortsbeschreibungen stellen ausgewählte Autorinnen und Autoren des Bandes während einer Lesereise durch die literarischen Zentren in Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Tübingen und Müllheim vor.

Beteiligt sind Annett Gröschner, Annette Pehnt, Christof Hamann, Dietmar Dath, Esther Kinsky, Gunter Geltinger, Helmut Böttiger, Judith Holofernes, Juri Andruchowytsch, Karl-Heinz Ott, Kristina Kallert, Markus Orths, Matthias Nawrat, Nico Bleutge, Paul Brodowsky, Ragni Maria Geschwend, Sudabeh Mohafez, Theresia Walser, Thomas Meinecke, Ulf Stoltherfoht, Walle Sayer, Wilhelm Genazino, Yoko Tawada und Zsuzsanna Gahse.

Nähere Informationen zum Buch und zur Veranstaltungsreihe unter: www.literaturbuero-freiburg.de/cms/Zum_Kuckuck.663.0.html
Präsentation der Kuckucks-Texte in Freiburg mit Annette Pehnt, Yoko Tawada, Paul Brodowsky und Thomas Meinecke, Moderation: Insa Wilke, die Buchpublikation ist über die Baden-Württemberg Stiftung oder das Literaturbüro Freiburg gegen eine Spende von 10 € für die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg zu beziehen (solange Vorrat reicht).

Di 25.09. | 20 Uhr
Kinosaal | Alter Wiehrebahnhof
Eintritt 8,00 EUR/6,00 EUR,
Kartenvorbestellungen unter: info@literaturbuero-freiburg.de oder 0761.289989

Projektträger: Literaturbüro Freiburg / Literatur Forum Südwest e.V. und Baden-Württemberg Stiftung, ein Projekt im Rahmen des Baden-Württembergischen Literatursommers 2012.
Mehr
 

 
Aus den Fugen | Lesung mit Alain Claude Sulzer
„Dieses Konzert wird Ihr Leben verändern!“ – Galiani Verlag Berlin

Mitten im Spiel verstummt das Klavier und Starpianist Marek Olsberg verlässt mit den Worten „Das war’s“ den gefüllten Konzertsaal. Nach diesem Abend wird alles anders sein – nicht nur für Olsberg. Das abrupt beendete Konzert lässt das Leben zahlreicher Beteiligter „aus den Fugen“ geraten – zum Beispiel das von Olsbergs Agent oder das der Konzertbesucherinnen Sophie und Esther.

„Aus den Fugen“ – der neueste Streich des Schweizer Prosaautors Alain Claude Sulzer – handelt von Schicksal, Zufall und Veränderungen. Auf seiner Lesereise durch die Schweiz, Deutschland und Österreich wird der Autor auch im Alten Wiehrebahnhof Freiburg Halt machen und seinen Roman vorstellen. Die Moderation des Abends übernimmt der Freiburger Schriftsteller Karl-Heinz Ott.

Alain Claude Sulzer, geboren 1953, ist Übersetzer und Autor zahlreicher Romane. Sein letzter Roman „Zur falschen Zeit“ erschien 2011. 2009 wurde Sulzer mit dem Herrmann-Hesse-Preis ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg, in Zusammenarbeit mit der Buchhanlung jos fritz und gefördert von der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia.

Di 11.09. | 20 Uhr
Galerie | Alter Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg
Eintritt: 6,00 / 4,00 EUR

Kartenvorbestellungen unter: info@literaturbuero-freiburg.de oder 0761.289989
 
 

Goethe Männer Knaben | Ansichten zur Homosexualität
 
Goethe Männer Knaben | Ansichten zur Homosexualität
Lesung und Gespräch mit dem Germanisten W. Daniel Wilson und der Übersetzerin Angela Steidele

Zum Geburtstag Johann Wolfgang Goethes am 28. August

Nackte Ganymede und ihr göttlicher Entführer, der fast weibliche Apoll von Belvedere: Die Kunstwerke im Treppenhaus von Goethes Wohnhaus in Weimar sind nicht nur antike Klassiker, sondern auch ein homoerotisches Bildprogramm par excellence. Und in seinem dichterischen Werk beschäftigt sich Goethe ebenfalls intensiv mit dem Thema der gleichgeschlechtlichen Liebe.

In dieser Werkbiographie enthüllt W. Daniel Wilson einen überraschenden ›homosexuellen‹ Impuls in Goethes Werk, der von sublimer romantischer Liebe bis zu fast pornographischer Derbheit reicht. In bestechenden Einzelanalysen zeigt Wilson, wie Goethe in seinen Werken die Grenze zwischen gleichgeschlechtlicher und gegengeschlechtlicher Liebe schrittweise verwischt. Goethe bereichert die mann-männliche Liebe dabei durch ein entscheidendes Moment: das der Partnerschaftlichkeit. Damit stößt er der gleichgeschlechtlichen Liebe das Tor zur Moderne auf.

W. Daniel Wilson, geb. 1950 (USA), war an der University of California in Berkeley tätig und ist seit 2006 Professor für Germanistik an der Royal Holloway, University of London. Er veröffentlichte bereits einige Bücher zum Thema Goethe, u. a.: Unterirdische Gänge. Goethe, Freimaurerei und Politik (1999) und Das Goethe-Tabu. Protest und Menschenrechte im klassischen Weimar (1999).

Angela Steidele, Übersetzerin der Werkbiographie, ist promovierte Kulturwissenschaftlerin und u.a. Autorin der 2011 erschienen Doppelbiographie Geschichte einer Liebe: Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens. „Goethe Männer Knaben“ ist nach mehreren eigenen Publikationen ihre erste Übersetzung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Carl-Schurz-Haus Freiburg statt.

Di 28.08. | 20 Uhr | Kinosaal | Alter Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt: 6,00/4,00 EUR | Kartenvorbestellungen unter info@literaturbuero-freiburg.de oder 0761.289989
 
 

Waschen, scheren, lesen
 
Waschen, scheren, lesen
Die erste Lesung in der Stuttgarter Hunde Lounge

Jedes Kind wünscht sich irgendwann einmal Familienzuwachs – sei es in Form eines Geschwisterchens oder eines Haustieres. Doch die brauchen ganz schön viel Pflege und Aufmerksamkeit.
Auch Tiere wollen gewaschen, gepflegt, geföhnt und frisiert werden – am 29. August können Kinder das live in der Hunde Lounge beobachten.
Der Esslinger Verlag veranstaltet passend zum Thema eine ungewöhnliche Lesung aus dem neuen Kinderbuch „Herr Fredo und Flo“.
Zu Beginn gibt es eine spannende Führung der Hunde Lounge Besitzerin Frau Hoinka: hier dürfen die kleinen Gäste der Hundefrisörin über die
Schulter schauen und hautnah erleben, welche Pflege ein Hund braucht.

Im Anschluss lesen die Leseohren e.V. aus „Herr Fredo und Flo“, einer Übersetzung aus den Niederlanden, vor. Die Leseohren können seit ihrem Beginn Ende 2002 bereits auf über 60 000 Vorleseeinsätze zurückblicken und wurden 2006 mit dem deutschen Vorlesepreis ausgezeichnet.
Der Esslinger Verlag verlost 5 Plätze für die Lesung in der Hunde Lounge. Wer gewinnen möchte, schreibt bis zum 23. August mit dem Betreff Hunde Lounge und seiner Adresse an marketing@esslinger-verlag.de.

Einen Buchtipp zu "Herr Fredo und Flo" haben wir online...
Mehr
 

Lesung: Jürgen Teipel (Verschwende Deine Jugend)
 
Lesung: Jürgen Teipel (Verschwende Deine Jugend)
Öffentliche Veranstaltung · Invasion Kulturfestival feat.16 Jahre subculture

Als vor zehn Jahren "Verschwende Deine Jugend" erschien, war nicht abzusehen, welche Wirkung dieser Doku-Roman zum deutschen Punk und New Wave erzielen würde. Dem Überraschungsbestseller folgten nicht nur bald eine gleichnamige Doppel-CD und die Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf, er wurde auch zum Auslöser des Punk-Revivals. Jetzt erscheint die neue und erweiterte Fassung, die Autor Jürgen Teipel auch in Freiburg mit einer Lesung vorstellt.

Freitag, 3. August 2012 um 11:00
im KreativQuartier, Haslacher Straße, 79115 Freiburg Im Breisgau,
 
 

 
UNTER STERNEN - Vorlesen im August
Dieses Jahr sind wieder alle Lesungen, die vom Vorderhaus gemeinsam mit dem EWerk Freiburg veranstaltet werden, im Innenhof der Spechtpassage.

Wir versorgen Sie mit heiteren und mit nachdenklichen Geschichten, gelesen von den Autorinnen und Autoren, das Team des josfritzcafé serviert kalte und heiße Getränke, der Büchertisch wird vom jos fritz Buchladen betreut und die Spechtpassage ist fast ganz von allein ein lauschiger Platz – alles, damit Sie ganz entspannt zuhören können...
Jetzt muss nur das Wetter mitmachen... Falls es dann doch regnen sollte, finden die Veranstaltungen im
josfritzcafe statt.

- - -

Kai Weyand - 24 Grad und windstill
Fr, 03.08.12; 21.30h

Ein Abend unter Sternen, 24 Grad und windstill - die besten Voraussetzungen
für unsere Lesereihe.
Dass der Freiburger Autor Kai Weyand an den Innenhof des josfritzcafe
dachte, als er seine Geschichte "24 Grad und windstill" nannte, glauben
wir allerdings nicht. Erzählt er doch aus dem Inneren des Bestattermilieus
und der sich nicht ganz einfach gestaltenden Abholung eines Verstorbenen.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1546

- - -

Sophie Passmann - Slam Poetry mit grosser Klappe und Feingeist
Sa, 04.08.12; 21.30h

Sie ist Poetry Slammerin und im wahren Leben eigentlich Schülerin. In
ihren Texten besucht sie Orte, an denen jeder schon mal war, um dann die
kleinen Dinge festzustellen, die sonst fast niemand sieht.
Sophie Passmann gewann 2010 den Schreibwettbewerb für Jugendliche, der
jährlich vom Vorderhaus - Kultur in der FABRIK, Literaturbüro Freiburg,
Kulturamt Freiburg und dem SWR Studio Freiburg ausgeschrieben wird.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1547

- - -

Fritz Eckenga liest
Fr, 10.08.12; 21.30h

Der Dortmunder Kabarettist und Autor begeistert seit gut zwanzig Jahren
als vielseitiger Schriftsteller und Musiker ein Publikum weit über das
Ruhrgebiet hinaus. Eckengas Bücher und Gedichte decken ein breites
Themenspektrum der wirklich wichtigen Dinge des Lebens ab: Fußball, Politik
und Politiker, aber auch einfache und schwierige Liebesbeziehungen und
Gedanken über das Dichten selbst.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1548

- - -

Florian Schroeder - Offen für alles und nicht ganz dicht
Sa, 11.08.12; 21.30h

Florian Schroeder ist Kabarettist und lebt in Berlin. Seit 2004 tritt er
zum Jahreswechsel im Duett mit Volkmar Staub in einem "kabarettistischen
Jahresrückblick" auf.
An diesem Abend erleben Sie Florian Schroeder nicht als Kabarettist des
Programms "Offen für alles und nicht ganz dicht", sondern als Vorleser
seines gleichnamigen Buches.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1549

- - -

Nicol Ljubic (Hrsg.) - Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit
Fr, 17.08.12; 21.30h

Siebzehn deutsche Schriftsteller erzählen von ihren Erfahrungen in einem
Land, das sie Heimat nennen. Sie heißen Ljubic, Bank, Müller, Gorelik,
Barbetta oder Özdogan. Sie sind Deutsche, aber man nennt sie "Deutsche mit
Migrationshintergrund". Nicol Ljubic, ist in Zagreb geboren und in Schweden,
Griechenland, Russland und Deutschland aufgewachsen. Er arbeitet als freier
Journalist und Autor und lebt in Berlin.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1550

- - -

Karl-Heinz Ott - Wintzenried
Sa, 18.08.12; 21.30h

Der Philosoph Rousseau kommt zeitlebens nicht über ein Trauma hinweg: dass
der Friseur Wintzenried den Platz im Bett seiner dreizehn Jahre älteren
Geliebten eingenommen hat. Gäbe es Wintzenried nicht, würde Rousseau
glücklich sein, müsste nicht gegen die Welt toben und zum Wegbereiter der
Französischen Revolution werden. Ohne Wintzenried wäre alles gut, glaubt er.
Karl-Heinz Ott ist mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller und lebt
in Freiburg.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1551

- - -

Lisa Kränzler - Export A
Fr, 24.08.12; 21.30h

In Kanada, diesem für sie fremden Land, muss sich Lisa Kerz als
Austauschschülerin in das Highschool-Leben einfügen. Und sie ist hin- und
hergerissen zwischen den Extremen: Punkrock, Drogen, Alkohol, Hunger und
Zärtlichkeiten. Auf der anderen Seite die sonntäglichen Kirchenbesuche mit
Predigten, die angefüllt sind von Gottesliebe, Warnungen vor dem Bösem und
christlicher Demut.
"Tolle Sprache, Thema spannend umgesetzt, unheimliche Atmosphäre geschaffen -
Lisa Kränzler hat bei ihrem Debutroman alles richtig gemacht!" SWR DASDING

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1552

- - -

Hartmut el Kurdi - Mein Leben als Teilzeit-Flaneur
Sa, 25.08.12; 21.30h

Seine Kolumnen erscheinen monatlich auf der "Wahrheit"-Seite der taz
und seine Bücher tragen Titel wie "Der Viktualien-Araber" oder "Barfuß auf
der Busspur". Hartmut el Kurdi mischt in seinen Texten Politik und Privates,
Öl und Wasser, Pop und Komik, gibt mittelpeinliche autobiographische Details
preis, erzählt von persönlichen emotionalen Achterbahnfahrten und findet
die aktuelle Formel zur Rettung der Welt, um sie gleich wieder zu vergessen.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger