lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 24. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp und Lesung:
 
Buchtipp und Lesung: "Neuschweinstein - Mit zwölf Chinesen durch Europa"
Lesung und Gespräch
Mit Christoph Rehage
Am Montag, 07. November 2016 in Freiburg

Christoph Rehage spricht über »Neuschweinstein« in Freiburg
Eine Kooperation mit China Forum Freiburg e.V. und dem Konfuzius Institut: www.ki-freiburg.de
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Historischen Kaufhaus, Münsterstraße 24 , 79098 Freiburg
Eintritt frei

zum Buch:

Mit Chinesen quer durch Europa
Immer mehr Chinesen zieht es in den Ferien nach Europa. Doch was denken sie wirklich über uns und unsere Heimat? Christoph Rehage hat einen Plan: Er will sich unerkannt in eine Reisegruppe einschleichen, um mehr über unsere fernöstlichen Besucher zu erfahren. Sein Vorteil: Er spricht fließend Mandarin. Und so reist er bald mit einem bunten Trupp chinesischer Touristen quer durch Europa. Zur Erkundungstour gehören kulturelle Pflichtstationen wie Schloss Neuschwanstein, Florenz und Paris, aber auch heimliche Lieblingsziele wie Einkaufszentren und Luxusboutiquen.

Mit zwölf Chinesen und einem slowenischen Busfahrer begibt sich der China-Kenner Christoph Rehage auf Europareise – immer darauf bedacht, das nationale Ansehen Chinas zu wahren, wie es der Vertrag der Reiseagentur verlangt. Anfangs misstrauisch beäugt, wird er schnell zu einem unentbehrlichen Mitglied der Gruppe, das gern zu Rate gezogen wird, wenn es um Fragen zur europäischen Kultur und Lebensart geht. Er lernt, wie man sich vor Taschendieben schützt, und ist als inoffizieller Internetbeauftragter für die Bestellung von Werkzeugkoffern und Messern verantwortlich.

Der kluge und zugleich witzige Reisebericht beschreibt, warum Chinesen die Sissi-Filmen lieben, fast ausnahmslos in chinesischen Restaurants gespeist wird und der Reisegruppe Feuerwerkmachen strengstens verboten ist. Christoph Rehage erklärt nicht nur die Faszination von Kuckucksuhren und deutschem Babymilchpulver, sondern ermöglicht interessante Einblicke in eine uns manchmal noch fremde Kultur.

Verlag Piper 2016, 272 Seiten, EUR 15,00 [D], 15,50 [A]
ISBN: 978-3-89029-435-3
 
 

Warenkunde Brot: Gutem Brot auf der Spur
 
Warenkunde Brot: Gutem Brot auf der Spur
Brot und Brötchen sind in Deutschland Nahrungsmittel Nummer eins. Grund genug für die Stiftung Warentest, den Start ihrer neuen Kochbuch Reihe „Warenkunde dem Brot“ zu widmen. Es geht um Brot in Zeiten von Nahrungsmittelunverträglichkeiten, um Industrieprodukte und alte Handwerkskunst, und es geht darum, richtig gutes Brot selbst zu machen. Mit Rezepten und Tipps gelingt das auch Anfängern.
Mehr
 

Langensheidt Wortschatz Spanisch - Bild für Bild
 
Langensheidt Wortschatz Spanisch - Bild für Bild
Die wichtigsten Wörter sehen und merken

Wortschatz mit Spaßfaktor

Vokabeln pauken war gestern. Mit der neuen Reihe „Wortschatz Bild für Bild“ prägen sich über 2.500 Wörter, Wendungen und Beispielsätze ganz nebenbei ein. Der Zusammenhang zwischen Bild und Wort ist unterhaltsam und sorgt dafür, dass sich sogar die Wörter, die man sich noch nie merken konnte, nachhaltig einprägen. Auch Anfängern bietet der innovative Wortschatz einen einfachen Zugang zur Fremdsprache.

Die neue Reihe „Wortschatz Bild für Bild“ ist ideal für visuelle Lerner. Der witzige Zusammenhang zwischen Bild und Wort bleibt im Gedächtnis. So kann man Vokabeln leichter lernen und sich besser merken. Die Bilder sind dabei nach wichtigen Lebensbereichen sortiert. Thematisch zusammengehörige Wörter können so „auf einen Blick“ erfasst werden. Wer auf der Suche nach einem bestimmten Wort ist, wird im zweisprachigen Register fündig.

Nicht nur einzelne Wörter kann man sich so schneller merken. Jedes Bild ist zusätzlich mit einem typischen Beispielsatz versehen. Dazu zählen Sprichwörter und häufig genutzte Redewendungen ebenso wie ganz alltägliche Sätze, aber immer passend zum Bild. Zusammen sind die Wörter, Bilder und Beispielsätze „merk-würdig“ im besten Sinne. Ob zum Englisch, Französisch oder Spanisch lernen, mit der Reihe „Wortschatz Bild für Bild“ ist langweiliges Büffeln passé.

Wir verlosen unter unseren Lesern zwei Exemplare des Langenscheidt Wortschatz Spanisch - Bild für Bild. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 21.11.2016 einschreiben. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich genannt. Viel Erfolg!
Mehr
 

Buchtipp: Frank Goldammer
 
Buchtipp: Frank Goldammer "Der Angstmann"
Fesselnder Kriminalroman aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs

Dresden, November 1944: Die Bevölkerung leidet unter den anhaltenden Kriegszuständen und den täglichen Entbehrungen. Flüchtlingsströme drängen in die Stadt. Bombenalarme gehören zum Alltag. Da wird Kriminalinspektor Max Heller zu einer grausam zugerichteten Frauenleiche geholt. Schnell geht das Gerücht um: Das war der Angstmann, der nachts durch die Gassen schleicht. Heller gibt nichts auf das Gerede. Inmitten der Wirren des letzten Kriegswinters macht er sich auf die Suche nach einem brutalen Frauenmörder. Nicht nur sein linientreuer Vorgesetzter Rudolf Klepp legt Heller dabei Hindernisse in den Weg. Als im Februar 1945 die Stadt in einem beispiellosen Bombenhagel dem Erdboden gleich gemacht wird, hält man auch den Mörder für tot. Doch der Angstmann kehrt zurück ...

dtv 2016, 336 Seiten, EUR 15,90[D], 16,40 [A]
ISBN 978-3-423-26120-3
 
 

Langenscheidt Wortschatz Englisch - Bild für Bild
 
Langenscheidt Wortschatz Englisch - Bild für Bild
Die wichtigsten Wörter sehen und merken

Wortschatz mit Spaßfaktor

Vokabeln pauken war gestern. Mit der neuen Reihe „Wortschatz Bild für Bild“ prägen sich über 2.500 Wörter, Wendungen und Beispielsätze ganz nebenbei ein. Der Zusammenhang zwischen Bild und Wort ist unterhaltsam und sorgt dafür, dass sich sogar die Wörter, die man sich noch nie merken konnte, nachhaltig einprägen. Auch Anfängern bietet der innovative Wortschatz einen einfachen Zugang zur Fremdsprache.

Die neue Reihe „Wortschatz Bild für Bild“ ist ideal für visuelle Lerner. Der witzige Zusammenhang zwischen Bild und Wort bleibt im Gedächtnis. So kann man Vokabeln leichter lernen und sich besser merken. Die Bilder sind dabei nach wichtigen Lebensbereichen sortiert. Thematisch zusammengehörige Wörter können so „auf einen Blick“ erfasst werden. Wer auf der Suche nach einem bestimmten Wort ist, wird im zweisprachigen Register fündig.

Nicht nur einzelne Wörter kann man sich so schneller merken. Jedes Bild ist zusätzlich mit einem typischen Beispielsatz versehen. Dazu zählen Sprichwörter und häufig genutzte Redewendungen ebenso wie ganz alltägliche Sätze, aber immer passend zum Bild. Zusammen sind die Wörter, Bilder und Beispielsätze „merk-würdig“ im besten Sinne. Ob zum Englisch, Französisch oder Spanisch lernen, mit der Reihe „Wortschatz Bild für Bild“ ist langweiliges Büffeln passé.

Wir verlosen unter unseren Lesern zwei Exemplare des Langenscheidt Wortschatz Englisch - Bild für Bild. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 14.11.2016 einschreiben. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und im prolixletter namentlich genannt. Viel Erfolg!
Mehr
 

Buchtipp: Amanda Feifer
 
Buchtipp: Amanda Feifer "Gemüse fermentieren"
Kimchi, Sauerkraut, Pickles, Kwass & Co. selbst herstellen. Techniken, Tipps und Rezepte für den perfekten Einstieg

In den hochverarbeiteten Nahrungsmitteln, die wir im Supermarkt finden, ist nichts mehr von der Lebendigkeit der ursprünglichen Lebensmittel übrig geblieben: Sie enthalten keine natürlichen Vitalstoffe und gesunden Bakterien mehr, die unser Körper so dringend braucht. An dieser Stelle betritt nun fermentiertes Gemüse die Bühne: Mit seiner Fülle an Probiotika, Enzymen, Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen stellt es eine (darm-)gesunde Ergänzung jedes Speiseplans dar, ist mit seinem frisch-säuerlichen Geschmack unvergleichlich köstlich und dabei ganz unkompliziert herzustellen – denn alles, was man braucht, ist Gemüse, Wasser, Salz, Gewürze und ein geeignetes Gefäß.

Amanda Feifer erläutert in "Gemüse fermentieren",
- was beim Gärungsprozess geschieht, welche Rolle Salz und gesunde Mikroorganismen dabei spielen und warum schädliche Bakterien keine Chance haben;
- stellt Zutaten, Utensilien und Grundregeln vor, mit denen die Herstellung von milchsauer eingelegtem Gemüse auf Anhieb gelingt, und
- präsentiert rund 100 abwechslungsreiche Rezepte, darunter Klassiker wie Sauergemüse und Sauerkraut, exotische Köstlichkeiten wie Kimchi, verschiedenste Gemüse im Glas, Saucen, Salsas und Dips sowie Kwass.

Das Standardwerk zur Gemüsefermentation, dem neuen Trend aus den USA – ansprechend gestaltet mit vielen Farbfotos, kompaktes theoretisches Grundwissen, detaillierte praktische Anleitungen, ein großer Frage-Antwort-Teil, in dem ein Mikrobiologe alle Unklarheiten rund um das Thema „Milchsäuregärung“ beseitigt, sowie etwa 100 abwechslungsreiche Rezepte mit Spaßfaktor für alles, was Garten und Markt hergeben – natürlich vegetarisch und kohlenhydratarm!

Hans-Nietsch-Verlag , 207 Seiten, EUR 19,90 (D)
ISBN: 978-3-86264-377-6
 
 

Buchtipp: Clemens Berger „Im Jahr des Panda“
 
Buchtipp: Clemens Berger „Im Jahr des Panda“
Roman.

Macht Geld glücklich? Kann uns Geld zumindest freier machen? Gibt es ein richtiges Leben im falschen? Und was passiert, wenn wir uns plötzlich aus der gewohnten Umlaufbahn unseres Lebens herauskatapultieren? Dies sind die Fragen, die Clemens Berger in seinem neuen großen Roman umkreist.

Der international gefeierte Künstler Kasimir Ab, dessen Werke bei Ausstellungen regelmäßig astronomische Preise erzielen, stößt an die Grenzen seines sorgenfrei abgefederten Lebens und entdeckt seine subversive Ader. Er tauscht das Atelier mit der Straße und tritt ungewollt eine gesellschaftliche Kettenreaktion los. Pia und Julian, die bei einer Sicherheitsfirma angestellt sind und Nacht für Nacht Geldautomaten befüllen, fragen sich, wie groß die Summe für einen gemeinsamen Neuanfang in einem anderen Teil der Welt wohl sein müsste. In einem wagemutigen Schritt machen sie ernst und reißen die Brücken zu ihrem bisherigen Leben ein. Und Rita, Tierpflegerin im Schönbrunner Tierpark, wird aus ihrem einsamen, zurückgezogenen Leben durch die Geburt eines kleinen Pandabären herausgerissen und durchlebt unerwartet einen zweiten Frühling.

In meisterlicher Manier fühlt Clemens Berger der Zeit ihren Puls und entwirft einen lustvoll erzählten Reigen um Geldscheine, Schwerelosigkeit und Kuckucke, um Kunst, Auflehnung und Subversion, der den Leser von Wien nach Neapel und Saigon, Bordeaux und Chengdu führt. Nichts ist, was es scheint: nicht einmal ein kleiner Panda.

Clemens Berger, geboren 1979 im Burgenland, studierte Philosophie in Wien, wo er als freier Schriftsteller lebt. Zuletzt erschienen der Roman „Das Streichelinstitut“ und die Novelle "Ein Versprechen von Gegenwart“.

Luchterhand Literaturverlag 2016, 672 Seiten, EUR 24,00 [D], 24,70 [A] / sFR 32,50
ISBN: 978-3-630-87531-6
 
 

Buchtipp: Christine Anlauff
 
Buchtipp: Christine Anlauff "Gestorben wird immer"
Kriminalroman

Eigentlich soll der Potsdamer Literaturkritiker Just Verloren sich von den Folgen eines Fahrradunfalls erholen. Doch das spurlose Verschwinden einer Krankenschwester weckt seinen kriminalistischen Spürsinn.

Was zunächst wie ein einfacher Fall von Lösegelderpressung aussieht, entwickelt sich bald zu einem verwirrenden Labyrinth aus falschen Fährten und unzähligen Verdächtigen. Erst als Verloren dem Tod ins Auge blickt, weiß er, dass er auf dem richtigen Weg war ...

be.bra Verlag 2016, 272 Seiten, EUR 10,00 (D)
ISBN 978-3-89809-543-3

---

Tatort: Buchhandlung Viktoriagarten (Geschwister-Scholl-Str. 10, 14471 Potsdam) Tatzeit: 3. November 2016, 20 Uhr – Täterin: Christine Anlauff – Tatbestand: Vorstellung ihres neunen Potsdam–Krimis »Gestorben wird immer« .

Christine Anlauff wird ihren neuen Kriminalroman »Gestorben wird immer« am 03. November in der Buchhandlung Viktoriagarten mit Café, im Rahmen der Veranstaltungsreihe Lesegarten, um 20 Uhr, vorstellen und Auszüge lesen.

Die Autorin Christine Anlauff wurde 1971 in Potsdam geboren. Seit 2005 lebt sie als freischaffende Autorin in ihrer Heimatstadt, wo sie neben Gegenwarts- und Kriminalromanen regelmäßig auch für Rundfunk, Zeitung und Theater schreibt. Zuletzt erschienen von ihr der Katzenkrimi »Schnurr mir das Lied vom Tod« und 2015 der erste Verloren-in-Potsdam-Krimi »Der Fall Garnisonkirche«. 2010 erhielt Christine Anlauff den Deutschen Katzenkrimi-Preis. Die Autorin ist stadtbekannt und weiß um die kulturellen und politischen Verhältnisse ihrer Stadt. Ihre Kriminalromane zeichnen sich auch durch ihren humorvollen Blick auf Stadt und Menschen aus.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger