lesen-oder-vorlesen.de
Dienstag, 28. Juni 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Buchtipp: Pierre Weill "Schwer verdaulich"
Pharma- und Ernährungsindustrie lügen uns die Wampe voll! Wie uns die Ernährungsindustrie mästet und krank macht. Sind wir morgen alle dick? Ja – wenn wir unsere Ernährungsgewohnheiten nicht bald wieder auf unsere natürlichen Bedürfnisse ausrichten.

Ein Blick in unsere Freibäder macht klar: Fettleibigkeit ist kein Minderheitenproblem mehr. Und in den Wartezimmern der Ärzte nimmt die Zahl der Diabetespatienten epidemieartig zu. Keine Frage: Etwas auf unserem Speiseplan läuft in die falsche Richtung. Ernährungsempfehlungen verpuffen, Lebensmittel- und Pharmaindustrie profitieren vom Geschäft mit dem »schnellen Essen«. Nahrungsmittel werden immer billiger, die Kosten für ernährungsbedingte Krankheiten steigen.

Wir alle haben das Schicksal richtig dick zu werden, falls sich nicht bald etwas Grundsätzliches ändert. Wir geben immer weniger Geld für Nahrungsmittel aus. Für die Zubereitung der Mahlzeiten nehmen wir uns immer weniger Zeit.
Immer mehr »Convenience«-Produkte stehen auf unserem Speiseplan. Das alles hat der Entwicklung und Verbreitung von Zivilisationskrankheiten enormen Vorschub geleistet. Irgendetwas scheint da mit unseren jahrelang gelernten »Ernährungsempfehlungen« nicht zu stimmen.

Hier liegt nun ein echtes Kultbuch, ein typischer systemed-»Enthüllungskrimi« über die Abgründe und Grauzonen der Ernährungspolitik und der Ernährungsgesellschaften endlich auch als Taschenbuch vor. Ein Buch, über das man auch 2013 noch sprechen wird!

Gar nicht paradox: Schlank durch Essvergnügen: Für Pierre Weill steht, in bester französischer Tradition, der Genuss beim Essen an erster Stelle. Seine Lösung für das moderne Ernährungsdilemma: »Wenn wir der Natur mit Respekt begegnen und unsere Nutztiere gut ernähren, dann werden auch wir Menschen uns gesund fühlen.« Gute Ernährung ist für den Wissenschaftler und Landwirt immer auch genussvolle Ernährung: Weill präsentiert eine neue Sichtweise auf die guten Seiten traditioneller Ernährung. Mit dem richtigen Fett, weg von Junkfood, Billig-Gebäck mit gehärtetem Palmfett und anderen kulinarischen Grausamkeiten.

Dieses Buch öffnet die Augen: für die menschenfeindliche Ernährungsallianz von Lebensmittelherstellern, Pharmakonzernen und der Politik. Aber auch für Lösungen, die Genuss und Gesundheit wie seit Jahrhunderten verbinden.

- Mit einem ausführlichen Vorwort von Dr. Nicolai Worm.
- Ein Buch, das die Lügen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie schonungslos aufdeckt.
- Auf welche Art sind Lebensmittelkennzeichnungen zu lesen und zu verstehen?
- Spannend und erschreckend, wie unsere falsch antrainierten Ernährungsgewohnheiten unsere Lebensgewohnheiten und unsere Lebensqualität beeinträchtigen.

systemed Verlag 2013, 204 Seiten, EUR 12,95
ISBN 978-3-942772-40-2
Mehr
Eintrag vom: 27.04.2013  




zurück
gruenequellen.jpg
vorderhaus.jpg
modo2.jpg


Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger