lesen-oder-vorlesen.de
Dienstag, 24. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Steven R. Gundry
 
Buchtipp: Steven R. Gundry "Böses Gemüse"
Wie gesunde Nahrungsmittel uns krank machen. Lektine - die versteckte Gefahr im Essen

Vollkorn macht schlapp, Tomaten reizen den Darm, Nüsse fördern Allergien. Schuld sind Lektine – gefährliche Proteine, die in vielen angeblich gesunden Getreide-, Obst- und Gemüsesorten enthalten sind. Steven R. Gundry ist der erste Mediziner weltweit, der lektinfreie Ernährung in den Mittelpunkt ärztlicher Heilung stellt. So behandelt er seit vielen Jahren erfolgreich Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma, Autoimmunkrankheiten, Diabetes und Übergewicht.

Durch Pflanzenzüchtungen und Pflanzenschutzmittel nehmen wir heute so viele Lektine auf wie keine Generation vor uns. Offensichtlich fördert die veränderte Nahrung auch den enormen Anstieg von Krebs, Demenz und Parkinson. In diesem Buch beschreibt Gundry die Gefahren der modernen Lebensmittelindustrie. Er präsentiert die Erkenntnisse seiner Forschung, die schädlichsten Lebensmittel und ein Ernährungsprogramm, das für Vegetarier und Veganer ebenso geeignet ist wie für Menschen, die Fleisch essen. Einfache Rezepte und Zubereitungstipps helfen Ihnen dabei, Lektine unschädlich zu machen oder durch gesunde Alternativen zu ersetzen.

Belz Verlag 2018, 384 Seiten, EUR 19,95 (D)
ISBN:978-3-407-86512-0
 
 

Buchtipp: James McClure
 
Buchtipp: James McClure "Artful Egg"
Südafrika-Thriller
Aus dem Englischen von Erika Ifang

Als sich der neugierige indische Postbote Ramjut Pillay morgens auf dem Anwesen der berühmten oppositionellen Schriftstellerin Naomi Stride umsieht, entdeckt er ihre nackte Leiche. Schon steht Lieutenant Kramer wieder einmal vor einem Rätsel: Jeder glaubte offenbar, die weltbekannte Autorin sei längst zur Man-Booker-Preisverleihung nach London geflogen.

Kramer und Zondi finden sich unvermutet im Zentrum der Anti-Apartheid-Bewegung wieder, müssen verbotene Romane lesen und sammeln ganz neue Erkenntnisse, als sie im Netzwerk des Widerstands ermitteln.

Unionsverlag 2018, 384 Seiten, EUR 13,95 (D), 14.40 (A) / SFr 18,90
ISBN 978-3-293-20793-6
 
 

Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer
 
Buchtipp: Dr. Andrea Flemmer "Ich helfe mir selbst – Arthrose"
Andrea Flemmer zeigt in der neuen humboldt-Reihe ICH HELFE MIR SELBST Wege auf, wie Patienten ihren individuellen Weg finden, ihre Beschwerden zu lindern: Der erste Band behandelt die Volkskrankheit Arthrose. Dabei geht es um eine Kombination aus konventionellen und alternativen Behandlungsmöglichkeiten, von Ernährungstipps über Heilkräuter bis hin zur Physiotherapie. Grundpfeiler der Selbsthilfe bei Arthrose sind eine arthrosegerechte Ernährung und die richtige Bewegung. Eine optimale Nährstoffversorgung sorgt für ein gutes Funktionieren des Körpers. Die richtige sportliche Betätigung kann Arthrose vorbeugen und lindern.

Aus dem Inhalt
- Arthrose: Das sollten Sie wissen
- Das Gelenk entlasten und stützen
- Physiotherapie
- Medikamente gegen Schmerzen
- Radiosynoviorthese bei entzündetem Gelenk

- Gesunde Ernährung bei Arthrose
- In Bewegung kommen
- Heilpflanzen gegen Arthrose
- Weitere Verfahren aus der Naturheilkunde

Die Autorin Dr. Andrea Flemmer ist Diplom-Biologin und Ernährungswissenschaftlerin. Die Autorin hat zahlreiche Ratgeber rund um die Themen Medizin, alternative Therapien und Ernährung veröffentlicht. Ihre Bücher wurden von Fernsehauftritten im WDR, Bayerischen Fernsehen und bei TV München begleitet.

Verlag Humboldt 2018, 136 Seiten, EUR 19,99 (D), 20,60 (A)
ISBN 978-3-86910-329-7
 
 

Buchtipp: Jeffrey M. Masson
 
Buchtipp: Jeffrey M. Masson "Die verborgene Seele der Kühe"
Das geheime Leben von Rindern, Hühnern, Schweinen und anderen Hoftieren

Tiere auf dem Bauernhof leben seit zehntausend Jahren mit uns zusammen. Und doch scheinen sie im Vergleich zu unseren Haustieren für uns Menschen oft als Tiere zweiter Klasse zu gelten. Zu Unrecht, behauptet der renommierte Tierverhaltensforscher und Bestsellerautor Jeffrey M. Masson. Denn Nutz- und Hoftiere sind viel feinfühliger, klüger und empfindsamer, als wir gemeinhin glauben.

In seinem Buch »Die verborgene Seele der Kühe« gewährt Masson einen Blick hinter die Stalltüren und räumt mit dem Mythos des gefühllosen Bauernhoftieres auf. Anhand von zahlreichen eigenen Erfahrungen, Interviews mit Bauern und Viehzüchtern, aber auch durch wissenschaftliche Untersuchungen, Anekdoten und historische Betrachtungen untermauert, zeigt Masson anschaulich, dass Hof- und Nutztiere über ein sehr komplexes Seelenleben verfügen: Dass sie glücklich oder unglücklich sein können, dass sie trauern oder sich freuen, dass sie Angst empfinden und dass sie Vorlieben und Abneigungen haben. So verfallen etwa Kühe in Schwermut, wenn man ihnen die Kälbchen wegnimmt, Hühner suchen stets Gesellschaft und Schweine wedeln ähnlich wie ein Hund mit dem Schwanz, wenn sie glücklich sind. Ein bewegender Einblick in eine verborgene Welt und zugleich ein leidenschaftlicher Appell für mehr Respekt vor den Hoftieren.

»Ähnlich wie ein Mensch kann ein Tier nur dann glücklich sein, wenn es unter Bedingungen lebt, die ihm gestatten, das eigene natürliche Verhalten zum Ausdruck zu bringen und jene Gefühle zu empfinden, die damit einhergehen. Indem wir die wilden Vorfahren der Bauernhof-Tiere betrachten, können wir viele Fragen beantworten, die man in der Vergangenheit für absurd oder unbeantwortbar hielt.«
Jeffrey M. Masson

Der Autor Jeffrey Moussaieff Masson ist Psychoanalytiker und war Leiter der Sigmund-Freud-Archive in London. Mit seinen Büchern über das Gefühlsleben der Tiere, wie zum Beispiel »Hunde lügen nicht« und »Katzen lieben anders« wurde er weltbekannt. Nach vielen Jahren in Berkeley, Kalifornien, siedelte er mit seiner Frau, zwei Söhnen und zahlreichen Tieren nach Neuseeland über. Inzwischen lebt er mit seiner Familie in Sydney.

Verlag Heyne 2018, 384 Seiten, EUR 12,99 (D), 13,40 (A) / SFr 17,90
ISBN: 978-3-453-60461-2
 
 

Buchtipp: Dr. phil. Christoph Quarch
 
Buchtipp: Dr. phil. Christoph Quarch "Nicht denken ist auch keine Lösung"
Wie Sie gute Entscheidungen treffen

Alles nur eine Sache des Bauchgefühls? Entscheiden mit Kopf und Herz. Was ist eine gute Entscheidung? Gibt es so etwas überhaupt – und wenn ja: Wie trifft man eine gute Entscheidung? Die Philosophie bietet eine solide und für jedermann im Alltag anwendbare Grundlage dafür, auf eine gute Weise entscheiden zu können. Denn ganz ohne Denken geht es nicht.

Kündigen oder bleiben? Aufgeben oder durchhalten? Trennung oder Neuanfang? Vom Banalsten bis zum Wichtigsten – die Frage, was man tun soll, holt einen immer wieder ein, und ist selten leicht zu beantworten. Christoph Quarch, Philosoph, Autor und erfahrener Coach, versteht es meisterhaft, Entwicklungen anzustoßen: den eigenen Standpunkt hinterfragen, Verhaltensstrategien aktualisieren, Beziehungen auf den Prüfstand stellen.

Genau hier setzt auch sein philosophischer Entscheidungshelfer an: in „Nicht denken ist auch keine Lösung“ identifiziert er unterhaltsam, informativ und praktisch die Faktoren, die bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen und zeigt Wege, wie wir diese Faktoren gewichten und berücksichtigten können. Aus den Erkenntnissen aus Neuropsychologie und Philosophie entsteht ein spielerischer Zugang, bei dem der Leser immer wieder vor neue Entscheidungssituationen gestellt wird und die Faktoren durchspielen kann. Am Ende wird er über ein umfassendes Arsenal an Entscheidungsfaktoren verfügen und eigene Entscheidungen sicher und mit gutem Gefühl treffen können.

Der Autor Dr. phil. Christoph Quarch (*1964) ist Philosoph, Autor und Berater. Er lehrt an verschiedenen Hochschulen und veranstaltet philosophische Reisen, u.a. mit „ZEIT-Reisen“. Mehr Infos sind auf seiner Homepage zu finden (klicken Sie auf "mehr") ...

Gräfe und Unzer Verlag 2018), 192 Seiten, EUR 16,99 (D), 17,50 (A) / SFr 21,90
ISBN: 978-3-8338-6171-0
Mehr
 

Buchtipp: Christopher Brookmyre
 
Buchtipp: Christopher Brookmyre "Wer andern eine Bombe baut"
Thriller

Titel der Originalausgabe: A Big Boy Did It And Ran Away
Aus dem schottischen Englisch von Hannes Meyer

Cool, britisch und ziemlich raffiniert: Ein Thriller über einen gewissenlosen Auftragsterroristen – voller Esprit und schwarzem Humor und mit einem atemberaubenden Showdown in den schottischen Highlands.

War’s das für Raymond Ash? An der Uni träumten er und sein Kumpel Simon von einer Zukunft als Rockstar, stattdessen hat er jetzt, mit Mitte 30, ein schreiendes Baby und einen neuen Job als Lehrer an der Backe – und Simon ist seit drei Jahren tot. Kein Wunder, dass Ray seinen Augen nicht traut, als er ihn am Glasgower Flughafen sieht. Und dann geschehen auf einmal Dinge, die seltsamer und brutaler sind als jedes von Rays geliebten Computerspielen.

Gemeinsam mit der Polizistin Angelique de Xavia (bekannt aus "Die hohe Kunst des Bankraubs") gerät er in sich immer schneller überschlagende Ereignisse, und die beiden müssen über sich hinauswachsen, um einen Terroranschlag zu verhindern, den der »neue«, sehr sehr böse Simon verüben will. Nur: was ist überhaupt das Ziel der Attacke? Die Spur fuhrt in die schottischen Highlands …

Mörderische Spannung, tiefschwarzer britischer Humor, ein halsbrecherischer Showdown und umwerfende Protagonisten – nach "Die hohe Kunst des Bankraubs" der nächste Pageturner mit der toughen Glasgower Polizistin Angelique de Xavia!

Der Autor Christopher Brookmyre, geboren 1968, ist in Großbritannien ein Bestsellerautor. Auf Deutsch erschienen von ihm "Wer schlafende Hunde weckt" (2012), "Die hohe Kunst des Bankraubs" (2013) und "Angriff der unsinkbaren Gummienten" (2014). Er lebt mit seiner Frau, seinem Sohn und seiner St.-Mirren-FC-Dauerkarte in der Nähe von Glasgow.

Galiani-Berlin 2018, 512 Seiten, EUR 16,00 (D), 16,50 (A)
ISBN: 978-3-86971-163-8
 
 

 
Karlsruhe: Gespräche im frauenpolitischen Salon
Internationaler Frauentag: Veranstaltung im IBZ

Anlässlich des Internationalen Frauentages 2018 lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt gemeinsam mit dem Internationalen Begegnungszentrum (ibz) zu einem Frauenpolitischen Salon ein. Im Gespräch geht es um die Fragen, für was sich jeweils die unterschiedlichen Frauen engagieren, welche Gemeinsamkeiten verbinden und wie die Zusammenarbeit fruchtbar gestaltet werden kann.

Mit von der Partie sind Juli Avemark vom queeren Jugendzentrum La VIE, Maria Jaqueline Dias dos Santos von der Gruppe Empowerment!KA, Lissi Hohnerlein von SOZPÄDAL, die Musikerin Chiha , Serena Schmidt vom Feministischen Kollek-tiv Karlsruhe e.V. sowie die Gleichstellungsbeauftragte Annette Niesyto. Das Gespräch, zu dem im zweiten Teil auch die Teilnehmenden eingeladen sind, moderiert Tabea Mernberger. Antje Schumacher begleitet mit ihrer Ukulele die Veranstaltung, die mit Sekt und Selters ausklingt.

Der Salon beginnt um am Freitag, 9. März, um 17 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum, Kaiserallee 12 d. Der Eintritt ist kostenfrei.
 
 

Buchtipp: Petra Neumayer
 
Buchtipp: Petra Neumayer "Erste Hilfe bei Hitzewallungen & Co."
Kompakt-Ratgeber - Heilsame Begleitung durch eine Zeit des Wandels

Die Wechseljahre empfindet jede Frau einzigartig. Ähnlich der Pubertät stellen sich die Hormone nun erneut um und bringen Körper und Seele aus dem Gleichgewicht, weiß die Medizinjournalistin Petra Neumayer auch aus eigener Erfahrung. Wie man Beschwerden auf natürlichem Weg besänftigen kann, zeigt sie in ihrem neuen Ratgeber „Erste Hilfe bei Hitzewallungen & Co.“.

Während der zehn- bis fünfzehnjährigen Phase der Hormonumstellung im Klimakterium können viele körperliche Veränderungen auftreten. Während die einen nur wenige Beschwerden haben, fühlen sich andere durch häufige Hitzewallungen bei Tag und Nacht kaum mehr überlebensfähig. Schnell gerät „frau“ in eine Symptomspirale aus Schlaflosigkeit und Stimmungstiefs – und verliert an Lebensfreude. Jetzt braucht es Impulse, um aus dieser Spirale wieder herauszufinden.

Mit ihrem neuen Kompakt-Ratgeber „Erste Hilfe bei Hitzewallungen & Co.“ bietet Petra Neumayer einen Überblick über die große Palette an Mitteln und Maßnahmen aus der Ganzheitsmedizin, um die menopausalen Beschwerden zu lindern. Dabei empfiehlt sie besonders das wirkpotenzierende Kombinieren von verschiedenen Heilkräutern und Anwendungen. So kann sogar die körpereigene Hormonproduktion wieder angekurbelt werden. Zudem zeigt die Autorin auf, welche Superfoods die Hormone lieben, was eine ausbalancierte Wechselwirkung stört und was Hitzewallungen auslöst.

„Ob Heilpflanzen, Homöopathie, Hormonyoga, bioidentische Hormone, Hildegard-Medizin oder Superfoods – es gibt sehr viele Möglichkeiten, das eigene Wohlbefinden zu verbessern und Beschwerden zu lindern, um den Übergang in die ‚Zeit nach dem Eisprung‘ froh und vital zu durchschreiten“, so Neumayer.

„Erste Hilfe bei Hitzewallungen & Co.“ ist ein praktisches Nachschlagewerk für Frauen, um wieder in ihre hormonelle Balance zurückzufinden und die zweite Lebenshälfte mit guter Laune, Energie und Vitalität zu verbringen.

Mankau Verlag 2018, 127 Seiten, EUR 8,99 (D)
ISBN-978-3-86374-435-9
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger