lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Lesungen

 
Lirum Larum Lesefest vom 19. bis 26. Oktober
Viel Spaß rund ums Buch

Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen sowie Illustratoren lesen in Schulen und öffentlichen Orten – Auftakt mit großem Lesefest am Sonntag, 19. Oktober

Mitte Oktober werden wieder viele namhafte Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen sowie Illustratoren nach Freiburg reisen, um an Schulen und anderen öffentlichen Orten aus ihren Büchern zu lesen. Eine Woche lang, von Sonntag, 19. bis Sonntag, 26. Oktober, findet das Lirum Larum Lesefest bereits zum 21. Mal statt. Viele Lesungen stehen auf dem Programm, aber auch Musik, Kunst und Kino und noch vieles mehr. Ein Programm für die ganze Familie! Das große Lesefest findet am Sonntag, 19. Oktober, ab 12.30 Uhr im Theater statt.

Und nach zwanzig Jahren hat das Maskottchen des Lesefests seine Gestalt verändert. Aus dem Lesemax wurde ein Dachs, der das Freiburger Kinderliteraturfest frech und leselustig begleiten wird.

Ausführliche Pressemitteilung zum diesjährigen Lirum Larum Lesefest folgt.
 
 

 
»Gläserne Übersetzer« in der Stadtbibliothek
Zwei Literaturübersetzer gewähren einen Blick in ihre Werkstatt: Tobias Scheffel übersetzt live vor Publikum eine Passage aus Véronique Bizots »Les Sangliers« aus dem Französischen, Maja Ueberle-Pfaff überträgt »Land of the Golden Apple« von Eve Makis aus dem Englischen ins Deutsche. Die Zuhörer können mit den Akteuren ins Gespräch kommen und mitverfolgen, wie literarische Übersetzungen entstehen.

Der Eintritt ist frei.

30. September 2014, 15–18 Uhr, Münsterplatz 17, 79098 Freiburg

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, Stadtbibliothek Freiburg und Weltlesebühne
 
 

 
Eine Vorlesereise für kleine Leute
Für Zuhörer ab drei Jahren kramt ein Freiburger Leser seine Kinderbücher hervor und liest im bunten Zelt aus seinen Lieblingsgeschichten. Es wird gelauscht, gespielt, gemalt und getobt. Eltern können sich währenddessen im Café des Alten Wiehrebahnhofs bei Kaffee und Croissant entspannen.

Veranstalter: Literaturbüro Freiburg, mit freundlicher Unterstützung des Förderkreises Literaturhaus Freiburg und der Volksbank Freiburg

So, 28.09., 11:00 | Alter Wiehrebahnhof | Galerie | Eintritt pro Kind: 3 Euro (inkl. Kaffee und Croissant für Mama oder Papa: 5 Euro)
 
 

 
11. Bundesweiter Vorlesetag am 21. November 2014
Jetzt für das größte Vorlesefest Deutschlands anmelden

Berlin / Hamburg / Mainz, 15. September 2014. Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands und stellt Jahr für Jahr neue Teilnehmerrekorde auf: Der Bundesweite Vorlesetag, eine Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung, findet am 21. November bereits zum elften Mal statt. Wer dabei sein möchte, kann sich und seine Vorleseaktion ab sofort unter www.vorlesetag.de anmelden. Alle, die Lesefreude weitergeben möchten, können mitmachen – Ziel ist es, die Rekordmarke von über 80.000 Teilnehmern im vergangenen Jahr in 2014 zu übertreffen.

Auf der neu gestalteten Website www.vorlesetag.de finden alle Interessierten Tipps zur Organisation einer Vorleseaktion sowie eine Übersicht über bereits angemeldete Lesungen. Außerdem können sich Vorleser, die noch einen Leseort suchen oder Zuhörer, die noch einen Vorleser benötigen, über die Seite vernetzen.

Der Bundesweite Vorlesetag will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am Lesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden. Denn Studien zeigen: Kinder und Jugendliche, denen in ihrer frühen Kindheit unter anderem durch Vorlesen ein Bezug zum Lesen vermittelt wurde, haben später selbst mehr Freude daran, lesen häufiger und intensiver und haben in vielen Fächern im Schnitt bessere Schulnoten.

Um auf die Bedeutung des Vorlesens aufmerksam zu machen und noch mehr Menschen zum Vorlesen zu motivieren, beteiligen sich jedes Jahr auch mehr als 1.000 Politiker und Prominente am Bundesweiten Vorlesetag. Bei der Wahl des Vorleseortes sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Kindergärten, Schulen und Bibliotheken sind genauso geeignet wie Museen, Züge oder sogar Karussells.
Mehr
 

 
Freiburg-Schauinsland: Kaffee mit Schuss - Zweite Runde der Veranstaltungsreihe
Literatur trifft Frühstück: Nach einer kleinen Sommerpause gibt es ab dem 14. September wieder einmal pro Monat in luftiger Höhe ein kriminelles Frühstück - mit Autorenlesung - präsentiert vom Restaurant Bergstation (Schauinsland) und dem Literaturverein "Freiburger Krimipreis e.V."

Am 14. Sept. liest Thomas Erle (Emmendingen) aus seinem neuesten Krimi "Blutkapelle" (einen Buchtipp haben wir bereits online unter http://www.lesen-oder-vorlesen.de/archivzeigen.php?num=2705 und drei Exemplare haben wir gerade unter unseren Lesern verlost!). Am 12. Okt. verrät Sibylle Zimmermann (Freiburg) "Wo Menschen schöner morden" und am 9. Nov. wird es unheimlich: Anne Grießer (Freiburg) liest Gruselkrimis aus der neuen Anthologie "BreisSCHauer".

Wer mit der Seilbahn auf den Freiburger Hausberg schweben möchte, kann dies mit dem Kombiticket der VAG tun (25,- € für Seilbahn und Frühstück) und vor Ort die 7,- € Aufpreis für die Lesung zahlen. Reservierungen sind empfehlenswert, da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen vorhanden ist.

Die Lesungen sind nur gemeinsam mir dem Frühstück buchbar. Beginn ist jeweils um 11.00 Uhr.

Die Bergstation
Café & Restaurant
Philipp Hegar und Hannah Wieck
Schauinslandstraße 390
79254 Oberried
restaurant@diebergstation.de
Telefon 07602 / 771
Mehr
 

 
LESUNGEN "UNTER STERNEN"
VORLESEN IM AUGUST

JEDEN FR + SA | 21.30 UHR in der Spechtpassage, Freiburg

01.08. | Kirsten Fuchs, Kaum macht man mal was falsch, ist das auch wieder nicht richtig
02.08. | Martina Brandl, Schwarze Orangen und Halbnackte Bauarbeiter
08.08. | Else Buschheuer, Zungenküsse mit Hyänen
09.08. | Karin Schickinger, Sommernachtsträume und eine Hand voll Leichen
15.08. | Annette Pehnt, Lexikon der Angst
16.08. | Sybille Denker, Regina Leonhart, Lass das Licht an, wenn du gehst!
22.08. | Nora Gomringer, Goldrederichtig
23.08. | Sarah Schmidt, Eine Tonne für Frau Scholz
29.08. | Tania Witte, leben nebenbei
30.08. | Franziska Wilhelm, Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen

ABENDKASSE € 9 / € 7 (erm.)
KARTEN www.vorderhaus.de | BZ-Kartenservice
EINLASS UND BEWIRTUNG ab 20.00 Uhr
SPIELORT Spechtpassage, Wilhelmstraße 15/1, bei Regen im josfritzcafé
VERANSTALTER Vorderhaus | Kultur in der Fabrik mit dem E-WERK.
Ausführliche Informationen siehe Extra-Programm und www.vorderhaus.de
Mehr
 

 
Sätzlinge. Mit frischen Texten durch Freiburgs Stadtteile
Diesmal: Oberau am 17. Juli 2014

Bislang unentdeckte Freiburger AutorInnen erfrischen am 17. Juli 2014 Literaturbegeisterte an verschiedenen öffentlichen Orten in der Oberau mit bisher nie Gehörtem, geheimen Entwürfen und Schubladenhütern. In kleinen Gruppen zieht das Publikum von Ort zu Ort und wird zum Entdecker urban-poetischer Zusammenspiele: An welchem Roman wird in der Autowerkstatt geschraubt? An welchem Gedicht wird im Süßigkeitenladen genascht? Was für ein Drama wartet im Wartezimmer?

Die „Sätzlinge“ wurden unter einer Vielzahl von Einsendungen im Zuge einer öffentlichen Ausschreibung ausgewählt. Bisher unerprobte Texte erhalten hier eine Bühne und Literatur betritt den städtischen Raum. Im Anschluss an die Lesewanderung findet noch ein kleines Konzert der Freiburger Akustik-Pop-Band Redensart statt.

Es lesen: Swantje Arndt (Prosa), Maya Durstewitz (Gedichte), Annika Roes (Slam Poetry)

Musikgast: Redensart

Datum & Ort: Do, 17. Juli 2014, 19 Uhr im Café Ruef, Kartäuserstr. 2
Eintritt: 6/4 €

Förderer und Partner

Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg, Kulturamt der Stadt Freiburg, Studierendenwerk Freiburg

Projektleitung

Nathalie Knors, Cornelia Tocha und Mario Willersinn

Kontakt Sätzlinge:

Literaturbüro Freiburg

Nathalie Knors

Urachstraße 40, 79102 Freiburg

Telefon: 0761/28 99 89

E-Mail: saetzlinge@gmail.com
Mehr
 

Autor on Tour: Frank Schätzing
Frank Schätzing / Foto: Veranstalter
 
Autor on Tour: Frank Schätzing
Bestsellerautor FRANK SCHÄTZING inszeniert seinen aktuellen Erfolgsroman zu einem multimedialen Ereignis und geht im Herbst auf Deutschland-Tournee durch 23 Städte.

Er zieht Millionen begeisterte Leser in seinen Bann und sein aktueller Roman BREAKING NEWS eroberte auf Anhieb Platz 1 der Bestsellerlisten! Für sein neuntes Werk hat FRANK SCHÄTZING den Nahen Osten als Schauplatz gewählt, einen der gefährlichsten Brennpunkte der Welt. Sein Thriller reflektiert die Geschichte Israels anhand zweier jüdischer Familien über Generationen hinweg und spinnt ein Verschwörungsnetz, in dem sich der Protagonist des Buches, Kriegsreporter Tom Hagen, immer tiefer verstrickt. BREAKING NEWS ist eine explosive Melange aus Familiensaga, Politdrama und Agententhriller - ein typischer SCHÄTZING, denn der Autor liebt es, Fakten und Fiktion zu verschmelzen.

Jetzt lädt der Romancier seine Leser zu einem neuen Abenteuer ein: Kino für die Ohren! Ein aufwendiges Soundkonzept, vom vielfach ausgezeichneten Autor selbst komponiert, macht es möglich: der Zuhörer erlebt Tom Hagens rasante Geschichte hautnah mit! Von der riskanten Fahrt zu den Taliban bis zur atemberaubenden Verfolgungsjagd durch Nablus - das für die Show eigens konzipierte Dolby-Surround-System lässt das Unheimliche, die Bedrohung und die Action der Story real werden. Zudem erhält der Zuhörer Einblicke in einen der schlagkräftigsten Geheimdienste der Welt und lernt ein zauberhaftes Land und seine Menschen kennen: Israel.

So verleiht FRANK SCHÄTZING dem Begriff "Lesung" wieder einmal eine neue Dimension - ohne dass die "kleinen Geschichten am Rande" zu kurz kommen. Wenn SCHÄTZING durch Israel und das Westjordanland streift, launige Anekdoten von seiner Recherchereise erzählt oder den Humor von Israelis und Palästinensern gegenüberstellt, dann nimmt er seine Zuhörer bei der Hand und lässt sie an der Entstehung des Buches teilhaben. 90 Minuten lang und sehr persönlich.

Abgerundet wird dieses lebhafte Stimmungsbild von der israelischen Sängerin OFRIN, die den Autor auf seiner Tournee als special guest begleitet. Die Seele Israels wird spürbar in der beeindruckenden Stimme der Künstlerin und den von ihr geschriebenen Songs. „OFRIN verkörpert für mich das junge Israel, das ich auf meiner Recherchereise kennengelernt habe: offen, unkonventionell und einzigartig", so der Autor.

Kann so eine Mischung aus Menschen, Emotionen und technischen Effekten live auf einer Bühne funktionieren? - Sie kann! FRANK SCHÄTZING und OFRIN haben es bereits im Rahmen der diesjährigen LitCologne bewiesen: sechs ausverkaufte Lesungen in Köln
sprechen für sich.

Termine:
05.11.2014 | Freiburg, Konzerthaus
23.11.2014 | Mannheim, Rosengarten Musensaal

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter +49 (0)7531 908844 oder auf www.koko.de
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger