lesen-oder-vorlesen.de
Dienstag, 24. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Dr. Kellyann Petrucci
 
Buchtipp: Dr. Kellyann Petrucci "Die Knochenbrühen-Diät"
Das Winterwunder aus den USA: Knochenbrühen - simpel, schmackhaft und sehr gesund

Der neue Trend aus New York für die kalte Jahreszeit: Knochenbrühen wie von Oma zubereitet als Superfood im Winter. Mit ihrem hohen Mineralstoffgehalt sind die Knochensuppen eine sehr gesunde Variante um sich bei niedrigen Temperaturen warm zu halten. Die New-York-Times Bestsellerautorin und Ernährungsexpertin Dr. Kellyann Petrucci offenbart in der Neuerscheinung „Die Knochenbrühen-Diät“, welche heilenden Eigenschaften die leckeren Fleisch- und Fischbrühen haben: Gewicht verlieren, die Verdauung stabilisieren, das Immunsystem stärken, das Hormonsystem in’s Gleichgewicht bringen und die Haut jünger wirken zu lassen.

Mit einem konkreten 3-Wochen-Menüplan, in dem selbstverständlich die Rinder- oder Markknochenbrühen sowie stärkenden Hühnerbrühen und köstlichen Fischbrühen im Mittelpunkt stehen, haben bereits viele ihrer Patienten an Gewicht verloren und neue Lebensqualität dazugewonnen. Die natürliche Senkung des Blutzuckerspiegels durch die entgiftende Wirkung der Brühen ist gerade bei Diabeteserkrankten besonders wichtiger Nebeneffekt der Diät.

„Die Knochenbrühen-Diät“ ist somit das optimale Wohlfühlessen für die kalte Jahreszeit und ist auch noch gut für Haut, Darm, Gelenke und Immunsystem.

Unimedica im Narayana Verlag 2017, 360 Seiten, EUR 29,80
ISBN: 978-3-946566-24-3
 
 

Buchtipp: Nicole Rinder
 
Buchtipp: Nicole Rinder "Der Tod bringt mich nicht um"
Warum ich Bestatterin geworden bin

Ihr Sohn lebt nur vier Tage. Es war ein angekündigter Tod, ein langer Abschied. In ihrem Buch „Der Tod bringt mich nicht um – Warum ich Bestatterin geworden bin“ beschreibt Nicole Rinder, wie sie der Verlust ihres Sohnes veränderte und zu Ihrer Berufung als Bestatterin führte. Als sie schließlich den beruflichen wie auch persönlichen Neuanfang wagt, muss sie den Tod ihres Bruders verkraften. Dem Tod, dem sie fortan in ihrem Leben Raum gewährt, bleibt sie nun auch im professionellen Sinne verhaftet. Durch ihr Engagement im Trauerwesen und ihrer Tätigkeit in einer Stiftung für Kinder schafft sie ein Angebot, das zuvor kaum vorhanden war.

Ihr Weg zeigt, dass es möglich ist, das Leben nach einem schmerzlichen Verlust nicht nur auszuhalten, sondern dem eigenen Leben eine neue und gute Richtung zu geben.

Patmos Verlag 2017, 128 Seiten, EUR 18,00 (D)
ISBN: 978-3-8436-0944-9
 
 

Buchtipp: Ross Macdonald
 
Buchtipp: Ross Macdonald "Unterwegs im Leichenwagen"
Aus dem Amerikanischen von Karsten Singelmann. Mit einem Nachwort von Donna Leon

Harriet Blackwell, 24, flachsblond, soll in Kürze erben, als sie sich mit einem Maler liiert. Ihrem Vater gefällt das nicht. Er setzt Detektiv Lew Archer auf ihn und seine Tochter an, nachdem das Paar geflohen ist. Archer verfolgt die beiden schon bald quer über die Landkarte – bis er merkt, dass der junge Mann ihn zum Narren gehalten hat. Aus welchem Grund aber verwendet der Gesuchte eine fremde Identität? Während Archer einem Hinweis nach dem anderen nachgeht, kreuzt immer wieder ein ehemaliger Leichenwagen seinen Weg. An Bord sind junge Leute auf der Suche nach Vergnügen. Doch das Surferparadies Malibu erweist sich trotz Sonne, Wind und Wellen schon bald als Insel der Gestrandeten. Denn hier sind nicht nur die Beach Boys und Girls auf dem Road Trip unterwegs. Auch Verbrechen aus der Vergangenheit werfen ihren Schatten.

Diogenes Verlag, 400 Seiten, EUR 13,99 (D/A) / SFr 18,00
ISBN 978-3-257-60813-7
 
 

Buchtipp: Dirk van Versendaal
 
Buchtipp: Dirk van Versendaal "NYX"
Dirk van Versendaal hat einen düsteren dystopischen Thriller geschrieben.

Im Jahr 2025 wurde sie erbaut, die Nyx, ein schwimmendes Ungetüm, viereinhalb Kilometer lang und anderthalb Kilometer breit. Der Koloss zieht als gigantisches Alters- und Pflegeheim seine Bahnen durch alle Weltmeere. Als die junge Ärztin Polly Sutter an Bord geht, tut sich aber schon seit längerem Unheimliches. Immer mehr Insassen sterben, Menschen verschwinden, es ist unerklärlich. Und die mysteriöse Seuche ist nur eines der Geheimnisse der Nyx, die unbeirrbar die internationalen Gewässer durchpflügt, während an Bord ein Pandämonium ausbricht - eine bildstarke und beklemmende Dystopie.

Der Autor Dirk van Versendaal war Schneider und Schnitttechniker, bevor er als Journalist für das SZ-Magazin zu arbeiten begann. Seit 2000 schreibt er für den Stern. Sein erster Roman, «Die Engel warten nicht», war 2015 für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Der Autor lebt mit Frau und Kindern abwechselnd in Hamburg und in der Nähe von Stockholm.

Rowohlt Hundert Augen 2017, 448 Seiten, EUR 22,95 (D), 23,60 (A)
ISBN: 978-3-498-07069-4
 
 

Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer
 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Nervennahrung"
Das richtige Essen für starke Nerven und ein gutes Gedächtnis

Gibt es Lebensmittel, die dazu beitragen, dass wir unser Gehirnpotenzial optimal nutzen? Kann man „die Weisheit mit Löffeln fressen“, wie ein altes Sprichwort sagt? Gibt es Nahrung, die unsere Intelligenz unterstützt? Nährstoffe, die unsere Stressbelastbarkeit erhöhen? Antworten auf diese und ähnliche Fragen erhalten Sie in diesem Buch.

Ausführlich erklärt die Autorin, welche Nährstoffe Gehirn und Nerven besonders unterstützen und welche ihnen schaden. Sie erfahren, auf welche Lebensmittel es wirklich ankommt, damit Sie geistig fit bleiben, starke Nerven behalten und entspannt den Tag genießen können.

Aus dem Inhalt
• Wie ernährt man sich intelligent? Die Nährstoffe des Gehirns
• „Nervennahrung“ – wie funktioniert das?
• Nachtruhe und Träume fördern das Gedächtnis
• Viele Tricks für Nerven und Gedächtnis

Die Autorin Dr. Andrea Flemmer ist Diplom-Biologin und Ernährungswissenschaftlerin. Die Autorin hat zahlreiche Ratgeber rund um die Themen Medizin, alternative Therapien und Ernährung veröffentlicht. Ihre Bücher wurden von Fernsehauftritten im WDR, Bayerischen Fernsehen und bei TV München begleitet. Neben Ihrer Tätigleit als Buchautorin ist Andrea Flemmer journalistisch tätig, z. B. für den Reformhauskurier, Report Naturheilkunde, BIO oder Phytodoc etc. Das besondere Interesse der Autorin gilt natürlichen Behandlungsmethoden, insbesondere für bislang unheilbare Krankheiten, um Betroffenen möglichst ohne oder mit geringfügigen Nebenwirkungen helfen zu können. Dr. Andrea Flemmer ist Trägerin des Neubiberger Umweltpreises, den sie für ihr „kontinuierliches und ideenreiches Engagement in der Umweltbildung“ erhielt.

Schlütersche Verlagsgesellschaft 2011, 180 Seiten, EUR 16,95
ISBN: 9783899935943
 
 

 
Buchtipp: test Jahrbuch 2018
Über 110 Tests und Reports helfen beim Geldsparen

Ob Fernseher, Fitnessarmbänder, Boxspringbetten, Fahrradhelme oder Olivenöl – so manches vermeintliche Schnäppchen entpuppt sich nach dem Kauf als Flop. Welche Produkte wirklich empfehlenswert sind, erklärt die Stiftung Warentest in ihrem neuen Ratgeber, dem Test Jahrbuch 2018. Auf mehr als 280 Seiten findet der Verbraucher kompakt und übersichtlich alle Testergebnisse der letzten zwölf Monate: Von A wie Action-Cams bis Z wie Zyklus-Apps.

Für einen mit gut bewerteten OLED-Fernseher mit 140 cm Bilddiagonale kann man 2860 Euro zahlen oder 1750 Euro, also mehr als 1000 Euro weniger. Ebenfalls 1000 Euro spart, wer statt eines guten Kaffeevollautomaten für 1460 Euro einen ebenfalls guten für 435 Euro kauft. Von den 20 geprüften Fahrradschlössern können die Tester nur 5 empfehlen. Fast doppelt so viele Schlösser fallen im Test durch. Schadstoffe wurden in Kräutertee gefunden und Salate waren mit Nitrat belastet. In fast allen Testergebnissen stecken auch gute Nachrichten. Jeder zweite Fahrradhelm ist gut. Vor allem beim Schläfenschutz haben viele Anbieter gegenüber dem Test vor zwei Jahren nachgebessert. Neun von zwölf Gesichtscremes für Männer sind gut, darunter auch die günstigste Creme im Test.

Das test Jahrbuch 2018 hat 286 Seiten und ist für 12,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/test-jahrbuch.
Mehr
 

Buchtipp: Ralf König
 
Buchtipp: Ralf König "Santa Claus Junior"
Und wenn man den ganzen Rummel einfach ausfallen ließe?

Weihnachten steht vor der Tür, und Ute hat vor allem eins: Keine Lust. Doch diesmal steht für sie fest: Sie wird sich dem jährlichen Stress, Kitsch und Kommerz verweigern! Sie bleibt einfach gemütlich allein zu Hause und macht nichts.

Doch dann bumst es lautstark gegen die Balkontür, und Weihnachten kommt ungefragt zu Ute in die Wohnung. In Form des Christkinds, eines ziemlich ansehnlichen Nikolaus und eines Schneemanns, der nicht schmilzt. Es wird unfestlich turbulent mit den ungebetenen Besuchern, aber am Ende gibt es für Ute doch eine schöne Bescherung …

Ein unweihnachtliches Weihnachtsbuch zum Lesen, Lachen und Verschenken

Rowohlt Verlag 2017, 112 Seiten, EUR 12,00 (D)
ISBN: 978-3-499-29082-4
 
 

Buchtipp: Gerhard Maria Kirk
 
Buchtipp: Gerhard Maria Kirk "Ein unheimlicher Schatz"
Christliche Feste des Jahreskreises im Volksglauben

Über den eigentlichen Sinn christlicher Feste. Schoko-Nikoläuse und Zucker-Osterhasen scheinen die Bedeutung christlicher Feste zu verschlucken. Wäre da nicht der Volksglaube, der sie aufhält. Gerhard M. Kirk erläutert in seinem Buch »Ein unheimlicher Schatz« die Herkunft der Feste und ihre Ausprägungen in Südbaden. Entlang der Feiertage im Jahreskreis erfährt der Leser, warum Nikolaus ein beliebter Heiliger ist, welch farbenfrohe Blumenteppiche in Hüfingen an Fronleichnam die Straßen säumen, wie viele Kräuter in den Maidlipalmen in Pfaffenweiler gebunden werden, warum es in Gengenbach einen Martini-Markt gibt, was die heilige Ottilie mit Augenheilkunde zu tun hat oder warum das weihnachtliche Geschehen in St. Peter nicht in Bethlehem, sondern im Schwarzwald verortet ist. In diesen Traditionen wird Glaubenswissen lebendig und die Feste werden zu „Erinnerungen an viele, wenn nicht alle Facetten der menschlichen Existenz“, so Kirk.

Der Autor Gerhard Maria Kirk, geb. 1950, war nach dem Studium der Geschichte und der Theologie fast 40 Jahre Redakteur der Badischen Zeitung.

Rombach Verlag 2017, 136 Seiten, EUR 14,90 (D)
ISBN 978-3-7930-5164-0
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger