lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 28. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Hans Georg Fahr
 
Buchtipp: Hans Georg Fahr "Eine Chronik nach Maß"
"Eine Chronik nach Maß" geht der spannenden Frage nach, welche Bedeutung Erinnerungen für den Menschen und sein Selbstverständnis haben. Es ist jedoch kein Buch philosophischer Erörterungen, vielmehr zeigt es am konkreten Beispiel der Hauptfigur Emilio die lebensbestimmende Bedeutung des Erinnerten auf. Emilio blickt auf eine erfüllte, neuerdings dennoch schmerzliche Vergangenheit zurück, er trauert seiner verlorenen Liebe nach.

Die Arbeit an der Ortschronik konfrontiert ihn mit der Frage, welchen Wert Erinnerungen haben und ob es möglich ist, dass wir Menschen uns etwas so intensiv wünschen können, dass diese Wünsche, werden sie nur gut genug in der Vorstellung mit Leben gefüllt, Wirklichkeit werden können.

Hans Georg Fahr ist in erster Linie Naturwissenschaftler und somit rationales Denken gewohnt. Aber auch das naturwissenschaftliche Wissen ist bekanntlich nicht gewiss, es wandelt sich vielmehr in den Zeiten und wird zum Teil durch neues Wissen komplett ersetzt. Im Privatleben macht jedoch das Wissen um die Substanz der gewesenen Zeiten enorm viel für das Selbstbewusstsein der Person aus; es konstituiert sozusagen die gesamte Person. Genau dieser Feststellung geht das vorliegende Buch nach.

Verlag Haag + Herchen 2013, 118 Seiten, EUR 16,00
ISBN: 978-3-89846-711-7
 
 

Buchtipp: Ahnenforschung
 
Buchtipp: Ahnenforschung
Alles über meine Herkunft

Wo kommen wir her, wo sind unsere Wurzeln? Familiengeschichte ist spannend. Doch viele wissen nicht, wo sie bei ihrer Recherche anfangen sollen. Das neue Buch „Ahnenforschung“ aus der Ratgeberreihe der Stiftung Warentest gibt handfeste Tipps und Antworten auf Fragen wie: Was nutzen Kirchenbücher und Archive, wie entsteht eine Familienchronik oder ein Stammbaum, und welche Genealogieprogramme sind die besten?
Mehr
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Den Nächsten, der FROHE WEIHNACHTEN zu mir sagt, bringe ich um"
12 Thriller

Weihnachtszeit ist Gruselzeit. Wenn die renommiertesten Thrillerautoren zur Feder greifen, ist niemand sicher – nicht einmal der Weihnachtsmann! Während draußen klirrende Kälte herrscht und drinnen die Stuben gut aufgeheizt sind, freut sich ein jeder auf Ruhe und Einkehr. Doch unsere Winterthriller räumen auf mit der friedvollen Adventszeit und kennen keine Gnade für Glöckchen, Glühwein, Gänsebraten. Da heißt es Mord und Totschlag statt Glanz und Gloria! Wenn Sie den kühlen Thrill zur Weihnachtszeit suchen, sind Sie bei uns blutrichtig!

Mit Geschichten von Karen Rose, Markus Heitz, Daniel Holbe, Petra Busch, Sven Koch, Alex Berg, Simone Buchholz, Heinrich Steinfest, Zoë Beck, Markus Stromiedel, Frank Göhre und Claudio M. Mancini.

Droemer Verlag 2013, 400 Seiten, EUR 14,99
ISBN: 978-3-426-19986-2
 
 

Buchtipp: Angelika Krüger
 
Buchtipp: Angelika Krüger "Vegane Köstlichkeiten – international"
Veganes aus aller Welt - Rezepte aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa

Sie bringen den Duft ferner Länder und fremder Kulturen in unsere Küche, erinnern an Reisen und lindern Fernweh: traditionelle Speisen, Alltagsküche und Festtagsgerichte aus aller Welt. Das Buch »Vegane Köstlichkeiten – international« von Angelika Krüger, erschienen im pala-verlag, begleitet den Leser auf einer kulinarischen Reise durch zwanzig Länder rund um die Welt. In Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa hat die reisebegeisterte Autorin versierten Köchen in Pfanne und Wok, Tajine und Topf geschaut. Immer auf der Suche nach traditionellen Gerichten, wurde sie fündig auf Straßenmärkten, in abgelegenen Dörfern oder Gastfamilien.

Aus der großen Auswahl veganer Speisen, die sie vorfand, stellt sie in ihrem Buch rund 280 Lieblingsrezepte vor. Süße Kaktusfeigen aus Mexiko oder goldener Reis aus Indien, Erdnussgemüse aus Äthiopien oder Auberginenblumen aus Korea – wer gerne Neues ausprobiert und sich für authentische Esskultur interessiert, findet eine Fülle von Anregungen. Dazu gibt es eine Warenkunde und kleine Reiseerzählungen im Buch. Die Rezepte lassen sich auch zu vollwertigen Menüs zusammenstellen – und was wäre besser geeignet, das besondere Flair eines Landes aufleben zu lassen, als ein gemütliches Essen mit landestypischen
Zutaten?

pala-verlag 2013, 200 Seiten, EUR 16,00
ISBN: 978-3-89566-329-1
 
 

Buchtipp: test Jahrbuch 2014
 
Buchtipp: test Jahrbuch 2014
Das Beste von test als kompakte Kaufhilfe

Von Autoreifen bis Zahnpasta: Über 120 Tests und Reports zu Dienstleistungen und Produkten hat die Stiftung Warentest im vergangenen Jahr veröffentlicht. Die wichtigsten Tipps, Testergebnisse und Tabellen gibt es nun im test Jahrbuch 2014 der Stiftung
Mehr
 

Buchtipp: Andreas Winkelmann
 
Buchtipp: Andreas Winkelmann "Deathbook"
Thriller

Nachdem Andreas Winkelmanns «Deathbook» zunächst als digitaler Serientriller in 10 Teilen mit Video- und Audiomaterial sowie diversen Social Media Verknüpfungen für Android Tablets, iPads und Kindle Fire erschienen ist, veröffentlicht der Wunderlich Verlag am 6. Dezember eine vom Autor ergänzte reine Textfassung mit zahlreichen neuen Passagen.

In «Deathbook» wird Andreas Winkelmann zu seinem eigenen Protagonisten und ermittelt in einem Fall mit privatem Hintergrund. Nach dem tragischen Tod seiner Nichte Kathi, die von einem Zug überrollt wird, kann der Thrillerautor nicht glauben, dass sich das lebenslustige Mädchen das Leben genommen hat, und macht sich auf die Suche nach Hinweisen.

Auf ihrem Computer findet er seltsame Videos. Videos, die zeigen, dass Kathi verfolgt wurde. Die Spur führt immer tiefer ins Netz hinein, zu immer grausameren Videos. Worauf hat sich Kathi da eingelassen? Und in wessen Hände ist sie dabei geraten? Als Andreas Hinweise auf eine Webseite namens «Deathbook» entdeckt, ahnt er, dass Kathi ein tödliches Spiel gespielt hat – und dass sie nicht die Einzige war. Denn wer einmal in die Fänge des «Deathbook» geraten ist, den lässt es nicht mehr los …

Verlag Wunderlich 2013, 448 Seiten, EUR (D)14,95, (A) 15,40 / sFR 21,90
ISBN: 978-3-8052-5064-1
als e-Book: ISBN: 978-3-644-21321-0
 
 

Buchtipp: Richard van de Sandt
 
Buchtipp: Richard van de Sandt "Am Emde des Feldweges eine Reise ins Licht"
Eine Vi­si­on der Mo­der­ne

Dieses Buch der Meditation beruht auf Gesprächen, spricht vom Alter und der Erwartung am Ende des Feldweges. Neben autobiographischen Einschüben geht es um Reflexionen über Grundfragen, die unauslöschlich das Gewissen aufwühlen. Fragen nach den letzten Dingen. Nach dem Jüngsten Gericht. Nach dem zeitlosen Sein im mystischen Raum. Nachdenken in Brenden und Rom, wo der Autor bei der Gedankenarbeit ein unerklärliches Hintergrundrauschen als Echo des Urstarts vernahm. Seine Vision der Moderne gewinnt Leuchtkraft, da sie die Menschheit erhellt und Endängste entschwinden läßt.. Dies ist die visionäre und zugleich frohe Botschaft vom Mystischen Raum ohne Hölle.

Verlag Haag + Herchen 2013, 88 Seiten, EUR 12,80
ISBN: 978-3-89846-707-0
 
 

Buchtipp: Stephen L. Jones
 
Buchtipp: Stephen L. Jones "Der Bann"
Thriller
Aus dem Englischen von Axel Merz

«Ein echter Page-turner. Nicht vorm Einschlafen lesen!» urteilt BBC Radio über das düstere und hochspannende Thrillerdebüt von Stephen L. Jones.

Ein Stapel uralter Tagebücher. Sie alle erzählen die düstere Legende von Jakab, dem Mörder mit tausend Gesichtern. Für Charles Meredith, Professor für Mittelalterliche Geschichte in Oxford, sind die alten Bände lediglich ein Forschungsobjekt über einen ungarischen Mythos – für Hannah Wilde sind sie ein Survival Guide. Auf Llyn Gwyr, einer Hütte in den walisischen Bergen, hat sie sich mit ihrer Tochter verschanzt. Seit Jahren sind sie auf der Flucht vor einem Unheil, das die Frauen ihrer Familie vernichtet. Während der Verfolger immer näher kommt, erkennt Hannah, dass nur sie den Fluch bannen kann, der auf ihnen lastet. Und sie hat gute Gründe, niemandem zu trauen. Erst recht nicht den Menschen, die ihr am nächsten stehen.

Der Autor Stephen L. Jones wuchs in Chandlers Ford im britischen Hampshire auf und studierte am Royal Holloway College in London. Heute ist er Leiter einer großen Medienagentur in London und lebt mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Söhnen in Surrey. Der Bann ist sein erster Roman.

Rowohlt Taschenbuch Verlag 2013, 480 Seiten, EUR 9,99 (D) / 10,30 (A) / sFR 14,90
ISBN: 978-3-499-23314-2
Auch als E-Book erhältlich: ISBN: 978-3-644-50261-1
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger