lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 8. August 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Kaufen für die Müllhalde – Das Prinzip der geplanten Obsoleszenz
Lesung, Film und Gespräch

“Geplante Obsoleszenz“ beschreibt das gezielte Einbauen von Schwachstellen in Konsumgüter, um die Lebensdauer der Produkte zu verkürzen. Wer hat sich nicht schon geärgert: Die Herstellergarantie ist gerade abgelaufen, das Gerät ist defekt und häufig nicht mehr oder nur sehr aufwändig zu reparieren. Es wird weggeworfen, entsorgt und gegen ein neues eingetauscht. Die Folgen sind Müllberge und Ressourcenverschwendung. Doch sind die Defekte bisweilen nicht dem Zufall zuzuschreiben, sondern Ergebnis geplanter Obsoleszenz: Der Drucker versagt zu einem im Vorfeld berechneten und bestimmten Zeitpunkt und die Glühbirne erlischt nach einer vom Hersteller festgesetzten Leuchtdauer.

Basierend auf dem eindrucksvollen Dokumentarfilm „Kaufen für die Müllhalde“ erscheint nun das gleichnamige Buch zum Film im orange press Verlag Freiburg.

Der Freiburger Journalist, Autor und Übersetzer Jürgen Reuß stellt in Lesung und Gespräch sein gemeinsam mit der Filmemacherin Cosima Dannoritzer verfasstes Buch „Kaufen für die Müllhalde“ vor und gibt Einblicke in das Thema. Die Einführung übernimmt BUND-Regionalgeschäftsführer Axel Mayer. Im Anschluss zeigen wir die gleichnamige Dokumentation von Cosima Dannoritzer.

Eine Veranstaltung von BUND-Regionalverband, Literaturbüro Freiburg und Kommunales Kino Freiburg.

Termin: Dienstag, 05. Februar 2013 | 19.30 Uhr: Lesung und Gespräch | Im Anschluss kurze Pause | 21.00 Uhr: Film

Ort: Alter Wiehrebahnhof, Urachstr. 40, 79102 Freiburg | Eintritt Lesung und Gespräch: 6/4 € | Eintritt Film: 6/4 € | Kombi-Eintritt: Lesung und Film 10/6 €

Kartenreservierung unter: info@literaturbuero-freiburg.de oder 0761.289989
 
Eintrag vom: 31.01.2013  




zurück
gruenequellen.jpg
vorderhaus.jpg
modo2.jpg


Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger