lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 26. Februar 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Hubertus Becker
 
Buchtipp: Hubertus Becker "Routinekontrolle"
Roman

Eine skandalöse Zollkontrolle führt zu unfassbaren Komplikationen. Spannung und Empörung von der ersten bis zur letzten Seite!

Thema des Romans »Routinekontrolle« von Hubertus Becker ist der seit Jahrzehnten zu beobachtende Rassismus seitens europäischer Behörden gegenüber Asiaten und Afrikanern. Der zentrale Konflikt basiert auf einer zwar wahren, aber schwer nachvollziehbaren Begebenheit am Münchener Flughafen, über die vor Jahren in der Süddeutschen Zeitung berichtet wurde (»Wenn der Zwischenstopp zum Alptraum wird«). Der Autor beschreibt das Leben seiner Protagonistin, der Studentin Helen Amanuel in Äthiopien, sowie den kulturellen Hintergrund und das Selbstverständnis der Afrikaner; erzählt wird ihre Flugreise nach London und eine ebenso skandalöse wie entwürdigende Zollkontrolle anlässlich einer Zwischenlandung am Münchener Flughafen, was zu unvorhersehbaren Komplikationen führt; Helen gelingt es, aus dem Krankenhaus zu entkommen, wo ein Arzt gerade dabei ist, im Auftrag der Zollbehörde ihre »Körperhöhlen« zu durchsuchen. Die anschließende Flucht endet nach turbulenten Ereignissen – inklusive eines Toten, einer Entführung, einem Brand und dem Kapern eines Feuerwehrautos – am Ende im Gefängnis. Hoffnung keimt erst, als Fatima B., eine Anwältin, sich einschaltet …

Das zentrale Thema der »Routinekontrolle« ist die Würde des Menschen, der untersuchte Gegenstand »struktureller Rassismus« bei bayerischen Polizei- und Zollbehörden. Spannung und Empörung von der ersten bis zur letzten Seite, wo ein toxisches Happy-End die Leser erschrocken zurücklässt.

Der Autor Hubertus Becker, Jahrgang 1951, am Niederrhein geboren, auf dem Hunsrück groß geworden, verbrachte als Erwachsener viele Jahre in Spanien, Amerika, Indonesien, China und im deutschen Gefängnis, wo er mit dem Schreiben begann. Zwei seiner Erzählungen wurden mit dem Ingeborg-Drewitz-Literaturpreis für Gefangene ausgezeichnet. Heute lebt und schreibt Becker in Görlitz.

Rhein-Mosel-Verlag 2023, 294 Seiten, € 22,80 (D)
ISBN 978-3-89801-469-4
 
 

Buchtipp: Stephan Elsemann
 
Buchtipp: Stephan Elsemann "Gaumenschmaus & Rachenputzer"
Liebenswerte Kneipen, Cafés und Restaurants in Freiburg & drumherum

Freiburg hat sie: Lokale mit persönlicher Note und einzigartiger Atmosphäre. Rund 60 davon sind hier versammelt: Der Ort, an dem sich Theaterleute, Studierende und Polizisten beim Mittagessen treffen. Ein verwunschener Hinterhof mit Biergarten und Kunstgalerie. Das Gasthaus am Dorfbach, wo es knusprige Grießschnitten gibt. Ein Wohlfühlort inmitten von Kleingärten. Die Kultkneipe im Keller und die Bar für Nachtschwärmer. Das Café mit Schmuck und Käsekuchen oder das laotische Restaurant im ehemaligen Blumenladen.

Von der gemütlichen Vinothek im Wohnzimmer über das politisierte Kaffeehaus bis zur Bauerntafel auf dem Berg bietet dieser Gastro-Kompass eine erlesene Auswahl mit Erlebnisgarantie.

Zum Nachschlag gibt es feine Tipps für kulinarische Ausflüge rund um Freiburg

Rombach Verlag 2023, 144 Seiten, € 19,90 (D)
ISBN: 3793099938
 
 

Buchtipp: Sigrid Tinz
 
Buchtipp: Sigrid Tinz "Mein Garten – mehr Arten"
12 Projekte für blütenreiches Grün - einfach, tierfreundlich, klimafest

Einfach anfangen: Sigrid Tinz zeigt in ihrem Buch »Mein Garten – mehr Arten«, erschienen im pala-verlag, mit zwölf einfachen Projekten und unbegrenzten Möglichkeiten, wie sich jeder Garten in eine krisenfeste Oase für Mensch und Natur verwandeln lässt. Die Geoökologin entwickelt dabei aus vertrocknetem Rasen oder braunen Thujahecken neue Chancen. Schon kleine Veränderungen auf wenigen Quadratmetern bewirken sehr viel, im Vorgarten des Einfamilienhauses wie im gepachteten Kleingarten und städtischen Hinterhof.

Problemstellen, auf denen »nichts« wächst, werden zum Käferkeller. Mülltonnen bekommen ein grünes Dach, Zäune verwandeln sich in lebendige Grenzen. Hecken und bunte Säume schaffen Rückzugsmöglichkeiten für Mensch und Natur. Sand und Naturmaterialien formen ein Spielparadies für Kinder, das Raum für Fantasie und Naturerfahrung lässt. Für Igel und Gartenschläfer entstehen neue Quartiere, Insekten und Vögel finden Plätze und Futter, um ihren Nachwuchs großzuziehen.

Das große Plus: Die Grünflächen kommen auch mit sommerlicher Hitze und langer Trockenheit besser zurecht. Regenwasser versickert und bleibt für die Pflanzenwelt erhalten. Schritt für Schritt wird der Garten so schöner und pflegeleichter. Mit wenig Aufwand blühen Vorgärten, Staudenbeete und Rasenflächen auf und bieten Nahrung für Wildbienen oder Schmetterlinge.

Die vielfältigen Ideen für eine tierfreundliche Gestaltung und die praktischen Anleitungen und Bepflanzungsvorschläge der Geoökologin Sigrid Tinz lassen klimafeste Naturerlebnisräume entstehen.

pala-verlag 2023, 176 Seiten, € 22,00 (D)
ISBN: 978-3-89566-432-8

gedruckt auf 100 % Recyclingpapier
 
 

Buchtipp: Sarah Benz & Katrin Trommler
 
Buchtipp: Sarah Benz & Katrin Trommler "Sarggeschichten"
Warum selbstbestimmtes Abschiednehmen so wichtig ist

Ein Informations- und Ratgeber über alles, was jeder über Trauer und Bestattung wissen sollte. Ein Buch, das Zugehörigen Mut machen möchte, einen ganz individuellen Weg des Abschieds von einem geliebten Menschen zu gestalten.

Wenn ein für uns wichtiger Mensch stirbt, sind wir oft nicht darauf vorbereitet. Dabei ist sicher, dass wir alle im Laufe unseres Lebens uns nahestehende Menschen an den Tod verlieren. Doch kann man sich überhaupt auf den Tod vorbereiten? Sarah Benz und Katrin Trommler sagen: Ja, man kann!

Die beiden Frauen sind die Macherinnen des bekannten YouTube-Kanals Sarggeschichten – Kurzfilme, die erklären, was man alles tun und gestalten kann, wenn der Tod ins Leben tritt. Katrin hat in ihrem Leben viele wichtige Menschen verloren, darunter ihre Eltern, ihren Bruder und ihre Tochter. Sarah ist Bestatterin, Trauerbegleiterin und Notfallseelsorgerin. Sie stellen sich allen wichtigen Fragen rund ums Sterben und Abschiednehmen.

Mit zahlreichen Abbildungen, wichtigen Informationen und klaren Handlungsanweisungen zeigen die Autorinnen auf einfühlsame Weise, was alles möglich ist, wenn ein Mensch stirbt und bestattet wird. Mit vielen Gesprächspartnern, die ihre Geschichte eines selbstbestimmten Abschieds erzählen.

mosaik Verlag 2023, 200 Seiten, € 22,00 (D), 22,70 (A) / SFr 30,50
ISBN 978-3-442-39403-6
Mehr
 

Musikalische Lesung | Weihnachten in Paris, Murielle Rousseau
 
Musikalische Lesung | Weihnachten in Paris, Murielle Rousseau
Am Donnerstag, den 30. November um 19:00 Uhr liest die französische Autorin Murielle Rousseau bei uns im Centre Culturel Français Freiburg, Münsterplatz 11, aus ihrem neuen Buch „Weihnachten in Paris“ vor. Musikalisch wird die Lesung von dem Pianisten und Musikwissenschaftler Mathias Schillmöller begleitet. Außerdem wird es eine kleine Dégustation geben.

Paris, die Stadt der Liebe, wird insbesondere zur Weihnachtszeit ihrem Ruf gerecht. Murielle Rousseau nimmt uns in »Weihnachten in Paris« mit in ihre Heimatstadt und macht diese zu einer stimmungsvollen Kulisse für ein unvergessliches Weihnachtsfest. Das Koch- und Backbuch ist eine Hommage an das Fest der Liebe und ein Muss für jeden, der die Weihnachtszeit in der französischen Hauptstadt erleben möchte. Zauberhafte Einblicke in die festlichen Bräuche werden mit Rezepten für Köstlichkeiten ergänzt, die in Paris traditionell zur Weihnachtszeit serviert werden. Ein ideales Geschenk für alle, die sich für Weihnachten oder die französische Küche begeistern. Eintritt: € 9 | € 6. Sprache: D. Anmeldung: kultur@ccf-fr.de.
 
 

Buchtipp: Mayjia Gille
 
Buchtipp: Mayjia Gille "Landgang"
Roman

In ihrem neuen Buch erzählt die Autorin nicht nur die Geschichte einer Mutter-Tochter Beziehung in der Vorwendezeit, sondern auch die einer Überlebenskünstlerin, von der Liebe zur Freiheit und von Heimatverlust. Authentisch und nahbar gelingt Mayjia Gille ein autofiktionaler Collagen-Roman über ein Leben im inneren, wie äußeren Exil, der elektrisierend unter die Haut geht.

Magdalena ist zwölf Jahre alt, als sie 1986 mit ihrer Mutter die DDR verlässt. Das kreative, leicht autistische Kind erlebt diesen Verlust der Heimat auf äußerst traumatische Weise, findet aber eigene Auswege aus dem Heillosen. In hypnotischen Rückschauen beschreibt Magdalena ihr damaliges Erleben und trifft sich irrwitzig mit den Kindheitserlebnissen ihrer Mutter. Durch ihre inneren poetischen Inseln und ihren eigenwilligen Glauben gelingt es dem Mädchen, Halt im Chaos eines West-Berlins Ende der achtziger Jahre zu finden. Sie befreit sich zunehmend von den Enttäuschungen und Erkrankungen der Mutter und wagt eine Ablösung. Ein ebenso feinsinniges wie ausdrucksvolles Bekenntnis zum Leben und zur eigenen Geschichte, das zwischen Autofiktion und Zeitzeugenberichten die Grenzen der Wirklichkeit verschwimmen lässt.

„Wenn eine Lyrikerin, Liedermacherin, Sängerin und Malerin ihren ersten Roman schreibt, darf man eigentlich eine explosive und lyrische Prosa erwarten, die so gut wie jeden Geschmack bedienen dürfte. Das ist auch der Fall bei diesem herrlichen Romandebüt „Landgang" von Mayija Gille, die einer 12-jährigen Magdalena eine glaubwürdige Stimme verpasst, und zwar in den Fängen ihrer vom Schicksal gebeutelten Mutter, im politischen Chaos der deutsch-deutschen Achtzigerjahre, in der unberechenbaren Adoleszenz, die sich stets nach Liebe und Anerkennung sehnt.“ (Artur Becker, Autor, Essayist, Journalist Frankfurt am Main)

kul-ja! publishing 2023, 264 Seiten, € 25,00 (D)
ISBN: 978-3949260124
 
 

 
Nikolausgestecke selbst gemacht
Weihnachtsbasteln mit Floristin Margit Kurz für Kinder ab sechs Jahren in den Stadtteilbibliotheken Grötzingen und Mühlburg

Passend zu Nikolaus bastelt die Floristin Margit Kurz am Montag, 4. Dezember, um 16 Uhr sowie um 17 Uhr in der Stadtteilbibliothek Grötzingen und am Dienstag, 5. Dezember, ab 16 Uhr in der Stadtteilbibliothek Mühlburg mit Kindern ab sechs Jahren Gestecke für die Vorweihnachtszeit. Die Teilnahmegebühr pro Kind beträgt zwei Euro, die Materialkosten sind inbegriffen.

Um Anmeldung wird gebeten: In Grötzingen telefonisch unter 0721 133-4288 und in Mühlburg unter 0721 133-4270 oder per E-Mail an bibliothek-muehlburg(at)kultur.karlsruhe.de.
 
 

Buchtipp: Pip Williams
 
Buchtipp: Pip Williams "Die Buchbinderin von Oxford"
Roman
Übersetzt von Christiane Burkhardt

England, 1914: Als die Männer in den Krieg ziehen, halten die Frauen die Nation am Laufen. Zwei von ihnen sind die Zwillingsschwestern Peggy und Maude, die in der Buchbinderei der Oxford University Press im Arbeiterviertel Jericho arbeiten und auf einem Hausboot voller Bücher leben. Peggy träumt davon, eines Tages an der Universität zu studieren. Doch ihr wird gesagt: „Dein Job ist es, die Bücher zu binden und nicht zu lesen!“. Maude ist ein ganz besonderes, verletzliches Mädchen, und Peggy fühlt sich nach dem Tod ihrer Mutter für ihre Schwester verantwortlich. Mit der Ankunft von belgischen Flüchtlingen in Oxford und der Unterstützung neuer Freunde rücken Peggys Träume ganz unerwartet in greifbare Nähe. Und sie beschließt, eine andere Zukunft für sich zu erschaffen – eine, in der sie nicht nur ihre Hände, sondern auch ihren Verstand einsetzen kann.

Verlag Heyne 2023, 512 Seiten. € 22,00 (D), 22,70 (A) / SFr 30,50
ISBN 978-3-453-27461-7
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 


Copyright 2010 - 2024 Benjamin Jäger