lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 25. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Lesungen

 
zwischen/miete - Nachwuchsliteratur in WGs
Die erfolgreiche Lesereihe zwischen/miete (eine Veranstaltungsreihe des Literaturbüros Freiburg in Kooperation mit dem Studentenwerk Freiburg) geht auch im Wintersemester wieder an den Start

Nach dem großen Erfolg der Veranstaltungsreihe zwischen/miete freuen sich Literaturbüro und Studentenwerk auf eine Fortsetzung im kommenden Wintersemester. Rund 300 Gäste kamen im vergangenen Sommersemester zu den vier Lesungen mit jungen Autoren, die in Freiburger Wohngemeinschaften stattfanden.

Zwischen/miete präsentiert Literatur aus der jüngsten Schriftstellergeneration und bringt sie ins Gespräch. Für einen Abend kommen professionelle, noch nicht im Literaturbetrieb etablierte AutorInnen zur »Zwischenmiete« in Freiburger Wohngemeinschaften und stellen frische Texte vor. Von Studierenden organisiert und moderiert machen die Lesungen die ganz unterschiedlichen Lebensräume der verschiedenen Wohngemeinschaften zu Orten der jungen Literatur und bieten in Freiburg eine einzigartige Plattform für die beachtenswerte deutsche Nachwuchsliteratur.

Die Veranstaltungsreihe wurde von Anfang an vom Freiburger Publikum hervorragend angenommen. Regelmäßig mussten Literaturinteressierte abgewiesen werden, weil die WGs bereits heillos überfüllt waren. Die Organisatoren freuen sich darüber, dass im Publikum Gäste aller Semester vertreten waren.

Ausblick
Die Zwischenmiete soll weitergehen! Im kommenden Wintersemester 2010/2011 sind drei Veranstaltungen geplant. Bereits fest steht:

29. Oktober 2010
Prosa von Andreas Stichmann, Clemens-Brentano-Preis 2009, Stipendiat des literarischen Colloquium Berlin 2009, MDR Literaturpreis 2009.

Für die Veranstaltungen im Wintersemester werden noch WGs gesucht.


Veranstaltungen des Sommersemesters 2010

9. Juli 2010
Kurz- und Kürzestprosa von Wolfram Lotz, Redakteur der Literaturzeitschrift EDIT, in einer WG im Studentendorf Vauban.

10. Juni 2010
Lyrik von Marius Hulpe, Mitherausgeber der Anthologien "Landpartie 08" und "Privataufnahme. Junge deutschsprachige Lyrik", in der Studentensiedlung am Seepark.

14. Mai 2010
Tilman Strasser, Mitglied der Literaturboygroup Text, Drugs and Rock‘n‘Roll, stellt sein Romanprojekt in einer WG im Stühlinger Wohnheim vor.

30. April 2010
Prosa von Clara Ehrenwerth, Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift BELLA triste, in einer WG in der Habsburgerstraße.
 
 

 
Literaturbegeisterte Wohngemeinschaft gesucht
Welche Freiburger WG hat Lust, mal für einen Abend einen vielversprechenden Nachwuchsautoren oder eine Nachwuchsautorin zu sich nach Hause einzuladen und das Publikum gleich dazu? Die Literaturreihe zwischen/miete des Freiburger Literaturbüros in Kooperation mit dem Freiburger Studentenwerk macht es möglich: Für einen Abend kommen professionelle, noch nicht im Literaturbetrieb etablierte AutorInnen zur »Zwischenmiete« in Freiburger Wohngemeinschaften und stellen ihre frischen Texte vor. So wird die Wohnküche oder das eigene Zimmer zum Ort der jungen Literatur
Bereits im vergangenen Sommersemester fanden vier Lesungen in unterschiedlichen WGs mit insgesamt über 300 Gästen statt – in angeregter Stimmung, mit interessanten Diskussionen und mit vom Studentenwerk gesponserten Häppchen und Getränken.

Zum kommenden Wintersemester suchen die Veranstalter nun neue Gastgeber, die ihre Räume den Autoren und ihrem Publikum zur Verfügung stellen. Wer Interesse hat, seine WG für einen Abend in einen literarischen Raum zu verwandeln und Gastgeber zu sein, kann sich beim Literaturbüro melden, Kontakt: info@literaturbuero-freiburg.de.
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger