lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 25. Mai 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Neustart für die Nieren"
Wie Sie die lebenswichtigen Organe natürlich reinigen und dauerhaft stärken.
Mit 7-Tage-Plan

Neun Millionen Deutsche leiden an Nierenschäden, doch nur die Hälfte weiß davon, da sich geschwächte oder kranke Nieren erst spät durch Schmerzen bemerkbar machen. Dann ist die Krankheit oft so weit fortgeschritten, dass nur noch Dialyse oder Transplantation helfen. Wie man es gar nicht erst so weit kommen lässt und Beschwerden entgegenwirkt, zeigt Dr. Andrea Flemmer. Neben Aufbau und Funktion dieses wichtigen Filterorgans stellt sie einfache Umstellungen in Ernährung und Lifestyle vor, die die Nieren reinigen, stärken und Erkrankungen vorbeugen. Ein 7-Tage-Plan mit Rezepten erleichtert den Start in ein gesundes Leben mit starken Nieren.

Verlag riva 2020,192 Seiten, € 14,99
ISBN: 978-3-7423-1270-9
 
 

 
Buchtipp: Die Grill­akademie
Klassische Techniken, BBQ-Skills und Profi-Rezepte

So ähnlich wie ein Steak für Kenner verhält es sich mit einem neuen Werk zum Thema Grillen aus dem Hause Stiftung Warentest. Die Grillakademie ist außen kross und innen roh und blutig, denn hier geht es um das, was passionierte Barbeque-Fans wirk­lich wollen: Fleisch. Viel Wissen, etliche Rezepte, und das alles in hoch­wertig geprägtem Hardcover – das ist das perfekte Geschenk für den Sommer. Für einen selbst oder für beste Freunde.

„Unser Ziel ist es, anderen Menschen Genuss und Lebens­freude zu vermitteln“, so Autor Thomas Zapp, der in der Disziplin Grillen schon national und interna­tional zahlreiche Preise einge­steckt hat und mitt­lerweile eine erfolg­reiche Grill­schule betreibt. In dem 320 Seiten starken Buch teilt der Grill­profi offensicht­lich gern sein Wissen. So finden sich umfassende Lektionen mit ausführ­lichen Wissenspaketen zu Steaks, Burgern, Würsten, Fisch- und Meeresfrüchten und Vegetarischem/Veganem mit 180 Rezepten, bei denen allen, die lieber am Grill stehen als am Herd, das Herz aufgehen wird. Das Ganze ist gespickt mit viel Expertenwissen in Sachen Grund­techniken, Zubereitungs­tricks und mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum sicheren Gelingen. Das Buch richtet sich an mutige Einsteiger, aber vor allem an ambitionierte Griller die ihr Können auf ein neues Level heben wollen. Das schließt auch sämtliche tech­nischen Fähig­keiten ein – sei es das fachlich versierte Zerlegen von Tieren oder der richtige Umgang mit den Gerätschaften. Am liebsten möchte man gleich loslegen mit Mojito-Lachs, dem Big Kahuna-Burger aus dem Film Pulp Fiction oder einer Bacon Cheese Bomb. Aber auch für Saucen und Rubs (mit einer Einführung in die Welt der Aromen), leckere Kleinig­keiten (Bits & Bobs), Sweets und Currywurst ist gesorgt, und natürlich für das klassische Steak. Well done!

Die Grill­akademie hat 320 Seiten und ist ab dem 7. April 2020 für 29,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/grillakademie.
Mehr
 

 
Buchtipp: Erle C. Ellis "Anthropozän"
Das Zeitalter des Menschen – eine Einführung

Klimawandel, radioaktiver Fallout, Luftverschmutzung, Mikroplastik, Artensterben – der Mensch hat die Erde inzwischen stark verändert. Schon lange diskutieren Wissenschaftler*innen deshalb, die derzeitige geologische Ära auch nach ihm zu benennen: »Anthropozän« – das Menschenzeitalter. In seinem Buch »Anthropozän. Das Zeitalter des Menschen« erläutert Erle C. Ellis, warum der Begriff so problematisch ist – und wieso es dennoch folgerichtig sein könnte, die »Jetztzeit« nach dem Menschen zu benennen.

»Wir befinden uns im Anthropozän!« Mit diesem frustrierten Ausruf wollte der Nobelpreisträger und Meteorologe Paul Crutzen bei einer Konferenz im Jahr 2000 darauf aufmerksam machen, wie massiv der Mensch in den Planeten eingreift. Seither wurde über den Begriff intensiv diskutiert und gestritten – bis heute.

Bedeutet das Zeitalter des Menschen das Ende der Natur? Wer ist für das Anthropozän verantwortlich – der Homo sapiens, die ersten Bauern oder reiche Konsumenten des Industriezeitalters? Und ist das Anthropozän notwendigerweise eine Katastrophe – eine Umweltkatastrophe, das Ende der Menschheit? Oder könnte es auch ein »gutes« Anthropozän geben, in dem Mensch und Natur gemeinsam in die Zukunft hineinwachsen? Das Buch führt gleichermaßen kompakt wie umfassend in die zahlreichen hitzigen Debatten rund um die neue Ära ein und macht deutlich, dass dabei weitaus mehr auf dem Spiel steht als nur die Einführung eines neuen geologischen Intervalls.

Der Autor Erle C. Ellis ist ein amerikanischer Professor für Geografie und Umweltsysteme an der University of Maryland. Er beschäftigt sich unter anderem mit der Ökologie von Ökosystemen, die vom Menschen geprägt werden. Sein Ziel ist es, durch seine Forschung eine Wende zu einem nachhaltigen Umgang mit der Erde im Anthropozän anzustoßen.

oekom Verlag 2020, 256 Seiten, € 18,00 (D), 18,50 (A)
ISBN 978-3-96238-177-6
 
 

 
Buchtipp: Bernhard S. Otis "Älterwerden ist nichts für Anfänger"
Gelassen älter werden

Warum jeder Augenblick zählt und was man rechtzeitig wissen sollte, das zeigt Bernhard S. Otis in seinem Buch „Älterwerden ist nichts für Anfänger“. Es ist eine Fundgrube an Erfahrungen, die uns humorvoll hilft, sich auf das Alter vorzubereiten und sich die Freude am Leben zu erhalten. Sein Credo lautet: Wenn man vorbereitet ist, kann einen wenig aus der Bahn werfen.

„Wenn ich meine Aufgabe so gut mache, wie ich hoffe, dann werden meine Leser mit nützlichen Einblicken in den Alterungsprozess ausgestattet, den ich am liebsten als ‚Die Reise des Lebens‘ bezeichne.“ So beginnt Bernhard S. Otis seinen Lebensratgeber „Älterwerden ist nichts für Anfänger“. Nach 65 erfolgreichen Berufsjahren und einer glücklichen Ehe schreibt er darin seine Gedanken und Erfahrungen nieder, um anderen zu helfen, sich mit den zahlreichen altersbedingten Problemen auseinanderzusetzen, aber auch jüngeren Lesern zu ermöglichen, richtig für die Zukunft zu planen. Denn obwohl er beim Verfassen des Buches bereits im Seniorenheim lebt, fühlt er sich geistig noch „wie mit 25“, auch wenn man den Körper inzwischen „vergessen“ könne.

Otis empfiehlt seinen Lesern, die Lebens-Reise schon früh zu planen und mit fortschreitendem Alterungsprozess regelmäßig Anpassungen vorzunehmen: „Arbeiten Sie daran, sich eine positive Einstellung zu bewahren, und sprechen Sie offen mit Ihrer Familie oder Freunden über alle mit der Alterung verbundenen Fragen.“ Allerdings sollte das Alter niemanden davon abhalten, ein glückliches Leben zu führen. Viel zu viele Menschen verschließen, gerade wenn sie älter werden, die Augen gegenüber dem Leben und sehen nicht, dass jeder Tag neue Herausforderungen, neue Abenteuer, neue Chancen und neue Freuden bringe. Ohne zu predigen und mit viel Humor teilt Otis seine gelegentlich auch schmerzvollen Einsichten über das Älterwerden, deren eigentlicher Wert darin besteht, aus Fehlern zu lernen und offen für Neues zu bleiben.

Mankau Verlag 2020, 270 Seiten, € 16,90 (D), 17,40 (A)
ISBN 978-3-86374-555-4
 
 

 
Buchtipp: Andrea Camilleri "Kilometer 123"
Kriminalroman
Aus dem Italienischen von Annette Kopetzki

Alles beginnt mit einer unbeantworteten SMS. Die Absenderin ist Ester, und der Adressat ist Giulio. Warum Giulio seiner Geliebten nicht antworten kann: Er liegt nach einem heftigen Auffahrunfall bei Kilometer 123 der Via Aurelia im Krankenhaus. Wer hingegen die SMS von Ester liest, ist Giulios Ehefrau, die vorher von Esters Existenz nichts wusste.
Dies könnte der Anfang einer Liebeskomödie sein, aber der Beigeschmack ist eindeutig ein anderer: Denn ein Zeuge sagt aus, dass Giulios Unfall keineswegs unbeabsichtigt, sondern versuchter Mord war, und die Angelegenheit wird ans Kriminalkommissariat übergeben. Kurze Zeit später findet sich eine Leiche: bei ebenjenem Kilometer 123 auf der Via Aurelia ...

Dere Autor Andrea Camilleri wurde 1925 in Porto Empedocle, Sizilien, geboren. Er war Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur. Seine erfolgreichste Romanfigur ist der sizilianische Commissario Montalbano. Insgesamt verfasste Camilleri mehr als 100 Bücher und galt als eine kritische Stimme in der italienischen Gegenwartsliteratur. Andrea Camilleri war verheiratet, hatte drei Töchter und vier Enkel und lebte in Rom. Er starb am 17. Juli 2019 im Alter von 93 Jahren in Rom.

Kindler Verlag 2020, 144 Seiten, € 22,00 (D), 22,70 (A)
ISBN: 978-3-463-00010-7
 
 

 
Buchtipp: Richard Roper "Das Beste kommt noch"
Übersetzt von Katharina Naumann

Es ist nie zu spät für einen Neuanfang – und für die große Liebe.

Andrews Beruf ist der Tod. Seine Arbeit als Nachlass-Verwalter ist nichts für Zartbesaitete, aber zum Glück wartet auf ihn zuhause eine liebevolle Familie, die ihn aufheitert - glauben zumindest seine Kollegen. Aber das ist eine Notlüge, die irgendwann ein Eigenleben entwickelte. In Wahrheit wohnt Andrew allein in einem Londoner Ein-Zimmer-Apartment in und führt ein genauso einsames Dasein wie seine Verstorbenen kurz vor ihrem Tod. Das ändert sich, als eine neue Kollegin in der Abteilung anfängt. Peggy bringt frischen Wind in Andrews Welt und sein Herz schlängt in ihrer Nähe schneller. Das Problem: Peggy ist verheiratet, hat zwei Kinder und glaubt, Andrew wäre in der gleichen Situation.

Der Autor Richard Roper arbeitet als Sachbuch-Lektor für einen großen Londoner Verlag. Niemals hätte er sich träumen lassen, dass sein Debüt-Roman bereits vor Erscheinen für Furore sorgen würde: Die nationalen und internationalen Verlage rissen sich förmlich um die Veröffentlichungsrechte, mit dem Ergebnis, dass «Das Beste kommt noch» in 20 Ländern erscheint. Eine Verfilmung als Fernsehserie ist in Vorbereitung. Der Autor lebt in London und schreibt an seinem zweiten Roman.

Verlag Wunderlich 2020, 416 Seiten, € 20,00
ISBN: 978-3-8052-0044-8
Mehr
 

 
Buchtipp: Markus Warken "Tödliche K. I."
Thriller

Die Studentin Jana sitzt vor ihrem Computer und kann es nicht fassen: Terroristen kennen nicht nur ihre private E-Mail-Adresse, sondern auch ihren echten Namen, ihren echten Wohnort. Und das, obwohl sie nur online und mit falscher Identität für ihre Seminararbeit über Propaganda recherchiert hat. In Panik wendet sie sich an ihren Schulfreund Nils, einen begnadeten Hacker. Er löscht einen Virus von ihrem PC, doch Jana ahnt nicht, dass damit der Albtraum erst richtig beginnt …

Der Autor Markus Warken wurde 1965 in Saarbrücken geboren. Er ist Vater von drei Kindern und lebte mehrere Jahre in Bonn, Cambridge, Brüssel, Ulm und Berlin. Der promovierte Physiker arbeitet in der Forschung und Entwicklung eines weltweit führenden Technologieunternehmens und verfügt über einen tiefen Einblick in die Möglichkeiten und Entwicklungen der Computer- und Telekommunikationsindustrie. Seine Leidenschaft für das Schreiben begann im Flugzeug auf einer Dienstreise.

Gmeiner Verlag 2020, 348 Seiten, € 15,00
ISBN 978-3-8392-2641-4
 
 

 
Buchtipp: Stefanie Schäfter u.a. "Super Local Food"
Lokale Alleskönner statt Produkte aus Übersee

Superfood ist in. Das meist importierte Obst und Gemüse gilt als wahres Wundermittel zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden. Doch so positiv es oft dargestellt wird, so problembehaftet ist es für die Umwelt und die Menschen vor Ort: Transportwege, Pestizideinsatz, Wasserverbrauch und Konkurrenz um Flächen und Nahrung in den Anbaugebieten sind nur einige der negativen Auswirkungen.

Dabei ist gesunde und vielseitige Ernährung genauso regional möglich: Zahlreiche Sorten, die hier gedeihen, stehen den Importen in ihrem Vitamingehalt, Nährwert und Geschmack in nichts nach. Mit Fakten im Gepäck nimmt der Ratgeber »Super Local Food. Gesund und nachhaltig Essen« Avocado, Quinoa und Co. genauer unter die Lupe und geht auf eine Entdeckungsreise zu Alternativen, die direkt vor unserer Haustür wachsen. Mit einer Vielzahl saisonaler Rezepte zeigt das Buch außerdem, wie man die lokalen Alleskönner mit wenigen Handgriffen schmackhaft auf den Teller bringt.

oekom Verlag 2020, 160 Seiten, € 20 (D), 20.60 (A)
ISBN 978-3-96238-180-6
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 


Copyright 2010 - 2024 B. Jäger