lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 28. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Adrian Schulte
 
Buchtipp: Adrian Schulte "Alles Scheiße!? "

Wenn der Darm zum Problem wird. Die Ursachen verstehen und richtig reagieren. Warum unser Darm wesentlich zu Wohlbefinden und Gesundheit beiträgt und wie wir ihn entgiften, regenerieren und stärken können. Mit einem 10-Tage-Detox- und Fitnessprogramm für den Darm, das auf Tausenden erfolgreich behandelter Praxisfälle beruht.

Wir wollen vital, gesund und leistungsfähig sein. Stattdessen aber fühlen wir uns oft – na, beschissen. Ein kranker Darm ist ursächlich an vielen Zivilisationserkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebserkrankungen, beteiligt. Aber auch unsere Psyche und unsere Wirbelsäule werden von ihm in Mitleidenschaft gezogen. Der Darm verantwortet nicht nur die adäquate Verdauung und Verstoffwechselung unserer Nahrung, sondern er ist das zentrale Schlüsselorgan, das zu Wohlbefinden und wesent-lich zur Verbesserung und zum Erhalt der körperlichen und geistigen Gesundheit beiträgt.

Das persönliche Lebens- und Essverhalten entscheidet über die Darmgesundheit. Der erfahrene Facharzt und Klinikleiter, Dr. med. Adrian Schulte, zeigt in seinem Ratgeber Alles Scheiße!? Wenn der Darm zum Problem wird, dass vor allem wir selbst und unsere falsche Art zu essen den Darm und damit unsere Gesundheit schädigen. Verständlich erklärt er, wie die Wege der Verdauung funktionieren, wie der Darm krank wird und krank macht, warum gut gekaut richtig verdaut bedeutet, wie Emotionen unsere Verdauung beeinflussen und der Darm unsere Emotionen und ebenfalls welches Essen gut verdaulich ist. Und mit seinem leicht umsetzbaren Fitnessprogramm für den Darm, das auf Tausenden von erfolgreich behandelten Fällen aus seinem Praxisalltag beruht, kann jeder lernen, wie er seine Darm entgiften und wieder regenerieren kann.

Scorpio Verlag 2016, 192 Seiten, EUR 17,99 (D), 18,50 (A)
ISBN 978-3-95803-025-1
 
 

Buchtipp: Achim Peters
 
Buchtipp: Achim Peters "Mythos Übergewicht"
Warum dicke Menschen länger leben. Was das Gewicht mit Stress zu tun hat - überraschende Erkenntnisse der Hirnforschung. Schluss mit allen Diäten: Übergewicht macht nicht krank!

Dicksein macht nicht krank, sondern schützt sogar vor Krankheit. Der wahre Grund für das Dickwerden ist Stress. Diäten sind sinnlos, gefährlich und nur ein milliardenschweres Geschäft. Diese provokanten Thesen stehen im Zentrum des neuen Buches von Achim Peters. Er zeigt auf, dass es kein Übergewicht gibt, sondern nur ein aus der individuellen Lebenssituation erwachsendes Gewicht, das exakt dem Energiebedarf des Gehirns entspricht. Wenn Menschen sich unterdrückt, unverstanden, bedroht fühlen, reagiert das Gehirn mit einem Überlastungsschutz. Aber dieser ist energetisch kostspielig und verlangt: essen! Nur so kann der Gehirnstoffwechsel und das Stresshormon Kortisol, das uns auf Dauer krank macht, ausgeglichen gehalten werden. Dicken Menschen gelingt das leichter, Dünne sind viel gefährdeter.

Achim Peters wendet sich entschieden gegen die Diskriminierung von dicken Menschen und zeigt, wie jeder sein persönliches Stresssystem in ein gesundes Gleichgewicht bringen kann.

Verlag C.Bertelsmann 2013, 272 Seiten, EUR 19,99 [D], 20,60 [A] / sFR 26,90
ISBN: 978-3-570-10149-0
 
 

Buchtipp: Hans-Jürgen Rusch
 
Buchtipp: Hans-Jürgen Rusch "Erbenscharade"
Unheilvolle Pläne. Horst Alisch entdeckt Hinweise zur geheimen ›Operation Humboldt‹. Kurz darauf erkrankt er, verschwindet und gilt seither als verschollen. Die Erbenforscherin Michaela Nauroth sucht nach ihm. Ihre Recherchen führen sie auch ins Jahr 1968 zurück, als ihr Verlobter ermordet wurde. Schließlich entdeckt sie Anhaltspunkte für einen Anschlag, den eine rechte Terrorzelle plant. Sie stellt sich der Herausforderung, wird entführt, bedroht, sieht Menschen sterben – kämpft aber unerschrocken weiter.

Gmeiner Verlag 2015, 400 Seiten, EUR 11,99 (D)
ISBN 978-3-8392-1684-2
 
 

 Buchtipp: Bernd Wurlitzer und Kerstin Sucher
 
Buchtipp: Bernd Wurlitzer und Kerstin Sucher "Reiseführer WUNDERvolles Dresden"
Elbflorenz – eine touristische Fundgrube für Gäste und Dresdner

Dresden – eine Stadt voller Wunder, die es für Gäste wie Einheimische zu entdecken gibt. Der reich bebilderte Reisebegleiter der Tourismus-Journalisten Kerstin Sucher und Bernd Wurlitzer wartet dabei mit 155 Raritäten aus Kunst und Kultur, aus Technik und Architektur auf. Von der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt über den Cholerabrunnen bis zur Gohliser Windmühle, vom Trinitatisfriedhof bis zur Ardenne-Sternwarte offenbart der handliche Reiseführer Schätze, die weit über das weltbekannte Barockerbe und die einzigartigen Kunstsammlungen der Stadt hinausgehen.

Eine Einladung, beeindruckende Geschichte und faszinierende Geschichten zu erfahren.

Steffen Verlag 2916, 240 Seiten, EUR 14,95 (D)
ISBN 978-3-95799-001-3
 
 

Buchtipp: Karen Duve
 
Buchtipp: Karen Duve "Macht"
Endlich ist er da: der lange erwartete neue Roman von Karen Duve. Und was für einer!

MACHT ist so wahnwitzig, böse, schwarzhumorig, abgründig wie keiner seiner Vorgänger. Ein Buch bei dem einem der Atem stockt – vor Schrecken, vor Lachen, vor Grausen. Ein Buch, das die Denkkategorien, in denen man sich sicher und behaglich eingerichtet hat, radikal zum Wanken bringt. Noch nie war Liebe so finster und Weltuntergang so unterhaltsam.

MACHT spielt in nicht allzu ferner Zukunft in einer von Naturkatastrophen und Rohstoffknappheit gebeutelten Welt. Es herrscht Staatsfeminismus, doch dass die Frauen die Macht an sich gerissen haben, bedeutet noch lange nicht, dass ab jetzt alles glatt läuft. Ganz im Gegenteil: Ein Mann geht auf die Barrikaden! Und er ist nicht der Einzige, der den Eindruck hat, sich zur Wehr setzen zu müssen.

In diesem Roman kommt keiner ungeschoren davon – auch der Leser nicht. Karen Duve sticht erbarmungslos in alle wunden Punkte unserer Wirklichkeit, egal ob Politik, Klima, Wirtschaft oder die Sackgasse, in die sich Männer und Frauen manövriert haben. Und manchmal bohrt sie auch mit dem Finger darin herum.

Galiani Verlag 2016, 416 Seiten, EUR 21,99 (D)
ISBN 978 3 86971 008 2
 
 

Buchtipp: Carsten Stark
 
Buchtipp: Carsten Stark "Füße gut, alles gut"
Ganzheitlich gesund ohne Einlagen, Medikamente und OP

Gesunde Füße – gesunder Mensch: Unsere Füße fristen oft ein Schattendasein – dabei sind sie weit mehr als nur das Ende unserer Beine. Und sie hinterlassen Spuren, die wir lesen können. Wie gehe ich durchs Leben? Welche gesundheitlichen Probleme belasten mich? Wo gibt es in meinem Körper Spannungszonen? Carsten Stark ist Experte für die enge Wechselbeziehung zwischen Füßen und Organismus. Er erklärt in diesem Buch, welche Bedeutung die Füße für unsere Gesundheit haben und was ihnen guttut oder schadet. Und er zeigt, wie man mit einfachen Übungsanwendungen nicht nur den Füßen helfen, sondern durch Einbeziehung der Füße auch andere körperliche Beschwerden lösen kann. Eine wichtige Rolle spielt auch das Trendthema Barfußlaufen. Der Leser erfährt, worauf er beim Barfußlaufen achten muss und wie er Schritt für Schritt zum Barfußläufer werden kann.

südwest Verlag 2014, 160 Seiten, EUR 16,99 [D], 17,50 [A] / sFR 22,90
ISBN: 978-3-517-08986-7
 
 

Buchtipp: Charles Dowding
 
Buchtipp: Charles Dowding "Gelassen gärtnern"
99 Gartenmythen und was von ihnen zu halten ist

Gartenweisheiten auf dem Prüfstand: In seinem neuen Buch unterzieht der renommierte Experte für Biogärtnern Charles Dowding gängige Mythen rund um Pflanzen & Säen, Gießen & Bodenbearbeitung sowie Kompostieren & Düngen einer kritischen Prüfung. Sein Ziel: Gärtnerinnen und Gärtnern ein entspanntes Gartenjahr zu ermöglichen.

Glauben Sie auch, dass man Tomaten nicht neben Gurken pflanzen und den Garten bei praller Sonne nicht gießen sollte? Oder dass es unerlässlich ist, regelmäßig umzugraben, damit es in Ihrem Garten auch wächst und gedeiht? Wenn ja, befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Die meisten von uns fühlen sich auf der sicheren Seite, wenn sie alles so machen, wie es seit jeher gemacht wurde. Denn auch unter Gärtnern wimmelt es von althergebrachten Glaubenssätzen. Viele davon sind nicht nur falsch, sie verhindern oft sogar gärtnerische Erfolge, wie der Brite Charles Dowding in »Gelassen gärtnern. 99 Gartenmythen und was von ihnen zu halten ist« eindrucksvoll aufzeigt.

Über 30 Jahre lang hat Charles Dowding gewerbsmäßig Gemüse angebaut und verschiedene Anbaumethoden ausprobiert – auf unterschiedlichen Böden, unter unterschiedlichen Klimaten. Nun lässt uns Dowding an seinem enormen Erfahrungswissen teilhaben, indem er gängige Gartenmythen nicht nur überprüft, sondern verständlich und praxisnah von »falsch« bis »richtig« einstuft und bewertet. »Gelassen gärtnern« ist eine Fundgrube kluger Ratschläge für passionierte Gärtner und all diejenigen, die es werden wollen, ein Apell sich von altem Ballast zu befreien und eine Ermutigung alternative Wege zu gehen. Wer Zeit und Kosten bei der Gartenarbeit sparen will, liegt mit dieser Lektüre goldrichtig.

oekom Verlag 2016, 144 Seiten, EUR 14,95 (D), 15,40 (A)
ISBN 978-3-86581-769-3
 
 

Buchtipp: Klaus Weber
 
Buchtipp: Klaus Weber "Das Buch vom guten Pfannkuchen"
Vollwertige Rezepte
Mit Cartoons von Renate Alf

Liebeserklärung an eine runde Sache: In vielen Variationen und Geschmacksrichtungen gehören Pfannkuchen in aller Welt zu den Grundnahrungsmitteln. Eine Liebeserklärung an diese runde Sache ist »Das Buch vom guten Pfannkuchen« aus dem pala-verlag.

Autor Klaus Weber nähert sich der beliebten Mehlspeise zweifellos auf originelle Art und Weise. Er führt in die hohe Kunst des Pfannkuchenbackens ein, beschreibt die richtige Wurftechnik beim Wendemanöver und stellt geeignete Pfannen und sonstige Gerätschaften vor. Daneben widmet er sich Märchen und Legenden rund um den Pfannkuchen und erfreut sich an der Internationalität seiner Lieblingsspeise: Kaiserschmarrn, Palatschinken und Kratzete gehören ebenso zur Großfamilie wie Tacos, Chapatis, Crêpes und Blini.

Der vollwertige Rezeptteil umfasst süße und pikante, gerollte und gefaltete, überbackene und gefüllte Pfannkuchen, es gibt leckere Grundrezepte und aufwendigere Varianten – hier ist für jeden Geschmack, jeden Anlass und jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei! Die Originalität des Buches wird unterstützt durch liebevoll-amüsante Zeichnungen der bekannten Cartoonistin Renate Alf.

pala-verlag 2016, 144 Seiten, EUR 12,80
ISBN: 978-3-89566-349-9
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger