lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipps: Böhmische Wälder
Kriminalhörspiel von Ulrich Land
Mit: Effi Rabsilber, Horst Kotterba, Arved Birnbaum, Michael Chadim, Yung Ngo, Albert Kitzl u.a.
Regie: Christoph Pragua
(Produktion: WDR 2013)
Länge: 52 Minuten

Völlig erschöpft, unterkühlt und ausgezehrt erreicht eine Gruppe von sechs Vietnamesen den kleinen Ort Ebersbach. Die sächsischen Dorfpolizisten Sander und Rüsen sind überfordert. Die Vietnamesen bleiben stumm. Erst als sich eine gewisse Janina Kalex für sie interessiert, kommen erste Details ans Licht. Sie behauptet, die Männer seien mit falschen Verträgen über die tschechische Botschaft in Saigon angeworben und in den böhmischen Wäldern ohne Unterkunft und Versorgung brutal ausgebeutet worden. Während Sander das menschliche Elend unbürokratisch lindern will, möchte sein Kollege Rüsen den Fall am liebsten gar nicht erst in seine Zuständigkeit nehmen. Er zweifelt auch an den Motiven der fürsorglichen Janina Kalex.

Freitag, 27.02.2015, 22.33 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Die Abflussrohre spuckten ihre Eisblöcke wie abgelutschte Bonbons
... auf den Gehsteig.

Variationen über die Zeit
Hörstück von Ingo Schulze
Mit: Thomas Thieme, Sylvester Groth, Judith Engel und dem Ensemble Modern
Musikalisches Arrangement und Komposition: Hermann Kretzschmar
Regie: Hermann Kretzschmar
(Produktion: SWR/Ensemble Modern 2015)
Länge: ca. 85 Minuten

Menschen in Momenten des Glücks und des schicksalhaft unglücklich verlaufenden Missverständnisses, Menschen an den Kreuzungslinien von Zufall und Notwendigkeit oder eingebettet in Traditionen und Erinnerungen – diese Menschen, ob im russischen Sankt Petersburg, im thüringischen Altenburg, in Berlin oder Rom kreisen um die so einfachen wie gewichtigen Dingen des Lebens: Liebe und Freundschaft, Unterdrückung und Freiheit. Traurig-komisch. Die Menschen tragen die Erfahrung der deutschen Wiedervereinigung in sich; das Geschehen spielt von den 1990er-Jahren bis heute.
Ingo Schulze hat für sein Projekt mit dem Ensemble Modern gleich einer Tonleiter sieben Geschichten miteinander verknüpft. Zusammen mit der Musik, die von Anton Webern bis zu John Cage oder Howard Skempton reicht, gespielt vom Ensemble Modern und kompositorisch ergänzt von ihrem Mitglied Hermann Kretzschmar, ersteht eine Korrespondenz von prosaischen wie musikalischen Erzählungen.

Ursendung
Donnerstag, 26.02.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: So auch ich
Von Jan Frederik Vogt
Mit: Elke Wieditz , Jeanne Devos, Paul Enke, Julia Maronde, Philipp Oehme, Hagen Ritschel und Christian Klischat
Regie: Jan Frederik Vogt
(Produktion: Bauhaus Universität Weimar 2011)
Länge: 27 Minuten

Jan Frederik Vogt begleitet in seinem Hörspiel eine 9 × 19 mm Patrone bei ihrem Weg von der Fertigung in Deutschland bis zu ihrem Einsatz. Dafür hat er unter anderem eine Munitionsfabrik besichtigt und Originaltöne dort aufgenommen, er hat sich mit dem deutschen Waffenrecht auseinandergesetzt und eigene Schießerfahrungen gesammelt. Seine fiktive Erzählung ist dabei inspiriert von realen Ereignissen, die sich in Deutschland zugetragen haben. „So auch ich“ ist als Master-Abschlussarbeit im Studiengang Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar entstanden.

Dienstag, 24.02.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Die lächerliche Finsternis
Hörspiel von Wolfram Lotz
Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: SWR 2015)
Audio für 7 Tage verfügbar unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: 95 Minuten

Oliver Pellner, Hauptfeldwebel der deutschen Bundeswehr, fährt mit Unteroffizier Stefan Dorsch in einem Patrouillenboot in die “Regenwälder Afghanistans”, um dort den verrückt gewordenen Oberstleutnant Karl Deutinger ausfindig zu machen und zu liquidieren.
Nach Motiven aus Joseph Conrads Erzählung Herz der Finsternis erzählte Francis Ford Coppola 1979 in Apocalypse Now von einer ähnlichen Militärmission während des Vietnamkrieges. Wolfram Lotz hat den Stoff auf die globalisierte Welt von heute übertragen. Seine skurrile, traurige, ironische und komische Reise erzählt von einem Oberstleutnant der Bundeswehr, der zwei Kameraden seiner Spezialeinheit umgebracht hat. Von einem somalischen Fischer, der in Mogadischu Piraterie studierte, weil die heimischen Fischgründe von Fangflotten aus Asien und Europa leergefischt wurden. Von italienischen Blauhelmsoldaten, die Eingeborene überwachen, die für die Mobilfunkindustrie Coltan abbauen müssen. Von einem Bürgerkriegsflüchtling vom Balkan, der mit Nudeln, Spannbettlaken und Investmentfonds handelt. Sie erzählt von der Angst vor dem Unbekannten und von der Unfähigkeit, das Fremde zu verstehen.

Ursendung
Sonntag, 22.02.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Mr Men and Little Miss: Miss Kicher
Von Roger Hargreaves
Regie: Iris Drögekamp
Moderation: Christoph König
(Produktion: SWR 2014)

Miss Kicher war die größte Kicherliese auf der ganzen Welt. Aber eines schrecklichen Tages verlor sie ihr Kichern. Mister Lustig erzählte ihr den allerneuesten Witz, Doktor Baldgesund untersuchte sie und Mister Glücklich ging mit ihr zu Mister Umgekehrt, um ihn um Rat zu fragen. Aber nichts half. Bis Mister Glücklich auf eine großartige Idee kam.
Die Kultserie Mr Men und Little Miss aus Großbritannien entstand im Jahr 1971. Ihr Schöpfer Roger Hargreaves (1935 – 1988) erfand über 80 Charaktere. Für unsere fortlaufende Serie wählten wir vier weitere Lieblingstitel aus. Nach der Sendung erscheinen sie als Hörbuch bei DAV.

Samstag, 21.02.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Aschermittwoch
Kriminalhörspiel von Tom Peuckert
Mit: Andreas Pietschmann, Camilla Renschke, Jonas Baeck, Daniela Bette, Martin Bross, Arved Birnbaum u.a.
Regie: Thomas Werner
(Produktion: WDR 2011)
Länge: 54 Minuten

An einem Aschermittwoch ist Jonas Ziegler verschwunden. Privatdetektiv Castor Troya soll den IT-Unternehmer finden. Aber im Büro seiner Firma nimmt man sein Verschwinden nicht sonderlich ernst. Es hat den Anschein, Zieglers Unternehmen PC Express sei nicht mehr als eine Briefkastenfirma und der Grund für sein Verschwinden ein amouröses Abenteuer. Der gut aussehende Ziegler verdient sein Geld offenbar nicht mit Computer-Fachkenntnissen. Unter einem Decknamen bietet er über eine Agentur Liebesdienste an. Zur Kundschaft zählen auch prominente Politiker.

Freitag, 20.02.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Fires of the Earth
Hörspiel von Werner Cee unter Verwendung des gleichnamigen Textes von Jon Steingrimson
Aus dem Englischen von Bettina Olbricht
Mit: Freddy Wadlung, Stian Westerhuis, Michael Wertmüller u.a.
Komposition und Realisation: Werner Cee
(Produktion: SWR 2012)
Audio unter SWR2.de/SWR2/hoerspiel
Länge: 50 Minuten

Im Jahr 1783 brach der isländische Vulkan Laki aus. Jon Steingrimson, Pfarrer aus Sída in Südostisland, war Augenzeuge eines der größten Vulkanausbrüche der Geschichte. Er protokollierte die Ereignisse, als deren Folge etwa ein Fünftel der isländischen Bevölkerung starb. Sein Text ist eine Verbindung von wissenschaftlicher Faszination, mitfühlender Beobachtung und lutherischer Gewissheit, dass alles, was geschieht, höherer Wille sei. Im Hörstück antwortet die Komposition dem Text über die Generierung einer Musik der Geräuschwelt. Die Musiker und Sprecher, Meister ihres Fachs, treten als Solisten und Protagonisten auf: ihr Fach Jazz, Drone, Metal und elektronische Soundcluster.

Donnerstag, 19.02.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Ich fresse, was du Heimat nennst
Von Franziska Walther
Mit: Jessica Cuna
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2015)
Länge: 13 Minuten

Eine Protagonistin kommt in die Heimatstadt ihres Geliebten. Obwohl sie diesen Ort mit allen Sinnen zu erschließen versucht, bleibt er genauso unzugänglich und fremd wie der Geliebte selbst. Doch eines Tages kommt jemand auf sie zu und verändert ihren Blick auf die Dinge. "Ich fresse was du Heimat nennst" ist eine Geschichte über das Verlassen einer Abhängigkeit und die Schönheit der Melancholie.
Der rote Klappstuhl, auf dem wir unsere Geschichte aufgenommen haben, stand dieses Mal in der Raschi-Nische und im Jüdischen Museum in Worms.

Klappstuhllesung
Dienstag, 17.02.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger