lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 21. Januar 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Irmela Erckenbrecht
 
Irmela Erckenbrecht "Die Kräuterspirale"
Bauanleitung, Kräuterporträts, Rezepte

Biotop und Hingucker im Garten - Gartenlust und Kräuterduft: Mit ihrem Buch »Die Kräuterspirale«, erschienen im palaverlag, erklärt Irmela Erckenbrecht, warum die eigene Kräuterspirale zurecht bei vielen Gartenfreunden auf der Wunschliste ganz oben steht. Das in Steine gefasste, gewendelte Beet bietet eine wunderbare Möglichkeit, die aromatischen Pflanzen anzubauen. Auf wenigen Quadratmetern entsteht selbst im kleinsten Garten ein vollständiges Biotop, das den Standortansprüchen unterschiedlichster Kräuterpflanzen gerecht werden kann. Ein echter Hingucker ist es dabei außerdem.
Das Standardwerk der erfolgreichen Garten- und Kochbuchautorin, jetzt vollständig überarbeitet und neu aufgelegt, bietet Hilfe bei der Planung und beim Bau der Kräuterschnecke. Ein anschaulicher Rückblick informiert über die interessante Entstehungsgeschichte und das dahinter stehende Konzept der Permakultur. Schritt für Schritt begleiten kompetente Informationen und Praxistipps bei den einzelnen Bauabschnitten und bei Bepflanzung und Pflege. Pflanzenlisten und Porträts beliebter Küchenkräuter helfen bei der Qual der Pflanzenwahl.
Lohn anfänglicher Mühen ist die reiche Ernte wohltuender, aromatischer Kräuter. Tipps zu deren Verwendung für Kosmetik und Hausapotheke sowie eine breite Palette köstlicher vegetarischer Kräuterrezepte runden das Buch ab.

pala-verlag, Darmstadt 2011, 160 Seiten, EUR 14,00
ISBN: 978-3-89566-290-4
 
 

„Bürger auf Abwegen?“ – Politikdistanz und politische Bildung
 
„Bürger auf Abwegen?“ – Politikdistanz und politische Bildung
Das Buch umfasst 15 Aufsätze, die das vielschichtige Phänomen der Politikdistanz behandeln und auf die Herausforderungen eingehen, die sich daraus für die politische Bildung ergeben. Gefragt wird, welche Möglichkeiten die politische Bildung hat und wie sie aussehen muss, um auch politik- und bildungsdistanzierte Gruppen zu erreichen. Dem didaktischen Schlüsselbegriff der „Elementarisierung“ sind allein vier Beiträge gewidmet. Dabei werden nicht nur die Chancen benannt, die in der vereinfachten Vermittlung teils komplizierter Inhalte gesehen werden; auch die Schwierigkeiten, die damit einhergehen, werden diskutiert.

Der Sammelband geht auf die Vorträge zurück, die auf der fachdidaktischen Tagung „Beutelsbacher Gespräche“ vom 22. bis 24. Februar 2010 in Bad Urach gehalten wurden.

Das Buch kann für eine Schutzgebühr von 5,- Euro zzgl. Versand bestellt werden bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB), Stafflenbergstr. 38, 70184 Stuttgart, Fax: 0711.164099-77, E-Mail: marketing@lpb.bwl.de, Webshop: www.lpb-bw.de/shop.
Mehr
 

Buchtipp: Tristram Stuart
 
Buchtipp: Tristram Stuart "Für die Tonne"
Wie wir unsere Lebensmittel verschwenden

Jeden Tag landen ungeheure Mengen von Lebensmitteln im Müll – ein Vielfaches von dem, was nötig wäre, um das Hungerproblem auf der Welt zu lösen. Durch die Überproduktion wird die Umwelt zerstört und die Emission von Treibhausgasen wesentlich erhöht. Tristram Stuart folgt der Versorgungskette – von der Landwirtschaft über die Industrie und Supermärkte bis zu den Verbrauchern – und entlarvt den Geist der Verschwendung auf jeder Ebene. Wenn wir weitermachen wie bisher, so Stuart, drohen uns gigantische soziale und ökologische Probleme. Doch es gibt Lösungen, mit denen wir uns langsam beschäftigen sollten.

„'Waste' ist sicherlich eines der wichtigsten Umweltbücher der letzten Jahre. Aber es ist mehr als das. Es ist ein Anklage gegen unsere Konsumkultur, die uns alle beschämen sollte.“ The Financial Times

Verlag Artemis & Winkler 2011, 384 Seiten, EUR 19,95 / sFR 32,50
ISBN: 978-3-538-07313-5
 
 

Buchtipp: Blanca Busquets
 
Buchtipp: Blanca Busquets "Die Woll-Lust der Maria Dolors"
Zwei rechts, zwei links und bloß keine fallen lassen

Still sitzt sie in ihrer Ecke im Wohnzimmer und strickt emsig vor sich hin. Seit einem Schlaganfall lebt Dolors bei der Familie ihrer jüngsten Tochter Leonor. Bis auf ihren Enkel Martí behandeln die Familienmitglieder die alte Frau jedoch wie ein Möbelstück, denn sie kann nicht mehr sprechen und sich nur noch durch Gesten verständigen. Aber Dolors ist weder blind noch taub geworden. Sie hat nach wie vor einen scharfen Verstand und es zudem faustdick hinter den Ohren. Während sie für ihre 16-jährige Enkelin einen wundervollen Pullover in leuchtenden Farben strickt, entgeht ihr nichts von dem, was in dieser scheinbar normalen Familie vor sich geht. Jeder hütet hier ein Geheimnis. Nicht zuletzt Dolors selbst …

dtv 2011, 280 Seiten, EUR 12,90 / sFR 19,90
ISBN 978-3-423-24816-7
 
 

Buchtipp: Ernst Pöppel, Beatrice Wagner
 
Buchtipp: Ernst Pöppel, Beatrice Wagner "Je älter desto besser"
Älterwerden erstmals aus der Perspektive eines Hirnforschers: ermutigend und inspirierend!

Das Älterwerden hat in unserer Kultur kein gutes Image. Zu Unrecht. Denn das Alter hält positive Überraschungen bereit, besonders was die Entwicklung des Gehirns betrifft.....
Mehr
 

Buchtipp: Norbert Gstrein
 
Buchtipp: Norbert Gstrein "In der Luft"
Erstmals in einem Band: Norbert Gstreins drei lange Erzählungen

Norbert Gstrein erzählt von drei Außenseitern: von der zunehmenden Entfremdung Jakobs im Internat und in einem ganz auf den Tourismus ausgerichteten Wintersportort in den Alpen, von dem Physiker Auguste Piccard und seinem Höhenflugrekord mit einem Fesselballon im Jahre 1931 und von einem eigensinnigen Schriftsteller, der im Gespräch mit einer Ärztin jeden Halt verliert. Drei Einzelgänger, die sich nicht in der Welt einzurichten vermögen und gegen die Wirklichkeit anrennen oder sich auf ihre Weise, und sei es buchstäblich in der Luft, ihre eigene Wirklichkeit erschaffen.

dtv 2011, 320 Seiten, EUR 9,90 / sFR 15,90
ISBN 978-3-423-13956-4
 
 

Buchtipp: Martin Suter
 
Buchtipp: Martin Suter "Allmen und die Libellen"
Allmen, eleganter Lebemann und Feingeist, ist über die Jahre finanziell in die Bredouille geraten. Fünf zauberhafte Jugendstil-Schalen bringen ihn und sein Faktotum Carlos auf eine Geschäftsidee: eine Firma für die Wiederbeschaffung von schönen Dingen. Die Geburt eines ungewöhnlichen Ermittlerduos und der Start einer wunderbaren Krimiserie.

Allmen, eleganter Gentleman, Lebemann, Kunstsammler und charmanter Hochstapler, hat über die Jahre das Millionenerbe seines Vaters durchgebracht. Das hochherrschaftliche Anwesen musste er verkaufen, er hat sich mit seinem lebenserfahrenen Faktotum Carlos aus Guatemala ins bescheidene Gärtnerhaus zurückgezogen. So schlecht er mit Geld umgehen kann, so virtuos beherrscht er den Umgang mit Schulden und Gläubigern. Insbesondere die diskrete Geschäftsbeziehung zu einem Antiquitätenhändler hilft ihm immer wieder aus der Bredouille. Anfangs war Allmen bei ihm guter Kunde, mittlerweile ist er guter Lieferant, erst mit Stücken aus der eigenen Sammlung, dann mit Objekten, über deren Herkunft ein Gentleman besser schweigt. Bis ihn nach einem alkoholseligen Opernabend Jojo, eine heißhungrige junge Frau, in die See-Villa ihres Vaters abschleppt und er dort eine Sammlung von fünf bezaubernden Jugendstil-Schalen entdeckt, jede ein kleines Vermögen wert. Und jede mit einem Geheimnis behaftet. Eine Herausforderung, an der er wachsen – oder die ihn das Leben kosten kann.

Diogenes 2011, 208 Seiten, EUR 18,90 / sFr 29.90
ISBN 978-3-257-06777-4
 
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Abenteuer im Frisiersalon"
Kurzgeschichten aus dem Internet

Dieses Buch enthält eine Auswahl der besten Beiträge zum Kurzgeschichtenwettbewerb "Abenteuer im Frisiersalon".

21 Autoren aus Deutschland und Österreich präsentieren eine bunte Mischung. Mal ernst, mal heiter, nachdenklich, spannend, unterhaltsam, sentimental, skurril, phantastisch, ...

Janina Diamanti: Schön
Petra Buchwald: Mittagspause
M. H. Heyen: Meine Friseurin
Eva Markert: Freds jüngste Kundin
Bettina Zens: Von Anhängseln, Feuerzeugen und Käseglocken
Manfred Osterfeld: Nur keine Null-Acht-Fünfzehn-Frisur
Britta Dubber: Schlussfolgerungen
Claudia Hüfner: Lemont kommt bald
Matthias N. Schütz: Kaffeekränzchen im Frisiersalon
Kerstin Lisa Höfner: Seine Nackenhaare - gänsehautähnlich
Jens Uwe Stolte: Prinzessin Eisenherz
Monfou: Haircuts
Christiane Weber: Der andere Salon
Joe Colata: Harlem Blues
Doris Ramler: Nina im Frisörsalon
Karin-Anne Tomschitz: Der Haarelasser
Ronald Henss: Beim Piffri
Milon Gupta: Ein sauberer Schnitt
Melina Marinos: Engelshaar
Maike Grau: Ein Termin mit Frau Marwitz
V. Groß: Die Offenbarung des Lester Pike

Dr. Ronald Henss Verlag 2004, 160 Seiten, EUR 10,--
ISBN 978-3-9809336-0-5

... nachfolgend ein Link zu einer Leseprobe ...
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger