lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 26. Januar 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Buchtipp: Eric-Emmanuel Schmitt
 
Buchtipp: Eric-Emmanuel Schmitt "Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin"
Roman
Aus dem Französischen von Michael von Killisch-Horn
Mit fünf farbigen Illustrationen von Daphne Patellis

Seit Eric als Kind das erste Mal ein Klavierstück von Chopin gehört hat, lässt ihn dessen Musik nicht mehr los. Doch auch nach Jahren des Klavierunterrichts vermag er dem Instrument nicht jene überirdischen Klänge zu entlocken, die ihn damals verzaubert hatten. Schließlich bittet Eric die exzentrische Lehrerin Madame Pylinska um Hilfe. Doch anstatt ihn Klavier spielen zu lassen, mischt sie sich mit ihren kuriosen Unterrichtsmethoden mehr und mehr in seinen Alltag ein, um den etwas linkischen Eric aus der Reserve zu locken. Eric ist alles recht – solang sie ihm hilft, hinter Chopins Geheimnis zu kommen. Doch insgeheim fragt er sich: Lehrt Madame Pylinska ihn wirklich nur das Klavierspiel? Oder nicht vielmehr das Wesentliche des Lebens?

»Wenn man Schmitts Bücher liest, ist das, als höre man eine Partitur. Wörter, die singen, die wie Finger über die Tasten des Klaviers gleiten.« Le Figaro

Der Autor Eric-Emmanuel Schmitt, französischer Schriftsteller, Bühnenautor und Filmregisseur, geboren 1960 in St.-Foy-lès-Lyon, wurde mit seinem Roman »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« weltberühmt und u.a. 2004 mit dem Deutschen Bücherpreis ausgezeichnet. Sein Werk erreichte im deutschsprachigen Raum eine Gesamtauflage von über zwei Millionen Exemplaren. »Madame Pylinska und das Geheimnis von Chopin« stand in Frankreich wochenlang auf den vorderen Plätzen der Bestsellerlisten und hat sich über 80.000 Mal verkauft. Schmitts Werke wurden in vierzig Sprachen übersetzt.

Verlag C.Bertelsmann 2021, 96 Seiten, € 16,00 [D], 16,50 [A] / SFr 22,90
ISBN 978-3- 570-10403-3
 
Eintrag vom: 02.12.2021  




zurück
gruenequellen.jpg
vorderhaus.jpg
modo2.jpg


Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger