lesen-oder-vorlesen.de
Donnerstag, 21. März 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Theatertipp: KLEINER MANN – WAS NUN?
Bildquelle: Veranstalter
 
Theatertipp: KLEINER MANN – WAS NUN?
von Hans Fallada

Fallada erzählt in seinem 1932 veröffentlichten Roman von dem kleinen Angestellten Johannes Pinneberg und seiner Frau Emma, genannt „Lämmchen“, die im Berlin der Weltwirtschafts­krise ums nackte Überleben kämpfen, nachdem Pinneberg seine Stelle als Buchhalter verloren hat und in einem Millionenheer Arbeitsloser unterzugehen droht.

Die Frage, wie viel Zivilcourage, wie viel Haltung kann sich ein Mensch leisten, der aus seinen prekären Verhältnissen nicht herauskommt, verdichtet Fallada zu teils lakonisch-brutalen, teils berührenden Szenen. Auf der einen Seite das Haifischbecken der kapitalistischen Arbeitswelt: Friss, sonst wirst du gefressen, schwimm mit dem Strom oder du ertrinkst. Auf der anderen das Idyll der Kleinfamilie: private Utopie und Rückzugsort von der Gesellschaft. Die alte Frage, einsam oder gemeinsam, sich engagieren oder zurückziehen, beantwortet Fallada nicht. Er beschreibt Gegensätze - das macht „Kleiner Mann – was nun?“ zu einem zeitlosen Text.

Wallgraben Theater Freiburg
Premiere: 30. März 2019
Fassung & Regie: Andreas von Studnitz
Besetzung: Achim Barrenstein / Sybille Denker / Katharina Rauenbusch / Martin Schurr / Christian Theil
Mehr
Eintrag vom: 12.03.2019  




zurück
banner_fabian_web_fertig.jpg
gruenequellen.jpg
vorderhaus.jpg
modo2.jpg


Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger