lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 22. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Eva Lohmann
 
Buchtipp: Eva Lohmann "Acht Wochen verrückt"
Burnout – vom Manager-Leiden zur Volkskrankheit.

Verrückt ist doch jeder, der in die Klapse kommt. Mila also auch. Acht Wochen wird sie erst mal bleiben. Was sie da soll? Und was es eigentlich heißt, normal zu sein? Wer weiß das schon. Auf jeden Fall begegnet sie einer Menge Verrückter – und endlich auch wieder sich selbst.

piper Verlag 2012, 224 Seiten, EUR 8,99 [D], 9,30 [A] / sFR 13,90
ISBN: 9783492274685

Trailer zum Buch
Mehr
 

Buchtipp: Wolfgang Gründinger
 
Buchtipp: Wolfgang Gründinger "Wir Zukunftssucher "
Wie Deutschland enkeltauglich wird

Der Politikwissenschaftler Wolfgang Gründinger ist zugleich Vertreter und Analytiker einer jungen Generation, die mit ganz anderen Zukunftserwartungen startet als die heute wachstumsverwöhnten Alten. Um die Zukunft zu sichern, brauchen die Jungen die demokratische Macht der Alten ebenso wie ihre Neugier, ihre Zeit und ihr Geld – aber vor allem ihre Solidarität. Denn: »In einer Demokratie wird Masse zu Macht. Die Alten sind mehr, sie sind reicher und haben das Sagen. Sie haben die Gesellschaft zu dem gemacht, wa sie heute ist.«

Mit Witz und Verve zeichnet er das Porträt einer Generation, der es um weit mehr als die Sicherung der Rente geht: »Entscheidend ist, wie wir in Zukunft leben und vor allem: als Gesellschaft zusammenleben wollen.«

koerber-stiftung 2012, 224 Seiten, EUR 16,00
ISBN: 978-3-89684-092-9
 
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Sehr gut mediterran kochen"
Die echte Mittelmeerküche

Bunter Mangold mit schwarzen Oliven, Makrele mit Zitronen-Kapern-Sauce, saftiges Kräuterhähnchen und zum Nachtisch Mandeltorte. „Sehr gut mediterran kochen“ der Stiftung Warentest ist eine Reise durch die Küche der Mittelmeerländer. Klassische Gerichte und überraschende Neukreationen: Das Buch bietet viele abwechslungsreiche Rezepte, die schnell und unkompliziert nachzukochen sind.
Mehr
 

Buchtipp: Ashish Mehta und Gela Brüggemann
 
Buchtipp: Ashish Mehta und Gela Brüggemann "Der Glücksvertrag"
Das 21-Tage-Programm – ein glückliches Leben in Balance dank einer Formel aus Psychologie und fernöstlicher Heilkunst. Yoga-, Meditations- und Akupressurübungen, Mantren sowie Motivationstechniken. Wissenswertes zu Psychologie, Spiritualität und Ernährung. Mit vielen Yogaübungen und -anleitungen, inklusive DVD.

Jeder Mensch kann glücklich sein. Allerdings merken viele Menschen auf ihrer hastigen Suche danach gar nicht, wie oft sie schon am Glück vorbeigeprescht sind. Dabei tragen wir das "Navigationssystem" für unseren ganz eigenen Weg zum Glück längst in uns.

Der Glücksvertrag ist die Bedienungsanleitung zu diesem einzigartigen Navigationssystem, das zielsicher zu uns selbst führt. Erschaffen aus den verschiedensten Ansätzen fernöstlicher Heilkunst. Ausgewählt von Yogi- und Promi-Wellnesscoach Ashish Mehta und Gesundheitsjournalistin Gela Brüggemann. "Es reicht nicht, Deine Gedanken zu befreien. Sie müssen mit Deinem Herzen verbunden sein, erst dann werden sie klar und Du kannst ihnen folgen", sagt Ashish Mehta. Diese vielversprechende Verbindung wird in "Der Glücksvertrag" schlüssig hergestellt. Prominente, wie zum Beispiel Udo Lindenberg, arbeiten mit Ashish Mehtas Heilkonzept.

Systemed Verlag 2012. EUR 19,99
ISBN 978-3-942772-14-3
 
 

Buchtipp: Frank Lauenroth
 
Buchtipp: Frank Lauenroth "New York Run – Der zweite Marathon-Thriller"
Rund 40.000 Läufer nehmen alljährlich am New York Marathon teil. In Frank Lauenroths hochexplosivem Thriller müssen die Protagonisten jedoch gegen ihren Willen an den Start gehen.
Der skrupellose Oligarch Stalin zwingt Brian Harding und Christopher Johnson, mit Sprengstoff in den Schuhen den New York Marathon zu laufen – und zu gewinnen. Mit einem Dopingmittel im Blut sollen sie an der Spitze des Feldes für Aufmerksamkeit sorgen. Und da einer der Läufer auf den Fahndungslisten der Geheimdienste ganz oben steht, entwickelt sich schon kurz nach dem Start eine wilde Verfolgungsjagd. Jederzeit im Fokus der Kameras, die die Bilder des New York City Marathons in die ganze Welt übertragen, bleiben Brian und Chris nur zwei Stunden Zeit, um ihr Leben zu retten.
Die atemlose Fortsetzung des Marathon-Thrillers “Boston Run”!

Sportwelt Verlag 2012, 280 Seiten, EUR 9,95
ISBN 978-3-941297-19-7
 
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Depressionen überwinden"
Neue Auflage erläutert erfolgreiche Behandlungsmethoden

Depressionen zählen zu den häufigsten psychischen Störungen. Fast jeder Siebte ist irgendwann einmal davon betroffen – und mit ihm viele andere: Angehörige, Freunde, Bekannte und Kollegen. „Depressionen überwinden“ der Stiftung Warentest erklärt, welche Behandlungsmethoden sinnvoll sind, was im akuten Fall besonders wichtig ist und wie Freunde und Familie helfen können.

Depressionen kommen häufig vor und können jeden treffen. Aber eine Vielzahl von Therapiemöglichkeiten geben der Krankheit eine gute Prognose, denn Hilfe ist möglich. Das ist die wichtigste Botschaft dieses Ratgebers. Es werden Behandlungspläne vorgestellt und mögliche Therapien erklärt.

Die Experten der Stiftung Warentest beschränken sich dabei nicht auf die wichtigsten, die medikamentöse Therapie und die Psychotherapie der Depression. Erläutert werden auch andere und ergänzende Behandlungsverfahren, wie die Sporttherapie, aber auch die Elektrokrampftherapie oder die Magnetstimulation. Außerdem geht es in diesem Ratgeber auch um die Besonderheiten der Depression in Kindheit und Alter, bei Männern und Frauen und bei körperlichen Erkrankungen und welche spezifischen Behandlungen erforderlich sind.

Stiftung Warentest 2012, 320 Seiten, EUR 19,90
ISBN: 978-3-86851-132-1

„Depressionen überwinden“ ist seit dem 21. August 2012 im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/depressionen
Mehr
 

Buchtipp: Carl Nixon
 
Buchtipp: Carl Nixon "Rocking Horse Road"
Kurz vor Weihnachten 1980 wird die Leiche der 17jährigen Lucy Asher frühmorgens am Strand von The Spit gefunden. In der Mitte dieser schmalen Landzunge vor Christchurch verläuft die Rocking Horse Road. Lucys Eltern haben ein Milchgeschäft an dieser Straße, und Lucy arbeitete oft dort, angeschwärmt von einer Gruppe 15jähriger Jungen. Einer von ihnen findet die Leiche, die anderen sind bald ebenfalls zur Stelle. Lucy wurde erwürgt. Für die Jungen ist damit ihre Kindheit zu einem traumatischen Ende gekommen. Die Suche nach dem Mörder schweißt sie zusammen – über 25 Jahre später sind sie ihm noch immer auf der Spur. Im Jahr nach dem Mord, 1981, macht der Staat Neuseeland eine traumatische Erfahrung: Die Springboks, das südafrikanische Rugby-Team, touren durch das Land. Protest gegen das Apartheidsregime erhebt sich. Es kommt zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei, zum ersten Mal in der Geschichte des Landes. Die Jungen sind Rugby-Fans und erleben das Geschehen hautnah mit: »Wir hatten das Gefühl, daß da vor unseren Augen etwas sehr Wichtiges zerbrach. Wir konnten es nicht benennen, es war etwas, das uns zuvor selbstverständlich gewesen war und das, wie wir instinktiv wußten, niemals würde repariert werden können.«

Das Werk erschien bereits 2007 in Neuseeland und wurde nun ins Deutsche übersetzt. Im Oktober wird Carl Nixon auf der Frankfurter Buchmesse sein.

Weidle Verlag 2012, 240 Seiten, EUR 19,90
ISBN: 978-3-938803-50-9
 
 

Buchtipp: Ariel Magnus
 
Buchtipp: Ariel Magnus "Zwei lange Unterhosen der Marke Hering"
Titel der Originalausgabe: "La abuela"
Aus dem argentinischen Spanisch von Silke Kleemann

Emma ließ sich mit 22 Jahren auf der Suche nach ihrer blinden Mutter freiwillig ins Konzentrationslager Theresienstadt und später nach Auschwitz deportieren und wäre ihrer Mutter auch auf dem Weg in die Gaskammer nicht von der Seite gewichen, hätten nicht die Nazis selbst sie aufgehalten.

Der argentinische Autor Ariel Magnus will diese Frau, seine Oma, näher kennenlernen und beginnt, ihr Fragen zu ihrer Vergangenheit zu stellen. Entstanden ist ein überaus humorvolles und unkonventionelles Porträt einer Holocaust-Überlebenden, die seit 50 Jahren in Brasilien lebt und die in ihrer Authentizität mit allen Klischees bricht, die ohne Bitterkeit oder Selbstmitleid zeigt, wie vielschichtig das Leben ist, auch in den dunkelsten Zeiten. Ariel Magnus und seine temperamentvolle Großmutter reisen dabei zwischen Deutschland, Brasilien und Argentinien hin und her, sie streiten, provozieren, überraschen, und so entfaltet sich vor dem Leser ein Kaleidoskop von unpathetischer Menschlichkeit, familiärer Wärme und pragmatischen Lebensentscheidungen.

Ein Buch, das trotz seines ernsten Themas voller Komik und Lebensfreude ist.

»Ich hab doch meine Freiheit, und Freiheit ist so viel wert. Das Wort ist klein, aber der Inhalt ist riesig.«

Kiepenheuer & Witsch 2012, 160 Seiten, EUR (D) 18,99, (A) 19,60 / sFr 27,90
ISBN 978-3-462-04460-7
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger