lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 23. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Lesungen

Goethe Männer Knaben | Ansichten zur Homosexualität
 
Goethe Männer Knaben | Ansichten zur Homosexualität
Lesung und Gespräch mit dem Germanisten W. Daniel Wilson und der Übersetzerin Angela Steidele

Zum Geburtstag Johann Wolfgang Goethes am 28. August

Nackte Ganymede und ihr göttlicher Entführer, der fast weibliche Apoll von Belvedere: Die Kunstwerke im Treppenhaus von Goethes Wohnhaus in Weimar sind nicht nur antike Klassiker, sondern auch ein homoerotisches Bildprogramm par excellence. Und in seinem dichterischen Werk beschäftigt sich Goethe ebenfalls intensiv mit dem Thema der gleichgeschlechtlichen Liebe.

In dieser Werkbiographie enthüllt W. Daniel Wilson einen überraschenden ›homosexuellen‹ Impuls in Goethes Werk, der von sublimer romantischer Liebe bis zu fast pornographischer Derbheit reicht. In bestechenden Einzelanalysen zeigt Wilson, wie Goethe in seinen Werken die Grenze zwischen gleichgeschlechtlicher und gegengeschlechtlicher Liebe schrittweise verwischt. Goethe bereichert die mann-männliche Liebe dabei durch ein entscheidendes Moment: das der Partnerschaftlichkeit. Damit stößt er der gleichgeschlechtlichen Liebe das Tor zur Moderne auf.

W. Daniel Wilson, geb. 1950 (USA), war an der University of California in Berkeley tätig und ist seit 2006 Professor für Germanistik an der Royal Holloway, University of London. Er veröffentlichte bereits einige Bücher zum Thema Goethe, u. a.: Unterirdische Gänge. Goethe, Freimaurerei und Politik (1999) und Das Goethe-Tabu. Protest und Menschenrechte im klassischen Weimar (1999).

Angela Steidele, Übersetzerin der Werkbiographie, ist promovierte Kulturwissenschaftlerin und u.a. Autorin der 2011 erschienen Doppelbiographie Geschichte einer Liebe: Adele Schopenhauer und Sibylle Mertens. „Goethe Männer Knaben“ ist nach mehreren eigenen Publikationen ihre erste Übersetzung.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Carl-Schurz-Haus Freiburg statt.

Di 28.08. | 20 Uhr | Kinosaal | Alter Wiehrebahnhof, Urachstraße 40, 79102 Freiburg | Eintritt: 6,00/4,00 EUR | Kartenvorbestellungen unter info@literaturbuero-freiburg.de oder 0761.289989
 
 

Waschen, scheren, lesen
 
Waschen, scheren, lesen
Die erste Lesung in der Stuttgarter Hunde Lounge

Jedes Kind wünscht sich irgendwann einmal Familienzuwachs – sei es in Form eines Geschwisterchens oder eines Haustieres. Doch die brauchen ganz schön viel Pflege und Aufmerksamkeit.
Auch Tiere wollen gewaschen, gepflegt, geföhnt und frisiert werden – am 29. August können Kinder das live in der Hunde Lounge beobachten.
Der Esslinger Verlag veranstaltet passend zum Thema eine ungewöhnliche Lesung aus dem neuen Kinderbuch „Herr Fredo und Flo“.
Zu Beginn gibt es eine spannende Führung der Hunde Lounge Besitzerin Frau Hoinka: hier dürfen die kleinen Gäste der Hundefrisörin über die
Schulter schauen und hautnah erleben, welche Pflege ein Hund braucht.

Im Anschluss lesen die Leseohren e.V. aus „Herr Fredo und Flo“, einer Übersetzung aus den Niederlanden, vor. Die Leseohren können seit ihrem Beginn Ende 2002 bereits auf über 60 000 Vorleseeinsätze zurückblicken und wurden 2006 mit dem deutschen Vorlesepreis ausgezeichnet.
Der Esslinger Verlag verlost 5 Plätze für die Lesung in der Hunde Lounge. Wer gewinnen möchte, schreibt bis zum 23. August mit dem Betreff Hunde Lounge und seiner Adresse an marketing@esslinger-verlag.de.

Einen Buchtipp zu "Herr Fredo und Flo" haben wir online...
Mehr
 

Lesung: Jürgen Teipel (Verschwende Deine Jugend)
 
Lesung: Jürgen Teipel (Verschwende Deine Jugend)
Öffentliche Veranstaltung · Invasion Kulturfestival feat.16 Jahre subculture

Als vor zehn Jahren "Verschwende Deine Jugend" erschien, war nicht abzusehen, welche Wirkung dieser Doku-Roman zum deutschen Punk und New Wave erzielen würde. Dem Überraschungsbestseller folgten nicht nur bald eine gleichnamige Doppel-CD und die Ausstellung in der Kunsthalle Düsseldorf, er wurde auch zum Auslöser des Punk-Revivals. Jetzt erscheint die neue und erweiterte Fassung, die Autor Jürgen Teipel auch in Freiburg mit einer Lesung vorstellt.

Freitag, 3. August 2012 um 11:00
im KreativQuartier, Haslacher Straße, 79115 Freiburg Im Breisgau,
 
 

 
UNTER STERNEN - Vorlesen im August
Dieses Jahr sind wieder alle Lesungen, die vom Vorderhaus gemeinsam mit dem EWerk Freiburg veranstaltet werden, im Innenhof der Spechtpassage.

Wir versorgen Sie mit heiteren und mit nachdenklichen Geschichten, gelesen von den Autorinnen und Autoren, das Team des josfritzcafé serviert kalte und heiße Getränke, der Büchertisch wird vom jos fritz Buchladen betreut und die Spechtpassage ist fast ganz von allein ein lauschiger Platz – alles, damit Sie ganz entspannt zuhören können...
Jetzt muss nur das Wetter mitmachen... Falls es dann doch regnen sollte, finden die Veranstaltungen im
josfritzcafe statt.

- - -

Kai Weyand - 24 Grad und windstill
Fr, 03.08.12; 21.30h

Ein Abend unter Sternen, 24 Grad und windstill - die besten Voraussetzungen
für unsere Lesereihe.
Dass der Freiburger Autor Kai Weyand an den Innenhof des josfritzcafe
dachte, als er seine Geschichte "24 Grad und windstill" nannte, glauben
wir allerdings nicht. Erzählt er doch aus dem Inneren des Bestattermilieus
und der sich nicht ganz einfach gestaltenden Abholung eines Verstorbenen.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1546

- - -

Sophie Passmann - Slam Poetry mit grosser Klappe und Feingeist
Sa, 04.08.12; 21.30h

Sie ist Poetry Slammerin und im wahren Leben eigentlich Schülerin. In
ihren Texten besucht sie Orte, an denen jeder schon mal war, um dann die
kleinen Dinge festzustellen, die sonst fast niemand sieht.
Sophie Passmann gewann 2010 den Schreibwettbewerb für Jugendliche, der
jährlich vom Vorderhaus - Kultur in der FABRIK, Literaturbüro Freiburg,
Kulturamt Freiburg und dem SWR Studio Freiburg ausgeschrieben wird.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1547

- - -

Fritz Eckenga liest
Fr, 10.08.12; 21.30h

Der Dortmunder Kabarettist und Autor begeistert seit gut zwanzig Jahren
als vielseitiger Schriftsteller und Musiker ein Publikum weit über das
Ruhrgebiet hinaus. Eckengas Bücher und Gedichte decken ein breites
Themenspektrum der wirklich wichtigen Dinge des Lebens ab: Fußball, Politik
und Politiker, aber auch einfache und schwierige Liebesbeziehungen und
Gedanken über das Dichten selbst.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1548

- - -

Florian Schroeder - Offen für alles und nicht ganz dicht
Sa, 11.08.12; 21.30h

Florian Schroeder ist Kabarettist und lebt in Berlin. Seit 2004 tritt er
zum Jahreswechsel im Duett mit Volkmar Staub in einem "kabarettistischen
Jahresrückblick" auf.
An diesem Abend erleben Sie Florian Schroeder nicht als Kabarettist des
Programms "Offen für alles und nicht ganz dicht", sondern als Vorleser
seines gleichnamigen Buches.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1549

- - -

Nicol Ljubic (Hrsg.) - Schluss mit der Deutschenfeindlichkeit
Fr, 17.08.12; 21.30h

Siebzehn deutsche Schriftsteller erzählen von ihren Erfahrungen in einem
Land, das sie Heimat nennen. Sie heißen Ljubic, Bank, Müller, Gorelik,
Barbetta oder Özdogan. Sie sind Deutsche, aber man nennt sie "Deutsche mit
Migrationshintergrund". Nicol Ljubic, ist in Zagreb geboren und in Schweden,
Griechenland, Russland und Deutschland aufgewachsen. Er arbeitet als freier
Journalist und Autor und lebt in Berlin.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1550

- - -

Karl-Heinz Ott - Wintzenried
Sa, 18.08.12; 21.30h

Der Philosoph Rousseau kommt zeitlebens nicht über ein Trauma hinweg: dass
der Friseur Wintzenried den Platz im Bett seiner dreizehn Jahre älteren
Geliebten eingenommen hat. Gäbe es Wintzenried nicht, würde Rousseau
glücklich sein, müsste nicht gegen die Welt toben und zum Wegbereiter der
Französischen Revolution werden. Ohne Wintzenried wäre alles gut, glaubt er.
Karl-Heinz Ott ist mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller und lebt
in Freiburg.

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1551

- - -

Lisa Kränzler - Export A
Fr, 24.08.12; 21.30h

In Kanada, diesem für sie fremden Land, muss sich Lisa Kerz als
Austauschschülerin in das Highschool-Leben einfügen. Und sie ist hin- und
hergerissen zwischen den Extremen: Punkrock, Drogen, Alkohol, Hunger und
Zärtlichkeiten. Auf der anderen Seite die sonntäglichen Kirchenbesuche mit
Predigten, die angefüllt sind von Gottesliebe, Warnungen vor dem Bösem und
christlicher Demut.
"Tolle Sprache, Thema spannend umgesetzt, unheimliche Atmosphäre geschaffen -
Lisa Kränzler hat bei ihrem Debutroman alles richtig gemacht!" SWR DASDING

mehr Infos unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=1552

- - -

Hartmut el Kurdi - Mein Leben als Teilzeit-Flaneur
Sa, 25.08.12; 21.30h

Seine Kolumnen erscheinen monatlich auf der "Wahrheit"-Seite der taz
und seine Bücher tragen Titel wie "Der Viktualien-Araber" oder "Barfuß auf
der Busspur". Hartmut el Kurdi mischt in seinen Texten Politik und Privates,
Öl und Wasser, Pop und Komik, gibt mittelpeinliche autobiographische Details
preis, erzählt von persönlichen emotionalen Achterbahnfahrten und findet
die aktuelle Formel zur Rettung der Welt, um sie gleich wieder zu vergessen.
Mehr
 

 
Grether Nach(t)lese 2012
Zum sechsten Mal Grether Nach(t)lese, zum sechsten Mal Freiburger AutorInnen unter dem Nachthimmel und der Silhouette des Grether Kamins. Es beginnt in der kommenden Woche mit den "Tiergeschichten" von Matto Kämpf und Mr. King`s Delite (Do. 26. Juli, 20.30 Uhr). Am 2. August folgt der frischgekürte Kelag-Preisträger Matthias Nawrat mit seiner Kurzgeschichte "Arkadiusz Protasiuk". Und am 9. August wird Kathrin Pläcking aus ihrem Roman "Erste Wahl" lesen. Details siehe unten.

Veranstaltungsort: kleiner Innenhof des Grethergeländes, Zugang neben dem Neubau Ecke Faulerstraße. Für Bewirtung ist gesorgt. Die Lesungen finden bei jedem Wetter statt, bei Regen in benachbarten Räumen.

Veranstalter: Grethergelände
Unser besonderer Dank geht an das Kulturamt Freiburg, die Buchhandlung Jos Fritz, an das Büro MAGENTA und die Druckwerkstatt im Grün.

Donnerstag 26.07.2012, 20:30 Uhr, „Tiergeschichten“ Matto Kämpf & Mr. King´s Delite

Matto Kämpf, geboren 1970, lebt als Autor, Film- und Theatermacher in Bern. Er hat 2007 „Tiergeschichten 1“ im Verlag Der gesunde Menschenversand veröffentlicht und dafür den Prix Trouvaille der Literaturkommission des Kantons Bern erhalten. 2009 folgt „Krimi“, 2011 „Der Rabenvater“ bevor er im vergangenen Jahr die „Tiergeschichten 2“ veröffentlichte. Mit mehreren Leseprogrammen ist er alleine und in Begleitung von Schauspielern und Musikern auf Tour. Bei der Nach(t)lese mit Mr. King´s Delite (Dirk Wochner, Bella Nugent, Schroeder).
„Mensch und Tier begegnen sich in seltsamer Manier“, so knapp umschreibt der Autor Matto Kämpf seine kuriosen und witzigen Kürzestgeschichten selbst. Gleich reihenweise kommen Tiere den Menschen in die Quere, umgekehrt gebärden sich die Menschen auch nicht besser. Es geht in Kämpfs Geschichten oft hoch zu und her, für Mensch und Tier aber selten gut aus. So konstatiert ein philosophischer Zoodirektor in der kürzesten Geschichte denn auch: „Es ist insofern schwierig zu sagen, wie die Tiere, im umgekehrten Fall, uns halten würden“.

Eintritt: € 8,– / ermäßigt € 6,–

– – –

02.08.2012, 20:30 Uhr „Arkadiusz Protasiuk“ Matthias Nawrat

Matthias Nawrat wurde 1979 im polnischen Opole geboren. 1989 siedelte seine Familie nach Bamberg um. Er studierte von 2000 bis 2007 Biologie in Heidelberg und Freiburg und von 2009 bis 2012 Literarisches Schreiben in Biel. Zur Zeit ist er Stipendiat des Literarischen Colloquiums Berlin. Er arbeitet als freier Wissenschaftsjournalist und als Schriftsteller. In diesem Jahr ist im Verlag Nagel & Kimche sein Roman „Wir zwei allein“ erschienen.
Arkadiusz Protasiuk war der Pilot der 2010 bei Smolensk abgestürzten polnischen Präsidentenmaschine. Mit seiner gleichnamigen Kurzgeschichte hat Matthias Nawrat den 1. Preis beim MDR-Literaturwettbewerb 2011 gewonnen. Dem Autor sei eine heikle „Schwejkiade“ auf schmalem Grat und mit enorm viel Schwung gelungen, lobte die Jury. Genau so ist es und doch ist die Story mehr als ein Jonglieren mit Vorurteilen und Nationalismen. Geschildert wird auch der Konflikt gut ausgebildeter Technokraten und Spezialisten mit der Polit-Nomenklatura, und das scheint nicht nur ein osteuropäisches Problem zu sein.

Eintritt: € 6,– / ermäßigt € 4,–

– – –

Donnerstag 09.08.2012, 20:30 Uhr, „Erste Wahl“ Kathrin Pläcking

Kathrin Pläcking, 1958 in Wuppertal geboren, hat Landwirtschaft, Mathematik und Philosophie in Kiel und Regensburg studiert, bevor sie sich entschloss, Altenpflegerin zu werden. Seit sie in Freiburg lebt, schreibt sie, gerne auch über ihre Erfahrungen als Altenpflegerin in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz. Der Mathematik ist sie treu geblieben, bis f´´´(x) kann sie nachhelfen. 2009 erschienen ihre „Zettelgeschichten“ im Freiburger Verlag. „Erste Wahl“, 2011 im Mabuse Verlag erschienen, ist ihr erster Roman.
Kathrin Pläcking legt einen Zukunftsroman im besten Wortsinn vor. Die Erzählung gründet auf einige fein beobachtete, aus überraschender Perspektive spannend und dicht erzählte Aspekte unserer älter werdenden und vor sich hin maulenden Gesellschaft. Sie setzt dann mit scheinbar leichter Hand eine Bewegung namens „Fortschritt“ und ein paar überraschende Lösungsansätze in die Welt und lässt die Dinge weiterlaufen, wie sie laufen müssen. Hinein in eine Zukunft, die einem einfach nur die Socken hochzieht …

Eintritt: € 6,– / ermäßigt € 4,–
 
 

 
Langer Abend der Freiburger Literatur
Am 21. Juli 2012 steht der Alte Wiehrebahnhof ganz im Zeichen der Literatur: 25 Freiburger Autorinnen und Autoren geben einen Abend lang Einblicke in ihre literarischen Arbeiten. Gelesen wird nahezu überall: Kinosaal und Galerie laden ein, bekannte wie unbekannte Stimmen wiederzuerkennen oder neu zu entdecken und sich einen Überblick über die vielfältige literarische Spannbreite der Autorinnen und Autoren vor Ort zu verschaffen.

Es lesen: S.F. Ahrens, Eva-Maria Berg, Paul Brodowsky, Susanne Fritz, Ingeborg Gleichauf, Evelyn Grill, Martin Gülich, Bille Haag, Ingo Heckwolf, Ralf Kiefer, Antonia Küchlin, Jürgen Lodemann, Vera Marstaller, Karl-Heinz Ott, Annette Pehnt, Franziska Rauber, Wolf-Heinrich Rindfleisch, Sabine Rothemann, Kaspar Steinhoff, Jürgen-Peter Stössel, Jonas Wegerer, Thomas Weiß, Kai Weyand, David Zimmermann und Adelheid Zöfel.

Zwischen und nach den Kurzlesungen (ca. 15 Min. pro Lesung) bieten sich Raum und Zeit für Gespräche, Austausch und ein Glas Wein.

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg. Die Einnahmen des Abends, Manuela Fuelle und Hans Hoischen kuratiert wird, kommen dem geplanten Literaturhaus Freiburg zugute.


Programmübersicht

20:00 Uhr

Galerie (Moderation: Ralf Kiefer): Kai Weyand, Vera Marstaller, Jürgen-Peter Stössel, Adelheid Zöfel

Kinosaal (Moderation: Manuela Fuelle): Ingo Heckwolf, S.F. Ahrens, Evelyn Gill, Thomas Weiß


21:00 Uhr - 15 Minuten Pause

21:15 Uhr

Galerie: David Zimmermann, Jürgen Lodemann, Kaspar Steinhoff, Susanne Fritz

Kinosaal: Eva-Maria Berg, Franziska Rauber, Karl-Heinz Ott, Bille Haag


22:15 Uhr - 15 Minuten Pause

22:30 Uhr

Galerie: Ralf Kiefer, Martin Gülich, Ingeborg Gleichauf, Wolf Heinrich Rindfleisch, Jonas Wegerer

Kinosaal: Annette Pehnt, Sabine Rothemann, Antonia Küchlin, Paul Brodowsky

23:30 Ende


Sa 21.07. | ab 20 Uhr
Café und Kinosaal | Alter Wiehrebahnhof | Eintritt: 8,00/6,00 EUR
 
 

HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
 
HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
Ein lauschiger Sommerabend, ein Hinterhof in der Innenstadt und drei unterhaltsame Lesungen zum Thema „Sex, Crime and ...“. Das ist „Historix-Literatur im Hinterhof“. Hören Sie unseren Schauspielern einmal ganz entspannt im Sitzen zu. An drei Samstag Abenden im Juli liest jeweils einer unserer Guides in unserem "Hinterhof unter freiem Himmel".

Sa. 21.7.2012 um 20:30 Uhr Wigand Alpers mit „Hinterhof-Krimi“

"Sommernachts-Krimi" mit dem Schauspieler Wigand Alpers.
Ein grausiges Verbrechen wirft seinen Schatten über ein kleines Dorf ganz in der Nähe. Noch heute gibt es Spuren. Fragen wir nach, stossen wir auf eine Mauer des Schweigens. Niemand will etwas gewusst haben.

Misstrauen allerorten. Vertuschung. Gerüchte, wer wohl der Mörder ist. Androhung von Selbstjustiz. Falsche Geständnisse, tragische Schicksale.......

Eine dramatische Reise in die Vergangenheit.

Ort: Hinterhof des Historix-Tours Büros in der Wallstraße 3
(Innenstadt, Nähe Holzmarktplatz)

Preis: 7,50 Euro pro Person

Vorverkauf: im Historix-Tours Büro (Wallstr. 3, 79098 Freiburg) zu den Öffnungszeiten
- telefonische Vorbestellung (Abholung 30 Min. vor der Veranstaltung)
- Vorbestellung per Email unter (Abholung 30 Min. vor der Veranstaltung)

- Abendkasse: Wir informieren Sie wenige Tage vor der Veranstaltung (tagesaktuell!) auf unserer Facebook-Seite, wieviele Karten noch zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt (bei schlechtem Wetter im Keller von Historix-Tours)
Mehr
 

HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
 
HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
Ein lauschiger Sommerabend, ein Hinterhof in der Innenstadt und drei unterhaltsame Lesungen zum Thema „Sex, Crime and ...“. Das ist „Historix-Literatur im Hinterhof“. Hören Sie unseren Schauspielern einmal ganz entspannt im Sitzen zu. An drei Samstag Abenden im Juli liest jeweils einer unserer Guides in unserem "Hinterhof unter freiem Himmel".

Sa. 14.7.2012 um 20:30 Uhr Olaf Creutzburg:
“Erotische Geschichten, mit eindeutigen Gedichten, eingebettet in musikalisches Rot.”
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger