lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 24. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Bischoff gegen BRD
Hörspiel von Markus Orths
Mit: Jürgen Holtz, Jörg Petzold, Britta Steffenhagen, Christine Oesterlein, Dieter Mann, Friedhelm Ptok, Hans-Michael Rehberg u.a.
Musik: Matthias Erb / Andreas Stoffels
Regie: Alexander Schumacher
(Produktion: NDR 2014)
Länge: 77 Minuten

Karl Bischoff, 75 Jahre alt, pflegt seine kranke Schwester Alma. Ein schwieriges Verhältnis hat er zu Ruben, seinem Sohn, einem linksgerichteten Politaktivisten. Immer wieder hat der ihm vorgehalten, sich in die Politik nicht eingemischt zu haben. Als Karl am Ende reagiert und beschließt, die BRD wegen Steuerverschwendung bei der Planung einer “Metrorapid”-Strecke zu verklagen, tritt er eine Lawine los.
Markus Orths schildert die Genese eines “Wutbürgers” und den hohen Preis, den der Einzelne mitunter für sein Engagement zu zahlen hat. Das Originalhörspiel entstand parallel zu Orths’ gleichnamiger Erzählung, 2013 veröffentlicht im Band “Irgendwann ist Schluss”.

Sonntag, 08.02.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Mr Men and Little Miss: Miss Hilfsbereit
Von Roger Hargreaves
Gelesen von: Isabella Bartdorff und Sebastian Schwab
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2014)
Moderation: Christoph König

Die Kultserie aus Großbritannien entstand im Jahr 1971. Ihr Schöpfer ist Roger Hargreaves (1935 – 1988), zunächst Werbetexter, dann Kreativdirektor in einer Londoner Werbeagentur. Bis zu seinem frühen Tod schuf Hargreaves über 80 verschiedene Charaktere. Inzwischen führt sein Sohn Adam Hargreaves die Idee fort, bis heute entstehen laufend neue Titel. “Mr Men and Little Miss” ist eines der erfolgreichsten Kinderbuchprojekte der letzten Jahrzehnte. Mit vier neuen Folgen setzen wir die Reihe im Spielraum fort. Aber Vorsicht: “Miss Hilfsbereit” versetzt alle, denen sie helfen will, in Angst und Schrecken!
Nach der Sendung erscheint die Serie als Hörbuch bei DAV.

Samstag, 07.02.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: McGowneys Wunder
Nach der gleichnamigen Kriminalgeschichte von Margaret Millar
Aus dem kanadischen Englisch von Corinne Frottier
Mit: Uwe Friedrichsen, Manfred Steffen, Rose Renée Roth, Angelika Thomas, Dominique Horwitz und Joachim Baumert
Hörspielbearbeitung: Corinne Frottier
Regie: Norbert Schaeffer
(Produktion: NDR 1988)
Länge: 41 Minuten

Die Leiche der verstorbenen Mrs. Keating ist verschwunden – und mit ihr der Leichenbestatter McGowney. Schließlich stöbert der Anwalt der erwartungsvollen Erben den Beerdigungsunternehmer in San Francisco auf. McGowney, der sich schon immer zu Höherem berufen fühlte, tischt ihm eine unglaubliche Geschichte auf: Er behauptet schlichtweg, das Geheimnis der Wiederbelebung entdeckt zu haben.

Freitag, 06.02.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Rollkofferrhapsodie
Hörspiel von Anton Rey
Mit: Walter Andreas Müller und Konrad Beikircher
Regie: Claude Pierre Salmony
(Produktion: SRF 2014)
Länge: 44 Minuten

Treffen sich zwei Männer auf dem Weg zum Bahnhof. Der eine will nach Köln, der andere nach Innsbruck. Der eine ist mit Rollkoffer und Zuger Kirschtortenschachtel unterwegs, der andere mit Taschenbuch und Metalldetektor. Das lädt zu Fragen ein. Im Fall der beiden sogar zu grundlegenden Fragen: woher wir kommen und wohin wir gehen und warum.
Der Rollkoffer ist hier nicht allein Requisit, er wird zum symbolträchtigen Ausgangsthema zwischen den beiden in ihrer Heimat tief verwurzelten rüstigen Senioren, die in ihrem rheinisch-schweizerischen und absurden wie komischen Dialog das Leben als Reise oder Wanderung skizzieren.

Donnerstag, 05.02.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Leipzig Noir 1914
Ein Hörspielmusikprojekt nach dem gleichnamigen Hörspielmanuskript von Jan Decker
Regie und Komposition: Moritz Eggert / Caspar de Gelmini / Fabian Russ / Annette Schlünz
(Produktion: Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig/MDR/SWR 2014)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: ca. 55 Minuten

”Leipzig Noir 1914” ist ein Projekt des “Forum Zeitgenössischer Musik Leipzig” (FZML). Vier Komponist/innen ganz unterschiedlicher musikalischer Sozialisation schreiben in einem ästhetischen Labor Originalmusiken für das gleichnamige Hörspielmanuskript “Leipzig Noir 1914” von Jan Decker. Die Kompositionen von Moritz Eggert, Caspar de Gelmini, Fabian Russ und Annette Schlünz werden dann von einem speziell für diesen Anlass zusammengestellten Kammerensemble in einem Live-Konzert eingespielt. So entstehen vier Vertonungen mit höchst unterschiedlichen Sichtweisen auf ein und denselben Hörspieltext.


Ursendung
Dienstag, 03.02.2015, 23.03 Uhr, SWR2 ars acustica
 
 

 
Hörspieltipp: Salzwasser
Hörspiel von Ulrike Almut Sandig nach ihrer gleichnamigen Erzählung
Mit: Željka Gorieki, Alenka Lavrin, Julia Mykytjuk, Michaela Otterova, Ulrike Almut Sandig und Zosia Sucharska
Komposition: Sebastian Reuter
Regie: Ulrike Almut Sandig
(Produktion: Klangkosmonauten, Berlin 2014)
Länge: 20 Minuten

Irina ist der einzige Mensch, der Katja “kleine Malve” nennt und mit ihr russisch spricht. “Wir sind doch zur Hälfte vom Schwarzen Meer!”, sagt sie. Am Schwarzen Meer wohnt die Mutter der beiden Mädchen. Irina kann sich noch an sie erinnern, aber Katja nicht, weil sie noch zu klein war, als ihre Mutter sie verlassen hat. Und nun war Irina ohne Katja dort, am Schwarzen Meer, bei der Mutter, einen ganzen Winter lang. Katja weiß es, ganz sicher, auch wenn Irina es abstreitet. Und das kann sie ihr nicht verzeihen.

Dienstag, 03.02.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Fünfkind
Hörspiel von Marie T. Martin
Mit: Birte Schnöink, Carmen Birk, Rafael Stachowiak, Oda Thormeyer, Boris Koneczny u.a.
Musik: Christina Cordelia Messner
Regie: Felicitas Ott
(Produktion: SWR 2013)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: 80 Minuten

Eine fünfköpfige Familie lebt in einem abgelegenen Dorf, jeder ist eine Welt für sich. Der Vater geht zwischen Zeitungsseiten spazieren, die Mutter wohnt im Kleiderschrank, Mira, die Jüngste, spricht mit Pflanzen und schreibt Briefe an ihr späteres Ich. Nacheinander verschwinden die Familienmitglieder, bis nur noch Mira und ihre Mutter übrig sind. Die Schwester ist untergetaucht, um eine berühmte Pianistin zu werden, der Bruder ist auf einem magischen Fahrrad davongefahren – und der Vater? Er bleibt mit seiner Krankheit und seinem Verschwinden das stille, geheimnisvolle Zentrum der Familie. Mira und ihre Mutter fangen in der Stadt ein neues Leben an – bis Mira ihre Geschwister eines Tages unverhofft wiedersieht.

Sonntag, 01.02.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: G’sundheit!
Mundarthörspiel von Manfred Zach
Regie: Günter Maurer
(Produktion: SWR 2015)
Länge: ca. 50 Minuten

Freitagabend in einer kleinen schwäbischen Gemeinde. Entgegen seiner sonstigen Gewohnheit geht der Immobilienmakler Fritz Brommer nicht zum Stammtisch, sondern legt sich daheim auf die Couch. Ihm ist nicht wohl, seit Tagen plagen ihn Bauchschmerzen. Brommers Frau Rita kämpft derweil in einer Gymnastikgruppe gegen überflüssige Pfunde. Und Sohn Bernd, auf Wunsch des Vaters Medizinstudent, bereitet sich in Leipzig auf seine erste große Prüfung, das Physikum, vor. Alles scheint wohlgeordnet, aber der Schein trügt. Brommers Schmerzen werden stärker, nach einigem Hin und Her landet er als Notfall im nahegelegenen Provinzkrankenhaus. Doch dort fangen die Probleme erst richtig an ... Eine hintergründige Tragikomödie über menschliche Schwächen und medizinische Tücken

Ursendung am Samstag, 31.01.2015, 21.03 Uhr, SWR4 Mundarthörspiel
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger