lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 27. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Ronald Pierre Schweppe
 
Ronald Pierre Schweppe "Schlank durch Achtsamkeit"
Durch inneres Gleichgewicht zum Idealgewicht

Endlich ein Ratgeber für alle, die wirklich ihr Gewicht verändern wollen, jedoch keine Lust mehr haben, ständig nur gegen ihre Pfunde anzukämpfen.

Sicher: Schlank durch Achtsamkeit ist ein Buch über das Abnehmen. Es geht um Übergewicht, schädliche Ernährungsgewohnheiten und typische Fressfallen. Darüber hinaus geht es jedoch um viel mehr – um eine innere Verwandlung und ein tiefes Verständnis davon, warum, was und vor allem wie wir essen.

Schlank durch Achtsamkeit ist ein Buch für Menschen, die Gewicht verlieren, gesünder leben und natürlicher essen wollen. Ebenso aber richtet es sich an alle, die den Kontakt zu sich selbst verbessern, mechanisch ablaufende Essmuster durchbrechen und wieder mehr Vertrauen in ihren eigenen Körper gewinnen wollen.

Der Weg zu diesem Ziel – die Achtsamkeit – ist jahrtausendealt und doch so aktuell wie nie. Es ist hilfreich, den Blick von rein äußeren Diätmaßnahmen weg und wieder auf das Wesentliche hin zu lenken.

Ronald P. Schweppe, Jahrgang 1962, ist Autor zahlreicher Bücher im Bereich Psychologie und Spiritualität. Der Berufsautor, Orchestermusiker, Meditationslehrer und Vater von drei Kindern vermittelt in seinen Büchern die Erfahrungen und Erkenntnisse seiner MBSR (Stressbewältigung durch Achtsamkeit) und NLP­Ausbildungen sowie seiner umfassenden Kenntnis der fernöstlichen Philosophie und des Zen­Buddhismus. Ronald P. Schweppe ist Ensemblemitglied und Mitbegründer der Kammeroper München.

systemed Verlag 2012, 170 Seiten, EUR 14,95
978-3-942772-00-6
 
 

Buchtipp:
 
Buchtipp: "Fix Food - preiswerte und schnelle Küche"
Neuer Ratgeber der Verbraucherzentralen

Zu fett, zu süß, zu kalorienreich sind Burger, Bratwurst, Brownies und Co. Dass schnelle Küche auch gesund, schmackhaft und abwechslungsreich sein kann, zeigt der neue Ratgeber der Verbraucherzentralen.

„Fix Food. Preiswerte und schnelle Küche“ bietet über 250 Rezepte, die auch Kochmuffel unter Zeitdruck ausgewogen zubereiten können. Für die appetitlichen Gerichte brauchen Hobbyköche keine langen Einkaufslisten, aufwendige Utensilien und besondere Kochkünste.

Vorwiegend kommen frische Zutaten zum Einsatz. Der Clou: Für Berufstätige, die mittags auswärts essen, gibt es Anregungen für Mahlzeiten zum Mitnehmen, die kalt verspeist werden können. Und: Die fixen Snacks und Gerichte schmecken nicht nur großen Genießern, sondern auch den Kleinen. Alle Rezepte benötigen höchstens 30 Minuten Vorbereitungszeit. Welche Küchenausstattung ist notwendig? Wie bewahre ich Lebensmittel auf? Der Ratgeber gibt auch praktische Tipps, wie Sie Zeit sparen können beim Einkauf und der Planung.

Bestellmöglichkeiten

Der Ratgeber "Fix Food. Preiswerte und schnelle Küche" kann zum Preis von 12,40 Euro inklusive Versand- und Portokosten gegen Rechnung bestellt werden:

im Internet unter www.ratgeber.vzbv.de
oder bei allen Verbraucherzentralen. Die Adresse der Verbraucherzentrale in Ihrem Bundesland finden Sie unter www.verbraucherzentrale.de.
Mehr
 

Buchtipp: Duden
 
Buchtipp: Duden "Erste Hilfe - Deutsche Rechtschreibung und Zeichensetzung"
Auf gleichklingende Wörter wie Lied und Lid reagieren Sie allergisch? Bei Konsonantenhäufungen wie in Gewinnnummer sehen Sie doppelt? Und bei Rot kriegt Jung und Alt Hitzewallungen?

Ab sofort hilft gegen alle Rechtschreibsymptome das neue Hausmittel von Duden, garantiert nur mit guten Nebenwirkungen: „Erste Hilfe. Deutsche Rechtschreibung und Zeichensetzung“.

Wer wenig Zeit hat für eine Langzeittherapie, bekommt hier in einem Zwei-Stunden-Programm die wichtigsten Grundzüge der Rechtschreibung einfach, sicher und knapp vermittelt. Das 48 Seiten umfassende, günstige Buch deckt die einfache Schreibpraxis ab. Es bietet Tipps und Regeln mit einprägsamen Beispielen. Es ist übersichtlich strukturiert mit acht kurzen Kapiteln, darunter Themen wie Getrennt- und Zusammenschreibung, Worttrennung und Zeichensetzung.

Warum sollte man die Grundzüge der Rechtschreibung beherrschen?
Nur richtig geschriebene Texte sind schnell und einfach zu erfassen, sodass man sich auf den Inhalt fokussieren kann. Und: Wer als kompetent wahrgenommen werden möchte, sollte richtig schreiben können. Dabei hilft das Buch – für rundum orthografisches Wohlfühlen!

Duden Verlag 2012, 48 Seiten, EUR 5 (D) / 5,20 (A)
ISBN 978-3-411-72193-1
 
 

Buchtipp: Sven Müller
 
Buchtipp: Sven Müller "100 Kilometer zu Fuß um Jena"
Warum laufen Menschen 100 Kilometer am Stück, durch die Nacht, ohne Schlaf, bei Regen, bei Kälte und bei Hitze? Was passiert ihnen dabei, was denken und fühlen sie? Ist es die Jagd nach Rekorden, Zeiten und Platzierungen - oder doch „nur“ die Selbsterfahrung, die sie motiviert? Der Autor Sven Müller ist einer von denen, die es schon mehrfach geschafft haben, 100 Kilometer am Stück zu laufen. Und er beschreibt am Beispiel der Horizontale Jena seine eigenen Erfahrungen, wie er sich darauf vorbereitete und was ihn alles währenddessen so bewegte. Dabei passierten zuweilen kuriose Dinge und erstaunliche Überraschungen. Statt eines Reiseführers geht es in dem Buch mehr um Gefühle, Gedanken, Emotionen, Humor und purem Spass an der Sache ...

Verlag BOD 2011, EUR 10,90
ISBN 9783842339774
 
 

Buchtipp: Rita Falk
 
Buchtipp: Rita Falk "Winterkartoffelknödel"
Franz Eberhofers erster Fall

Nachdem der Eberhofer Franz seinen Dienst bei der Münchner Polizei quittieren musste und in sein niederbayerisches Heimatdorf Niederkaltenkirchen strafversetzt wurde, schiebt er eine ruhige Kugel. Seine Streifegänge führen ihn immer zum Wolfi auf ein Bier oder an den Küchentisch seiner stocktauben Großmutter. Sehr erholsam, bei all dem Zoff mit einem hanfanbauenden Vater (Alt-68er), der ihn mit Beatles-Dauerbeschallung noch in den Wahnsinn treibt. Aber manchmal muss der Eberhofer Franz auch in ziemlich grausigen Todesfällen ermitteln. So wie bei seinem ersten Fall: Da ist diese Geschichte mit den Neuhofers, die an den komischsten Dingen sterben. Mutter Neuhofer: erhängt im Wald. Vater Neuhofer (Elektromeister): Stromschlag. Jetzt ist da nur noch der Hans. Und wer weiß, was dem bevorsteht ...

dtv 2012, 240 Seiten, EUR 8,95 [D] 9,20 [A] / sFR 12,90
ISBN 978-3-423-21330-1
 
 

Buchtipp: Elke Marion Weiß
 
Buchtipp: Elke Marion Weiß "Triangel"
Kriminalroman

MÉNAGE-À-TROIS: In einem Dorf in Südbaden leben Malerin Emily und die gerade verwitwete Josette, zwei Freundinnen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Zufällig lernen die beiden Felix Fraunfelder kennen, der durch illegale Geschäfte ins Visier der Polizei geraten ist. Emily, die unter akutem Geldmangel leidet, kommt diese Notlage gerade recht und sie beschließt, ihm Unterschlupf zu gewähren – natürlich gegen angemessene Bezahlung. Doch das Vorhaben gestaltet sich schwierig und als alles aufzufliegen droht, geschieht Unglaubliches …
Kein Krimi der herkömmlichen Art, sondern eine Geschichte, die von der verblüffenden kriminellen Energie und Skrupellosigkeit ihrer „Heldin“ lebt.

Gmeiner Verlag 2012, 371 Seiten, EUR 11,90
ISBN 978-3-8392-1246-2
 
 

Buchtipp: Holger Dambeck
 
Buchtipp: Holger Dambeck "Je mehr Löcher, desto weniger Käse"
Jeder hat ein Mathe-Ich!

Mathematik spaltet die Menschen: Die einen lieben sie, die anderen stehen auf Kriegsfuß mit ihr. Dabei hat jeder von uns tief in sich eine Menge für Zahlen und Geometrie übrig. Nur weiß kaum jemand etwas davon. Selbst Affen, Raben und Pferde tun es, Ratten sowieso: rechnen. Und sie machen beim Jonglieren mit Zahlen ganz ähnliche Fehler wie wir Menschen.

Vom angeborenen Zahlensinn über alternative Lernmethoden und verblüffend einfache Tricks hin zur Eleganz mathematischer Beweise schlägt Holger Dambeck den Bogen – und liefert Einblicke in die faszinierende Welt der Mathematik, wie man sie sich von seinen Lehrern gewünscht hätte.

Spielerisch, unterhaltsam und für jeden verständlich zeigt uns der Autor, was Mathematik wirklich ist: nicht stumpfes Büffeln, sondern kreatives Denken. Ein Buch, das Mathemuffeln Mut macht und allen Lesern die Augen öffnet. Scharfes Nachdenken macht großen Spaß – fangen Sie am besten gleich damit an!

Kiepenheuer & Witsch 2012, 240 Seiten, EUR (D) 8,99, (A) 9,30 / sFr 13,50
ISBN: 978-3-462-04366-2
 
 

Buchtipp: Jenny Hagen
 
Buchtipp: Jenny Hagen "Der kleine Bold"
Ein Kaleidoskop bunter Erinnerungen

Ob Jenny Hagen Theater und Ausstellung in der Hauptstadt besucht oder sich an abgelegene Orte begibt, die nicht einmal die Bahnauskunft kennt – stets findet sie Bemerkenswertes aus Kunst und Kultur und spätestens in ihrer Beschreibung wird daraus Auserlesenes. Der Leser begleitet sie bei ihren Begegnungen mit bekannten Persönlichkeiten aus Theater-​ und Kulturleben und lernt die erstaunlichen Leistungen großer und kleiner Talente kennen. In Jenny Hagens Erinnerung bleibt vieles lebendig, was in der schnellebigen Gegenwart längst vergessen wäre. Und so vermittelt sie eine einfache, aber wichtige Wahrheit: Es kommt darauf an, was der Einzelne durch seine Wahrnehmung und Wertschätzung aus dem Gelebten und Genossenen macht.

Jenny Hagen schreibt seit Kindertagen. Das Schreiben half das Gesangsstudium am Konservatorium der Stadt Berlin zu finanzieren. Ihre Tätigkeit als Konzertsängerin ließ sich stets gut mit dem Schreiben verbinden, und so wie sie die Liedtexte gestaltete, läßt sie auf einfühlsame Weise auch Menschen in ihren zauberhaften Geschichten lebendig werden.

Verlag Haag + Herchen 2011, 206 Seiten, EUR 16,00
ISBN: 978-​3-​89846-​646-​2
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger