lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 24. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Die Schatzinsel
Einführung in das Live-Musikhörspiel nach dem Roman von Robert Louis Stevenson
Moderation: Christoph König

”Ich war gerade 16 Jahre alt geworden, als dieser Mann, den wir “Käpt’n” nennen sollten, eines Tages auftauchte. Meine Mum wäre unseren Gast gerne losgeworden. Er war ihr unheimlich. Trank zu viel Rum. Und er geriet mit der Miete in Rückstand. Aber er blieb. Und bescherte mir das größte Abenteuer meines Lebens.”
So spannend beginnt “Die Schatzinsel”. Unser diesjähriges Musikhörspiel beim ARD Kinderhörspieltag am Sonntag, den 9. November kommt live aus dem ZKM Karlsruhe. Ob ihr dort vor der Bühne sitzt oder daheim am Radio: Ihr seid immer direkt dabei! Die Sendung läuft am Sonntag um 14.05 Uhr in SWR2 und in fast allen anderen Kulturkanälen. Um was es dabei geht – das erfahrt ihr schon heute!

SWR2 extra: ARD Hörspieltage
Samstag, 08.11.2014, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Das Hörspiel steht nach der Sendung sieben Tage lang zum Nachhören bereit.
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Mördergrube
Kriminalhörspiel von Dirk Josczok
Mit: Udo Kroschwald, Christian Berkel und Wolfgang Condrus
Regie: Thomas Leutzbach
(Produktion: WDR 1998)
Länge: 48 Minuten

Volker Hinze, Ex-Tonassistent und Mitbegründer der erfolgreichen DDR-Rockband “Die Kosmonauten”, ist am Ende. Er hat sich nach gescheiterter Republikflucht, einigen Jahren Knast und dann Freikauf durch die BRD in den Alkohol und ins “berufliche Aus” manövriert. Im Gegensatz zu seinem alten Freund, dem Sänger und Bandleader Marco Hoffmann. Der wird im vereinigten Deutschland als Star gefeiert. Volker ist geradezu besessen von dem Gedanken, dass Marco seine Fluchtpläne an die Stasi verraten hat. Zerfressen von Wut und Rachegedanken verabredet er sich mit Marco.

25 Jahre Mauerfall
Freitag, 07.11.2014, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Größer Minus Größer
Hörstück von Michael Lentz
und Josef Anton Riedl
mit Text-Collagen von Herta Müller
Mit: Michael Hirsch und Michael Lentz
Realisation: Michael Lentz / Josef Anton Riedl
(Produktion: BR 2014)
Länge: 41 Minuten

Der Komponist Josef Anton Riedl und der Schriftsteller Michael Lentz nutzen 39 Text-Bild-Collagen von Herta Müller für ein Hörspiel, das der Ästhetik des Lautgedichtes folgt. Auf diese Weise entstanden Soli, Duette und Quartette. Die bedrückende Atmosphäre, die Müllers Romane bestimmen, verdichtet sich in den Gedichten auf surreale Weise. Das Hörstück zeichnet den Weg einer Bedrohung nach: Jemand muss ein “Ich” verleumdet haben. Ein Verhör erfolgt. Die Bedrohung ist überall. Die Akteure der Hörcollage sind zwei Stimmen und die Stille. Auch das Nichtgesagte kann gehört werden. Es haust in den Stimmen und färbt die Wörter.

Donnerstag, 06.11.2014, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Das Hörspiel vom Hörspiel 2014
Werke aus dem Wettbewerb um den Karl-Sczuka-Preis 2014
Vorgestellt von einem Jurymitglied
Autor: Michael Grote
Regie: Nicole Paulsen
(Produktion: SWR 2014)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: 56 Minuten

Rundfunkpionier Friedrich Bischoff hat den Titel “Das Hörspiel vom Hörspiel” geprägt. Als Intendant in Breslau hatte er 1931 bei der “Rundfunk- und Phonoschau Berlin” seine Beispiel-Sammlung aus der Entwicklungsarbeit der Radiokunst so genannt. Heute stellen unter diesem Titel Mitglieder der unabhängigen Jury Werke aus dem jährlichen Wettbewerb um den Karl-Sczuka-Preis 2014 vor, Werke der autonomen Radiokunst.
Sie basieren auf einer Kunstform, die Kurt Weill bereits 1925 beschrieben und “absolute Radiokunst” genannt hat: “Wir können uns sehr gut vorstellen, dass zu den Tönen und Rhythmen der Musik neue Klänge hinzutreten, Klänge aus anderen Sphären: Rufe menschlicher und tierischer Stimmen, Naturstimmen, Rauschen von Winden, Wasser, Bäumen und dann ein Heer neuer, unerhörter Geräusche, die das Mikrofon auf künstlichem Wege erzeugen könnte, wenn Klangwellen übereinander geschichtet oder ineinander verwoben, verweht und neugeboren werden würden.”

Dienstag, 04.11.2014, 22.03 Uhr, SWR2 ars acustica
 
 

 
Hörspieltipp: Schrille Post
Adoleszente Verwirrungen im großstädtischen Babel
Hörspiel von Dunja Arnaszus
mit Ayçan Kutay, Aysin Kutay, Mamadou Diallo, Ousman Mbye, Tatjana Pavlovic, Sahir Naveed, Meisam Amini, Hosain, Noreen Naveed, Peta Devlin, Susanne Borgwardt, Konstantin Graudus und Sebastian Rudolph
Komposition und Musik: Peta Devlin & Thomas Wenzel
Regie: Dunja Arnaszus
(Produktion: der SWR in Zusammenarbeit mit LiMA - Linguistic Diversity Management in Urban Areas , ein Exzellenzcluster der Universität Hamburg 2012)

Länge: 38 Minuten

"A Song for a Flight" heißt der Wettbewerb, bei dem Jugendliche ein Ticket nach New York gewinnen können. Die Bedingung: Sie müssen einen Song schreiben und in mindestens fünf Sprachen performen. Sechs Hamburger Jugendliche machen mit. Sie kommen aus allen Ecken des Lebens und der Welt und sprechen Türkisch, Dari, Farsi, Urdu, Serbisch, Wolof und noch ein paar andere Sprachen. Sie wollen einfach nur Respekt, oder nicht dauernd auf den kleinen Bruder aufpassen oder genauso einzigartig sein wie alle anderen. Bis aus vielen Rhythmen ein einziges Lied wird, trudelt die unwahrscheinliche Gemeinschaft durch Missverständnisse und wilde Hoffnungen.

Dienstag, 04.11.2014, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als Download bereit.
Mehr
 

 
Hörspieltipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts (1/2)
Nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge
Mit: Dieter Mann, Devid Striesow, Hans Teuscher, Eva-Maria Hagen, Irina Platon, Michael Schweighöfer u.v.a.
Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
Komposition: Henrik Albrecht
(Produktion: SWR 2012)
Länge: 100 Minuten

Eugen Ruge erzählt die wechselvolle Geschichte einer vier Generationen umfassenden Familie in der DDR, über die Nachkriegsjahre und die Wende bis in die heutige Zeit. So entsteht ein weites Panorama, das von Mexiko über Sibirien bis in die neu gegründete DDR reicht, über Gipfel und durch Abgründe des 20. Jahrhunderts führt. Im Zentrum steht dabei ein Familienereignis, das mehrmals geschildert wird: die Feier zum 90. Geburtstag von Wilhelm Powileit, die jeweils aus verschiedenen Perspektiven weitererzählt, umgedeutet und korrigiert wird. Die multiperspektivische Erzählweise des Romans ermöglicht es dem Hörspiel, in die Köpfe gleich mehrerer Hauptfiguren hinein zu hören.

(Teil 2, Sonntag, 2. November, 18.20 Uhr)

25 Jahre Mauerfall
Samstag, 01.11.2014, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: Die Füchse von Andorra
Hörspielbearbeitung: Judith Ruyters
Mit: Johanna Burg, Luca Kämmer, Elisabeth Juhnke, Lucy Kurth, Ben Falkenroth, Ulrich Noethen u.v.a.
Musik: Daniel Roth
Regie: Annette Kurth
(Produktion: WDR / SWR 2011)
Länge: 52 Minuten

Sophie ist 10 Jahre alt, genau wie ihre Geschwister Jonathan, Felix und Frederike. Sie sind Vierlinge! Aber auch wenn sie alle im gleichen Bauch wuchsen, sind sie doch sehr verschieden und jeder muss auf seine Art klarkommen. Zum Beispiel damit, dass ihre Mutter nicht nur ein bisschen müde, sondern wirklich krank ist. Zwar hat sie kein Halsweh, kein Bauchweh und kein Fieber, aber sie muss trotzdem ins Krankenhaus. Dort finden die Ärzte heraus, warum die Mutter immer traurig ist: Sie hat eine Depression. Das ist etwas ziemlich Schlimmes, weil das Leben überhaupt keinen Spaß mehr macht. Die Mutter muss unbedingt gesund werden.

Samstag, 01.11.2014, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum – Hörspiel
 
 

 
Hörspieltipp: Sir Joe
Kriminalkomödie von Bodo Traber
Mit: Nicki von Tempelhoff, Tim Seyfi, Oliver Stritzel, Götz Schulte, Peter Davor, Sönke Möhring, Alexander Hauff, Lilian Zahn u.v.a.
Regie: Petra Feldhoff
(Produktion: WDR 2013)
Länge: 55 Minuten

Die Menschheit durchschreitet gerade ein Zeitalter voller Krieg und Zerstörung. Die Söldner Mario Tarantinez und Sergio d’Argento, genannt “Sir Joe”, desertieren aus der Armee eines marodierenden Warlords. Auf ihrer Flucht werden sie Zeugen, wie Dörfler eine schöne junge Frau hinrichten wollen. Sie retten das Mädchen, doch es entwischt ihnen sofort. In einem abgelegenen Dorf finden sie es wieder. Gleichzeitig verschwinden viele Reisende spurlos oder enden als blutleere Leichen. Gehört die Schöne zu den sagenumwobenen Bergmenschen, die sich von Menschenblut ernähren?

Freitag, 31.10.2014, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger