lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 28. März 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

WhatsApp: Alle Funktionen, Tipps und Tricks
 
WhatsApp: Alle Funktionen, Tipps und Tricks
Kostenlos chatten, Fotos austauschen, Sprachnachrichten verschicken, Absprachen in Gruppenchats treffen und mehr: Verständlich und Schritt für Schritt erklärt der neue Ratgeber der Stiftung Warentest WhatsApp alle interessanten Funktionen dieser Messenger-App für iPhone und Android.

Mit 1,3 Milliarden Nutzern ist WhatsApp die beliebteste App. Über die Hälfte von ihnen nutzt den Messenger jeden Tag. Kostenlos kann man Nachrichten, Bilder und Dateien verschicken und sogar mit Bild telefonieren. Allerdings sollte man wichtige Einstellungen und Hinweise in Sachen Datenschutz beachten, um nicht zu viel von der eigenen Privatsphäre preiszugeben.

Für welche Emotion stehen die kleinen gelben Smileys, Symbole und Äffchen? Der Emoji-Knigge hilft auf die Sprünge und hebt die Nachrichten auf ein ganz neues Level.

Digitale Welt für Einsteiger WhatsApp hat 128 Seiten und ist für 14,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden ...
Mehr
 

Buchtipp: Helene Sommerfeld
 
Buchtipp: Helene Sommerfeld "Die Ärztin: Das Licht der Welt"
Sternstunden der Medizin im deutschen Kaiserreich – und eine Frau schreibt Geschichte: Teil 1 der packenden zweibändigen Historiensaga um die Ärztin Ricarda Thomasius.

1876 verlässt die 13-jährige Gärtnertochter Ricarda schweren Herzens die ruhige Weite der Mark Brandenburg, um Henriette von Freystetten ins lebendige Berlin zu begleiten. Als Mündel der Komtess lernt das aufgeweckte Mädchen eine faszinierende neue Welt kennen: Die unverheiratete Frau führt in der glanzvollen Kaiserstadt ein emanzipiertes Leben, hält Salons und praktiziert als eine der ersten deutschen Ärztinnen. Tuberkulose, Bleichsucht oder Frauenleiden – Dr. Freystetten hat sich bei ihren gutbetuchten Patientinnen längst einen Namen gemacht.

Kranken Menschen zu helfen, dem Tod die Stirn zu bieten, davon beginnt auch Ricarda heimlich zu träumen. Denn um die siechen Frauen, die jenseits des Boulevards Unter den Linden in Armut leben, kümmert sich niemand. Ein selbstbestimmtes Leben, wie die Komtess es führt, ist für eine junge Frau ihres Standes zwar unvorstellbar. Aber Ricarda ist entschlossen, für ihr Glück zu kämpfen. Sie ahnt nicht, dass die herrische Komtess eigene Pläne für ihren Schützling schmiedet. Und dass Ricardas Begegnung mit einem jungen Medizinstudenten all ihre Vorsätze ins Wanken bringen wird …

rororo 2018, 560 Seiten, EUR 9,99 (D)
ISBN: 978-3-499-27399-5
 
 

Buchtipp: Thomas Mohr
 
Buchtipp: Thomas Mohr "Anders ermittelt: Mord beim ESC"
Kriminalroman

Ein schwieriger Fall für den Hamburger Kommissar Anders Lövgren: Er ermittelt vor der Kulisse der größten Unterhaltungsshow der Welt, dem Eurovision Song Contest (ESC). Es gilt die höchste Sicherheitsstufe für die drei Shows, die in der Hansestadt produziert werden: zwei Semifinals und das große Finale am Samstag.

Während der ersten Live-Sendung passiert das Unfassbare: Auf der Bühne explodiert ein Sprengsatz. Die Moderatorin der Show kommt dabei ums Leben. War es ein Unfall? Ein Attentat?
Getreu dem Motto „The show must go on“ läuft der ganze Wettbewerb weiter. Kommissar Andres Lövgren findet schnell heraus, dass der Anschlag nicht dem tatsächlichen Opfer gegolten hat, sondern dem schwedischen Superstar Lissi Sander. Die Sängerin entgeht weiteren Anschlägen nur knapp; für sie besteht höchste Lebensgefahr. Alles läuft auf einen großen Showdown während des Finales am Samstagabend hinaus, das 200 Millionen Menschen live vor dem Fernseher verfolgen.

Der Autor Thomas Mohr arbeitet als Redakteur beim Norddeutschen Rundfunk. Er studierte Geschichte, Journalistik und Öffentliches Recht an der Universität Hamburg. Schon vor seinem Magisterabschluss schrieb er für verschiedene Zeitungen und wechselte dann Anfang der 90er Jahre zu dem Radiosender NDR 2, für den er bis heute tätig ist. "Die Schützen" erschien 2015 im Querverlag; "Anders ermittelt – Mord beim ESC" veröffentlichte der Hamburger "Eurovision Song Contest"-Experte im Mai 2018 in der Krimireihe quer criminal.

Querverlag 2018, 272 Seiten, EUR 14,90 (D)
ISBN: 978-3-89656-259-3
 
 

Sprechen wie ein ‚Local‘
 
Sprechen wie ein ‚Local‘
Die neuen „Mitmach-Sprachführer“ sind für Mutige gemacht. Für alle, die nicht nur mit ‚Locals‘ reden, sondern auch wie sie klingen wollen. Verschiedene Aufgaben, kleine Herausforderungen und große Mutproben sorgen für den Spaßfaktor in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch. Dazu gibt es authentische Einblicke in Sprache und Kultur, passenden Wortschatz, typische Reisesätze und Raum für Erinnerungen und Souvenirs.

Für alle, die nicht nur Sehenswürdigkeiten abhaken, sondern auf ihren Reisen Land und Leute wirklich kennenlernen wollen, gibt es die neuen liebevoll gestalteten Sprachführer zum Mitmachen. Nach der Devise „Learning by doing!“ sollen verschiedene Aufgaben erfüllt werden, alle mit unterschiedlichen Mut-Stufen gekennzeichnet: zum Aufwärmen, für mittlere Helden und für Gipfelstürmer.

Keine große Herausforderung, aber eine großartige Inspiration ist es beispielsweise, eine fremde Stadt durch zielloses Umhertreiben in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu entdecken. Dafür steigt man einfach wahllos an Knotenpunkten um und hält fest, was man sieht. Richtig viel Mut erfordert es dagegen, eine lustige Postkarte zu kaufen, die eigene Adresse darauf zu setzen und einen Wildfremden zu bitten, einen netten Gruß auf die Karte zu schreiben. Sich in ein Café zu setzen und Füllwort-Bingo zu spielen, macht besonderen Spaß. Dazu belauscht man unauffällig die anderen Gäste und führt eine Strichliste über die Füllwörter, die man gehört hat. Am Ende heißt es „Bingo!“ und zur Belohnung gibt es ein Stück Kuchen. 44 Vorschläge für Entdeckungen und Begegnungen aus den Rubriken „Vorfreude“, „Smalltalk“, „Rund ums Quartier“, „Souverän unterwegs“, „Wie schmeckt …?“, „Kaufrausch“, „Abenteuer Alltag“ und „Festgehalten“ sorgen für einmalige Erlebnisse und kreative Sprachmomente.

Mein Mitmach-Sprachführer
Langenscheidt Verlag 2018, 144 Seiten, EUR 14,00 (D), 14,40 (A)
Spanisch: ISBN 978-3-468-23429-3
Englisch: ISBN 978-3-468-23426-2
Französisch: ISBN 978-3-468-23427-9
Italienisch: ISBN 978-3-468-23428-6
 
 

Buchtipp: Sana Krasikov
 
Buchtipp: Sana Krasikov "Die Heimkehrer"
Diese fesselnde Familiengeschichte fängt ein wichtiges Stück Weltgeschichte ein und erzählt von Idealismus und Verblendung, von der Sehnsucht nach einer Heimat, von den Geheimnissen, die jeder für sich behält, und von der Kraft der Liebe und der Freundschaft.

Die junge Florence Fein beschließt in den 1930ern, der Großen Depression in Amerika den Rücken zu kehren und nach Moskau zu gehen. Wie viele Amerikaner hofft sie, dort nicht nur Unabhängigkeit und Freiheit zu finden, sondern auch eine bessere Welt mit aufbauen zu können. Die politische Aufbruchstimmung begeistert das Mädchen aus Brooklyn, sie hat das Gefühl, sinnvolle Arbeit zu leisten, sie verliebt sich. Doch schon bald muss sie erfahren, was es heißt, in einem totalitären Staat zu leben. Jahrzehnte später erst entdeckt ihr Sohn Julian in inzwischen freigegebenen KGB-Akten die Wahrheit über seine Mutter; da lebt er bereits in den USA und ist nach Moskau gereist, um seinen Sohn Lenny, Florences Enkel, nach Hause zu holen.

Die Autorin Sana Krasikov wurde in der Ukraine geboren und wuchs in der ehemaligen Sowjetrepublik Georgien und in den USA auf. Für ihren Erzählungsband »In Gesellschaft von Männern« wurde sie 2009 für die Shortlist des Hemingway Foundation/PEN Award nominiert und mit dem Sami Rohr Prize for Jewish Literature und dem 5 Under 35 Award der National Book Foundation ausgezeichnet. Sana Krasikov lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in New York City.

Luchterhand Verlag 2018, 800 Seiten, EUR 26,00 [D], 26,80 [A] / SFr 36,50
ISBN: 978-3-630-87308-4
 
 

Buchtipp: Lone Theils
 
Buchtipp: Lone Theils "Das Meer löscht alle Spuren"
Kriminalroman - aus dem Dänischen von Ulrike Brauns

Mit «Die Mädchen von der Englandfähre» legte Lone Theils ihr Krimi-Debüt vor. Der Auftakt der Reihe um Nora Sand stand wochenlang auf Platz 1 der dänischen Bestsellerliste, begeisterte die Presse und erscheint mittlerweile in 16 Ländern.

Im zweiten Band «Das Meer löscht alle Spuren» greift die Autorin klug, einfühlsam und spannend ein Thema auf, das uns alle bewegt: die Flüchtlingskrise und ihre Auswirkungen auf Europa:

Auf der Flucht aus dem Iran wird der berühmte Dichter Manash Ishmail von seiner Frau getrennt. Während sich Aminas Spur in England verliert, landet er selbst in einem dänischen Auffanglager. Eine Vorzugsbehandlung erfährt der preisgekrönte Schriftsteller jedoch nicht. Zahlreiche Journalisten wollen ein Interview, doch Manash gewährt einzig Nora Sand ein Gespräch – im Gegenzug soll die London-Korrespondentin der größten dänischen Zeitung seine Frau ausfindig machen. Noras Suche führt sie tief in die Welt der illegalen Einwanderer und Behörden, zu skrupellosen Menschen, die aus der Not der Flüchtlinge Kapital schlagen wollen – und dabei über Leichen gehen.

Die Autorin Lone Theils war jahrelang London-Korrespondentin für die angesehene dänische Tageszeitung Politiken und hat als Journalistin auch fürs Fernsehen und Radio gearbeitet. Neben ihrer journalistischen Tätigkeit zwischen Dänemark und England teilt Lone Theils mit ihrer Protagonistin auch die Leidenschaft fürs Kickboxen. Seit 2016 lebt sie wieder in Dänemark und arbeitet derzeit am dritten Band der Reihe um Nora Sand.

rororo 2018, 416 Seiten, EUR 9,99 (D), 10,30 (A)
ISBN: 978-3-499-27315-5
 
 

Buchtipp: Volker Klüpfel und Michael Kobr
 
Buchtipp: Volker Klüpfel und Michael Kobr "Kluftinger"
Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Endlich Opa! Kommissar Kluftingers Freude über sein erstes Enkelkind wird schnell getrübt: Auf dem Friedhof entdeckt er eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt, darauf ein Holzkreuz – mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für ihn in der Zeitung auftaucht, sind nicht mehr nur die Kollegen alarmiert – sein ganzes Umfeld steht Kopf. Um dem Täter zuvorzukommen, muss der Kommissar tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Doch die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht.

Das Autorenduo:

Volker Klüpfel, Jahrgang 1971, kommt aus dem gleichen Ort wie Kommisar Kluftinger: Altusried. Nach dem Abitur zog es ihn in die weite Welt – nach Franken: In Bamberg studierte er Politikwissenschaft und Geschichte. Danach arbeitete er bei einer Zeitung in den USA und stellte beim Bayerischen Rundfunk fest, dass ihm doch eher das Schreiben liegt. Seine letzte Station vor dem Dasein als Schriftsteller war die Feuilletonredaktion der Augsburger Allgemeinen. Die knappe Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie, mit der er im Allgäu lebt. Sollte noch etwas Zeit übrig sein, treibt er Sport, fotografiert und spielt Theater. Auf der gleichen Bühne wie Kommissar Kluftinger.

Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte in Erlangen ziemlich viele Fächer, aber nur zwei bis zum Schluss: Germanistik und Romanistik. Nach dem Staatsexamen arbeitete er als Realschullehrer. Momentan aber hat er schweren Herzens dem Klassenzimmer den Rücken gekehrt – die Schüler werden’s ihm danken –, um sich dem Schreiben, den ausgedehnten Lesetouren und natürlich seiner Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Unterallgäu – und in einem kleinen Häuschen mitten in den Bergen, wo die Kobrs im Winter häufig auf der Skipiste, im Sommer auf Rad- und Bergtouren unterwegs sind. Wenn nicht gerade mal wieder eine gemeinsame Reise ansteht ...

Ullstein Verlag 2018, 480 Seiten, EUR 22,00 [D], 22,70 [A]
ISBN-13 9783550081798
 
 

Buchtipp: Bettina Lemke
 
Buchtipp: Bettina Lemke "Das kleine Buch vom Waldbaden"
In Balance durch die Kraft der Natur

Die Wissenschaft hat bestätigt, was Naturfreunde schon immer wussten: Der Wald tut uns gut. Beim Aufenthalt unter den Bäumen werden Körper und Immunsystem gestärkt, Stresshormone abgebaut, Optimismus und innere Ruhe gefördert. Beim Waldbaden vertiefen wir achtsam unsere Verbindung zur Natur, konzentrieren uns auf die Atmung, stimulieren die Sinne, um ganz im Moment zu sein. Shinrin Yoku – Waldbaden kommt aus Japan und ist dort anerkannter Teil der Gesundheitsvorsorge und wird auf Rezept verschrieben.

„Bäume sind Gedichte, die die Erde an den Himmel schreibt.“ Khalil Gibran

Bettina Lemke stellt aktuelle Forschungsergebnisse über die Heilwirkungen des Waldes vor und zeigt die tiefe Verbindung, die wir seit jeher zu Bäumen haben. Sie erklärt mithilfe von vielen praktischen Übungen, wie bewusste Atmung, Achtsamkeitstraining und Entspannungstechniken, Barfußgehen oder die Suche eines Kraftplatzes, wie wir die heilsame Kraft des Waldes bewusst nutzen können. Wir erfahren, wie wir den Wald mit Aromatherapie oder Waldkräutern nach Hause holen können, und kurze Porträts heimischer Bäume geben Auskunft über typische Merkmale, mythologische Aspekte und Nutzungsmöglichkeiten.

Das kleine Buch vom Waldbaden gehört in die Tasche jedes Waldspaziergängers und ist ein wunderschönes Geschenk für alle, denen wir Glück und Gesundheit wünschen.

Scorpio Verlag 2018, 160 Seiten, EUR 12,00 (D), 12,40 (A)
ISBN 978-3-95803-166-1
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger