lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 26. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Rolf Hüffer
 
Buchtipp: Rolf Hüffer "Unsere Bauernhöfe und Landhotels"
Genuss-Ausflüge im Südwesten

Das Leben auf dem Bauernhof besitzt für Groß und Klein eine ungebrochene Anziehungskraft. Fern von allem Trubel und der Hektik im Alltag kann man hier eine Auszeit nehmen, Ursprünglichkeit erleben und wieder einmal frische Landluft schnuppern. Kein Wunder also, dass Urlaub auf dem Land so beliebt ist – weit reisen muss man dafür auch nicht. Im Begleitband zur beliebten Sendereihe „Im Südwesten“ im SWR Fernsehen wird eine Auswahl der schönsten Bauernhöfe und Landhotels in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz präsentiert. Tipps zu lohnenden Ausflugszielen in der Umgebung runden einen Besuch ab. Die besondere Atmosphäre der Höfe und Landhotels sowie die interessanten Geschichten der Menschen vor Ort laden zum Verweilen und Wohlfühlen ein.

Belser Verlag 2015, 160 Seiten, EUR 19,99. 20,60 (A) / sFR 24,90
ISBN: 978-3-7630-2712-5
 
 

Buchtipp: C. Petrini & L. Sepúlveda
 
Buchtipp: C. Petrini & L. Sepúlveda "Eine Idee von Glück"
"Das Recht auf Genuss ist das wichtigste Menschenrecht"

Ist Glück noch von dieser Welt? Wo ist in dieser Epoche der unnatürlichen Lebens- und Arbeitsrhythmen die Zeit zum Leben geblieben, die Zeit für die Menschen und für das Miteinander? Es gibt sie noch, behaupten der Slow Food-Gründer und Gastronom Carlo Petrini und der weltbekannte Schriftsteller Luis Sepúlveda in ihrem neuen Buch "Eine Idee von Glück" – wir müssen sie nur wiederfinden.

Momente des Glücks scheinen immer seltener zu werden. Genuss und sich am Augenblick, den kleinen Dingen und Geschehnissen zu erfreuen, das fällt manchem heutzutage schwer. Wer schneller ist, kommt früher ans Ziel, so lautet nicht selten die Devise – das gilt auch für Aspekte wie Befriedigung und Genuss. Aber so ist es nicht. Um in den Genuss eines augenscheinlich so simplen Gefühls wie Glück zu kommen, sagt Luis Sepúlveda, haben wir eine schwere Prüfung zu bestehen: Wir müssen das Recht auf unseren eigenen Lebensrhythmus einfordern. Und dazu gehört auch das Recht auf Langsamkeit. "Die Welt hat die Fähigkeit verloren, die wichtigsten und bedeutendsten Dinge zu erkennen, weil sie nicht innehält, um sie zu betrachten."

Einander zuhören, die Sinne schärfen, sich einmischen im Kleinen wie im Großen – in ihrem gemeinsamen Buch erzählen Carlo Petrini und Luis Sepúlveda von ihrer je eigenen Sicht auf die Dinge im Leben. Vom Amazonasgebiet bis ins Herz Afrikas, von den bitteren Erfahrungen des Exils, dem quälenden Hunger in der Welt oder der Angst vor dem Fremden, von großen Leitfiguren und kleinen Helden bis hin zur Bewahrung von Traditionen, der Liebe zur Natur oder zu gutem Essen – in einer Mischung aus Biografie, literarischer Erzählung und politischem Manifest entführt uns "Eine Idee von Glück" auf die Suche nach dem "revolutionärsten, demokratischsten und menschlichsten Ziel von allen" – dem Recht auf Genuss.

Oekom Verlag 2015, 176 Seiten, EUR 16,95 (D) / 17,50 (A)
ISBN 978-3-86581-735-8,
 
 

Buchtipp: Reinhard K. Sprenger
 
Buchtipp: Reinhard K. Sprenger "Das anständige Unternehmen"
»Was wir gewinnen, wenn wir vieles im Management einfach nicht tun«

Menschen erleben Wirtschaft vor allem am Arbeitsplatz. Wie sie täglich in ihren Unternehmen behandelt werden, wie Vorgesetzte, Kollegen und Mitarbeiter mit ihnen umgehen, das nehmen sie mit nach draußen und hinein in ihre Familien, in den Freundeskreis. Kurzum: Was uns am Arbeitsplatz widerfährt, hat direkte gesellschaftliche Auswirkungen – und diese können gewaltig sein.

Doch gerade in Unternehmen mangelt es oft am Anstand, wie Deutschlands erfolgreichster Wirtschaftsvordenker in seinem neuen Buch zeigt. Anstand, verstanden als Zurückhaltung und Distanz. Stattdessen erleben wir ein Übermaß an Zudringlichkeit, etwa in Form von Befragungen, falsch verstandener Fürsorglichkeit, Einforderung von Identifikation. Frei- und Spielräume gehen verloren, Grenzen werden überschritten, Unterschiede nivelliert. Die eigentlichen Unternehmensziele geraten dabei oft aus dem Blick, erfolgreiches Arbeiten bleibt auf der Strecke.

Was also muss ein Unternehmen tun, um anständig zu sein? Und was muss Führung in einem anständigen Unternehmen leisten? Reinhard K. Sprenger verdeutlicht auf ebenso erhellende wie provozierende Weise, was richtige Führung ausmacht. Wir müssen vieles im Management wieder bleiben lassen, um zu neuen Prinzipien von Anstand in unserer Arbeitswelt und damit in unserer Gesellschaft zu kommen.

Deutsche Verlags-Anstalt 2015, 384 Seiten, EUR 26,99 [D], 27,80 [A] / sFR 35,90
ISBN: 978-3-421-04706-9
 
 

Buchtipp: Philippa Gregory
 
Buchtipp: Philippa Gregory "Der Königsfluch"
Die historische Romanreihe um die Tudors in England von Autorin Philippa Gregory wurde von der BBC als 10-teilige Serie «The White Queen» verfilmt und in Deutschland auf SIXX ausgestrahlt. Die Geschichte der englischen Rosenkriege geht nun im Rowohlt Taschenbuch Verlag am 30. Oktober 2015 weiter, es erscheint der sechste Band der Reihe «Der Königsfluch».

England im Zeitalter der Rosenkriege: Henry VII. sieht in Margaret Pole aus dem Hause York eine Gefahr für den Thron und verheiratet sie mit einem treuen Gefolgsmann. Doch Margaret wird zur Vertrauten Katherines von Aragon, der Braut des Kronprinzen Arthur. Nach dessen unerwarteten Tod heiratet diese seinen jüngeren Bruder, den launischen Henry VIII., und Margaret wird zur ersten Hofdame ernannt. Dunkle Wolken ziehen herauf, denn Katherine kann Henry keinen Sohn schenken. Margaret ahnt, dass ein alter Fluch daran schuld sein könnte und muss sich fragen, wem ihre Loyalität gilt: Dem tyrannischen, aber mächtigen König, oder ihrer geliebten Königin.

Die Autorin Philippa Gregory, geboren 1954 in Kenia, studierte Geschichte in Brighton und promovierte an der University of Edinburgh über die englische Literatur des 18. Jahrhunderts. In den USA und in Großbritannien feiert Gregory seit langem riesige Erfolge als Bestsellerautorin. Neben zahlreichen historischen Romanen schrieb sie auch Kinderbücher, Kurzgeschichten, Reiseberichte sowie Drehbücher und arbeitete als Journalistin für große Zeitungen, Radio und Fernsehen. Philippa Gregory lebt mit ihrer Familie in Nordengland.

Rowohlt Verlag 2015, 864 Seiten, EUR 10,99 (D), 11,30 (A)
ISBN: 978-3-499-27042-0
 
 

Buchtipp: Neil Gaiman
 
Buchtipp: Neil Gaiman "Der Fluch der Spindel"
Illustrationen von Chris Riddell
aus dem Englischen von Reinhard Tiffert

Am Vorabend ihrer Hochzeit macht sich eine junge Königin auf, eine Prinzessin von einem Fluch zu erlösen. Sie tauscht ihre feine Hochzeitsrobe gegen Kettenhemd und Schwert und folgt ihrem Zwergen-Hofstaat in die Tunnel unter den Bergen. Ihr Ziel ist das angrenzende Königreich, das in einen tiefen Schlaf gefallen ist. Doch die Prinzessin, die dort gerettet werden soll, ist nicht, was sie zu sein scheint….

Neil Gaiman und Illustrator Chris Riddell verweben in Der Fluch der Spindel zwei Märchen in der Art von Schneewittchen und Dornröschen miteinander und entführen in eine Fantasiewelt voller dunkler Magie, in der aber auch Humor nicht zu kurz kommt.

Neil Gaiman ist Autor vieler umjubelter Bücher für Kinder und Erwachsene und wurde für sein Werk Das Graveyard Buch mit vielen Preisen ausgezeichnet. Die New York Times hat seine mehrere Millionen Mal verkaufte Graphic Novel-Serie Der Sandmann als Meilenstein der Comicgeschichte bezeichnet. Viele seiner Comics wurden verfilmt oder als Hörspiele adaptiert. Außerdem hat er einige Episoden der Serie Doctor Who verfasst und trat als er selbst bei den Simpsons auf. Sein 2013 veröffentlichter Roman Der Ozean am Ende der Straße bekam ausgezeichnete Kritiken und wurde weltweit zum Bestseller.

Chris Riddell ist ein beliebter und vielfach ausgezeichneter Illustrator. Er ist Mitautor des New York Times Bestsellers Die Klippenland-Chroniken.

Knesebeck Verlag 2015, 72 Seiten, EUR [D] 16,95, [A] 17,50
ISBN 978-3-86873-872-8
 
 

Buchtipp: Peter Wohlleben
 
Buchtipp: Peter Wohlleben "Das geheime Leben der Bäume"
Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt ...

Verlag Ludwig 2015, 224 Seiten, EUR 19,99
ISBN: 978-3453280670
 
 

Buchtipp: Ralf König
 
Buchtipp: Ralf König "Pornstory"
Mit Abbildungen von Nicolas Mahler

Ein Thema, das doch sehr komplex,
ist und bleibt nun mal der Sex.
Verschiedentlich sind die Geschlechter,
denn das, was sie nicht möcht, das möcht er.

Pornographie kann sehr entzücken,
sieht man doch andern zu beim F…,
und des Lustgenusses wegen
kann man dabei Hand anlegen.

Wenn sie ungern blasen tut,
tut blasen g u c k e n auch sehr gut.
Doch was dem Manne ein Pläsier,
ruft Brechreiz bei der Frau herfür!

Sind Pornofilme, wie vermeintlich,
in jedem Falle frauenfeindlich?
Hat Alice Schwarzer wirklich recht,
die sagt, dass Pornos schlichtweg schlecht?

Ist Pornkonsum, weil so verderblich,
vom Vater auf den Sohn vererblich?

Die Story der Familie Schlüter
ist nichts für prüdere Gemüter.
Bewegt das Thema sowieso
sich auf niederem Niveau,
wird hier auf dem Tablett beschert,
was sonst man untern Teppich kehrt!

In verschiedenen Gesprächen hörte Ralf König immer wieder, dass Porno heute kein Tabu mehr sei. Ob das stimmt? hat er sich gefragt und erzählt nun in seinem neuen Comicbuch von der Ungleichheit der Geschlechter beim Pornokonsum und vom Medienwandel eines der gefragtesten Filmgenres.

«Pornstory» beginnt mit Super8-Filmen, die Papa Schlüter sich heimlich ansieht, sobald der Rest der Familie aus dem Haus ist. Als sein heranwachsender Sohn eines Tages die Filmrollen zufällig entdeckt, springt der Pornokonsum auf die nächste Generation über. Später, der Sohn ist selbst längst Familienvater und auf DVDs umgestiegen, muss er sich von seiner Frau fragen lassen, ob er die Pornofilmchen ihr eigentlich vorzieht? Die Freundinnen schwanken zwischen Ermunterung, Schulterzucken und Frauenrechtsfragen. Der Einzige, dem Porno nicht peinlich zu sein scheint, ist der gemeinsame 11-jährige Sohn, der gerade die Kindersicherung auf dem IPad geknackt hat…

Ralf König, 1960 in Soest geboren, Tischlerlehre, Studium der freien Graphik an der Kunstakademie Düsseldorf, rasanter Aufstieg zum erfolgreichsten Comiczeichner der Schwulenszene. Durchbruch mit «Der bewegte Mann» (1987), der als Comic wie als Film ein großes Publikum eroberte. Zahlreiche weitere, auch verfilmte Veröffentlichungen (u. a. «Kondom des Grauens», «Wie die Karnickel»), vielfache Auszeichnungen (u. a. 2006 auf dem Internationalen Comic-Salon Erlangen mit dem Spezialpreis der Jury für seine künstlerische Stellungnahme im Karikaturenstreit und 2010 mit dem Max-und-MoritzPreis für den besten Comic-Strip für «Prototyp» und «Archetyp»). König ist im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung. Seine Comics sind in 15 Sprachen übersetzt. Rosa von Praunheim drehte 2012 unter dem Titel «König der Comics» eine vielbeachtete Dokumentation über ihn.

Rowohlt Verlag 2015, 160 Seiten, EUR (D) 19,95, (A) 20,60
ISBN 978-3-498-03571-6
 
 

Buchtipp: Andreas Oberholz
 
Buchtipp: Andreas Oberholz "Hinter dem Schatten – Seelenmord"
Amina & Adrian ermitteln. Kriminalroman

Eine junge Rechtsanwältin ist tot und ihr Psychoanalytiker steht unter Mordverdacht! Eine Kommissarin mit britisch-indischem Hintergrund leitet die Ermittlungen in Berlin. Geht es hier um emotionale Hörigkeit und sexuellen Missbrauch? Wo hören die Phantasien auf, wo beginnt die Gewalt?

Wie gehen Frauen und Männer mit Verlusten und Traumatisierungen um? Fest steht, sie machen es auf unterschiedliche Weise. Auch versuchen sie auf unterschiedliche Weise Anerkennung zu erlangen, noch dazu wenn es um existentielle Kränkungen geht, die tief in das Unbewusste eingeschrieben sind und von dort ihre zersetzende Wirkung entfalten. Sind das die Erfahrungen, die zu Mord führen, Menschen zu Mördern werden lassen? Die Kriminalkommissarin Amina Reshad wird mit ihren Vorurteilen konfrontiert und erkennt dahinter das existentielle Drama in seiner vollen Wucht...

Brandes & Apsel Verlag 2015, 236 Seiten, EUR 19,90
ISBN 9783955581466
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger