lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 26. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Torsten Harmsen
 
Buchtipp: Torsten Harmsen "Neulich in Berlin"
Kurioses aus dem Hauptstadt-Kaff

Seit vielen Jahren beschreibt der Journalist Torsten Harmsen für die »Berliner Zeitung« seine Beobachtungen aus dem Berliner Alltag. Mal belauscht er unfreiwillig Gespräche in der U-Bahn, mal wundert er sich über merkwürdige Halloweenriten, kämpft gegen Großstadt-Mücken und freche Wildschweine oder sinniert über die Lebensweisheiten seiner Ur-Berlinerischen Tante.
Im Mittelpunkt der augenzwinkernd erzählten Begebenheiten stehen immer die Mentalität der Berliner und die Eigenheiten des Berlinischen, das für fast jede Lebenslage einen passenden Ausdruck parat hat. Harmsens Geschichten sind so vielfältig und wunderlich wie die Hauptstadt selbst.

Der Autor Torsten Harmsen, 1961 in Berlin geboren, lernte Schriftsetzer und studierte Journalismus. Seit 1988 arbeitet er als Redakteur in der Berliner Zeitung, zuletzt im Feuilleton und im Wissenschaftsressort. In seinen bisherigen Büchern »Papa allein zu Haus« und »Die Königskinder von Bärenburg« verarbeitet er den Alltag als Vater zweier Töchter und erzählt die Geschichte der deutschen Teilung als modernes Märchen. In seinen wöchentlichen Glossen in der Berliner Zeitung betrachtet er die Hauptstadt aus der Sicht eines Ur-Berliners.

Be.Bra Verlag 2018, 224 Seiten, EUR 14,00 (D)
ISBN 978-3-8148-0231-2
 
 

Buchtipp: Petra Ivanov
 
Buchtipp: Petra Ivanov "Heiße Eisen"
Flint und Cavalli ermitteln in besten Kreisen
Kriminalroman

Zwischen Umweltschützern und Villenbesitzern tobt eine hitzige Debatte um den freien Zugang zu den Seeufern. Der engagierte Politiker Moritz Kienast setzt sich, allen Anfeindungen zum Trotz, für eine rigorose Lösung ein – bis er plötzlich verschwindet. Kurz darauf wird die Staatsanwältin Regina Flint zu einer abgelegenen Waldhütte gerufen, wo sie eine nicht identifizierbare Leiche vorfindet – verkohlt und aufgespießt. Ob sie den verschwundenen Politiker vor sich hat? An Vermutungen mangelt es nicht, der unnachgiebige »Motz-Moritz« ist im Laufe seiner Karriere mehr als nur einem einflussreichen Gegner auf die Füße getreten. Ihre Nachforschungen führen die Staatsanwältin schon bald an Abgründe, die mit »menschlich« nichts mehr zu tun haben.

Unionsverlag 2018, 384 Seiten, EUR 13,95 (D), 14,40 (A) / SFr 18,90
ISBN 978-3-293-20773-8
 
 

Buchtipp: Boris Meyn
 
Buchtipp: Boris Meyn "Fememord"
Historische Hamburgroman und achter Band um die ermittelnde Familie Bischop

Berlin 1925: Die junge Journalistin und Hobbyfliegerin Ilka Bischop erfährt zufällig, dass die Reichswehr eine geheime Fliegerschule in der Sowjetunion aufbaut. Ilka geht der brisanten Story nach. Kurz darauf stirbt einer ihrer Informanten, ein befreundeter Flieger. Wie sich herausstellt, hatte der Mann eine Liaison mit einem Mitarbeiter aus dem Stab um Hamburgs Oberbaudirektor Fritz Schumacher. Ilka macht sich auf in die Hansestadt. Doch sie findet den Mann tot vor. Ermordet.

Hamburg, das merkt Ilka schnell, ist eine Stadt im Aufbruch. Und der berühmte Architekt Schumacher soll ihr ein neues Gesicht geben. Wo monumentale Bauaufträge anstehen, geht es natürlich um sehr viel Geld. Doch dann stößt Ilka bei ihren Recherchen auf einen geheimen Zirkel, der weitreichendere Ziele hat, als nur am Neubau der Stadt zu verdienen. Und dafür alles zu tun bereit ist.

Der Autor Boris Meyn, Jahrgang 1961, ist promovierter Kunst- und Bauhistoriker. Er hat zahlreiche wissenschaftliche Publikationen zur Hamburger Architektur- und Stadtgeschichte veröffentlicht und parallel dazu begonnen, historische Kriminalromane zu schreiben. «Der Tote im Fleet» avancierte in kürzester Zeit zum Bestseller («spannende Krimi- und Hamburglektüre», so die taz). Mit seiner Familie lebt der Autor im Lauenburgischen.

rororo 2018, 240 Seiten, EUR 9,99
ISBN: 978-3-499-29053-4
 
 

Buchtipp: Andreas Winter
 
Buchtipp: Andreas Winter "Müssen macht müde - Wollen macht wach!"
Der Motivationsratgeber
Mit einem Vorwort von Dieter Broers Taschenbuch

Haben Sie auch das Gefühl, stets irgendetwas zu müssen? Ob Arbeit oder Hausputz, Familie oder Freunde, ob Gassigehen oder Rasenmähen - nahezu alles aus dem täglichen Leben kann zur leidigen Pflicht und damit zur Belastung werden.

Erwartungsdruck und Fremdbestimmung sind massive Stressfaktoren und somit unsere Energieräuber Nummer eins! Nicht ohne Grund nehmen die Fälle von Burn-out in alarmierendem Maße zu. Die Folgen von "Sollen" und "Müssen" sind jedoch nicht nur Erschöpfung und Antriebslosigkeit; auch Krankheiten wie Herzbeschwerden, Schlafstörungen, Bluthochdruck, Diabetes, Depression, Übergewicht und viele Allergien können daraus entstehen.

Wie Sie den selbst auferlegten oder gesellschaftlichen Druck ganz einfach wieder loswerden, aus "Müssen" wieder "Wollen" machen und statt Müdigkeit wieder Begeisterung erleben, darum geht es in diesem Ratgeber. Lernen Sie ganz neue Seiten an sich kennen, und lassen Sie Konventionen, Regeln und Zwänge hinter sich - verwirklichen Sie Ihre Entscheidungen aus freiem Willen!

Der Tiefenpsychologe und Motivationsexperte Andreas Winter blickt auf dreißig Jahre Coaching-Praxis zurück, in der er erfolgreich die Brücke zwischen Geisteswissenschaft und Medizin, Gedanken und Gefühlen, Erlerntem und Erlebtem geschlagen hat. In seinem Motivationsratgeber zeigt er - leicht verständlich und anhand zahlreicher Fallbeispiele -, wie man durch einfache Ursachenanalyse und moderne Erkenntnisse aus Endokrinologie, Verhaltenspsychologie und Pädagogik seinen Glückshormonhaushalt wieder in Schuss bringt und die Leichtigkeit in sein Leben zurückholt!

Mankau Verlag 2018, 142 Seiten, EUR 9,95 (D), 10,30 (A)
ISBN 978-3863744427

dazu auch als Audio-CD (2 CDs), EUR 13,95 (D)
ISBN 978-3863744458
 
 

Buchtipp: Langenscheidt Lilliput Badisch
 
Buchtipp: Langenscheidt Lilliput Badisch
Badisch-Hochdeutsch/Hochdeutsch-Badisch

Das beliebte Lilliput-Wörterbuch für alle Freunde des Badischen bietet Urlaubern und Einheimischen rund 4.500 Stichwörter und Wendungen sowie Wissenswertes über Land, Kultur & Leute in 50 witzig-unterhaltsamen Glossen.

Umfangreicher Teil Dialekt - Hochdeutsch Wissenswertes über Land, Kultur und die Einheimischen in 50 witzig-unterhaltsamen Glossen Zum Schmökern und Schmunzeln Das ideale Geschenk für alle, denen Badisch am Herzen liegt

Abmessung: 58mm x 49mm x 30mm bei einem Gewicht von 39g

Langenscheidt Verlag 2018, 384 Seiten, EUR 4,50 (D)
ISBN 9783468199219
 
 

Buchtipp: Birgit Hermann
 
Buchtipp: Birgit Hermann "Hochschwarzwald"
Ursprünglich der Jagdgöttin Abnoba geweiht, angeblich von den Römern gefürchtet und schließlich von den Klöstern kultiviert, ist er heute eine beliebte Natur- und Erholungsoase. Die Rede ist vom Hochschwarzwald, der Heimat von Kuckucksuhr, Schinken und Kirschtorten. Das Buch nimmt Sie mit zu windgebeugten Wetterbuchen am Schauinsland und vom Gletscher geschliffene Seen. Wandeln Sie durch mystische Bauwerke, besuchen Sie magische Kultplätze und erkunden Sie höchstgelegene Moore. Die Höhenlagen des Schwarzwaldes bringen Sie dem Himmel ein Stück näher!

Als gebürtige Schwarzwälderin, geprüfte Gästeführerin des Naturparks Südschwarzwald und Autorin mehrerer historischer Schwarzwaldromane führt Birgit Hermann sowohl Gäste als auch Einheimische durch ihre einzigartige und schöne Heimat. Mit Kamera und einem Spürsinn für geschichtliche, geologische und kulturelle Kuriositäten streift sie durch den Hochschwarzwald und teilt ihre Begeisterung nun auch in Buchform mit allen Interessierten.

Gmeiner Verlag 2018, 192 Seiten, EUR 16,00 (D)
ISBN 978-3-8392-2217-1

VERLOSUNG

Wir verlosen drei Exemplare des Titels "Hochschwarzwald" von Birgit Hermann unter unseren Lesern, im März 2018 erschienen im Gmeiner Verlag, Meßkirch. Um an dieser Verlosung teilzunehmen, bitte bis 9. Juli 2018 einschreiben. Viel Glück.
Mehr
 

Buchtipp: Assaf Gavron
 
Buchtipp: Assaf Gavron "Achtzehn Hiebe"
Alles begann mit den Liebesgeschichten zwischen zwei britischen Soldaten und zwei jüdischen Mädchen im Palästina des Jahres 1946.

Eitan Einoch ist Taxifahrer im heutigen Tel Aviv. Als junger Mann machte er Karriere in der Hightech-Branche, dann hat er innerhalb einer Woche drei Terroranschläge überlebt und wurde kurzfristig berühmt. Nun, zehn Jahre später, ist er geschieden, fiebert den Tagen entgegen, an denen er seine Tochter sehen darf, geht an zwei Abenden die Woche zum Boxen und unterhält seine Fahrgäste. Doch alles ändert sich, als er den Auftrag bekommt, eine charmante alte Dame täglich zum Friedhof zu fahren. Die Lebensgeschichte von Lotta Perl fasziniert ihn, und jeden Tag erfährt er ein bisschen mehr über ihre große Liebe zu dem britischen Soldaten, den sie gerade begraben hat, und über das Leben in Palästina kurz vor der Gründung des Staates Israel. Als Lotta plötzlich spurlos verschwindet, will Eitan herausfinden, was geschehen ist, jetzt, in Tel Aviv, und damals in Haifa …

Luchterhand Verlag 2018, 416 Seiten, EUR 22,00 (D), 22,70 (A) / SFr 30,90
ISBN: 978-3-630-87563-7
 
 

Buchtipp: Inga Heckmann
 
Buchtipp: Inga Heckmann "Das kleine Buch vom guten Morgen"
Die besten Yoga-Übungen, Rituale und Rezepte für den Start in den Tag

„Guten Morgen“? Der Wecker reißt einen unsanft aus dem Schlaf, der erste Blick geht aufs Handy, viel zu spät kommt man unter die Dusche und ohne Frühstück geht es aus dem Haus. Man hetzt zu Bus und Bahn und verliert den letzten Nerv bereits im Stau noch bevor man überhaupt das Büro erreicht hat und von der To-Do-Liste erschlagen wird. Der Start in den Tag könnte besser laufen.

Inga Heckmann zeigt in „Das kleine Buch vom guten Morgen“, wie man mithilfe von kleinen Ritualen, einer liebevollen Körperpflege und einer Prise Achtsamkeit aus einem normalen oder gar miesen Morgen einen guten machen und mit Leichtigkeit in den Tag starten kann.
Dazu kann neben einem gesunden, schmackhaften Frühstück auch ein wenig Yoga oder eventuell eine kleine Morgenmeditation gehören.

Die Weichen für einen guten Morgen werden bereits am Abend davor gestellt und die wichtigste Grundlage eines guten Morgens ist eine erholsame Nachtruhe. Und so finden sich im Buch auch zahlreiche Tipps für einen wohltuenden Schlaf und individuellen Abendausklang. Die Morgengestaltung mit Kindern und in Stress-Situationen ist eine besondere Herausforderung, aber auch hierzu hat Inga Heckmann Anregungen, wie man den Morgen trotzdem entspannt begehen kann. Dank individueller Morgenroutine kann jeder energiegeladen und mit mehr Lebensfreude in den Tag starten, was sich letztlich auch positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Verlag Irisiana 2018, 176 Seiten, EUR 16,00 (D), 16,50 (A) / SFr 21,50
ISBN: 978-3-424-15327-9
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger