lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 13. Dezember 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Sonstiges

 
Karlsruhe: Wer liest am besten?
Stadtentscheid beim 53. Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels
Rund 7.500 lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen sind noch im Rennen beim 53. Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels. Sie haben sich als Schulsiegerinnen und Schulsieger im Herbst für die regionalen Entscheide qualifiziert, die über Stadt-, Kreis-, Bezirks-, und Länderebene bis ins Finale führen. Zum Karlsruher Stadtentscheid lädt die Jugendbibliothek im Prinz Max-Palais für Donnerstag 16. Februar, um 14.30 Uhr in das U-Max in die Karlstraße 10 ein.

Der bundesweite Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mit dem Wettstreit will der Börsenverein die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Kulturgut Buch lenken, Leselust wecken und die Lesekompetenz von Kindern stärken. Alle teilnehmenden Kinder erhalten Urkunden und Buchpreise.
 
 

Scheuer Vogel Traum. Auf den Spuren Tonino Guerras
Bild: Associazione Tonino Guerra Pennabilli
 
Scheuer Vogel Traum. Auf den Spuren Tonino Guerras
»Bei vielen Dingen weiß man nie, wie sie angefangen haben. Auch nicht bei den kleinen.« Tonino Guerra

Schriftsteller, Drehbuchautor, Maler – Tonino Guerra, 1920 im italienischen Santarcangelo di Romagna geboren, ist in jeder Hinsicht ein großer Künstler. Während er als Drehbuchautor international bekannt wurde, ist sein bildnerisches und literarisches Werk in Deutschland jedoch weitgehend unbekannt geblieben. Das Erscheinen einer repräsentativen Textanthologie mit ausführlichen biblio- und filmographischen Angaben ist Anlass, einen Blick auf die Vielfältigkeit seines künstlerischen Werkes zu werfen: Im Rahmen einer Lesung stellt Guerras Übersetzerin Elsbeth Gut Bozzetti die Anthologie "Scheuer Vogel Traum. Ein Lesebuch" vor, eine Ausstellung zeigt eine Auswahl seines bildkünstlerischen Werkes, eine Filmreihe präsentiert Guerra als Drehbuchautor.

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg, des Kommunalen Kinos und des Centro Culturale Italiano Freiburg ab Sonntag, 15. Januar 2012. Initiiert und kuratiert von Elsbeth Gut Bozzetti.
Mehr
 

Der aktuelle Podcast der Duden-Sprachberatung
 
Der aktuelle Podcast der Duden-Sprachberatung
Sprachberatung im Ohr: Alles über Affen
Mehr
 

Spiel
 
Spiel "Baden-Württemberg – Suchen Sie Buchen!“
Ein unterhaltsames Spiel um Orte und Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg für 2 bis 5 Personen ab 10 Jahren, Spieldauer: etwa 30 Minuten. Hergestellt und herausgegeben zusammen mit dem KOSMOS-Verlag.

Das Rate- und Wissensspiel ist angelehnt an das bekannte und erfolgreiche Spiel "Deutschland: Finden Sie Minden!" Die Mitspielenden haben die Aufgabe, Orte und Sehenswürdigkeiten auf einer Baden-Württemberg-Landkarte möglichst genau zu verorten. Um zu gewinnen, braucht man neben Wissen auch eine gute Strategie und etwas Glück, denn wer zu hoch pokert, kann am Ende alles verlieren.

EUR 15,- EUR (zzgl. Versandkosten)
Mehr
 

Zum 60. Landesjubiläum: Ein Merian Baden-Württemberg
 
Zum 60. Landesjubiläum: Ein Merian Baden-Württemberg
Es ist ein besonderes Geschenk, das die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) und die Landesmarketingorganisation dem Land Baden-Württemberg zu seinem 60. Geburtstag auf den Gabentisch gelegt haben: Zum ersten Male seit zehn Jahren ist wieder ein Merian Baden-Württemberg herausgekommen.

Es ist ein prachtvolles, 164 Seiten starkes Heft geworden, das seit 17. November an im Buchhandel liegt und das Reiseziel Baden-Württemberg in neuen und spektakulären Bildern in Szene setzt. Die Autoren und Fotografen des Merian reisten durch Hohenlohe, wo Bauern mit Bio-Methoden regionale Köstlichkeiten produzieren und schauten in Baden-Baden hinter die Kulissen des Festspielhauses. Sie zeichnen die Porträts der Reichsstädte des Südens und breiten im Großformat dessen landschaftliche Schönheit aus: Von den Rheinauen über den Schwarzwald bis zum Bodensee.

Deutlich wird aber auch, dass Baden-Württemberg aus einem weiteren Grund einzigartig ist. Durch die Kraft seiner Dichter und den Mut der Aufständischen ebnete sich das Land den Weg zu freiem Denken und Demokratie wie kaum ein anderes Bundesland. Ein Geist, der bis heute zu spüren ist, Baden-Württemberg prägt. Namhafte Schriftsteller schreiben im Merian über mutige und moderne Bürger, über eine neue Kultur des Diskutierens, tauchten aber auch in der Vergangenheit ab: In Marbachs einzigartigem Literaturarchiv kommt man Deutschlands großen Vordenkern ganz nah.

Vor allem aber erlebten die Merian-Teams überall den Elan der „neuen Gründerzeit“: Sie wohnten im energiesparendsten Hotel der Welt, besuchten grüne Vorzeigeviertel und schauten den Planern einer ökologisch effizienten Zukunft über die Schultern. „Baden-Württemberg ist Morgen-Land, hier ist der Fortschritt im Leben angekommen“, resümiert Chefredakteur Andreas Hallaschka und staunt in seinem Editorial zudem über „lebendige Demokraten, die ihr Ländle gestalten und Lösungen für das Leben von morgen finden, großartige Landschaften und alte Reichsstädte, Traditionen und bäuerlichen Wagemut“.

MERIAN Baden-Württemberg erscheint in einer erhöhten Auflage von 115.000 Exemplaren
164 Seiten mit großem Infoteil, Karten und vielen Tipps. MERIAN ist im Zeitschriften- und im Buchhandel oder online unter www.merian.de erhältlich und kostet 7,95 Euro
Mehr
 

Bewegte Bilder von Freiburg von 1910 bis 1970
 
Bewegte Bilder von Freiburg von 1910 bis 1970
Stadtarchiv verkauft neue DVD

Haben Sie schon einmal einen französischen Kommandanten
beim Sackhüpfen oder Bilder von einem Jiu-Jitsu-Wettkampf
auf dem Münsterplatz in den 20er-Jahren gesehen? Eine
neue DVD mit historischen Filmaufnahmen von Freiburg gibt
Einblicke in ungewöhnliche Momentaufnahmen.

In der DVD von Anita Bindner mit dem Titel „Freiburg im
Breisgau. Der Film. Die Geschichte“, an deren Herstellung
auch das Stadtarchiv beteiligt war, wurde unterschiedlichstes
Filmmaterial aus vielen Quellen von 1910 bis 1970
zusammengestellt. Neben Aufnahmen von professionellen
Filmemachern sind viele bisher unbekannte Streifen von
privaten Hobbyfilmern zu sehen.

Ausschnitte aus Werbefilmen wurden ebenso eingebaut wie
offizielle Wochenschaubilder. Zu sehen sind eine Bootsfahrt
auf der Dreisam, studentisches Leben im Jahr 1926, durch
das Martinstor marschierende SA, die Verladung von Panzern
am Wiehrebahnhof, die Folgen der irrtümlichen
Bombardierung Freiburgs durch deutsche Flieger 1940,
Wintersport und Bergrennen auf dem Schauinsland, ein
Passionsspiel auf den Kriegstrümmern rund ums Münster,
paradierende Besatzungstruppen oder Rudi Dutschke in
Freiburg.

Die neue DVD ist die Fortsetzung der ersten erfolgreichen,
Ende 2010 erschienen DVD „Zerstörung, Wiederaufbau,
Alltag“ mit bewegten Bildern aus der Geschichte Freiburgs
von 1940 bis 1950.

Die DVD ist im Stadtarchiv, in der Grünwälderstraße 15, im
Museumsshop an Oberlinden oder im Buchhandel für 19,95
Euro erhältlich.
 
 

 
Hörspiel vor Ort: Mord im Zeichen des Zen von Oliver Bottini
In einem kleinen Ort östlich von Freiburg taucht im dichten Schneetreiben ein asiatischer Mönch auf, nur mit Sandalen und Robe bekleidet. Niemand kennt ihn. Niemand hat ihn je zuvor gesehen. Klar scheint nur: Er ist verwundet und auf der Flucht. Noch bevor allerdings die Ermittlungen richtig begonnen haben, ist der Mönch wieder verschwunden und ein junger Polizist tot. Die daraufhin suspendierte Hauptkommissarin Louise Boni ermittelt weiter und kommt dabei in große Gefahr...

Samstag, 17. Dezember 2011
Hörspiel unterm Sternenhimmel im Planetarium Mannheim

Hörspielvorführung / Dauer ca. 2 Stunden (inkl. Pause)
Moderation: Katrin Zipse / Bearbeiterin des Hörspiels
Eintritt: € 8,00 / Ermäßigt € 5,50
Ort: Planetarium, Wilhelm-Varnholt-Allee 1, 68165 Mannheim
Beginn:19.30 Uhr
Tickethotline: 0621/415692
 
 

Dein Land ist mein Land  |
 
Dein Land ist mein Land | "Generation Gastarbeiter"
Literatur, Film und Ausstellung | 09.12. – 28.01.12

Migrationserfahrungen und Mehrsprachigkeit gelten als Merkmal avancierter Literatur, künstlerische Produktionen von Migrantinnen und Migranten werden als ‚kulturelle Bereicherung‘ gefeiert. Deren Anfänge in den 1960er-, 70er- und 80er-Jahren sind demgegenüber weitgehend unbekannt. Häufig als ‚Arbeiter auf Zeit‘ nach Deutschland gekommen, hat die ‚erste Generation‘ ihre Erfahrungen künstlerisch vielfältig verarbeitet, insbesondere in der Literatur. Diese war in ihren Anfängen ausnehmend politisch und organisierte sich in Zusammenschlüssen wie der PoLiKunst-Bewegung, die 1984 unter anderem auch in Freiburg im Breisgau tagte. Hier vereinigten sich KünstlerInnen und AutorInnen verschiedener Herkunftsländer – u.a. Franco Biondi und Gino Chiellino –, um ihre Stimmen zu Gehör zu bringen. Unter der ironischen Bezeichnung ‚Gastarbeiterliteratur’ wurden die Arbeits- und Lebensbedingungen sowie Stigmatisierungen und Ausgrenzungen dieser Generation scharf kritisiert.

Das Projekt ‚Dein Land ist mein Land’ nimmt den Alltag und die vielfältigen kulturellen und politischen Aktivitäten der „Generation Gastarbeiter“ in den Blick. In Gespräch und Lesung mit Protagonisten der damaligen Literaturszene geht es um die Bedingungen und Besonderheiten migrantischen Schreibens der ersten Stunde. Das Filmprogramm präsentiert vielfach noch unbekannte, thematisch wie künstlerisch herausragende Produktionen von und über MigrantInnen aus dieser Zeit. Eine begleitende Ausstellung im Alten Wiehrebahnhof vermittelt in Texten, Fotografien, Zeichnungen und Gegenständen die vorwiegend lokale Atmosphäre, in der die Zuwanderergeneration in den 1970er und 80er Jahren lebte.

Wir – das Kommunale Kino, das Literaturbüro Freiburg und der Freiburger Wahlkreis 100% – freuen uns sehr, Sie zur Lesung, Ausstellung und zum Filmprogramm im Alten Wiehrebahnhof in Freiburg zu begrüßen.

Freitag, 09.12.12 ** 19.30 Uhr ** Vernissage der Ausstellung

Freitag, 09.12.12 ** 20.30 Uhr ** Filmprogramm: Inventur Metzstraße (D 1975, Regie: Želimir Žilnik) und Aprilkinder (D 1998, Regie: Yüksel Yavuz) Der Regisseur wird anwesend sein.

Samstag, 10.12.12 ** 19.00 Uhr ** Lesung und Gespräch mit Franco Biondi, Gino Carmine Chiellino und Dragutin Trumbetaš. Moderation: Hansjörg Bay. Vorab: Kurzfilm "Alamanya Alamanya - Germania Germania" (1979, Regie: Hans A. Guttner)

Unser ausführliches Programm finden Sie online:
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger