lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 14. November 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Naomi Oreskes und Eric M. Conway
 
Buchtipp: Naomi Oreskes und Eric M. Conway "Vom Ende der Welt."
Chronik eines angekündigten Untergangs

Wir schreiben das Jahr 2393. Die Welt ist nicht wiederzuerkennen. Über Jahrzehnte ignorierte Warnungen haben Temperatur und Meeresspiegel weiter ansteigen lassen, Holland, Bangladesch und New York sind von der Landkarte verschwunden. Der ungebremste Klimawandel gipfelte im Großen Kollaps des Jahres 2093, als der Zusammenbruch des westantarktischen Eisschilds die Welt ins Chaos stürzte...

Die Welt hätte gut daran getan, die Mahnungen der Wissenschaft ernst zu nehmen, denn zu Beginn des 21. Jahrhunderts wäre noch Zeit gewesen, das Ruder herumzureißen und die Klimakatastrophe aufzuhalten. Warum sie trotz besseren Wissens nicht gehandelt hat und wohin die Zeitreise stattdessen führen kann, beschreiben die Historiker Naomi Oreskes und Eric M. Conway in ihrem am 27. Juli 2015 erscheinenden Mix aus Erzählung und Sachbuch "Vom Ende der Welt. Chronik eines angekündigten Untergangs".

Geschrieben anlässlich des "300. Jahrestags" der Katastrophe werfen Autor und Autorin aus der Zukunft einen historischen Blick auf unsere Vergangenheit – und halten sich dabei stets an die Fakten: an das, was wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge wirklich eintreten könnte, sollten wir weitermachen wie bisher, und an das, was aufgrund historischer Erfahrungen plausibel erscheint. "Vom Ende der Welt" ist ein Meisterstück wissenschaftsbasierter Science Fiction; eine beunruhigende Prophezeiung im Geiste eines Aldous Huxley oder George Orwell – gleichzeitig aber auch ein Buch, das zeigt, dass die Menschheit überleben wird, auch wenn ihre Zukunft wohl nicht mehr von der westlichen Kultur dominiert ist.

oekom Verlag 2015, 128 Seiten, EUR 9,95 (D), 10,30 (A)
ISBN 978-3-86581-747-1
 
 

Buchtipp: Ann Cleeves
 
Buchtipp: Ann Cleeves "Das Geistermädchen"
Kriminalroman aus dem Englischen von Stefanie Kremer

«Das Geistermädchen» ist Cleeves sechster Kriminalroman um Ermittler Jimmy Perez aus der erfolgreichen Shetland-Reihe, die in Teilen bereits von der BBC verfilmt wurde. Jimmy und seine junge Kollegin Willow Reeves verfolgen eine mysteriöse Spur nach «Peerie Lizzie», dem Geist eines kleinen Mädchens, das gut hundert Jahre zuvor ums Leben gekommen war. Bei einer ausgelassenen Hochzeit in der Mittsommernacht auf den Shetlands wird eine Freundin der Braut tot aufgefunden. Kurz vor ihrem Tod hatte Eleanor erzählt, sie habe das Geistermädchen gesehen. Alles nur Spuk? Oder ein Geheimnis, so schrecklich, dass jemand es um jeden Preis zu schützen versucht?

zur Autorin:
Ann Cleeves, geboren in Herefordshire, arbeitete als Zwanzigjährige zwei Jahre lang als Köchin auf Fair Isle. Heute lebt sie mit ihrer Familie in West Yorkshire. Für «Die Nacht der Raben» wurde sie 2006 mit der weltweit wichtigsten Auszeichnung der Kriminal-Literatur ausgezeichnet – dem «Duncan Lawrie Dagger Award».

Rowohlt Verlag 2015, 384 Seiten, EUR (D) 9,99, (A) 10,30 / sFR 14,90
ISBN: 978-3-499-27055-0
 
 

Buchtipp: Amanda  Kyle Williams
 
Buchtipp: Amanda Kyle Williams "Sprich nicht mit Fremden"
Thriller aus dem Englischen von Ulrike Thiesmeyer

In Amanda Kyle Williams Thriller «Sprich nicht mit Fremden», dem dritten Fall für Privatermittlerin Keye Street, wird eine Schülerin vermisst. Kurze Zeit später findet sich in den Wäldern Georgias eine Mädchenleiche. Daneben: Jahrzehnte alte Knochen, ebenfalls von einem Mädchen. Keye Street kommt der örtlichen Polizei zur Hilfe. Als sie in dem Flecken Whisper ankommt, spürt sie gleich, dass man Fremde hier nicht schätzt. Die erfahrene Profilerin hat schnell ein Bild von dem Täter entworfen: Er beobachtet seine Opfer, er plant präzise, er hält sie vor dem Tod grausam lange gefangen. Aber warum? Ein drittes Mädchen verschwindet und Keye spürt: Im Herzen dieser von den Wäldern umgebenen Idylle lauert das Böse…

zur Autorin:
Amanda Kyle Williams lebt in Atlanta im Süden der USA. Für die Keye-Street-Serie hat sie Kurse bei Brent Turvey, einem bekannten Kriminologen und Profiler, genommen, als Privatdetektivin fremde Menschen überwacht und als Gerichtsbotin gearbeitet. Im Rowohlt Verlag erschienen bereits zwei Romane mit Keye Street: «Cut» und «Broken».

Rowohlt Verlag 2015, 416 Seiten, EUR (D) 9,99, (A) 10,30 / sFR 14,90
ISBN: 978-3-499-25523-6
 
 

Buchtipp: Thomas Erle
 
Buchtipp: Thomas Erle "Höllsteig"
Kaltenbachs dritter Fall

Im Weinberg von Weinhändler Lothar Kaltenbachs Onkel am Kaiserstuhl wird ein unbekannter Toter gefunden. Am Tag darauf verschwindet Kaltenbachs Freund Walter spurlos. Als er erfährt, dass ein vor Kurzem entlassenes ehemaliges RAF-Mitglied und Freund von Walter wieder zurückgekehrt ist, macht sich Kaltenbach an die Ermittlungen. Die Spuren führen ihn weit in seine eigene Vergangenheit der Siebzigerjahre zurück. Haben die Verwicklungen von damals auch mit den Morden von heute zu tun?

zum Autor:
Thomas Erle verbrachte Kindheit und Jugend in Nordbaden. Nach dem Studium in Heidelberg zog es ihn auf der Suche nach Menschen und Erlebnissen rund um die Welt. Es folgten 30 Jahre Tätigkeit als Lehrer, in den letzten Jahren als Inklusionspädagoge. Parallel dazu vielfältiges künstlerisches Schaffen als Musiker und Schriftsteller. Seit 20 Jahren lebt und arbeitet er in der Region. Seit Ende der 90er Jahre verfasste er zahlreiche Kurzgeschichten, von denen die erste 2000 veröffentlicht wurde. 2008 erschien zum ersten Mal ein Kurzkrimi. 2010 gehörte er zu den Preisträgern beim Freiburger Krimipreis, 2011 folgte die Nominierung zum Agatha-Christie-Krimipreis. »Teufelskanzel«, der erste Roman um den sympathischen Weinhändler Lothar Kaltenbach, erschien 2013 und wurde auf Anhieb ein Erfolg.

Gmeiner Verlag 2015, 309 Seiten, EUR 11,99
ISBN 978-3-8392-1748-1

BUCHVERLOSUNG:

Wir verlosen drei Exemplare des neuen Lokalkrimis „Höllsteig“ von Thomas Erle unter unseren Lesern. Um an der Verlosung teilzunehmen, bitte bis 7. September einschreiben. Name und Adresse sind wichtig, damit wir die Bücher zuschicken können. Viel Glück!
Mehr
 

Buchtipp: Jilliane Hoffman
 
Buchtipp: Jilliane Hoffman "Samariter"
Aus dem Englischen von Sophie Zeitz

Eine bestialische Mordserie erschüttert Süd-Florida: Junge Frauen werden entführt und zu Tode gequält, ihre Leichen inmitten von Zuckerrohrfeldern abgelegt. Die Polizei hat keine Spur. Bis eine Zeugin auftaucht: Eines Nachts, während eines schweren Tropensturms, beobachtet die junge Mutter Faith Saunders eine Frau, auf der Flucht vor einem Mann. Starr vor Angst begeht Faith einen folgenschweren Fehler. Und ihr Leben verwandelt sich in einen Albtraum…

Ein Thriller über Schuld und Zivilcourage, der unter die Haut geht: Der neue, lang erwartete Psychothriller von Bestseller-Autorin Jilliane Hoffman, die u.a. mit "Cupido", "Morpheus" oder "Mädchenfänger" Millionen von Lesern weltweit begeistert hat.

Verlag Wunderlich 2015, 480 Seiten, EUR (D) 19,95, (A) 20,60 / sFR 28,50
ISBN: 978-3-8052-0894-9
 
 

Buchtipp: Heike Kügler-Anger
 
Buchtipp: Heike Kügler-Anger "Veganes Suppenglück"
Köstliche Suppen und Eintöpfe für alle Gelegenheiten

Suppe gut, alles gut: Goldene Bananen-Curry-Suppe oder ganz grüne Suppe, Pfifferlingsrahmsuppe mit Kresse, marokkanischer Sommereintopf oder samtig süße Erdbeercreme: Für alle Lebenslagen gibt es die passende Versuchung aus dem Suppentopf. Ein Glück, denn gute Suppen machen glücklich!
Mehr
 

Buchtipp: Felicitas Gruber
 
Buchtipp: Felicitas Gruber "Blaues Blut"
Ein Fall für die Kalte Sofie

Hochsommer in München. Die Stadt glüht. Ebenso wie die neu erwachte Liebe zwischen der Rechtsmedizinerin Dr. Sofie Rosenhuth und Hauptkommissar Joe Lederer. Doch die Leiche einer alleinstehenden Adligen, verblutet in der eigenen Badewanne, verhindert, dass beide von einer zweiten Hochzeit träumen können. Zumal Sofies Verehrer, Charly Loessl, mit besagter Dame verheiratet war und nun ihre Hilfe braucht. Doch hat der smarte Polizeireporter noch mehr zu verbergen, als seine edle Abstammung?

Diana Verlag 2015, 304 Seiten, EUR 9,99 [D], 10,30 [A] / sFR 13,90
ISBN: 978-3-453-35850-8
 
 

Buchtipp: Patrick Lynen
 
Buchtipp: Patrick Lynen "Mach dich mal locker"
Vom leichten Umgang mit den Widrigkeiten des Lebens

Der Autor, Radiomoderator und Produzent Üatrick Lynen hat einen Ratgeber entwickelt, um in 33 Tagen zu mehr Gelassenheit im Leben zu finden. Er ist ebenfalls Moderator und Entwickler der neuen WDR-Fernsehsendung ‚DIE RUNDE ECKE‘, deren Pilotfolgen im August und September ausgestrahlt werden.

"Handy verloren, Ärger mit den Kollegen, Streit mit dem Nachwuchs? Das Leben meint es nicht immer gut mit uns, manchmal kann es richtig fies sein. Dann wird man hektisch, grollend oder wütend. Keine angenehmen Gefühle – und ungesund sind sie auch. Mach dich mal locker! Was wie eine große Herausforderung klingt, ist in Wahrheit gar nicht so schwer. Wir sind alle so unterschiedlich - und doch wieder so gleich. Wir haben alle ähnliche Nöte, Sehnsüchte, Wünsche und Hoffnungen. Patrick Lynen zeigt dir 33 erprobte, ganz konkrete Strategien auf, wie du die ständigen Herausforderungen des Lebens mit mehr Leichtigkeit meistern kannst.

Koha Verlag 2015, 112 Seiten, EUR 7,99
ISBN 978-3-86728-283-3
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger