lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 26. Mai 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

 
Buchtipp: Bernhard Maaz / Jürgen Hohmuth "Dresden aus halber Höhe"
Der Fotograf Jürgen Hohmuth kommt in seinen Bildern den schönsten Dresdner Bauten und Denkmalen auf außergewöhnliche Weise sehr nahe. Seine Aufnahmen der Barockstadt wurden mit einem ferngesteuerten Zeppelin über den Dächern von Dresden gemacht und zeigen die berühmtesten Bauwerke der Elbstadt aus einer ungewöhnlichen, besonders faszinierenden Perspektive. Der Band »Dresden aus halber Höhe« präsentiert 160 farbige Fotos, die eine neue Sicht auf Dresden erlauben: auf Augenhöhe mit dem Goldenen Reiter, schwebend über dem Zwinger, auf Tuchfühlung mit der Frauenkirche, dem Blauen Wunder oder dem barocken Lustschloss Augusts des Starken. Der einführende Essay von Bernhard Maaz eröffnet nicht nur eine neue und facettenreiche Sicht auf Dresden, sondern spannt den Bogen von frühen Bildzeugnissen aus der Vogelperspektive bis zu den aktuellen Fotografien von Jürgen Hohmuth.

Verlag Koehler & Amelang 2011, 128 Seiten, EUR 29,90 / sFR 41,90
ISBN 978-3-7338-0373-5
 
 

 
Buchtipp: Carlos Salem "Wir töten nicht jeden"
FESSELND - KOMISCH - KULTIG

Ein heißer Sommer. Ferienzeit. Pharmavertreter Juan Pérez Pérez freut sich auf vier Wochen Strand mit seinen Kindern. Doch just vor der Abreise erklären ihm seine Chefs, dass sein Urlaubsziel stattdessen ein FKK-Campingplatz am Meer sei. Juan Pérez Pérez kann sich ihnen nicht widersetzen - denn er hat eine zweite Persönlichkeit, von der sonst niemand weiß: Er ist die Nummer 3 einer internationalen Killer-Organisation. Wie üblich gibt man ihm die Autonummer des Opfers. Das bringt den hochkarätigen Killer in die Bredouille: Es handelt sich um den Wagen seiner Ex, der Mutter seiner Kinder. Warum hat man sie im Visier? Oder soll ihr Lover sterben? Oder will man etwa ihn, die erfolgreiche Nummer 3, ausschalten?

dtv 2011, 288 Seiten, EUR 8,95 (D) und 9,20 (A) / sFR 13,90
ISBN 978-3-423-21302-8
 
 

 
Kinderbuchtipp: Die Struwwelliese
Text: Dr. Julius Lütje
Illustrationen: F. Maddalena

Für gar nicht brave Mädchen! Lange ersehnt und jetzt endlich wieder als Reprint der "Urfassung" erhältlich: "Die Struwwelliese"! Als die "Struwwelliese" 1890 erstmals erschien, ahnte noch keiner, dass die freche Mädchengeschichte einen ähnlichen Siegeszug in die Kinderzimmer antreten würde wie der "Struwwelpeter". Bereits im Jahr 1920 ging das Bilderbuch in die 200. Auflage!

Verlag Esslinger 2011 (Reprint), 32 Seiten, EUR 10,90 / sFr 17,50
ISBN 978-3-480-22769-3
 
 

 
Buchtipp: Hansjörg Schneider "Tod einer Ärztin"
Hunkelers vierter Fall

An einem heißen Montag im Sommer erhält Kommissär Hunkeler einen dringenden Anruf von der Sprechstundenhilfe seiner Hausärztin: Frau Dr. Christa Erni liegt ermordet in ihrer Praxis. Schnell ergeben sich Verdachtsmomente gegen eine Gruppe Drogenabhängiger, die von der liberalen Ärztin mit Methadon versorgt worden waren. Aber Hunkelers Instinkt für die Abgründe der menschlichen Psyche führt ihn untrüglich auf andere Fährten.

Diogenes 2011, 240 Seiten, EUR (D) 9.90 / sFr 15.90 / EUR (A) 10.20
ISBN 978-3-257-24004-7
 
 

 
Buchtipp: "Pflanzenschutz"
Alles für einen gesunden Garten

Jetzt ist Hochsaison im Garten, denn alles wächst und gedeiht. Nur manche Gärtner blicken auf verkümmerte Pflanzen, zerfressenes Laub und kranke Bäume. Die Experten der Stiftung Warentest geben in dem Ratgeber Pflanzenschutz wichtige Tipps zur Soforthilfe und erklären, was zu tun ist, damit Schädlinge erst gar keine Chance haben. ...

Mehr
 

 
Buchtipp: Theodor Fontane "Cécile"
Fontanes wunderbarer Frauenroman in der ausführlich kommentierten Hanser-Edition

Die schöne junge Cécile, ehemalige Geliebte eines Fürsten und in liebloser Ehe gefangen, erwidert die Gefühle eines Verehrers - doch ihr Vorleben holt sie ein. Meisterhaft flicht Fontane seine Kritik an den heuchlerischen gesellschaftlichen Normen zum Ende des 19. Jahrhunderts in seinen berühmten Roman ein.

Der erste Roman aus Fontanes »Ehetrilogie« skizziert in meisterlichen Gesprächen sowie in subtil entsponnener Handlung die Brüchigkeit der von Adel und Militär geprägten Normen der Berliner Gesellschaft am Ende des 19. Jahrhunderts.

dtv 2011, 272 Seiten, EUR 8,90 / sFRa13,90
ISBN 978-3-423-14000-3
 
 

 
Buchtipp: Einsteigen, bitte!:
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Busfahrer und Reiseleiter [Broschiert]

Klaus Axel Finken (Autor)

Wenn einer eine Reise macht, dann hat er was zu erzählen. Und wer fortdauernd Reisen macht, mit und für andere Menschen, der erlebt eine ganze Menge skurriler, schräger, schöner, spannender Dinge mit diesen Menschen.
Dass der Freiburger Busfahrer Axel Finken seine Arbeit liebt merkt man an den Geschichten, die er erlebt und nun zu Papier gebracht hat. In kurzweiliger Form zeichnet er Porträts ganz besonderer Menschen, die ihn in seinem Bus begleitet haben. Oft sind es die kleinen, unspektakulären Erlebnisse, welche die Reisenden so beschreibt, als sei man dabei gewesen.
Die ideale Lektüre für die Busfahrt nach Luino, Lyon oder einfach nur vom Bertoldsbrunnen nach Herdern.

Zu beziehen bei: Kundencenter der SBG, Bahnhof Freiburg, Cafe auszeit, Freiburg
 
Autor: Irene Heitz

 
Buchtipp: Schotts Sammelsurium
Das Original – der erste Band kam 2002 in London heraus und nennt sich selbst (nun ja, der Autor oder der Verleger) das „Kultbuch des unnützen Wissens“.
Und genau das ist es auch: eine Ansammlung kurioser Wissenshäppchen, die jeden Partysmalltalk in eine neue Richtung drehen und leicht fade Zusammenkünfte etwas aufpeppen können.
Man weiß nie, was dabei rauskommt, wenn man seine Gesprächspartner fragt, ob sie wissen, wie dick das Eis auf einem See mindestens sein muss, um eine Person auf Skiern, oder drei Personen in einer Reihe aufgestellt tragen zu können. (1,5 bzw. 3 cm, vorausgesetzt, es handelt sich dabei um massives blaues Eis).
Den Büchern des Proheten Mormon (nein, ich zähle sie hier nicht auf) folgen die Tragezeiten verschiedener Tierchen wie Erdferkel, Gazelle und Igel (selber nachschauen, bitte, auf Seite 36).
So geht es munter weiter in loser und ungeordneter Folge. Das Büchlein ist der ideale Begleiter für U-Bahnfahrten, auf denen man keinesfalls angesprochen werden möchte, Fahrradausflüge während der Siesta im Schatten eines Früchte tragenden Kirschbaumes (mit und ohne Begleitung), und natürlich in der Badewanne.

ISBN 3-8270-0546-9, Bloomsbury Berlin
 
Autor: Irene Heitz



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 303 304 


Copyright 2010 - 2024 B. Jäger