lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 22. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Klaus-Dietrich Runow
 
Buchtipp: Klaus-Dietrich Runow "Krebs - eine Umweltkrankheit?"
Risiko minimieren - Therapie optimieren

Fast zwei Drittel aller Krebserkrankungen gehen auf Umwelteinflüsse zurück. Doch bei den meisten Krebspatienten werden immer noch die mittelalterlichen Methoden eingesetzt: Schneiden, Brennen und Vergiften (= Operationen, Strahlen- und Chemotherapie). Anstatt nur entartete Zellen abzutöten, müssen wir lernen zu verstehen, wie natürliche Substanzen wie Vitamine, Mineralstoffe und Pflanzen dazu beitragen, diese Zellen wieder in den natürlichen Prozess einer Wachstumskontrolle zu überführen.

Klaus-Dietrich Runow erläutert in seinem Buch "Krebs - eine Umweltkrankheit?" welche Faktoren das Krebsrisiko erhöhen. Im zweiten Schritt klärt er auf, wie mit einer individuellen Nährstoff- und Entgiftungstherapie, anderer Lebensführung und Ernährungsumstellung die klassische Krebsbehandlung sinnvoll und wirksam begleitet werden kann. Das Buch baut eine Brücke zwischen herkömmlichen Krebstherapien und komplementären Maßnahmen. Es hilft, die eigenen problematischen Umweltfaktoren besser einzuschätzen, und gibt Sicherheit im Umgang mit Vitalstoffen und pflanzlichen Substanzen im Rahmen einer klassischen Krebstherapie. Der Autor informiert fundiert und macht Mut, ohne falsche Hoffnungen zu wecken, und gibt wirkungsvolle Tipps für jeden zur Minimierung des eigenen Krebsrisikos.

Das Buch "Krebs - eine Umweltkrankheit?" gibt umfangreiche Hilfestellung sowohl zur Krebsprävention als auch für Betroffene, die nach der Diagnose Krebs schnell und unter erheblichem psychischen Druck eine Vielzahl von Entscheidungen treffen müssen.

Südwest Verlag 2013, 272 Seiten, EUR 16,99 [D], 17,50 [A] / sFR 24,50
ISBN: 978-3-517-08772-6
 
 

Buchtipp: Jan R. Holland
 
Buchtipp: Jan R. Holland "Der Dieb"
Jacques schlägt sich in Toulon als Straßenjunge mehr schlecht als recht durch, als ihm sein Freund Etienne ein lohnendes Projekt vorschlägt: den Einbruch in die Villa des reichen Monsieur Foucasse. Doch als die beiden des Nachts über den Zaun klettern, werden sie von den Wachleuten bereits erwartet. Jacques gerät in Gefangenschaft, und er muss erfahren, dass das Anwesen auf der abgelegenen Halbinsel von schwulen Männern aus aller Welt bevölkert ist, denen ein Neuzugang wie er gerade recht kommt. Alle engagieren sich in Jacques' erotischer Erziehung, respektieren dabei jedoch das Vorrecht ihres Chefs, der dieses Früchtchen als erster vernaschen will. Inmitten dieses wilden Treibens wird Jacques durch das Warten auf "Erlösung" auf eine harte Folter gespannt.

Verlag Männerschwarm 2013, 144 Seiten, EUR 12,50
ISBN 9783863001360
 
 

Buchtipp: Judy Dempsey
 
Buchtipp: Judy Dempsey "Das Phänomen Merkel"
Aus dem Englischen übersetzt von Dorothea Jestädt

Deutschlands Macht und Möglichkeiten. Die Politik des »wait and see«

Was finden die Deutschen bloß an ihrer Kanzlerin? Judy Dempsey, irische Journalistin mit Wohnsitz in Berlin, schaut irritiert auf eine Politik, die vor allem dem Primat des Pragmatismus verpflichtet zu sein scheint. Visionen und Utopien? – Fehlanzeige. Oder ist gerade das die Strategie: immer nur fordern, was gerade möglich ist?

Möglich wäre jedenfalls noch viel mehr, stellt Dempsey fest. Deutschland ist ein nicht nur wirtschaftlich potentes Land, Angela Merkel eine der mächtigsten Frauen der Welt – aber sie scheut davor zurück, diese Macht konsequent einzusetzen. Oft wirkt es so, als würde sie eher lavieren als regieren: Der Wunsch, sich alle Optionen offenzuhalten, ist größer als der Ehrgeiz, die eigenen politischen Ziele durchzusetzen. Nur in wirtschaftlichen Fragen lässt sie ungeniert die Muskeln spielen.

»Unfinished business« nennt Dempsey in unnachahmlicher britischer Kürze diesen Politikstil. Er scheint das sehr nachkriegsdeutsche Bedürfnis zu befriedigen, Einfluss zu nehmen, aber es trotzdem allen recht zu machen. Damit entzieht sich Deutschland unter Merkel selbst die Möglichkeit, die politischen Verhältnisse auf nationaler und internationaler Eben zu gestalten. Doch zu spät ist es dafür nicht – wenn jetzt alle konsequent Kurs halten.

Edition Körber-Stiftung 2013, 208 Seiten, EUR 16,00 (D)
ISBN: 978-3-89684-097-4
 
 

Buchtipp: Julia Dankers
 
Buchtipp: Julia Dankers "Herzkasper"
Roman

Lanas Herz hüpft. Obwohl Mira doch eine Frau ist! Haben Männer da überhaupt den Hauch einer Chance? Und Jessica mit den rosa Himbeerzuckerwattehaaren, die nun mal lesbisch ist und Frauen liebt? Der Herzkasper lacht sich ins Fäustchen, als Mira plötzlich einen Kuss erhält.

Ulrike Helmer Verlag, 264 Seiten, EUR 14.95
ISBN 978-3-89741-348-1
 
 

Buchtipp: Agnes Pahler
 
Buchtipp: Agnes Pahler "Das Kompostbuch"
Gartenpraxis für Selbstversorger und Hobbygärtner

Richtig kompostieren: Dürfen Bananenschalen auf den Kompost? Wie häufig sollte man den Kompost umschichten? Und gibt es ein Zuviel an Kompost im Garten? Was so kinderleicht erscheint, ist manchmal vertrackt: Wie das Arbeiten mit Kompost gut gelingt, erklärt leicht verständlich »Das Kompostbuch« von Agnes Pahler, erschienen im pala-verlag. Mit praktischen Bauanleitungen und Empfehlungen für unterschiedliche Kompostbehälter finden sich in diesem Buch Lösungen für jeden Gartentyp. Ausführlich wird erklärt, wie man guten Kompost herstellt – von klassischer Schichtung über Sonderformen wie Hügelbeet und Hochbeet bis hin zur Rotte im Schnellkomposter. Auch an Hinterhöfe und Balkongärten ist gedacht. Dort liefern mobile Behälter wie die Wurmkiste nährstoffreichen Kompost für Früchte und Blüten in Töpfen und Pflanzsäcken.

Darüber hinaus erhalten Hobbygärtner, Selbstversorger und Erwerbsgärtner wertvolle Informationen, wie sie Kompost anwenden und optimal nutzen können. Ausgestattet mit dem nötigen Hintergrundwissen und Expertentipps aus diesem Buch bringt der Gärtner auch den schwierigsten Kompost in Schwung.

pala-verlag 2013, 160 Seiten, EUR 14,00
ISBN: 978-3-89566-315-4
 
 

Buchtipp: Marco Malvaldi
 
Buchtipp: Marco Malvaldi "Die Einsamkeit des Barista"
Ein Toskana-Krimi

Hauptsache reden - das ist die Maxime der vier nicht mehr ganz taufrischen Senioren, die in Massimos Bar einen Großteil ihrer Zeit verbringen. Und damit nicht nur dem jungen Barista gehörig auf die Nerven fallen. Nicht einmal vor dem Kommissar ihres toskanischen Städtchens machen sie halt, wenn sie sich mal wieder über irgendetwas mächtig aufregen. Kaum haben sie das Gerücht verbreitet, ein gerade in Pineta zur Wahl stehender Lokalpolitiker habe öffentlich gelogen, stirbt eine seiner engsten Mitarbeiterinnen. Angeblich an einem Autounfall. Natürlich wissen es die mehr oder weniger rüstigen Rentner besser, oder glauben es zumindest. Wer wird am Ende Recht behalten? Die Gerüchteküche? Oder Massimos messerscharfer Verstand?

piper Verlag 2013, 240 Seiten, EUR 8,99 [D], 9,30 [A] / sFR 13,90
ISBN: 978-3-492-27426-5
 
 

Buchtipp: Jess Jochimsen
 
Buchtipp: Jess Jochimsen "Liebespaare, bitte hier küssen!"
Ein Road Movie in Bildern

Obskure Schilder, Bestattungs-Discounter, Matratzen-Outlets, heruntergekommene Kleingärten, verfallene Werkstätten, fragwürdige Tanzlokale - Jess Jochimsen fängt die Welt entlang der Ausfallstraßen ein. Auf seinem Streifzug durchs städtische Hinterland fördert er Groteskes, Schillerndes, unfreiwillig Komisches, Schauriges und Schönes aus den Vororten zutage.

In 140 Farbfotografien und zwei Dutzend Gedankensplittern zeigt Jess Jochimsen nicht den Selbstdarstellungsglamour der Zentren, sondern die »trotzige Würde« der Speckgürtel. Eine satirische Liebeserklärung an die abgewandte Seite der Städte.

dtv 2013, 160 Seiten, EUR 12,90 [D], 13,30 [A] / sFR 18,90
ISBN 978-3-423-34772-3
 
 

Buchtipp: Barbara Plaschka und Petra Linné
 
Buchtipp: Barbara Plaschka und Petra Linné "Low-Carb für Männer."
»Reitet ohne mich weiter!«

Oder gibt es sie doch? Die Alternative zum Männerbauch.

Mit »Low-Carb für Männer« nehmen die Autorinnen den Faden auf: denn das Erfolgsbuch »Ein Mann – (k)ein Bauch« erfährt hier eine deutliche Erweiterung. Gab das Buch bislang allen Betroffenen zu denken und regte zum Umdenken an, bietet die umfassende Überarbeitung vor allem eins: mehr Klarheit!

Deutlicher als bisher werden die Fallen im Männeralltag zum Thema Ernährung aufgezeigt. Und Ernährungsmängel werden anhand konkreter Einzelwerte nachvollziehbar dargestellt. Noch mehr Transparenz gibt es jetzt auch in Sachen Alltagstauglichkeit: mit einer Kohlenhydrattabelle zum Nachschlagen und einem alphabetischen Register im Serviceteil. So wird Low-Carb für Männer zum Praxisbuch. Fazit: Dieses Buch findet seine Leser. Männer finden sich in punkto Ernährung besser zurecht. Und Frauen finden das gut! Kurzum: So werden aus Männern wieder Helden!


Essen und Ernährung gewinnen in der Männerwelt immer mehr an Bedeutung. Lange Zeit war dieser Bereich eher weiblich besetzt. Dabei spielt der (Wohlstands-)Bauch des Mannes längst eine zentrale Rolle in der heutigen Gesellschaft. Und die Fallen, die zum Bauchwachstum führen, lauern überall. Doch damit ist jetzt Schluss: Ein Mann – (k)ein Bauch, lautet ab sofort das Motto.

Sich gut zu ernähren, ist nicht aufwendig, und Mann muss auch kein Sternekoch sein. »Low-Carb für Männer« entlarvt typisch männliche Ernährungsfallen und bietet alltagstaugliche, leicht umsetzbare Tipps und Rezepte vom Frühstück bis zum Abendessen, vom Geschäftsessen bis zum Candle-Light-Dinner, um überflüssige Pfunde zu vermeiden oder schwinden zu lassen. Zudem gibt ein umfangreicher integrierter Restaurantführer wertvolle Ratschläge, wie man auch beim Essen gehen den überzähligen Kilos den Kampf ansagt.

Ernährungsfallen im Alltag: Vom Frühstück bis zum Meeting, vom Snack bis zum Fußballabend. Entlarven Sie Ihre ganz persönlichen Fallen und specken Sie ab!

Alles auf einen Blick: Ein Blick auf die jeweilige Doppelseite im Buch genügt, und Sie wissen, wo und wie Sie Kohlenhydrate mühelos einsparen können, und das ohne großen Zeitaufwand.

Einfache Rezepte: Die Küche als Werkstatt. Mit den richtigen Werkzeugen (Messer, Pfanne, Hobel) macht auch dem Mann das Nachkochen der einfachen Rezepte Spaß.

"Low-Carb für Männer" bietet alltagstaugliche und leicht umsetzbare Tipps und Rezepte, die überflüssige Pfunde spürbar schwinden lassen.

Deutlich praktischer, deutlich übersichtlicher – und so noch besser: deutlich mehr als nur eine Neuauflage! Das Erfolgsrezept für Männer: gesund, schlank und glücklich. Mit ausführlichem Restaurantführer: Was esse ich wo? Hier findet sich Mann zurecht: jetzt mit umfassender Kohlenhydrattabelle für den Alltag. Ein Buch für alle Frauen, die Männerbäuche satt haben.

systemed Verlag 2013, 160 Seiten, EUR 15,99
ISBN 978-3-942772-52-5
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger