lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 24. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Buchtipps

Buchtipp: Petra Ivanov
 
Buchtipp: Petra Ivanov "Tiefe Narben"
Ein Fall für Flint und Cavalli

Ist der Kriminalpolizei noch zu trauen? – Flint und Cavallis schwierigster Fall

Bauarbeiten fördern die Leiche einer Frau zutage. Die Rippen wurden mit einer Gartenschere durchtrennt, der Schädel mit einem spitzen Gegenstand aufgebrochen – dasselbe Muster wie beim »Metzger«. Aber der sitzt im Gefängnis. Ein Nachahmungstäter? Doch woher weiß dieser, wie der »Metzger« mit seinem Opfer verfahren ist? Die Einzelheiten waren nur den Ermittlern bekannt.
Da verschwindet eine weitere Frau. Mit ihr hatte Kriminalpolizist Bruno Cavalli ein Verhältnis. Verzweifelt hofft er, sie rechtzeitig zu finden. Vertrauen kann er nur noch Staatsanwältin Regina Flint, denn der Täter scheint über Insiderwissen zu verfügen.

Unionsverlag 2012, 524 Seiten, EUR 12.95 / sFR 19.90
ISBN 3-293-20558-5
 
 

Buchtipp: Wolf Richard Günzel
 
Buchtipp: Wolf Richard Günzel "Das Insektenhotel"
Naturschutz erleben - Bauanleitungen – Tierporträts – Gartentipps

Ein neues Insektenhotel für Wildbiene, Hummel & Co.

Was wären Blumenwiesen und blühende Kirschbäume ohne das Summen von Bienen und Hummeln? Doch was uns so selbstverständlich erscheint, ist zunehmend bedroht. Die natürlichen Lebensräume der fleißigen Blütenbesucher werden kleiner, Monokulturen, Umweltgifte und Gentechnik gefährden zunehmend ihr Überleben. Wolf Richard Günzel zeigt in der überarbeiteten und erweiterten Neuauflage seines Buches »Das Insektenhotel« aus dem pala-verlag, wie spannend Insektenschutz sein kann. Wer selbst aktiv werden möchte, darf sich auf Ideen vom Holzbauprojekt bis zur Gartengestaltung freuen.

Das Buch enthält zahlreiche Bauanleitungen für Nisthilfen und Winterquartiere für Insekten. Detaillierte Baupläne und Materiallisten helfen dabei. Zur Wahl stehen sowohl Insektenhotels für Wildbienen als auch Quartiere für Florfliegen, Marienkäfer, Hummeln oder Hornissen. Darüber hinaus stellt es einfache Nisthilfen aus Pflanzenstängeln, Hartholzblöcken oder Lochziegeln vor, die solo oder kombiniert zum Einsatz kommen. Selbst wer nur einen Balkon besitzt, kann Wildbienen und Schmetterlingen Kost und Logis bieten.

Bei der insektenfreundlichen Gestaltung des Umfeldes helfen zahlreiche Listen für Nektarpflanzen und naturnahe Gartentipps. Praktische Informationen zur Beobachtung und Fotografie sowie 36 sympathische Porträts der Hotelbewohner bringen uns darüber hinaus die verborgene Welt der quirligen Blütenbesucher näher.

pala-verlag 2012, 180 Seiten, EUR 14,00
ISBN: 978-3-89566-300-0
 
 

Buchtipp: Michael Moritz
 
Buchtipp: Michael Moritz "Zürcher Verschwörung"
Kriminalroman

Albin Studer, ehemaliger Offizier der päpstlichen Schweizergarde, wird erschlagen. Tatwaffe: eine Boule-Kugel. Tatort: Platzspitz, Zürich. Täter: der Drogensüchtige Demenga. Für die Polizei und den Vatikan ist der Fall somit erledigt. Nicht aber für Roger Stahl, Gardist des Papstes mit Spezialaufgaben. Ehe er jedoch Demenga befragen kann, stirbt dieser an einer Überdosis Heroin. Und als plötzlich die Jagd auf ein ominöses Buch aus Studers Nachlass ausbricht, muss Stahl erkennen: Albin Studer war nicht der Mensch, für den er ihn hielt …

emons Verlag 2012, 272 Seiten, EUR 10,90 [D] , 11,20 [A]
ISBN 978-3-89705-972-6
 
 

Buchtipp: Steffen Möller
 
Buchtipp: Steffen Möller "Expedition zu den Polen''
Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express. Warum es hinter der Oder Neiß ist.

Polen, einst Land der Autodiebe und des billigen Wodkas, hat sich zum drittbeliebtesten Auswandererland der Deutschen gemausert. Steffen Möller beschreibt eine amüsante Bahnfahrt, bei der Deutsche auf Polen treffen und an jeder Station ein neuer Kulturschock lauert.
In seinem Bestseller »Viva Polonia« berichtete Steffen Möller humorvoll von seiner Karriere als Gastarbeiter in Polen, von Vorurteilen und Polenwitzen. Doch die Zeit der Witze ist vorbei: Polen war 2009 das einzige EU-Land mit Wirtschaftswachstum. Gleichzeitig hat es sich zum drittbeliebtesten Auswandererziel der Deutschen gemausert. Aber darf man überhaupt mit dem Auto rüberfahren? Wie flirtet man mit einer schönen Polin? Welche Eheprobleme könnte es geben? Welche Überraschungen bei der Schwiegermutter in Krakau oder Danzig? Und wieso findet hier die Fußball-EM statt, wo der Nationalsport doch eigentlich Pilzesammeln ist? Höchste Zeit für eine vergnügliche Reise ins Nachbarland, in dem die Kulturschocks unter jeder Türschwelle lauern.

Verlag Malik 2012, 288 Seiten, EUR 14,99 [D], 15,50 [A] / sFR 21,90
ISBN: 9783890293998
 
 

Buchtipp: Patrick N. Kraft
 
Buchtipp: Patrick N. Kraft "Mein Weg aus der Depression"
Wieso ein erfolgreicher Familienvater, Sportler und Banker plötzlich an Selbstmord dachte

Nach einer sportlichen Jugend konzentriert Patrick N. Kraft sich voll auf Familie und Karriere … und legt langsam aber stetig 20 Kilo zu. Als 2006 der Wohlfühlfaktor bei null angekommen ist, beginnt er, angespornt durch einen Freund, mit dem Laufen. Von dort ist der Weg zum Triathlon nicht mehr weit. Höher, schneller, weiter soll es gehen, bis zur Königsdisziplin eines Ironman-Triathlons.

Doch ein Fahrradunfall wirft die Pläne des ambitionierten Freizeitsportlers völlig über den Haufen … und ihn aus dem psychischen Gleichgewicht. Denn durch den Zwangsaufenthalt im Krankenhaus steht auch seine berufliche Beförderung auf der Kippe. Gleich zwei seiner Lebensträume scheinen gleichzeitig zu platzen! Und so gerät der Familienvater, Banker und Sportler durch Schmerzen, Stress und Frustration von der Überholspur auf den Standstreifen.

Seine zunehmend verzerrte Gedanken- und Gefühlswelt führt zu einer Ehe- und Sinnkrise, in der er sogar an Selbstmord denkt. Bis ihm endlich bewusst wird, dass er es ohne fremde Hilfe nicht schaffen kann und den Weg zum Arzt sucht. Diagnose: Depression.

So kommt er in eine psychiatrische Klinik, wo er zahlreiche Rückschläge, aber auch liebevolle Unterstützung durch Mitpatienten erfährt. Erst in der anschließenden Reha platzt allerdings der Knoten, und Patrick N. Kraft erkennt, wie er zu einem glücklichen und selbstbestimmten Leben zurückfindet. Eine wahre und sehr persönliche Geschichte.

Sportwelt Verlag 2012, 150 Seiten, EUR 8,95
ISBN 978-3-941297-17-3
 
 

Buchtipp: Brigitte Kleinod und Friedhelm Strickler
 
Buchtipp: Brigitte Kleinod und Friedhelm Strickler "Naturnahe Dachbegrünung"
Kreative Lösungen für Garage, Carport, Laube und Co. - Platz ist auf der kleinsten Hütte

Das Dach der Garage, des Carports oder Gartenhäuschens kann zu einer »Insel« für Pflanzen werden, die in der Natur immer seltener werden. Brigitte Kleinod und Friedhelm Strickler zeigen in ihrem im pala-verlag erschienenen Buch »Naturnahe Dachbegrünung«, wie spannend die Ansiedlung attraktiver Wildpflanzen in luftiger Höhe sein kann. Denn wenn es dort oben grünt und blüht, stellen sich nach und nach Käfer, Schmetterlinge, Wildbienen und Singvögel ein. Noch lebhafter geht es zu, wenn zusätzliche Nisthilfen angeboten werden. Wer will da noch auf Kies und Dachpappe blicken?

Das Buch stellt Begrünungsbeispiele für kleine Dächer vor, die mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst umgesetzt werden können. Schritt für Schritt werden die Arbeitsabläufe für flache, geneigte und steile Dächer erklärt. Die Gartenexperten informieren über das passende Substrat und die standortgerechte Bepflanzung, aber auch über die statischen Voraussetzungen und geeignete Entwässerungsmaßnahmen. Besonders einfach nachzubauen sind begrünte Dächer für Mülltonnenboxen, Insektenhotels oder den Kaninchenstall – zum Üben oder Bauen mit Kindern.

Der Ratgeber der Naturgartenexperten zeigt: Platz für neue Lebensräume ist auf der kleinsten Hütte!

pala-verlag 2012, 180 Seiten, EUR 14,00
ISBN: 978-3-89566-303-1
 
 

Buchtipp: Katja Richert
 
Buchtipp: Katja Richert "Stopp Diabetes"
Das Praxisbuch.

Mit Ernährungs- und Bewegungsplänen als konkreter Einstieg in die LOGI-Methode für ein besseres Leben mit Diabetes. In dem Buch "Stopp Diabetes! Raus aus der Insulinfalle." haben Patienten erfahren, dass sie trotz Diabetes ein gesundes und genussvolles Leben führen können. Hier kommt die praktische Umsetzung. Bewegungs- und Ernährungspläne für jeden Tag. Ein konkretes Programm für ein unbeschwertes Leben.

Nachfolger, Fortsetzung und Ergänzung zu "Stopp Diabetes! Raus aus der Insulinfalle", dem erfolgreichen Grundlagenwerk zu LOGI und Diabetes
Konkrete Anleitung für bessere Blutzuckerwerte, mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Essen ohne Reue bei Diabetes mellitus. Zahlreiche Tipps zur Therapieanpassung und viele Rezepte

Immer mehr Diabetiker wollen ihre Ernährung auf die LOGI-Methode umstellen. Sie möchten ihren Lebensstil ändern, wissen aber nicht, wie und wo sie anfangen sollen. Viel zu viele Fragen gilt es zu beantworten. Eignet sich LOGI für jede Therapieform? Was muss ich bei den Diabetesmedikamenten beachten? Muss ich meine Tabletten oder das Insulin absetzen? Ich spritze Insulin, darf ich überhaupt nach der LOGI-Methode essen? Können auch Typ-1-Diabetiker nach LOGI essen? Was muss ich als Typ-1-Diabetiker beachten? Was darf ich essen? Was soll ich kochen? Wie fange ich an?

In "Stopp Diabetes! Praxisbuch" beantwortet Erfolgsautorin Katja Richert alle diese noch noch viele weitere Fragen rund um LOGI und Diabetes. Alles, was macht braucht, damit aus einer Therpieempfehlung eine gern gelebte Lebenseinstellung wird!

systemed Verlag 2012, 176 Seiten, EUR 16,99 (D)
ISBN 978-3-942772-08-2
 
 

Buchtipp: Thomas U. Tajsich
 
Buchtipp: Thomas U. Tajsich "Tödliche Gerechtigkeit"
In Washington herrscht Ausgangssperre, weil die Politiker einen Bürgeraufstand befürchten. Der Obdachlose Steve weiß nichts davon und entgeht nur knapp einer Verhaftung. Auf seiner Suche nach einem Versteck lernt er eine junge Journalistin kennen, deren Auto einen Motorschaden hat. Kurz nachdem sie vom FBI abgeholt wird, ist sie tot.

Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Peter Mormerin findet eine Speicherkarte mit verschlüsselten Dateien. In dem Versuch, mehr über Herkunft und Besitzer der Chipkarte herauszufinden, wendet er sich an ein Hackerforum im Internet. Eine der Dateien ist offenbar eine Todesliste, denn einige der darin genannten Personen – allesamt hochrangige Manager internationaler Konzerne – wurden bereits grausam ermordet.
Als sein Chatpartner ihm auch noch mitteilt, er sei in Gefahr und könne seinen Hals nur noch durch eine Flucht nach vorn aus der Schlinge ziehen, fliegt Peter widerstrebend nach Washington. Dort lernt er die Drahtzieher eines ominösen Bündnisses kennen, die ihn auf ihre Seite bringen wollen ... und um Unterstützung bitten, denn die ermordeten Manager standen allesamt auf ihrer Beobachtungsliste, was die Organisation extrem verdächtig macht. Ihr Vorsitzender ist der Vizepräsident der Vereinigten Staaten, und der bricht kurz darauf bei einer geheimen Pressekonferenz nach den ersten Worten zusammen.

Geschickt werden die unterschiedlichen Handlungsstränge miteinander verwoben, und Peter taucht immer tiefer in die Jagd nach dem Mörder ein - bis er selbst zum Gejagten wird.

Krimiwelt Verlag 2012, 348 Seiten, EUR 9,95
ISBN 978-3-941297-15-9
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger