lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 19. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Sonstiges

 
Peter W. Hermanns und Schroeder
Vielleicht ist es so, vielleicht ist es aber auch nicht so
Ein Sprechkonzert
Fritag, 15. April 2016 | 20.00 Uhr
Im Vorderhaus Freiburg

Mit dadaistischen Getrommel und percussiver Poesie tragen ein Schauspieler udn ein Musiker Verse vor, die nichts weniger vorhaben als auf die konventionelle Sprache zu verzichten. Mit gebührendem Pathos und getreu dem Motto "Geen Kripm!" (Nur Mut) machen sie auch vor niederländischer Lyrik nicht Halt. Und mit vollem Grimm erzählen sie die Märchen der Brüder neu.

mehr Infos und Tickets unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=2253
Mehr
 

 
Hannes Ringlstetter - Solo+
Kabarett
Mittwoch, 13. April 2016 | 20.00 Uhr
Im Vorderhaus Freiburg

Da isser wieder der Ringlstetter.
Der Hannes. Da sitzt er. Auf der Bühne. Seinem Wohnzimmer.

In seinem Programm Solo+ merkt man schon nach den ersten Minuten: Authentischer, purer, ehrlicher, musikalischer und gleichzeitig offener für den spontanen Moment hat man diesen Querdenker und Bühnenarbeiter nie erlebt.

mehr Infos und Tickets unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=2291
Mehr
 

Ausstellungstipp:
"als ich ein Junge war", Bleistift auf Papier.
 
Ausstellungstipp: "Das nackte Leben"
Sakrale Kunst von Harald Herrmann
Ausstellung im Karl Rahner Haus und im Ernst-Lange-Haus

Freiburg. "Das nackte Leben" nennt Harald Herrmann seine jüngste Ausstellung, die als eine Art Stationenweg an zwei kirchlichen Orten zu sehen ist. Einmal im Karl Rahner Haus, Habsburgerstr. 107 in dem verschiedene Einrichtugen der Erzdiözese beheimatet sind und auch im Ernst-Lange-Haus, Habsburgerstr. 2, in dem Einrichtungen des Evangelischen Stadtkirchenbezirks zu Hause sind.

Der Freiburger Künstler stellt mit dieser Ausstellung seine Arbeiten zu sakralen Themen aus den Jahren zwischen 1999 und 2016 zusammenfassend vor.
Mehr
 

 
Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft
Wer sind wieder wir

Kabarett
Sonntag, 10. April 2016 | 19.00 Uhr
Im Vorderhaus Freiburg

"Alles ist so meilenweit von Fastfood-Kabarett und Comedy-bespaßung entfernt, (...) für Neugierige ist es Pflicht, dieser fulminante Wirbelsturm aus Sprachspiel, grandioser Musikalität, darstellerischer Brillanz und dramaturgischer Wucht"
(Süddeutsche Zeitung)

Mehr Infos und Tickets unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=2250
Mehr
 

 
Die Giselas - Reise mit Meise
Ein A-Cappellical - Premiere
Freitag, Samstag, 08. + 09. April 2016 | jeweils 20.00 Uhr
Im Vorderhaus Freiburg

Die sechs Giselas erobern mit Ihrem stimmgewaltigen Epos über eine multiple Persönlichkeit die Bühnen und heben dabei die Grenzen zwischen A-Cappella-Konzert , Comedy und Theater auf - witzig, ergreifend, böse, bizarr und gnadenlos gut.

mehr Infos und Tickets unter
http://www.vorderhaus.de/show.php?ku_dateID=2265
Mehr
 

 
Fritz Eckenga - Frisch von der Halde
Kabarett
Donnerstag, 07. April 2016 | 20.00 Uhr
Im Vorderhaus Freiburg

Fritz Eckenga und Sie haben doch einen Vertrag mit der der Verwöhn-Klausel geschlossen. Sie haben folgende Bestellung aufgegeben: Für eins-fuffzig gibt es Hoffnung, ein Achtelchen Trost und 'ne Schüppe Zuversicht.
Wir geliefert. Frisch von der Halde.
Eckenga stiehlt sich nicht aus der Verantwortung. Sie bekommen einfach mal 'ne Kleinigkeit Nettes für den kleinen Mann, der zusammen mit seiner kleinen Frau und den beiden durchschnittlichen Kindern immer die Zeche bezahlt.

mehr Infos und Tickets erhalten Sie hier
Mehr
 

 
Karlsruhe: Das Dörfle und die Altstadtsanierung

Führung durch die Dauerausstellung des Stadtmuseums

Karlsruher Stadtteile stehen bei Führungen durch die Dauerausstellung des Stadtmuseums im Prinz-Max-Palais (Karlstraße 10) im Fokus, anschließend gibt es eine Filmpräsentation. Bei einem Rundgang am Sonntag, 3. April, erläutert Hildegard Schmid um 15 Uhr „Das Karlsruher Dörfle und die Altstadtsanierung“. Der Eintritt ist frei.
Mehr
 

Karlsruhe: Mo Asumang allein unter Neonazis
Mo Asumang liest in der Stadtbibliothek aus ihrem neuen Buch.
 
Karlsruhe: Mo Asumang allein unter Neonazis
TV-Moderatorin liest in der Stadtbibliothek aus neuem Buch

TV-Moderatorin und Filmemacherin Mo Asumang liest am Mittwoch, 23. März, um 20 Uhr in der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus aus ihrem neuen Buch "Mo und die Arier - Allein unter Rassisten und Neonazis". Die Morddrohung einer Neonazi-Band veranlasste Asumang, sich mit dem Thema Rassismus zu beschäftigen. 1963 als Kind einer Deutschen und eines Ghanaers in Kassel geboren, wagte sie ein einzigartiges journalistisches Experiment. Sie suchte die offene Konfrontation mit rechten Hasspredigern - bei Burschenschaften, unter 3000 Neonazis auf dem Alexanderplatz, bei einem rechten Star-Anwalt, unter braunen Esoterikern, auf einer Neonazi-Dating-Plattform und sogar bei Anhängern des Ku-Klux-Klan. Sie begegnete Menschen, die sie hassen - und entlarvte sie dadurch. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt vier Euro. Die Veranstaltung findet im Rahmen der„Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ statt.
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger