lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 27. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Garry Disher
 
Buchtipp: Garry Disher "Leiser Tod"
Kriminalroman
Aus dem Englischen von Peter Torberg

Ein Notruf geht auf dem Revier ein. Zwischen toten Eukalyptusbäumen und rostigen Bootsrümpfen soll eine Leiche gefunden worden sein. Am Tatort stolpert den Kommissaren eine junge Frau vor die Füße – nackt, verdreckt und zutiefst verstört. Der Täter: ein Vergewaltiger in Polizeiuniform? Während die Ermittler versuchen, dem Schuldigen auf die Spur zu kommen, wird ihnen eine ganze Reihe von Einbrüchen gemeldet, alle perfekt geplant und meisterhaft durchgeführt. Hal Challis sieht sich an allen Fronten belagert.

Unionsverlag 2018, 352 Seiten, EUR 22,00 (D), 22,70 (A) / SFr 30,00
ISBN 978-3-293-00528-0
 
 

Buchtipp: Beth Penn
 
Buchtipp: Beth Penn "Das kleine Buch vom Aufräumen"
Einfach Ordnung und Klarheit ins Leben bringen

Der Kleiderschrank quillt über, der ganze Keller ist voll mit unbenutzten Dingen, in den Küchenregalen herrscht das Chaos – und im Kopf sieht es nicht anders aus … Höchste Zeit, endlich Ordnung in die eigenen vier Wände zu bringen! Wie schnell und effektiv das möglich ist, zeigt dieses kleine Büchlein. Dank der einfachen Tricks und Übungen wird das Aufräumen glatt zum Vergnügen. Man befreit sich von überflüssigem Ballast und lernt, richtig klar Schiff zu machen. So wird nicht nur die Wohnung schön – man kann endlich wieder durchatmen und fühlt sich befreit und zufrieden.

„Ordnung zu schaffen ist kein einmaliger Akt, sondern Gewohnheit, tägliche Praxis und bewusste Absicht – also eine Lebenseinstellung.“

Alle sieben Teile dieses Büchleins – „Was sind eigentlich Krempel & Co.?“, „Das Aufräumen selbst“, „Wie alles ordentlich bleibt“, „Sich Grenzen setzen“, „Wo ist bloß die Zeit geblieben?“, „Vorsätze fassen“, „Die Einstellung ändern“ – liefern einfache und kompakte Übungen und Anleitungen dafür, wie man schnell und nachhaltig die Wohnung aufräumt und entrümpelt. Dabei geht es nicht allein um Gegenstände, sondern auch darum, z.B. mal eine Auszeit vom Smartphone zu nehmen und die digitale Welt für einen Moment außen vor zu lassen.

So befreit man sich von physischem und auch mentalem Gerümpel. Man kann sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren und hat mehr Zeit, Raum und Freude.

Verlag Heyne 2018, 96 Seiten, EUR 8,99 (D), 9,30 (A) / SFr 12,50
ISBN: 978-3-453-70344-5
 
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Besser essen nebenbei"
Gesund genießen ohne Diät

Essen ist das Smalltalk-Thema schlechthin. Low carb? Zuckerfrei? Glutenfrei? Vegan? Jeder kann auf einer Party oder im Kreis von Familie oder Kollegen etwas dazu beitragen, und sei es nur der Hinweis auf eine vermeintliche Unverträglichkeit. Für alle, die nicht einfach nur Trends folgen sondern sich wirklich besser und gesünder ernähren möchten, kommt ein neues Buch der Stiftung Warentest gerade recht. Es serviert frische Erkenntnisse über Ernährung kurz und bündig, zusammen mit 30 einfachen bis raffinierten Rezepten zum Sofort-Ausprobieren. Dazu räumt es auf mit Halbwissen und Mythen.

Hijiki, Nori und Dulse sind keine japanischen Manga-Stars, sondern Algen, die so gesund sind, dass sie ab und zu auch auf einem westlichen Teller landen sollten. Modische Körner wie Chia dagegen sind genauso gesund wie heimischer Leinsamen. Grünkohl schlägt Eisbergsalat in puncto Inhaltsstoffe um Längen. Und wer sich fragt, wie Acai-Beere überhaupt ausgesprochen wird, der bleibt einfach bei Holunder oder anderen dunklen Beeren aus der Region und futtert damit genauso viele wertvolle Inhaltsstoffe.

In dem Buch „Besser essen nebenbei“ setzt die Stiftung Warentest auf ihr bewährtes Doppelseitenprinzip. Links die nicht empfehlenswerte, rechts die gesündere Variante. Strauchtomate versus Dosentomate zum Beispiel – gekocht macht sie gute Inhaltsstoffe für den Körper erst verfügbar. Salzkartoffel links, Pommes rechts, weil beim Frittieren mehr Vitamin C und B2 erhalten bleiben. Autorin Kathrin Burger entlarvt Diäten und Legenden, fasst auf Themenseiten alles zu beispielsweise Zucker, Fleischersatz oder Öl zusammen und gibt munter und verständlich reihenweise Tipps für alle, die bewusst und gesund leben wollen – ohne sich den Kopf zu zerbrechen, ohne Kalorien zu zählen und ohne auf ein Stück Torte oder ein Gläschen Wein zu verzichten.

Stiftung Warentest, 224 Seiten, EUR 16,90 (D)
ISBN: 978-3-86851-475-9
 
 

Buchtipp: Matthew J. Arlidge
 
Buchtipp: Matthew J. Arlidge "D.I. Helen Grace. Eingeschlossen"
Thriller

Der Auftakt der Helen-Grace-Reihe war in England das erfolgreichste Debüt 2014, die Reihe erscheint in 30 Ländern. Mit «Eingeschlossen» erwartet den Leser der sechste Band, in dem die Ermittlerin mit ihren eigenen Grenzen konfrontiert wird:

Angeklagt wegen mehrfachen Mordes wartet D.I. Helen Grace auf ihren Prozess: Jeder Möglichkeit beraubt, ihre Unschuld zu beweisen, ist Helen im Gefängnis Holloway Zielscheibe all derer, die sie bisher verfolgt hat. Und die Übergriffe werden brutaler. Ihre einzige Verbündete: Detective Sergeant Charlie Brooks, die felsenfest an Helens Unschuld glaubt. Charlie setzt alles daran, den wahren Täter zu finden. Erst recht, als in Holloway ein brutales Verbrechen geschieht. Alles deutet auf einen Serienmörder hin. Und für Helen beginnt ein Kampf ums nackte Überleben.

Matthew J. Arlidge hat fünfzehn Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC gearbeitet. Seit mehreren Jahren betreibt er eine eigene unabhängige Produktionsfirma, die vor allem auf Krimiserien spezialisiert ist.

Rowohlt Verlag 2018, 382 Seiten, EUR 9,99 (D), 10,30 (A)
ISBN: 978-3-499-27369-8
 
 

Buchtipp: Yascha Mounk
 
Buchtipp: Yascha Mounk "Der Zerfall der Demokratie"
Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht - Politikverweigerung und rechtspopulistische Parteien wie AfD, FPÖ und Front National untergraben stabile Regierungen. Havard-Politologe Yascha Mounk legt die Mechanismen offen, die westliche liberale Rechtstaaten erodieren lassen.

Die Annahme, dass die Zukunft der Demokratie gesichert sei, hat uns selbstgefällig gemacht. Es war leicht, zu denken, man könne sich ruhig ins Private zurückziehen. Aber die Zeiten haben sich geändert. Die Bürger werden für autoritäre Alternativen zur Demokratie immer offener. So sprach sich vor zwanzig Jahren jeder sechste Deutsche für einen „starken Anführer, der sich nicht um Wahlen oder Parlamente sorgen muss“ aus. Heute befürwortet jeder dritte Deutsche einen solchen. Autoritäre Populisten wie Donald Trump und die 'Alternative für Deutschland' weisen jegliche Kritik als illegitim ab, treten die Rechte von Minderheiten mit Füßen. Das Erstarken der Populisten gefährdet die Grundfeste der liberalen Demokratie und speist sich aus tiefer Enttäuschung mit unserem politischen System.

Der Glaube, dass sich Liberalismus und Demokratie gegenseitig stärken, zerfällt. Es zeigt sich, dass sich der Volkswille immer stärker gegen den Rechtsstaat richtet, gegen unabhängige Institutionen und gegen die Gleichbehandlung von ethnischen und religiösen Minderheiten. Die Grundelemente unseres politischen Systems bekriegen sich also gegenseitig. Noch leben wir in einer freiheitlich demokratischen Gesellschaft. Aber erste Risse sind bereits sichtbar:

Nach Yascha Mounk resultiert die existenzielle Krise der Demokratie aus drei langfristigen Entwicklungen, die sich in den kommenden Jahren wahrscheinlich noch verstärken werden:
- Der Lebensstandard der meisten Bürger stagniert.
- Wir sind inmitten eines einzigartigen historischen Experiments, monoethnische in multiethnische Gesellschaften umzuwandeln.
- Facebook und Twitter geben radikalen Stimmen starken Auftrieb.

Um die Demokratie zu retten, sind nach Yascha Mounk mindestens vier Schritte nötig:
- Wir müssen uns viel stärker politisch engagieren, um den Populisten zu zeigen, dass sie nicht für uns alle sprechen.
- Wir müssen unsere Wirtschaftspolitik radikal ändern, damit Durchschnittsbürger endlich wieder an den Früchten der Globalisierung teilhaben können.
- Wir müssen für einen inklusiven Patriotismus werben, der unsere gemeinsamen Errungenschaften feiert und für alle Deutsche offen ist.
- Wir müssen in unseren Schulen und unseren Medien viel bewusster die Vorzüge unseres politischen Systems anpreisen, anstatt nur auf Missstände hinzuweisen.

Die Verfechter unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung stehen nun in der Pflicht: Wir müssen endlich wieder für unsere Werte kämpfen!

Droemer Verlag 2018, 352 Seiten, EUR 22,99 (D)
ISBN: 978-3-426-27735-5

Yascha Mounk geht auf Vortragsreise:
13.2.: Berlin - 18.2. Heidelberg - 18.2. Frankfurt - 19.2. München - 20.2. Stuttgart
Mehr
 

Buchtipp: Martin Kreutzer und Anne Larsen
 
Buchtipp: Martin Kreutzer und Anne Larsen "Die Anti-Entzündungsdiät"
Chronische Entzündungen im Körper bleiben oft lange unbemerkt, verursachen aber eine ganze Reihe von Krankheiten, von Arthritis bis zu Morbus Crohn, und wirken sich negativ auf unser Gewicht, den Fettstoffwechsel und das Immunsystem aus. In diesem Buch erklären Ihnen die Ernährungsexperten Martin Kreutzer und Anne Larsen, warum es so wichtig ist, diese entzündlichen Prozesse in Schach zu halten.

Das Buch leitet Sie dazu an, Entzündungen durch gezielte Anpassungen der Ernährung entgegenzuwirken. Ein 28-Tage-Plan mit vielen leckeren Rezepten, die entzündungshemmende Lebensmittel wie Lachs, Walnüsse, Avocado oder Ingwer enthalten, und eine ganze Reihe wertvoller Tipps helfen, Entzündungen einzudämmen, Folgekrankheiten zu vermeiden, das Immunsystem zu stärken und den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Dieses Buch ist ein unverzichtbarer Leitfaden für alle diejenigen, die Krankheiten vorbeugen oder bekämpfen und aus ihrem Alltag mehr herausholen wollen – besseren Schlaf, bessere Gesundheit, mehr Wohlbefinden.

Verlag riva 2017, 272 Seiten, EUR 22,00 (D)
ISBN: 978-3742300676
 
 

Buchtipp: Dominik Kimyon
 
Buchtipp: Dominik Kimyon "Stallgeruch"
Stadt, Land, Mord. Die Angst geht um im beschaulichen Eichsfeld: Die frisch verlobte Linda Becker liegt tot zwischen ihren Alpakas. Ein düsteres Geheimnis aus ihrer Vergangenheit nimmt sie mit ins Grab. Doch während ihre Familie auffällig schnell versucht, zur Tagesordnung überzugehen, geschieht ein weiterer Mord. Kriminalhauptkommissar Christian Heldt aus Göttingen gerät bei den Ermittlungen in einen Sog aus Intrigen, Hass und Selbstsucht, der ihn und die Menschen um ihn herum in Lebensgefahr bringt.

Der Autor Dominik Kimyon wurde 1976 in Duderstadt im Eichsfeld geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Nordhessen, doch mit Anfang 20 zog es ihn zurück nach Niedersachsen in die Universitätsstadt Göttingen. Dort studierte er Medienwissenschaft und Sozialpsychologie, arbeitete als freier Mitarbeiter für eine Lokalzeitung und war in der Werbebranche tätig. Seit einigen Jahren ist er Presse- und Öffentlichkeitsarbeiter in Hannover. Mit feinem Gespür für menschliche Abgründe erweckt er Figuren zum Leben, die niemand gerne in der eigenen Nachbarschaft haben möchte – die aber mit Sicherheit genau dort leben.

Gmeinder Verlag 2017, 380 Seiten, EUR 12,99 (D), 13,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2033-7
 
 

Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer
 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Krebs natürlich behandeln"
Alle wichtigen ergänzenden Behandlungen. Vorbeugen mit natürlichen Mitteln

Die Krebstherapie sanft unterstützen: Immer mehr Ärzte und Patienten sehen, dass bessere Fortschritte in der Krebsbehandlung zu erreichen sind, wenn konventionelle und natürliche Therapien zu einer integrativen Krebsbehandlung kombiniert werden. Fachkundig hat Dr. Andrea Flemmer alle wichtigen natürlichen Therapien recherchiert, die Krebspatienten ergänzend verwenden können, um ihre Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und ihr Immunsystem gegen die bösartigen Krebszellen zu stärken. Eine Ernährung mit reichlich Gemüse, Obst und Vollkornprodukten stärkt das Immunsystem am wirkungsvollsten. Naturbelassene Lebensmittel liefern zahlreiche bioaktive Substanzen, insbesondere sekundäre Pflanzenstoffe, die an verschiedenen Stellen die Krebsentwicklung stören können. Außer einer natürlichen Ernährung gibt es weitere natürliche Möglichkeiten, die helfen, den Krebs zu besiegen oder seine Nebenwirkungen erträglicher zu machen. In diesem Zusammenhang werden die Misteltherapie, Heilkräuter aus dem Regenwald, die Hyperthermie, Tumorimpfung und viele mehr vorgestellt. Die Autorin weist zudem auf falsche Produktversprechen und Scharlatanerie hin und beschreibt, warum Früherkennung so wichtig ist.

Extra: Rezeptteil – mit leckeren Gerichten gegen die Gefahr.

Schlütersche Verlagsgesellschaft 2013, 160 Seiten, EUR 19,95 (D)
ISBN: 9783899936322
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger