lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 1. Oktober 2016
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Kalendertipps 
 
Fotokunst-Kalender: Back to Nature 2017
© Nature Picture Library
 
Fotokunst-Kalender: Back to Nature 2017
»Back to nature« lautet das Motto dieses Kalenders. Die 12 Fotografien dokumentieren eindrucksvoll, wie anpassungsfähig die Natur ist und wie sich Tiere und Pflanzen Lebensraum zurückerobern. Naturfotografie aus einem neuen Blickwinkel. Originell und überraschend

Wandkalender mit Spiralbindung, 52 cm x 42.5 cm

DuMont Kalenderverlag, EUR 27,00
ISBN: 9783832035860
 
 

Bibliotheken 
 
 
Veranstaltungen der städtischen Bibliotheken vom 4. bis 8. Oktober
Dienstag, 4. Oktober, 15.30 Uhr
Herbstzeit – Vorlesezeit
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Für Mädchen und Jungen von drei bis sechs Jahren liest
Vorlesepatin Marion Ernst in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Dienstag, 4. Oktober, um
15.30 Uhr, lustige, spannende oder auch nachdenkliche
Geschichten. Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 4. Oktober, 16 bis 18 Uhr
Game-tester-Gruppe (Stadtteilbibliothek Haslach)
Nach dem ersten Game-Tester-Tag in der Vorwoche startet am
Dienstag, 4. Oktober, die neue offene, 14-tägige Game-TesterGruppe.
Zum ersten Treffen in der Stadtteilbibliothek Haslach,
Staudinger Straße 10, von 16 bis 18 Uhr sind alle interessierten
Jugendlichen von 11-15 Jahren herzlich eingeladen. Dabei werden
neue oder altbewährte Konsolenspiele getestet und besprochen. Der
Eintritt ist frei.
Weitere Game-Tester-Tage folgen am Samstag, 5. November, und
Samstag, 3. Dezember.

Mittwoch, 5. Oktober, 17 Uhr
Die ½ Vorlesestunde (Stadtteilbibliothek Haslach)
Für Mädchen und Jungen ab 3 Jahren werden in der halben
Vorlesestunde am Mittwoch, 5. Oktober, um 17 Uhr, in der
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudinger Straße 10, Geschichten nach
den Wünschen der Kinder gelesen. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 7. Oktober, 15 Uhr
Alan Bennett „Die souveräne Leserin“ – gelesen von Heinz
Spagl (Stadtbibliothek)
Wie die Queen per Zufall den Bücherbus der Bezirksbibliothek
entdeckt und wie sich die majestätische Leselust für den
Buckingham Palace auswirkt, stellt der Schauspieler Heinz Spagl in
einer Lesung am Freitag, 7. Oktober, um 15 Uhr vor. In der Reihe
„Nachmittags um Drei“ liest Spagl in der Stadtbibliothek am
Münsterplatz aus „Die souveräne Leserin“ von Alan Bennett. In
Kooperation mit dem Stadtseniorenrat. Der Eintritt ist frei.

Freitag, 7. Oktober, 15.30 Uhr
Italienische Geschichten auf Papier
(Kinder- und Jugendmediothek Rieselfeld)
Vorlesepatin Elisa Fanelli liest in der Kinder- und Jugendmediothek
Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2, am Freitag, 7. Oktober, um
15.30 Uhr, tolle Geschichten auf Italienisch und Deutsch. Im
Anschluss wird mit Sanja Kosic gebastelt. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 8. Oktober, 10 Uhr
Einführung in den 3D-Druck (Stadtbibliothek)
Am Beispiel des neuen Ultimaker²-Druckers erläutern Mitarbeitende
der Infothek am Samstag, 8. Oktober, um 10 Uhr, in der
Stadtbibliothek am Münsterplatz die ersten Schritte auf dem Gebiet
des 3D-Drucks. Gezeigt wird der Weg von der Auswahl eines 3DModells
im Internet über die Druckvorbereitung bis zur Umwandlung
eines simplen Kunststoff-Stranges in den gewünschten Gegenstand.
Dauer: ca. 1 Stunde. Nach rund drei Stunden kann das fertige Modell
begutachtet werden. Anmeldung nicht erforderlich, aber die Zahl der
Sitzplätze ist begrenzt. Der Eintritt ist frei.

Samstag, 8. Oktober, 10 bis 16 Uhr
Großer Flohmarkt in der Stadtbibliothek am Münsterplatz
Am Samstag, 8. Oktober, von 10 bis 16 Uhr veranstaltet die
Stadtbibliothek am Münsterplatz 17 einen großen Medienflohmarkt.
Für Große und Kleine werden nicht mehr ganz neue Bücher,
Zeitschriften, Hörbücher, CDs und DVDs günstig angeboten. Der
Flohmarkt findet in der Garage des Bücherbusses auf der Rückseite
der Stadtbibliothek statt. Der Eintritt ist frei.
 
 

Museumstipps 
 
 
Veranstaltungen in den Freiburger Museen vom 3. bis 9. Oktober
Montag, 3. Oktober, 10.30 Uhr
Niederländische Moderne
Ein Rundgang durch die Sonderausstellung „Niederländische
Moderne. Die Sammlung Veendorp aus Groningen“ findet am Montag,
3. Oktober, um 10.30 Uhr im Augustinermuseum, Augustinerplatz,
statt. Dies ist die letzte Gelegenheit, in die Kunst der Niederländer
einzutauchen, bevor die Ausstellung endet. Die Teilnahme kostet 2
Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Dienstag, 4. Oktober, 19 Uhr
Vortrag: Mythen der Bari
Am Dienstag, 4. Oktober, um 19 Uhr spricht die Ethnologin Nicole
Landmann im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, über „Mythen
der Bari aus Kolumbien“. Die Teilnahme am Vortrag kostet 3 Euro.

Mittwoch, 5. Oktober, 12.30 Uhr
Kulturgenuss
Am Mittwoch, 5. Oktober, um 12.30 Uhr findet eine Kurzführung zum
Thema „ Außergewöhnliche Kurven: Frauenstatuetten in der
Altsteinzeit“ mit Helena Pastor im Archäologischen Museum
Colombischlössle, Rotteckring 5, statt. Die Teilnahme kostet den
regulären Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Mittwoch, 5. Oktober, 12.30 bis 13 Uhr
Kunstpause im Haus der Graphischen Sammlung
Im Rahmen einer Kurzführung widmet sich Felix Reuße dem Thema
„Hans Baldung Grien im Umfeld Dürers“. Die Veranstaltung findet am
Mittwoch, 5. Oktober, um 12.30 Uhr im Haus der Graphischen
Sammlung im Augustinermuseum, Salzstraße 32, statt. Die Teilnahme
kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Donnerstag, 6. Oktober, 16.30 Uhr
„Freundschaftsspiel“: Kuratorinnenführung in englisch
Eine Kuratorinnenführung in englischer Sprache mit Didem Yazici zur
Schau „Freundschaftsspiel. Istanbul : Freiburg“ findet am Donnerstag,
6. Oktober, um 16.30 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße
10a, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro,
ermäßigt 5 Euro.

Freitag, 7. Oktober, 19 Uhr
Moving Image Fridays!
Am Freitag, 7. Oktober, um 19 Uhr findet im Schau-Raum des
Museums für Neue Kunst, Marienstraße 10a, die Veranstaltung
„Moving Image Fridays!“ statt. Präsentiert werden die zur Ausstellung
Freundschaftsspiel entstandenen Künstlerbücher von Ciprian
Mureşan, Ali Kazma und Hösl & Mihaljevic sowie der
Ausstellungskatalog. Der Eintritt ist frei.

Sonntag, 9. Oktober, 12 Uhr
Freiburger Stadtgeschichten
Im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, findet am Sonntag,
9. Oktober, um 12 Uhr eine Führung über eine „Ungewöhnliche
Karriere. Vom Müllersohn zum Barockkünstler“ statt. Die Teilnahme
kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Sonntag, 9. Oktober, 14 bis 16 Uhr
Familiennachmittag im MNK
Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren steht am Sonntag, 9. Oktober,
um 14 Uhr die Veranstaltung „Cool – Auf ins Museum!“ im Museum für
Neue Kunst, Marienstraße 10a, auf dem Programm. Kinder entdecken
das MNK und lassen ihr eigenes Wunschmuseum auf dem Papier
entstehen. Die Teilnahme kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro,
ermäßigt 5 Euro. Kinder zahlen nur 3 Euro.
 
 

Sonstiges 
 
 
Karlsruhe: Wie mit Kränkungen am Arbeitsplatz umgehen?
Vortrag im Rahmen der Reihe "Blickkontakt“ im Ständehaus

„Kränkungen am Arbeitsplatz“ ist am 15. Oktober Thema eines Vortrags in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus (Ständehausstraße 2). Bei der Veranstaltung im Rahmen der Reihe „BlickKontakt“ der Kontaktstelle Frau und Beruf beleuchtet die Soziologin und Organisationsberaterin Martina Rühm von 11 bis 12.30 Uhr Dynamiken von Kränkungssituationen sowie alternative Handlungsmöglichkeiten. Wer möchte, kann Fragen zu eigenen Erfahrungen stellen. Teilnehmerinnen zahlen 5 Euro, der Betrag wird an der Kasse vor Ort entrichtet.
Mehr
 

Buchtipps 
 
Buchvorstellung „Das geht ins Auge“
 
Buchvorstellung „Das geht ins Auge“
im Caricatura Museum Frankfurt

Andreas Platthaus stellt am 29. September 2016 um 19.30 Uhr sein neues Buch „Das geht ins Auge. Geschichten der Karikatur“ im Caricatura Museum Frankfurt vor. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

Museumstipps 
 
„100 Bilder für Freiburg“
 
„100 Bilder für Freiburg“
Vernissage mit Helmut Friedrich im Evangelischen Stift Freiburg

Der Freundeskreis des Evangelischen Stift Freiburg e. V. lädt ein zur neuen Veranstaltungsreihe „Kaffee & Kunst“ in der Cafeteria Haus Schloßberg. Den Auftakt macht Helmut Friedrich mit der Ausstellung seiner Lochbilder und -würfel. Die Vernissage markiert dabei den vorläufigen Höhepunkt seines Projekts „Bilder für Freiburg“: Am 1. Oktober 2016 wird er das 100. Bild „auswildern“ und dem Evangelischen Stift Freiburg übergeben.
Die Lochbilder des Freiburger Künstlers verwischen die Grenzen zwischen Malerei und Bildhauerei. Löcher und Schnitte eröffnen den Blick auf ein Bild hinter dem Bild. Verborgenes wird freigelegt, Inneres offenbart.
Mit den Lochwürfeln erobert der Künstler endgültig den Raum. Seine schwebenden Kuben enthalten Durchgänge, Fenster, geometrische Verwerfungen, die den Blick mal freigeben, mal verstellen. Sie wecken die Sehnsucht nach dem Außergewöhnlichen hinter der Fassade.

Samstag, 01.10., 10.00 Uhr, Cafeteria Haus Schloßberg, Evangelisches Stift Freiburg, Hermannstraße 14, 79098 Freiburg. Der Eintritt ist frei.
 
 

Buchtipps 
 
Langenscheidt Polnisch mit System
 
Langenscheidt Polnisch mit System
Der Intensiv-Sprachkurs mit Buch, 4 Audio-CDs und 1 MP3-CD

Polnisch mit System – Der Sprachkurs mit Buch, 4 Audio-CDs, 1 MP3-CD und MP3-Download zum selbstständigen Sprachenlernen. Vermittelt ausführlich und leicht verständlich Wortschatz, Grammatik und Aussprache. Trainiert Hörverstehen und Sprechfertigkeit. Mit Wortschatztrainer, Lautschrift und vielen Informationen zu Polen. Niveaustufe: A1 bis B1. Geeignet für: Anfänger und Fortgeschrittene, die Polnisch selbstständig lernen möchten. Autoren: Dr. Malgorzata Majewska-Meyers und Sven Döring.

Langenscheidt Verlag 2016, 352 Seiten, EUR 44,99 (D)
ISBN: 978-3-468-80492-2
 
 

Hörspieltipps 
 
 
Hörspieltipp: Zeit aus den Fugen
Nach dem Roman “Time out of Joint” von Philip K. Dick
Aus dem amerikanischen Englisch von Barbara Krohn und Gerd Burger
Musik: Thomas Bogenberger
Hörspielbearbeitung und Regie: Marina Dietz
(Produktion: BR 2001)
Länge: 54 Minuten

Eine Kleinstadt irgendwo in Amerika in den 1950er-Jahren. Die Alten genießen den Frieden nach dem Zweiten Weltkrieg, auf den Plattentellern der Jungen rotieren die Scheiben von Elvis. Der lokale Held ist Ragle Gumm, der im wöchentlichen Fernsehquiz schon seit Jahren ununterbrochen die richtigen Lösungen liefert.

Gumm ist ein glücklicher Mensch, zufrieden mit seinen bescheidenen Erfolgen. Wenn da nur nicht diese gelegentlichen Zustände wären, in denen er plötzlich das Gefühl hat, dass alle anderen um ihn herum nur Rollen spielen, dass das Leben in diesem kleinen Ort nur Kulisse ist, aufgebaut für eine einzige Person: ihn selbst. Die Frage ist nur: Wozu?

Sonntag, 2.10.2016, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag

 
 



Seite 1 2 3 4 5 
historix2.jpg
modo2.jpg
banner_fabian_web_fertig.jpg
prolixWodsch.png
gruenequellen.jpg

Stadtplan Freiburg

Ein interaktiver Stadtplan der Stadt Freiburg. Hier können Sie sich über die Standorte der Adressen informieren, die sich auf unserer Website befinden. Schauen Sie einfach nach...
stadtplan.freiburg.de
 


Copyright 2010 - 2016 Benjamin Jäger