lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 25. Mai 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

 
Buchtipp: Anja Niekerken "Die Kunst, kein Arschloch zu sein"
Gelassen bleiben, wenn andere durchdrehen

Oft genug ärgern wir uns über Arschlöcher im Alltag: Ob in der Politik, im öffentlichen Nahverkehr oder im Büro, sie lauern überall. Dabei fällt uns häufig gar nicht auf, wie schnell auch wir selbst zum Arschloch werden. Denn wie wir uns wahrnehmen hat meist wenig damit zu tun, wie wir auf andere wirken. Dabei können wir schon mit kleinen Tricks ganz leicht auf die Arschlochbremse treten. Witzig, anschaulich und alltagsnah zeigt Anja Niekerken wo Arschlochfallen lauern, wie wir sie umgehen und es auch in beschissenen Situationen schaffen, die zu bleiben, die wir sein wollen.

Als Coach, Vortragsrednerin und Autorin vermittelt Anja Niekerken Prinzipien der Führung und Selbstführung mit Beispielen direkt aus dem Leben. Darüber hinaus ist sie begeisterte Mutter, passionierte Reiterin, ambitionierte Freizeitsportlerin, engagierte Hundetante und praktizierende Ehefrau. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Hamburg.

Verlag Knaur 2020, 208 Seiten, € 12,99
ISBN: 978-3-426-21477-0
 
 

 
Buchtipp: Rainer Limpinsel "Zucker - der weiße Killer"
Wie Sie der Volksdroge Nummer 1 entkommen und das süße Leben ohne Zucker genießen

Studien zufolge verzehrt der Durchschnittsdeutsche heute 34,3 Kilo Zucker pro Jahr. Wir essen Zucker, selbst wenn wir das gar nicht wissen. Er steckt in Brot, Chips und Salatsaucen, und gut ein Viertel jeder Portion Ketchup ist reiner Zucker.

Rein biochemisch betrachtet, ist Zucker vollkommen überflüssig, denn für das Überleben des Menschen spielt er absolut keine Rolle. Der Körper ist in der Lage, aus dem Fett und dem Eiweiß in der Nahrung den Zucker für die Erythrozyten selbst herzustellen. Die psychische Komponente darf dabei jedoch nicht unterschätzt werden. Wenn wir gewohnt sind, viel Zucker zu essen, entwickelt unser Körper eine regelrechte Sucht danach. In unserem Hirn werden dabei dieselben Belohnungsmechanismen angeregt, wie es bei einigen Drogen der Fall ist. Zucker ist ein Genussmittel, dessen Konsum das Verlangen danach erhöht statt befriedigt. Zucker hat deshalb eine suchterzeugende Wirkung und wirkt durch die Serotonin-Produktion im Gehirn beruhigend. Besonders gestresste Personen sind deshalb besonders „suchtgefährdet“.

In diesem Buch zeigen wir Ihnen – Schritt für Schritt – wie Sie ein gesünderes Leben führen, mit oder ohne Zucker! Hier erfahren Sie:
Welche zwei Nahrungsmittel Sie trotz ihres hohen Zuckergehalts gefahrlos schlemmen können.
Wie Sie die 4 größten Bremsen überwinden, die Sie davon abhalten, gesünder zu leben.
Welche Zuckersorte als „Lösung“ für das Zuckerproblem gefeiert wird – und doch schlimmer sein kann als herkömmlicher Haushaltszucker!
Auf welche Inhaltsstoffe Sie beim Einkauf im Supermarkt besonders achten sollten – und es geht hier nicht nur um Zucker!

Der Autor Dr. med. Rainer Limpinsel studierte Medizin, promovierte und war als Arzt im Ruhrgebiet tätig. Seit dem Jahr 2007 beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Diabetes Typ 2 und Ernährung, da er selbst schwer an Diabetes Typ 2 erkrankte.

Verlag FID 2019, 200 Seiten, € 29,97
ISBN 978-3-95443-067-3
Mehr
 

 
Buchtipp: Gérard Strouk u.a. "Großeltern werden für Dummies"
Wenn aus Eltern Großeltern werden

Egal ob lange ersehnt oder völlig unerwartet. Wenn das eigene Kind ein Kind bekommt, findet man sich plötzlich als Großeltern in einer völlig neuen Rolle wieder. Großeltern können die Eltern unterstützen, ihre Lebenserfahrung weitergeben und eine ganz besondere Beziehung zu dem neuen Erdenbürger aufbauen. Sie sind viel mehr, als nur praktische Babysitter, das zeigen drei Autoren in ihrem Ratgeber „Großeltern werden für Dummies“.

Mama, du wirst jetzt Oma und Papa, du wirst Opa – das bedeutet für die angehenden Großeltern, dass nun eine neue, spannende Zeit beginnt. Ein Gynäkologe, eine Kinderärztin und eine erfahrene Mutter, Autoren des Ratgebers „Großeltern werden für Dummies“, empfehlen daher: „Bereiten Sie sich mental auf das große Ereignis vor. Auch Großeltern müssen erst in die neue Rolle hineinwachsen und mit der veränderten Situation fertig werden.“

Die Erziehung der eigenen Kinder ist schon lange her und man weiß gar nicht mehr so richtig, wie man mit Babys und Kleinkindern umgehen soll? Die Ratschläge, Tipps und Anregungen in dem Ratgeber „Großeltern werden für Dummies“ zeigen einfühlsam, wie man die neue kleine Familie unterstützt, ohne selbst dabei zu kurz zu kommen und wie man von Anfang an eine wunderbare Beziehung zum eigenen Enkel aufbaut. Die zukünftigen Großeltern erfahren alles über den richtigen Umgang im Krankheitsfall, spannende Aktivitäten mit dem Enkelkind, passende Geschenkideen, ihre gesetzlichen Rechte als Großeltern, aber auch wie man Grenzen zieht und noch vieles mehr.

Wiley-VCH Verlag 2020, 218 Seitenm, € 14,99 (D)
ISBN: 978-3-527-716814
 
 

 
Träum dich weg! | Medienempfehlungen zum Welttag des Buches
Um die Wette schwimmen, davonfliegen, auf Dschungelsafari gehen – all das ist derzeit nicht möglich? Aber ja doch! Zilly und Zingaro, Hector und Holunda, Hugo und Big Dschi und viele andere entführen Klein und Groß in fremde Welten. Kitakinder werden staunen, wie sich der heimische Garten mit Magie und Zauberei in ein geheimnisvolles Labyrinth verwandelt, ein Besen alles durcheinanderbringt und der Urwald im Kinderzimmer lebendig wird. Für Schulkinder, die schon selber lesen können, geht es ebenfalls auf Abenteuerreise: mit Hicks und seinen Freunden in der Drachenakademie, mit Felix bei den Galactic Games und mit der Klasse 7c, die auf der Insel Ray’s Rock ums Überleben kämpft.

Unsere Empfehlungen wollen begeistern, ablenken und die Langeweile verscheuchen. Gerade für Eltern mit jüngeren Kindern bieten Geschichten eine willkommene Abwechslung, regen zu Gesprächen jenseits von Hausaufgaben, Händewaschen und Abstandhalten an und strukturieren den Tag. Und zum Glück haben die Buchläden nun wieder geöffnet – so kann bei großem Lesehunger rasch für Nachschub gesorgt werden.
Mehr
 

 
Buchtipp: Brigitte Riebe "Tage der Hoffnung"
Der Abschluss der «Die Schwestern vom Ku'damm»-Trilogie

Der dritte Band der 50er-Jahre Trilogie von Bestsellerautorin Brigitte Riebe im Wunderlich Verlag «Die Schwestern vom Ku'damm: Tage der Hoffnung» behandelt die Jahre 1958-1963 bis zum Berlin-Besuch Kennedys und wird aus Sicht der jüngsten Thalheim Tochter Florentine erzählt.

Seit sie denken kann, will Flori nur eines: sich ganz der Malerei und dem Zeichnen hingeben, erst recht, seit sie bei einem Aufenthalt in Paris die Werke der ganz großen Künstler bestaunen konnte. Mehr als eine Ausbildung zur Dekorateurin hat das Nesthäkchen der Familie bisher nicht vorzuweisen. Während ihre Eltern und die älteren Schwestern Rike und Silvie hoffen, dass sie ihr Talent eines Tages für das Familienunternehmen, das Kaufhaus Thalheim am Ku'damm, einsetzen wird, träumt Florentine weiterhin den wagemutigen Traum, an der Berliner Kunstakademie angenommen zu werden…

«Brigitte Riebe schreibt gute klassische Unterhaltungsliteratur, es ist viel los in ihren Romanen, an jeder Ecke wartet eine schicksalhafte Wendung.» schrieb Ursula März erst in der vergangenen Woche in Die Zeit über den zweiten Teil der Trilogie.

Verlag Wundderlich 2020, 464 Seiten, € 20,00
ISBN: 978-3-8052-0333-3
 
 

 
Buchtipp: Christiane Franke und Cornelia Kuhnert "Krabbenkuss mit Schuss"
Ostfriesen-Krimi

Das ist mal wieder typisch für Lehrerin Rosa. Da möchte sie für ihre Klasse einen Termin auf einer ostfriesischen Alpakafarm machen und stolpert dabei beinahe über einen Toten. Für die Kripo in Wittmund ist schnell klar: Die Ehefrau war‘s. Spürnase Rosa kommen allerdings Zweifel. Denn da gibt es auch noch den ominösen Klau der goldenen Teekanne einer alteingesessenen Teefirma, für die der Tote als Teetester gearbeitet hat. Hängt beides zusammen? Als ein weiterer Mord geschieht, spannt Rosa ihre Freunde Dorfpolizist Rudi und Postbote Henner ein. Gemeinsam begeben sie sich auf die Pirsch und kommen der Lösung gefährlich nahe.

rororo 2020, 320 Seiten, € 10,00
ISBN: 978-3-499-00244-1
 
 

 
Buchtipp: Peter Rammes "Die Baumhirten"
Zwei Männer, eine Säge und der Wald
Die Baumhirten! Für alle, die bei Aufstiegschancen nicht nur an Karriere denken

Dies ist ein Buch für alle, denen es in den Fingern juckt, wenn ein Baum gefällt wird. Und die selbst mit Hand anlegen, wenn die Natur bis in den städtischen Garten vordringt:
Teamwork, Technik, Schweiß und Ausdauer - täglich stellen die Baumhirten Peter Rammes und Moritz Buchmüller sich der Herausforderung, zwischen Natur und Mensch zu vermitteln, und sorgen für Sicherheit, wo beide sich Lebensraum teilen. Als Garten- und Landschaftsbauer haben sie ihren eigenen Baumpflege-Fachbetrieb. Sie bilden aus – im Baumklettern und an der Motorsäge. Und sie nehmen alljährlich an Baumkletter-Meisterschaften teil, wenn sie nicht gerade beruflich im Baum sitzen und den Blick über die Welt genießen.

Was aber sind die Bedürfnisse eines Baumes? Was tun, wenn alte Bäume, die jahrelang Wind und Wetter getrotzt haben, einem Nachbarschafts-Streit zum Opfer fallen sollen? Wann muss gefällt werden – und lohnt sich die Anschaffung einer Motorsäge?

Die Baumhirten Rammes und Buchmüller sind auf Baustellen zu Hause wie im Wald und führen ein Traumleben für Outdoor-Freaks. Bei ihnen sind Kettensägen Alltag. Und die Vorbereitung auf den nächsten Baumkletter-Wettbewerb zehrt an den Nerven.

Trotzdem: Das ist es wert. Ein Abenteuerleben für Naturfreaks zu führen. Ihre Fan-Gemeinde auf Facebook verfolgt sie schon beim täglichen Einsatz in den Baumwipfeln, bei Baumkletter-Wettbewerben, aber auch dort, wo sie beratend im Garten tätig werden und den Gartenbesitzern helfen, die wichtigen Entscheidungen zu treffen: Muss gefällt werden? Wie viel Schatten verträgt ein Garten? Und wie genießen wir am besten die Natur vor unserer Haustür?

Verlag: Droemer 2020, 240 Seiten, € 14,99 (D)
ISBN: 978-3-426-30218-7
 
 

 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Magen- und Darmerkrankungen natürlich behandeln"
Einfache Therapien, die wirklich helfen

Bauchschmerzen, Verstopfung, Durchfall, Sodbrennen, Völlegefühl, Reizdarm, Übelkeit: rund um Magen und Darm gibt es vielerlei Beschwerden. Genauso zahlreich können die Gründe für das Unwohlgefühl sein – sie reichen von falscher Ernährung bis hin zu zuviel Stress. Häufig verschwinden die Beschwerden von selbst. Problematisch wird es, wenn die Symptome zum Dauerzustand werden. Ärzte verschreiben dann oft chemische Präparate. Diese haben zum Teil heftige Nebenwirkungen, können abhängig machen oder wirken nur eine begrenzte Zeit. An die Wurzel der Beschwerden geht man oft nicht heran.

Natürlich, sanft und wirksam weist dieser Ratgeber Betroffenen den ganzheitlichen Weg zu einer gesunden Verdauung. Dr. Andrea Flemmer zeigt, wie unsere Verdauung funktioniert und erklärt die Ursachen von Beschwerden. Die Ernährungsexpertin weiß, welche einfachen Hausmittel, Heilkräuter und Pflanzen die verschiedenen Symptome lindern oder heilen können. Der Darm wird optimal unterstützt und gestärkt – ganz ohne synthetische Arzneimittel, dafür sehr natürlich und nachhaltig. Alle Behandlungsmethoden beruhen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Aus dem Inhalt
 So funktioniert unsere Verdauung
 Ernährungstipps für einen gesunden Darm
 Brauchen wir Darmbakterien oder -pilze?
 Beschwerden und ihre natürlichen Behandlungsmöglichkeiten

Die Autorin Dr. Andrea Flemmer ist Diplom-Biologin und Ernährungswissenschaftlerin. Sie arbeitet im Umweltschutz und veranstaltet Podiumsdiskussionen zu Ernährungs-, Gesundheits- und Umweltthemen. Die Autorin hat zahlreiche Ratgeber rund um das Thema Ernährung veröffentlicht.

Schlütersche Verlagsgesellschaft 2011, 154 Seiten, € 16,95 [D], 17,50 [A]
ISBN 978-3-89993-618-6
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 


Copyright 2010 - 2024 B. Jäger