lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Lesungen

 
Grether Nach(t)lese 2012
Zum sechsten Mal Grether Nach(t)lese, zum sechsten Mal Freiburger AutorInnen unter dem Nachthimmel und der Silhouette des Grether Kamins. Es beginnt in der kommenden Woche mit den "Tiergeschichten" von Matto Kämpf und Mr. King`s Delite (Do. 26. Juli, 20.30 Uhr). Am 2. August folgt der frischgekürte Kelag-Preisträger Matthias Nawrat mit seiner Kurzgeschichte "Arkadiusz Protasiuk". Und am 9. August wird Kathrin Pläcking aus ihrem Roman "Erste Wahl" lesen. Details siehe unten.

Veranstaltungsort: kleiner Innenhof des Grethergeländes, Zugang neben dem Neubau Ecke Faulerstraße. Für Bewirtung ist gesorgt. Die Lesungen finden bei jedem Wetter statt, bei Regen in benachbarten Räumen.

Veranstalter: Grethergelände
Unser besonderer Dank geht an das Kulturamt Freiburg, die Buchhandlung Jos Fritz, an das Büro MAGENTA und die Druckwerkstatt im Grün.

Donnerstag 26.07.2012, 20:30 Uhr, „Tiergeschichten“ Matto Kämpf & Mr. King´s Delite

Matto Kämpf, geboren 1970, lebt als Autor, Film- und Theatermacher in Bern. Er hat 2007 „Tiergeschichten 1“ im Verlag Der gesunde Menschenversand veröffentlicht und dafür den Prix Trouvaille der Literaturkommission des Kantons Bern erhalten. 2009 folgt „Krimi“, 2011 „Der Rabenvater“ bevor er im vergangenen Jahr die „Tiergeschichten 2“ veröffentlichte. Mit mehreren Leseprogrammen ist er alleine und in Begleitung von Schauspielern und Musikern auf Tour. Bei der Nach(t)lese mit Mr. King´s Delite (Dirk Wochner, Bella Nugent, Schroeder).
„Mensch und Tier begegnen sich in seltsamer Manier“, so knapp umschreibt der Autor Matto Kämpf seine kuriosen und witzigen Kürzestgeschichten selbst. Gleich reihenweise kommen Tiere den Menschen in die Quere, umgekehrt gebärden sich die Menschen auch nicht besser. Es geht in Kämpfs Geschichten oft hoch zu und her, für Mensch und Tier aber selten gut aus. So konstatiert ein philosophischer Zoodirektor in der kürzesten Geschichte denn auch: „Es ist insofern schwierig zu sagen, wie die Tiere, im umgekehrten Fall, uns halten würden“.

Eintritt: € 8,– / ermäßigt € 6,–

– – –

02.08.2012, 20:30 Uhr „Arkadiusz Protasiuk“ Matthias Nawrat

Matthias Nawrat wurde 1979 im polnischen Opole geboren. 1989 siedelte seine Familie nach Bamberg um. Er studierte von 2000 bis 2007 Biologie in Heidelberg und Freiburg und von 2009 bis 2012 Literarisches Schreiben in Biel. Zur Zeit ist er Stipendiat des Literarischen Colloquiums Berlin. Er arbeitet als freier Wissenschaftsjournalist und als Schriftsteller. In diesem Jahr ist im Verlag Nagel & Kimche sein Roman „Wir zwei allein“ erschienen.
Arkadiusz Protasiuk war der Pilot der 2010 bei Smolensk abgestürzten polnischen Präsidentenmaschine. Mit seiner gleichnamigen Kurzgeschichte hat Matthias Nawrat den 1. Preis beim MDR-Literaturwettbewerb 2011 gewonnen. Dem Autor sei eine heikle „Schwejkiade“ auf schmalem Grat und mit enorm viel Schwung gelungen, lobte die Jury. Genau so ist es und doch ist die Story mehr als ein Jonglieren mit Vorurteilen und Nationalismen. Geschildert wird auch der Konflikt gut ausgebildeter Technokraten und Spezialisten mit der Polit-Nomenklatura, und das scheint nicht nur ein osteuropäisches Problem zu sein.

Eintritt: € 6,– / ermäßigt € 4,–

– – –

Donnerstag 09.08.2012, 20:30 Uhr, „Erste Wahl“ Kathrin Pläcking

Kathrin Pläcking, 1958 in Wuppertal geboren, hat Landwirtschaft, Mathematik und Philosophie in Kiel und Regensburg studiert, bevor sie sich entschloss, Altenpflegerin zu werden. Seit sie in Freiburg lebt, schreibt sie, gerne auch über ihre Erfahrungen als Altenpflegerin in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz. Der Mathematik ist sie treu geblieben, bis f´´´(x) kann sie nachhelfen. 2009 erschienen ihre „Zettelgeschichten“ im Freiburger Verlag. „Erste Wahl“, 2011 im Mabuse Verlag erschienen, ist ihr erster Roman.
Kathrin Pläcking legt einen Zukunftsroman im besten Wortsinn vor. Die Erzählung gründet auf einige fein beobachtete, aus überraschender Perspektive spannend und dicht erzählte Aspekte unserer älter werdenden und vor sich hin maulenden Gesellschaft. Sie setzt dann mit scheinbar leichter Hand eine Bewegung namens „Fortschritt“ und ein paar überraschende Lösungsansätze in die Welt und lässt die Dinge weiterlaufen, wie sie laufen müssen. Hinein in eine Zukunft, die einem einfach nur die Socken hochzieht …

Eintritt: € 6,– / ermäßigt € 4,–
 
 

 
Langer Abend der Freiburger Literatur
Am 21. Juli 2012 steht der Alte Wiehrebahnhof ganz im Zeichen der Literatur: 25 Freiburger Autorinnen und Autoren geben einen Abend lang Einblicke in ihre literarischen Arbeiten. Gelesen wird nahezu überall: Kinosaal und Galerie laden ein, bekannte wie unbekannte Stimmen wiederzuerkennen oder neu zu entdecken und sich einen Überblick über die vielfältige literarische Spannbreite der Autorinnen und Autoren vor Ort zu verschaffen.

Es lesen: S.F. Ahrens, Eva-Maria Berg, Paul Brodowsky, Susanne Fritz, Ingeborg Gleichauf, Evelyn Grill, Martin Gülich, Bille Haag, Ingo Heckwolf, Ralf Kiefer, Antonia Küchlin, Jürgen Lodemann, Vera Marstaller, Karl-Heinz Ott, Annette Pehnt, Franziska Rauber, Wolf-Heinrich Rindfleisch, Sabine Rothemann, Kaspar Steinhoff, Jürgen-Peter Stössel, Jonas Wegerer, Thomas Weiß, Kai Weyand, David Zimmermann und Adelheid Zöfel.

Zwischen und nach den Kurzlesungen (ca. 15 Min. pro Lesung) bieten sich Raum und Zeit für Gespräche, Austausch und ein Glas Wein.

Eine Veranstaltung des Literaturbüros Freiburg. Die Einnahmen des Abends, Manuela Fuelle und Hans Hoischen kuratiert wird, kommen dem geplanten Literaturhaus Freiburg zugute.


Programmübersicht

20:00 Uhr

Galerie (Moderation: Ralf Kiefer): Kai Weyand, Vera Marstaller, Jürgen-Peter Stössel, Adelheid Zöfel

Kinosaal (Moderation: Manuela Fuelle): Ingo Heckwolf, S.F. Ahrens, Evelyn Gill, Thomas Weiß


21:00 Uhr - 15 Minuten Pause

21:15 Uhr

Galerie: David Zimmermann, Jürgen Lodemann, Kaspar Steinhoff, Susanne Fritz

Kinosaal: Eva-Maria Berg, Franziska Rauber, Karl-Heinz Ott, Bille Haag


22:15 Uhr - 15 Minuten Pause

22:30 Uhr

Galerie: Ralf Kiefer, Martin Gülich, Ingeborg Gleichauf, Wolf Heinrich Rindfleisch, Jonas Wegerer

Kinosaal: Annette Pehnt, Sabine Rothemann, Antonia Küchlin, Paul Brodowsky

23:30 Ende


Sa 21.07. | ab 20 Uhr
Café und Kinosaal | Alter Wiehrebahnhof | Eintritt: 8,00/6,00 EUR
 
 

HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
 
HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
Ein lauschiger Sommerabend, ein Hinterhof in der Innenstadt und drei unterhaltsame Lesungen zum Thema „Sex, Crime and ...“. Das ist „Historix-Literatur im Hinterhof“. Hören Sie unseren Schauspielern einmal ganz entspannt im Sitzen zu. An drei Samstag Abenden im Juli liest jeweils einer unserer Guides in unserem "Hinterhof unter freiem Himmel".

Sa. 21.7.2012 um 20:30 Uhr Wigand Alpers mit „Hinterhof-Krimi“

"Sommernachts-Krimi" mit dem Schauspieler Wigand Alpers.
Ein grausiges Verbrechen wirft seinen Schatten über ein kleines Dorf ganz in der Nähe. Noch heute gibt es Spuren. Fragen wir nach, stossen wir auf eine Mauer des Schweigens. Niemand will etwas gewusst haben.

Misstrauen allerorten. Vertuschung. Gerüchte, wer wohl der Mörder ist. Androhung von Selbstjustiz. Falsche Geständnisse, tragische Schicksale.......

Eine dramatische Reise in die Vergangenheit.

Ort: Hinterhof des Historix-Tours Büros in der Wallstraße 3
(Innenstadt, Nähe Holzmarktplatz)

Preis: 7,50 Euro pro Person

Vorverkauf: im Historix-Tours Büro (Wallstr. 3, 79098 Freiburg) zu den Öffnungszeiten
- telefonische Vorbestellung (Abholung 30 Min. vor der Veranstaltung)
- Vorbestellung per Email unter (Abholung 30 Min. vor der Veranstaltung)

- Abendkasse: Wir informieren Sie wenige Tage vor der Veranstaltung (tagesaktuell!) auf unserer Facebook-Seite, wieviele Karten noch zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt (bei schlechtem Wetter im Keller von Historix-Tours)
Mehr
 

HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
 
HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
Ein lauschiger Sommerabend, ein Hinterhof in der Innenstadt und drei unterhaltsame Lesungen zum Thema „Sex, Crime and ...“. Das ist „Historix-Literatur im Hinterhof“. Hören Sie unseren Schauspielern einmal ganz entspannt im Sitzen zu. An drei Samstag Abenden im Juli liest jeweils einer unserer Guides in unserem "Hinterhof unter freiem Himmel".

Sa. 14.7.2012 um 20:30 Uhr Olaf Creutzburg:
“Erotische Geschichten, mit eindeutigen Gedichten, eingebettet in musikalisches Rot.”
Mehr
 

 
Poetischer Abend mit Buchvorstellungen, Autorenlesung und Songs
"Mit den Schwingen, deren Tragkraft du nie ahntest... "

Die Emmendinger Buchhandlung Sillmann präsentiert zum Sommeranfang einen poetischen Abend am Sonntag, den 22. Juli 2012 um 19.00 Uhr

MAJA Bühne
Steinstraße 2/2, 79312 Emmendingen

Der poetische Abend wird mit der Vorstellung von ausgewählten Novitäten des diesjährigen Bücherfrühlings (u.a. Biografie von Mascha Kaléko) eröffnet. Die ReferentInnen geben dabei auf anregende Weise einen Überblick und hilfreiche Einblicke. Im zweiten Teil des Abends wird die Freiburger Autorin Rosmarie Rautenberg ihr Erstlingswerk "Verheißung im Morgenrot, Unterwegs-Gedanken" vorstellen.

Gastautorin Rosmarie Rautenberg plaudert augenzwinkernd über Höhen und Tiefen des Menschseins, wobei sie passend aus ihrem Erstlingswerk rezitiert. Die Texte werden musikalisch kongenial von den Songs des humorvollen und engagierten Liedermachers Silvio Sacco-Sonador aus Straßburg ergänzt. Anschließend Signierstunde.

Kartenvorverkauf bei der Emmendinger Buchhandlung Sillmann, Theodor-Ludwig-Straße 26:
Eintrittskarten im Vorverkauf: 6.- EUR und an der Abendkasse: 8.- EUR
 
 

 
Was faszinierte Rilke an Rodin, wie sah Sartre Giacometti?
Lesung im Museum für Neue Kunst am Sonntag, 8. Juli

Der Schauspieler Peter Haug liest am Sonntag, 8. Juli, um 11 Uhr im
Rahmen der Ausstellung „Rodin, Giacometti, Modigliani...“ im
Museum für Neue Kunst aus Briefen, Tagebüchern und Schriften.
Was faszinierte Rainer Maria Rilke am Werk von Rodin? Wie sah
Jean-Paul Sartre Giacomettis plastische und gezeichnete Figuren?
Die Texte reflektieren die Auseinandersetzung mit der Linie in
Zeichnung und Plastik, sie öffnen den Blick für wechselseitige
Beziehungen und werfen ein aufschlussreiches Licht auf die Werke.

Die Veranstaltung im Museum für Neue Kunst (Marienstraße 10a)
kostet den regulären Eintritt von 7 Euro.
 
 

 
Lesung auf dem Festivalgelände Freiburg Mundenhof Freiburg
am Donnerstag, 12. Juli 2012, 21:00 Uhr

'Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?' - Jess Jochimsen erzählt Geschichten von einem chaotischen Grundschüler und seinem Rabenvater ...
 
 

HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
 
HISTORIX-TOURS - LITERATUR IM HINTERHOF
Ein lauschiger Sommerabend, ein Hinterhof in der Innenstadt und drei unterhaltsame Lesungen zum Thema „Sex, Crime and ...“. Das ist „Historix-Literatur im Hinterhof“. Hören Sie unseren Schauspielern einmal ganz entspannt im Sitzen zu. An drei Samstag Abenden im Juli liest jeweils einer unserer Guides in unserem "Hinterhof unter freiem Himmel".

Den Anfang macht Peter Haug-Lamersdorf mit erotischen Kriminalgeschichten:

Sa. 7.7.2012 um 20:30 Uhr:
Peter Haug-Lamersdorf mit „Der elfte Finger“,
erotische Kriminalgeschichten aus den 20er Jahren von Walter Serner

Die Kurzgeschichten von Walter Serner (1889-1942) sind weniger Krimis im klassisches Sinn, sondern
kleine, schlaue, manchmal zotige Erzählungen aus der Welt der kleinen Ganoven, Zuhälter und Betrüger in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, die manchemal - wer möchte das nicht? - den großen Coup planen.
Serner war Journalist, Schriftsteller und Dadaist. Später Sprachlehrer. Er kannte das Milieu, in dem seine Geschichten spielen, aus eigener Anschauung.

“Er blieb stehen, da er hinter sich ein Geräusch vernommen hatte. Doch noch bevor er sich hätte umdrehen können, umhalsten ihn von hinten zwei Arme: Madame Rapha. Er begriff und spielte, da ihm die Neuartigkeit der Situation mehr gefiel, als seine Partnerin, mit leidenschaftlicher Vorstellung den Routinier. Madame tat sehr erstaunt und - überwältigt ...
Gegen Morgen fragte er: “Ist Margot Ihr richtiger Name?”
Sie blieb auf dem Rücken liegen, spielte mit den Fingern im Haar und zirpte kokett:
“Comme si comme ca.”

Ort: Hinterhof des Historix-Tours Büros in der Wallstraße 3
(Innenstadt, Nähe Holzmarktplatz)

Preis: 7,50 Euro pro Person

Vorverkauf: im Historix-Tours Büro (Wallstr. 3, 79098 Freiburg) zu den Öffnungszeiten
- telefonische Vorbestellung (Abholung 30 Min. vor der Veranstaltung)
- Vorbestellung per Email unter (Abholung 30 Min. vor der Veranstaltung)

- Abendkasse: Wir informieren Sie wenige Tage vor der Veranstaltung (tagesaktuell!) auf unserer Facebook-Seite, wieviele Karten noch zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt (bei schlechtem Wetter im Keller von Historix-Tours)
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger