lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 18. April 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer
 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Mood-Food - Glücksnahrung"
Wie man durch Essen glücklich wird

Trübes Wetter. Nörgelnde Kinder. Schlecht gelaunte Kollegen. Greifen Sie dann am liebsten zu einer Tafel Schokolade oder zu einer Tüte Chips? Und ärgern sich anschließend über das angefutterte „Hüftgold“? Essen Sie sich lieber glücklich und zufrieden! Denn es gibt eine wirksame Gute-Laune-Therapie: Mit den richtigen Lebensmitteln können Sie das Glücksempfinden steigern und Ihre Laune verbessern – das ist sogar wissenschaftlich bewiesen! Man nennt diese Nahrungsmittel „Mood-Food“. Eine wichtige Rolle spielt darin beispielsweise der Botenstoff Serotonin.

In diesem Buch erfahren Sie, ob Saures tatsächlich glücklich macht und Scharfes in Liebesdingen hilft. Lernen Sie die Glücksstoffe aus Nüssen und Samen, Getreide, Käse, Fisch und Fleisch kennen und werden Sie auf Dauer glücklich.
Mehr
 

Buchtipp: Matthias Stolz und Ole Häntzschel
 
Buchtipp: Matthias Stolz und Ole Häntzschel "Atlas der unbequemen Wahrheiten"
99 Infografiken

"Zeit"-Redakteur Matthias Stolz und Grafiker Ole Häntzschel stellen eklatante Missstände unserer Zeit an den Pranger. In verblüffenden Infografiken illustrieren sie unbequeme Wahrheiten und lautlose Skandale zu Themen wie Wirtschaftskriminalität, soziale Ungleichheit, Korruption, Menschenrechte, Rassismus, Daten- und Tierschutz.

Wie viele Menschen tötete der Terrorismus in Europa, wie viele in der Welt? Wie viele Trump-Fans auf Twitter sind in Wahrheit Roboter? Welche Aktienunternehmen kaufen sich Lehrstühle an deutschen Unis? Welche Datenmengen speichert Facebook? Welche Nationen töten Wale? Wie viele Billionen Euro werden in internationalen Steueroasen versteckt? In welchen Ländern ist die Prügelstrafe für Kinder bis heute erlaubt? Und wo sterben die meisten Menschen durch die Todesstrafe?
Die Infografik-Cracks Ole Häntzschel und Matthias Stolz wollen nicht länger wegsehen: In 99 Infografiken zu Politik, Wirtschaft, Soziales, Umwelt und Sport veranschaulichen sie skandalöse Zustände in der Welt, die wir nicht immer auf unserem Radarschirm haben, die aber nach Verbesserung schreien.

Kompakt, klar und zeitgemäß präsentiert – 99 Schaubilder, die aufrütteln.

Droemer Verlag 2017, 192 Seiten, EUR 16,99 (D)
ISBN: 978-3-426-27746-1
 
 

Buchtipp: Andreas Winter
 
Buchtipp: Andreas Winter "Abnehmen ist leichter als Zunehmen"
Wollen Sie wissen, warum einige Menschen dick werden, obwohl sie vergleichsweise wenig essen? Und andere wiederum schlank sind, obwohl die essen, was das Zeug hält? Andreas Winter zeigt: Jeder Mensch kann von jetzt auf gleich abnehmen und das gewünschte Gewicht halten, wenn er ganz genau weiß, warum er übergewichtig ist!

Mit dieser provokanten These macht er auf die Schnittstelle zwischen unterbewussten Gefühlen und dem körperlichen Stoffwechsel aufmerksam - ein blinder Fleck für die bisherige Medizin- und Diätindustrie! Winter stellt klar: Mit übermäßiger Nahrungsaufnahme kann man zwar zunehmen, muss dies aber nicht - und man kann jederzeit mühelos abnehmen. Denn drei verborgene Gründe sorgen für die hartnäckigen Fettpolster ...

Die Zahlen beweisen den Erfolg: Hunderte Frauen und Männer, die den Hintergrund ihres Übergewichts kennengelernt haben, konnten bereits nach kurzer Zeit ihr Gewicht kontrollieren. Weder Disziplin noch Enthaltsamkeit war dabei notwendig - sie konnten essen, was und wie viel immer sie wollten.

Lassen Sie sich auf eine spannende tiefenpsychologische Analyse ein, die bisherige Ansätze auf den Kopf stellt. Provokant, anschaulich und mit wissenschaftlicher Gründlichkeit zeigt die aktualisierte und erweiterte Taschenbuch-Ausgabe des Bestsellers, wie jede/jeder Übergewichtige mühelos dauerhaft schlank werden kann.

Mit neuen Fallbeispielen und Forschungsergebnissen!

Der Autor Andreas Winter ist Diplompädagoge und psychologischer Berater. Als Leiter eines der größten Coaching-Institute Deutschlands verhilft er seit über zwei Jahrzehnten Menschen aus aller Welt zu mehr Lebensqualität durch rasche und unkonventionelle Konfliktlösungen. Seine mitreißenden Vorträge und Bücher haben mittlerweile Kultstatus erreicht. Von Andreas Winter sind im Mankau Verlag unter anderem die folgenden Bücher erschienen: „Heilen ohne Medikamente“, „Heilen durch Erkenntnis“, „Nikotinsucht – die große Lüge“ und „Was deine Angst dir sagen will“.

Verlag Mankau 2017, 142 Seiten, EUR 9,95 (D)
ISBN-978-3-86374-370-3
 
 

Buchtipp: Emil Kowalski
 
Buchtipp: Emil Kowalski "Dummheit – Eine Erfolgsgeschichte"
Erinnern Sie sich an Begebenheiten in Ihrem Leben, in denen Sie ernsthafte Zweifel am Geisteszustand der Menschheit hegten? Können Sie gelegentlich oder auch öfters nicht nachvollziehen, wie es zu diesem oder jenem von Menschenhand gemachten bzw. von Menschenkopf erdachten kommen konnte? Hinterfragen Sie regelmäßig die Funktionsweise technischer Innovationen, die Sie gerade gebrauchen? Antizipieren Sie mögliche Folgen Ihrer Entscheidungen, seien diese privater, politischer oder sonstiger Natur?

Emil Kowalski spürt eben solchen und weiteren Fragen in seinem Buch „Dummheit – Eine Erfolgsgeschichte“ nach. In seiner Tätigkeit als beratender Physiker in leitenden Positionen schweizerischer Industrieunternehmen beobachtete er immer wieder menschliche Unvollkommenheiten – und eben jene scheinen im Widerspruch zur abendländischen Erfolgsgeschichte zu stehen.

Der Autor analysiert auf unterhaltsame Art, ob Dummheit (und das Ignorieren ihrer Anwesenheit) gar die Voraussetzung für den überbordenden westlichen Fortschritt und Wohlstand ist. Und wenn ja, wie kam und kommt es dazu? Und was können die Menschen mit dieser bestürzenden Erkenntnis anfangen? Lassen Sie sich als Mitglied einer sogenannten Wissensgesellschaft vom Autor auf spannende Lesereise mitnehmen, wenn er von der Kraft der Kreativität der Fehler, von Paradiesen mannigfacher Unvollkommenheiten und dem Steigbügel-Orakel berichtet.

J.B. Metzler Verlag 2017, 176 Seiten, EUR 16,99 (D)
ISBN: 9783476045348
 
 

Buchtipp: Angelika Overath
 
Buchtipp: Angelika Overath "Der Blinde und der Elephant"
Geschichten vom Sehen und Begreifen

Für den persischen Dichter Mevlana gleicht der Fromme, der Gott erkennen möchte, einem Blinden, der einen Elefanten abtastet – je nachdem, wohin er greift, spürt er etwas anderes. Auch die Reportagen, Portraits und Prosastücke von Angelika Overath wagen die Bewegung ins Ungewisse, erkunden das exotische Terrain unserer Wirklichkeit: Sie erzählen von fremden Heimaten, nomadischen Existenzen und flüchtigen Gemeinschaften, entdecken den geheimen Alltag der Derwische, ein Orchester in den vom Terror aufgewühlten Gassen Istanbuls oder einen winzigen verräterischen Farbtupfer in einem Gemälde von Rubens. Sie sind eine Schule des Wahrnehmens und Begreifens mit den Mitteln der Sprache, der Imagination und der Empathie.

Die Autorin Angelika Overath wurde 1957 in Karlsruhe geboren. Sie arbeitet als Reporterin, Literaturkritikerin und Dozentin und hat die Romane „Nahe Tage“, „Flughafenfische“ und "Sie dreht sich um" geschrieben. "Flughafenfische" wurde u.a. für den Deutschen und Schweizer Buchpreis nominiert. Für ihre literarischen Reportagen wurde sie mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Sent, Graubünden.

Verlag Luchterhand, 2017, 240 Seiten, EUR 18,00 [D], 18,50 [A] / SFr 24,50
ISBN: 978-3-630-87558-3
 
 

Buchtipp: Petra Schier
 
Buchtipp: Petra Schier "Das Gold des Lombarden"
Dieser historische Roman ist der Auftakt einer neuen Reihe um die Lombardenwitwe Aleydis de Bruinker von der Autorin Petra Schier.

Die Lombarden hatten im Mittelalter viel Macht: Sie konnten Zahlungstransfers über große Distanzen vornehmen und vergaben Großkredite an Landesherren, sie waren gefürchtet und gehasst. Und lebten gefährlich.

Köln, 1423. Aleydis de Bruinker ist noch nicht lange mit dem lombardischen Geldverleiher Nicolai Golatti verheiratet, als dieser unter mysteriösen Umständen zu Tode kommt. Man findet ihn erhängt – hat er sich das Leben genommen? Aleydis will das nicht glauben. Und tatsächlich: Sie entdeckt Male, die auf einen Mord hinweisen.

Potentielle Täter gibt es genug, Golatti hatte viele Feinde. Die junge Witwe stellt Nachforschungen an. Zu Hilfe kommt ihr dabei ausgerechnet Gewaltrichter Vinzenz van Cleve, dessen Vater der größte Konkurrent Golattis war. Wider Willen beginnt sie van Cleve zu vertrauen, der der Wahrheit verpflichtet scheint und doch ein düsteres Geheimnis hegt. Schon bald schwebt Aleydis in großer Gefahr, und es sieht aus, als sei ihr einziger Verbündeter in den Mord verstrickt …

Die Autorin Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Lektorin und Autorin.

Rowohlt Verlag 2017, 448 Seiten, EUR 9,99 (D), 10,30 (A)
ISBN: 978-3-499-27088-8
 
 

Buchtipp: Stefan Bonner und Anne Weiss
 
Buchtipp: Stefan Bonner und Anne Weiss "Planet Planlos"
Sind wir zu doof, die Welt zu retten?

Superstürme, Dürre, Dauerregen, Überschwemmungen – der Klimawandel ist da. Das Bestsellerduo Bonner/Weiss („Generation Doof“) knöpft sich die Erderwärmung und den Klimawandel vor und sagt, wie es so weit kommen konnte, wie schlimm es wirklich ist und was wir jetzt tun müssen.

Obwohl in den Nachrichten Daueralarm herrscht, das Wetter Kapriolen schlägt, der Meeresspiegel steigt und die Pole schmelzen, wettern Scharfmacher allerorten gegen die Klimawissenschaft und die Politiker haben keinen Plan.

Verwundert reiben wir uns die Augen: Vor gar nicht langer Zeit sah alles noch so gut aus – für uns, die wir im vergangenen Jahrhundert zwischen Mondlandung und Mauerfall geboren sind. Greenpeace kümmerte sich um Waldsterben und Ozonloch. Der Technikboom verhieß uns eine glänzende Zukunft. Alles sollte besser werden.

Heute stehen wir vor dem Chaos: Was bedeutet der Klimawandel wirklich für uns? Wie wird er unsere Welt verändern? Wo haben wir in den letzten Jahrzehnten die falsche Abfahrt genommen? Und: Ist die Menschheit noch zu retten oder sind wir die Generation Weltuntergang?

Knaur Verlag 2017, 320 Seiten, EUR 16,99 (D)
ISBN: 978-3-426-21432-9
 
 

Buchtipp: Warenkunde Wein
 
Buchtipp: Warenkunde Wein
Hintergrundwissen für Weinliebhaber

Muss guter Wein teuer sein? Woran erkennt man die Qualität? Welcher Wein harmoniert zu welchem Essen? In dem neuen Buch der Stiftung Warentest Warenkunde Wein beantwortet Sommelière Ina Finn alle Fragen rund um Anbau und Herstellung, Einkauf und Genuss und räumt mit zahlreichen Mythen auf. 25 Rezepte, abgestimmt auf ausgewählte Still- und Likörweine von Sternekoch Alexander Oos, runden das Buch ab.

Das Buch Warenkunde Wein bietet Hilfestellung zum Einschätzen des richtigen Preisniveaus beim Einkauf, wartet auf mit Tipps zur gelungenen Weinverkostung für zu Hause, inklusive entsprechender Checkliste, informiert über alle Rebsorten und stellt 25 köstliche Rezepte vor und die dazu passende Weinempfehlung.

Außerdem wird ausführlich erklärt, was das Etikett über den Wein verrät, wie man seine Sinne für den perfekten Genuss trainieren kann, und es portraitiert zahlreiche Weinanbaugebiete in Europa.

Sommelière Ina Finn ist als Dozentin von Fachseminaren in der Deutschen Wein- und Sommelierschule tätig. Alexander Oos ist Inhaber vom Wein- und Tafelhaus in Trittenheim an der Mosel. Für seine Gäste kocht er exklusive Menüs aus saisonalen Zutaten, die mit den dort angebauten Weinen harmonieren.

Warenkunde Wein hat 223 Seiten und ist zum Preis von 19,90 Euro im Buchhandel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/warenkunde-wein.

Noch mehr Rezepte gibt es auf dem Instagram-Account der Stiftung Warentest #issmalgut
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger