lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 14. April 2024
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Johan Eklöf
 
Buchtipp: Johan Eklöf "Das Verschwinden der Nacht"
Wie künstliches Licht die uralten Rhythmen unserer Umwelt zerstört
Übersetzt von: Dr. Ulrike Strerath-Bolz

Ein mitreißendes Plädoyer für mehr natürliche Dunkelheit und gegen Lichtverschmutzung – in bester Tradition des Nature Writing geschrieben vom schwedischen Zoologen und Fledermaus-Experten Johan Eklöf.

Natur- und Artenschutz sind in aller Munde, aber ein Aspekt, der unsere Natur massiv bedroht, wird dabei meist außer Acht gelassen: Das künstliche Licht, das unsere Städte und Dörfer erhellt. Alle Rhythmen der Natur sind in irgendeiner Weise abhängig vom Wechsel zwischen Tag und Nacht. Fällt dieser Wechsel weg, weil die Nacht verschwindet, dann hat das gravierende Folgen. Vögel singen in allzu heller Umgebung mitten in der Nacht. Und Nachtfalter umschwirren Straßenlaternen, statt ihrer nächtlichen Bestimmung, der Suche nach Nektar und der Befruchtung nachblühender Gewächse, nachzugehen. Und auch der Mensch leidet unter zu viel Licht, weil Störungen seines Schlaf-Wach-Rhythmus ihn körperlich und psychisch krank machen.

Der schwedische Zoologe Johan Eklöf vermittelt in seinem Buch eindrücklich, welche Bedeutung die Dunkelheit für die Natur hat – und welche Faszination von der Nacht ausgeht.

Ein mitreißender Appell zum Schutz der Dunkelheit – aus Gründen des Naturschutzes.
Ein kaum beachteter, aber wichtiger Aspekt: Wie zu viel künstliches Licht zum Artensterben beiträgt.
Persönlich erzählt, wissenschaftlich fundiert, erkenntnisreich

Verlag Droemer 2022, 240 Seiten, € 22.00 (D)
ISBN: 978-3-426-27882-6
 
 

Buchtipp: Christiane Tramitz
 
Buchtipp: Christiane Tramitz "Der Geruch von Erde"
Das einfache reiche Leben der Totengräberin von Waging

Als ihr Ehemann Anderl, der schwer unter Kriegsfolgen leidet, 1953 zum Totengräber von Waging berufen wird, übernimmt die 25-jährige Rosa diese Aufgabe für ihn. Ein Handkarren und später ein schwarzer VW-Käfer mit Anhänger dienen als Leichenwagen. Mit der Zeit übernimmt Rosa die Bestattungsaufgaben sämtlicher umliegender Gemeinden und sorgt als Hauptverdienerin für das Überleben der Familie. Fast 70 Jahre lang ist sie im bayerischen Rupertiwinkel die Erste, die gerufen wird, wenn jemand gestorben ist. In ihrer Heimat gilt sie als Legende.

Die Bestsellerautorin Christiane Tramitz, deren Bruder von Rosa Wegscheider bestattet wurde, erzählt die außergewöhnliche Lebensgeschichte dieser starken und eigenwilligen Frau. Sie entführt uns in die einfache, aber glückliche Welt einer dörflichen Gemeinschaft – zwischen Liebe und Tod, Tradition und Emanzipation.

Verlag Ludwig 2022, 256 Seiten, € 22,00 [DE], 22,70 [AT] / SFr 30,90
ISBN 978-3-453-28152-3
 
 

Buchtipp: Aroa Moreno Durán
 
Buchtipp: Aroa Moreno Durán "Die Tochter des Kommunisten"
Roman
Aus dem Spanischen von Marianne Gareis

Katia wuchs in den 1950er-Jahren in Ost-Berlin im Schatten des Eisernen Vorhangs auf. Kurze Zeit später teilt die Mauer die Stadt. Für ihre Eltern, die vor dem faschistischen Franco-Regime und dem Bürgerkrieg in Spanien geflohen sind, steht die kommunistische Seite Deutschlands für alles, wofür sie in ihrer Heimat gekämpft und gelitten haben. Sie haben sich eingerichtet in der winzigen Wohnung, in der es im Winter kalt ist und nach Kohlsuppe riecht, auch wenn das Exil schmerzhafter ist, als sie sich eingestehen wollen. Katia kennt kein anderes Leben, bis eine zufällige Begegnung mit einem jungen Mann aus dem Westen ihre Neugierde auf den Rest der Welt weckt. Sie verliebt sich in ihn, folgt ihm mit falschen Papieren, wechselt auf die andere Seite, ohne ein Wort an ihre Familie. Nichtsahnend, welches neue Leben sie erwartet und welchen Preis ihre Entscheidung fordert.

btb Verlag, 176 Seiten, € 22,00 (D), 22,70 (A) / SFr 30,90
ISBN: 978-3-442-75904-0
 
 

Buchtipp: Achim Bogdahn
 
Buchtipp: Achim Bogdahn "Unter den Wolken"
Ein Buch über Deutschland, über Begegnungen und Gespräche, über Menschen und über das Leben – mit vielen Umwegen und Exkursen.

Hans-Joachim Watzke, der Chef von Borussia Dortmund, ging mit auf den Langenberg, stürzte beim Abstieg und geriet im Dauerregen laut eigenen Worten in den ,,Abstiegskampf". Judith Holofernes von Wir sind Helden genoss die Stille und die gute Luft fernab von der Corona-Hölle in ihrem Kreuzberger Kiez am Großen Müggelberg in Köpenick. Ex-Bischöfin Margot Käßmann sprach beim Aufstieg auf den Wurmberg in Niedersachsen über Berge und Täler ihrer beruflichen Karriere. Mehmet Scholl erinnerte sich am Feldberg mit Schrecken an eine Strafwanderung auf den Wallberg unter dem damaligen FC Bayern-Trainer Felix Magath. Der Regisseur und Preisträger des Deutschen Filmpreises, Edgar Reitz, blickte vom Erbeskopf in Rheinland-Pfalz auf seine alte „Heimat", den Hunsrück. Und mit Diskus - Olympiasieger Lars Riedel besuchte Achim Bogdahn beim Abstieg den zweimaligen Olympiasieger im Skispringen Jens Weißflog in dessen Skihütte am Fichtelberg in Sachsen.

Die längste Anreise führte Achim Bogdahn zum Helpter Berg in Mecklenburg-Vorpommern. Sein Mitwanderer, Devid Striesow, konnte kaum glauben, dass man eine 14-stündige Zuganreise für einen Aufstieg von nicht einmal 200 Höhenmetern in Kauf nimmt. Und das natürlich auch wieder zurück.

Verlag Heyne 2022, 416 Seiten, € 22,00 (D), 22,70 (A) / SFr 30,90
ISBN 978-3-453-27382-5
 
 

Buchtipp: W. P. A. Schneider
 
Buchtipp: W. P. A. Schneider "Tatort Heidelberg"
Die Bürgermeistermorde vom Pfalzgrafenstein

1921: Ein Doppelmord erschüttert ganz Deutschland. Zwei Bürgermeister kehren von einem Waldspaziergang nicht mehr zurück und noch ehe die Leichen gefunden sind, wird der vermeintliche Täter verhaftet.
Der authentische Fall, den W. P. A. Schneider anhand von historischen Originalquellen detailgetreu nachgezeichnet hat, ist das spektakulärste Verbrechen in der Historie Heidelbergs. Das Gerichtsverfahren ging als einer der ersten Indizienprozesse in die Justizgeschichte ein und markiert eine Zeitenwende in der Verbrechensaufklärung.

Gmeiner Verlag 2022, 316 Seiten, € 14,00 (D)
ISBN 978-3-8392-0307-1
 
 

 
Karlsruhe: Buchvorstellung und Gespräch im Ständehaussaal
Umfangreicher Fotoband zum 70. Jahrestag des Landes Baden-Württemberg

Zum 70. Jahrestag der Gründung des Landes Baden-Württemberg im Jahr 1952 legt die Landeszentrale für politische Bildung einen umfangreichen Fotoband vor. Dieser wird am Dienstag, 20. September, um 18 Uhr im Ständehaussaal im Neuen Ständehaus vorgestellt.

Anschließend unterhalten sich der Karlsruher Bürgermeister Dr. Albert Käuflein, die Historikerin Prof. Dr. Angela Borgstedt (Universität Mannheim) und Marlène Rigler, die Direktorin des Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe über die grundlegenden Entwicklungen der jüngeren Zeitgeschichte des Südwestens, aber auch über die zukünftigen Fragen nach dem Zusammenhalt unserer Gesellschaft.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung per E-Mail an das Stadtarchiv Karlsruhe ist notwendig.
 
 

Buchtipp: Eric Tyson
 
Buchtipp: Eric Tyson "Investieren für Dummies"
Vermögen aufbauen mit den richtigen Strategien

Das Thema `Geldanlage` ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Und gerade in wirtschaftlich unruhigen Zeiten, sollten Investitionen klug bedacht werden. Wer finanziell abgesichert sein möchte, muss wissen, wie und wo man Geld am besten anlegen kann. Der Finanzexperte Eric Tyson zeigt in „Investieren für Dummies“, einen erfolgversprechenden Weg.

Wer heutzutage Geld anlegen will, hat unzählige Möglichkeiten. Eric Tyson empfiehlt daher: „Verschaffen Sie sich unbedingt vorab einen Überblick über Ihre finanzielle Lage. Nur wenn Sie sich über Ihre persönlichen Anlageziele und Ihrer Risikobereitschaft bewusst sind, können Sie ein für Sie geeignetes Portfolio aufbauen.“

In seinem Ratgeber „Investieren für Dummies“ zeigt Tyson, wie sich Geld gewinnbringend anlegen lässt. Er erklärt leicht verständlich zunächst die Grundlagen und Investment-Möglichkeiten, die sich anbieten und welche konkreten Schritte dafür unternommen werden müssen. Der Finanzexperte zeigt, wie sich Aktien, Fonds und ETFs unterscheiden und geschickt auswählen lassen. Zusätzlich beschreibt er die verschiedenen Möglichkeiten von Investitionen in Immobilien und Unternehmen. „Investieren für Dummies“ bietet das notwendige finanzielle Grundwissen, das Anlegern hilft, ihr Geld gewinnbringend anzulegen und nie mehr als ein kalkulierbares Risiko einzugehen.

Schummelseiten und der Top-Ten-Teil bieten einen kompakten Überblick – ideal für alle, die sich mal schnell informieren möchten, um dann zu investieren.

Der Autor Eric Tyson ist ein international bekannter und preisgekrönter Bestseller-Autor unzähliger Bücher, vielgefragter Vortragsredner und selbstständiger Berater zum Thema Investments.

Wiley Verlag 2022, 402 Seiten, € 25,00 (D)
ISBN: 978-3-527-71973-0
 
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Typisch!?"
Freiburg und die Region in Fotos von Willy Pragher
herausgegeben von Anja Schellinger und Christof Strauß
erschienen in Zusammenhang mit der Ausstellung im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum Freiburg, die noch bis 16. Oktober 2022 zu sehen ist

Das Werk des Fotografen und Bildjournalisten Willy Pragher (1908–1992), der in Berlin aufwuchs, während des Zweiten Weltkriegs in Rumänien und seit 1949 in Freiburg lebte, dokumentiert über Jahrzehnte hinweg eindrucksvoll und vielfältig das Leben dort und weit darüber hinaus in fast ganz Europa: Menschen und Landschaften, Spektakuläres und Alltägliches, Veränderungen und Kontinuitäten. Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum Freiburg zeigt aus Praghers etwa 250.000 Fotos umfassenden Sammlung, die im Staatsarchiv Freiburg aufbewahrt wird und online oder analog zur Nutzung bereitsteht, 71 Bilder zu Freiburg und der umliegenden Region. Diese Fotos sind jedoch nicht nur eine kleine Werkschau und ein Rückblick auf vier bewegte Jahrzehnte. Die Ausstellung und der begleitende Katalog wollen vielmehr durch ihren Titel Betrachtende dazu auffordern, sich mit dem Problem stereotyper Wahrnehmung und durch die Linse der Kamera gefilterter „Realität“ auseinanderzusetzen.

Die Ausstellung ist absolut sehenswert !!
Im Buch sind 115 Farb- und 16 SW-Abbildungen und damit mehr Bilder als in der Ausstellung.

Imhof Verlag 2022, 144 Seiten, € 24.95 (D)
ISBN 978-3-7319-1251-4
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 
231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 
254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 
277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 
300 301 302 


Copyright 2010 - 2024 B. Jäger