lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 20. September 2020
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Neuro-Science-Fiction-Thriller: Lesung in der Stadtbibliothek Karlsruhe
Dr. Uwe Spetzger und Martina K. Scheurer lesen aus "D*TERMINUS II"

Künstliche Erweiterung der Hirnleistung durch Manipulation des menschlichen Gehirns: Darum dreht sich der Neuro-Science-Fiction-Thriller "D* TERMINUS II", aus dem am Dienstag, 13. Oktober, Dr. Uwe Spetzger und Martina K. Scheurer lesen. Die Veranstaltung findet um 20 Uhr in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus statt und erfordert eine vorherige Anmeldung.

Selbstversuche und kriminelle Verwicklungen
Im Buch entwickelt ein internationales Expertenteam aus 13 Neurowissenschaftlern eine neue Technologie und beweist in Selbstversuchen, dass dadurch eine unbegrenzte Informationsspeicherung in ihren eigenen Gehirnen erzeugt werden kann. Durch Implantation spezieller DNA-Chips erlangen die Forscher unter anderem die Fähigkeit alle Sprachen zu verstehen und zu sprechen. Die unermessliche Vielfalt an weltweitem Wissen ist jederzeit im Gehirn abrufbar. Die Möglichkeiten dieser Innovation verursachen aber auch kriminelle Verwicklungen.

Der Direktor der Neurochirurgischen Klinik, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Uwe Spetzger, legt einen faszinierenden Science-Fiction-Thriller vor, mit frei erfundenen Personen und Geschichten, jedoch logisch verknüpft mit wissenschaftlich erwiesenen Fakten. Der gebürtige Karlsruher erzeugt einen schillernden Spannungsbogen, indem Fiktion und Realität unzertrennlich zu einer gefährlichen Wahrheit verschmelzen. Zusammen mit seiner Ehefrau Martina K. Scheurer gestaltet Uwe Spetzger den Abend. Die Rechtsanwältin, Lektorin und Mutter liest aus "D*Terminus II" und lädt auf eine fantastische Reise ein. Uwe Spetzger bereichert mit Erlebnissen und Anekdoten diesen besonderen Leseabend.

Anmeldung und Eintritt
Der Eintritt ist frei. Spenden für einen guten Zweck, der vor Ort bekannt gegeben wird, sind willkommen. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der Corona-Verordnung begrenzt und braucht daher eine persönliche Anmeldung vorab per E-Mail an stadtbibliothek@kultur.karlsruhe.de oder telefonisch unter 0721/1334201. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stadtbibliothek mit projektart im Rahmen der Literaturtage Karlsruhe.
 
Eintrag vom: 16.09.2020  




zurück
gruenequellen.jpg
vorderhaus.jpg
modo2.jpg


Copyright 2010 - 2020 Benjamin Jäger