lesen-oder-vorlesen.de
Sonntag, 19. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: In geheimer Mission durch die Wüste Gobi (2/3)
Null Uhr fünf in Urumtschi
Nach dem gleichnamigen Abenteuerroman von Fritz Mühlenweg
Mit: Christian Brückner, Alfons Rau, Timur Khalid Bokari, Gottfried Breitfuß, Hans-Peter Hallwachs, Michael Tregor, Frank Stöckle u.v.a.
Musik: Klaus Burger
Hörspielbearbeitung und Regie: Eberhard Klasse
(Produktion: SWR 2008)

Länge: 55 Minuten

”In geheimer Mission durch die Wüste Gobi” ist mehr als ein “chinesisch-mongolischer Karl May”, denn er ist weitaus stärker den authentischen Beschreibungen der Kulturen verpflichtet. Sehr eigenwillig und konsequent bildet der Autor die asiatische Denkweise in der Sprache seiner Protagonisten ab, Satzbau und Redewendungen sind dem Chinesischen nachempfunden. Auch im Verhalten der beiden Jungen ist das spürbar: Freundschaft und Loyalität, Höflichkeit und Respekt gegenüber Menschen und ihrer Kultur, ruhiges Abwarten bei gleichzeitigem Beobachten der Situation, Bewahrung und Befolgung alter Traditionen kennzeichnen das Verhalten der beiden Jungen, die im Verlauf der Geschichte als “geheime Mission” gleich drei wichtige Aufträge erhalten. Während sie “in einem Boot” (bzw. in einem Wagen) sitzen mit Grünmantel, einem Halunken und Mörder, sowie mit dem diebischen Glück, kämpfen sie zäh gegen das Scheitern.

Freitag, 25.12.2015, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum extra: X-mas

Teil 3: 2. Weihnachtsfeiertag, 26.12., 14.05 Uhr

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als 7-Tage-Stream bereit: www.swr.de/swr2/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: In geheimer Mission durch die Wüste Gobi (1/3)
Großer-Tiger und Kompass-Berg
Nach dem gleichnamigen Abenteuerroman von Fritz Mühlenweg
Mit: Christian Brückner, Alfons Rau, Timur Khalid Bokari, Gottfried Breitfuß, Hans-Peter Hallwachs, Michael Tregor, Frank Stöckle u.v.a.
Musik: Klaus Burger
Hörspielbearbeitung und Regie: Eberhard Klasse
(Produktion: SWR 2008)

Länge: 55 Minuten

Kompass-Berg (Christian) ist als deutscher Junge in China aufgewachsen und gerät in einen Bürgerkrieg. Er und sein Freund Großer-Tiger werden beim Drachensteigen von Soldaten in einen Zug verfrachtet und an einem fremden Ort ausgesetzt. Als Gefangene müssen sie eine lange Reise durch die Mongolei antreten, erst mit einem LKW, dann auf Pferden und Kamelen. Die Kinder haben als unverdächtige Kuriere einen wichtigen Geheimauftrag, von dem niemand wissen darf, schon gar nicht ihre Reisebegleiter: Grünmantel, ein betrügerischer Kaufmann, ist ein durch und durch schlechter Mensch, aber auch ihr Reiseführer, der Soldat Glück, hat eine dunkle Vergangenheit. Unterwegs begegnen sie Nomaden und Wegelagerern – viele gefährliche Situationen können sie nur durch Klugheit und Witz meistern.

Teil 1: 1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.
Teil 2: 2. Weihnachtsfeiertag, 26.12., jeweils 14.05 Uhr

Im Anschluss:
Musikalisch-literarisches Feiertagsprogramm
Moderation: Jule und Georg Brandl

Donnerstag, 24.12.2015, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum extra: X-mas

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als 7-Tage-Stream bereit: www.swr.de/swr2/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Wölfe, Wölfe!
Hörspiel von Patrick Findeis
Mit: Marek Harloff, Karina Plachetka, Carlo Ljubek, Thomas Huber u.a.
Regie: Kai Grehn
(Produktion: SWR 2015)
Länge: 60 Minuten

Katharina und Jan sind angekommen im neuen Bürgertum. Unter der Woche leben sie mit ihrer kleinen Tochter in einer Eigentumswohnung in Berlin, gehen dort ihren Jobs nach und pflegen nachbarschaftliche Kontakte. Ruhe, Grün und frische Luft genießen sie an den Wochenenden und in den Ferien auf einem alten Drei-Seiten-Hof in Brandenburg, für den sie einen Langzeit-Kredit aufgenommen haben und den sie selbst renovieren. Ihre Tage sind erfüllt mit Arbeit, Haushalt und Kindererziehung – Leben eben, im guten Gefühl einer gesicherten Zukunft. Da scheint Unterstützung derjenigen, deren Existenz bedroht ist, eine Selbstverständlichkeit. Als Sami, der vor vier Jahren aus Syrien nach Deutschland geflüchtet ist, sie um Hilfe bittet, willigen sie ein. Für zwei Wochen sollen sie in ihrer Wohnung seinen Bruder aufnehmen, dem die Abschiebung nach Bulgarien droht. Doch während Gast und Gastgeber noch das Miteinander üben, hat Sami eine neue Bitte, einen neuen Plan. Katharina und Jan könnten ein Leben retten – doch zugleich alles gefährden, was sie für sich und ihre Tochter so sorgfältig geplant hatten.

Thementag Flucht und Asyl
Mittwoch, 23.12.2015, 21.00 Uhr, SWR2 extra
 
 

 
Hörspieltipp: Der ewige Regen
von Elias Kirsche
Mit: Mark Filatov
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2015)

Länge: ca. 25 Minuten

Es regnet. Es regnet den ganzen Tag und die ganze Nacht, es regnet ohne Unterbrechung eine Woche lang, einen Monat, schließlich Jahre. Der Regen hört nicht mehr auf. Wie leben die Kinder, die in diesem Regen aufwachsen, welchen Einfluss hat er auf die Ungeborenen, die womöglich nie ein anderes Wetter kennenlernen werden? Und was macht der ewige Regen mit einem Mann, der seine Heimat verloren hat?
Für die Aufnahme von „Der ewige Regen“ stand unser roter Klappstuhl an den Triberger Wasserfällen, die mit 163 Meter Fallhöhe zu den höchsten Wasserfällen in Deutschland zählen.

Klappstuhllesung
Dienstag, 22.12.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem

Diese Lesung steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Der letzte Tag von Lissabon
Hörspiel von Günter Eich
Mit: Kurt Horwitz, Paul Hofmann, Maria Becker, Lina Carstens u.a.
Musik: Siegfried Franz
Regie: Friedrich Karl Kobbe
(Produktion: SWR/BR/RB 1956)
Länge: 91 Minuten

Günter Eich, einer der bedeutendsten Lyriker der deutschen Nachkriegsliteratur, war auch ein wegweisender Hörspielautor. 1956 schrieb er für den damaligen SWF ein Originalhörspiel, das das Erdbeben von Lissabon zum Thema hat. Am 31. Oktober 1755, am Vorabend jenes Allerheiligentages, an dem die portugiesische Stadt über Gerechte und Ungerechte zusammenstürzen wird, wartet ein Geistlicher auf die Vollstreckung seines Urteils. Die Inquisition hat ihn wegen angeblicher Gotteslästerung zum Verbrennungstod auf dem Scheiterhaufen verurteilt. In der Einsamkeit der Zelle ist sein einziger Gesprächspartner der Gefängniswärter. Ihm erzählt er Geschichten, die von einer Welt handeln, in der sich die menschlichen Kreaturen mit dem Versuch quälen, ihr Leben zu meistern. Aber sie alle scheitern. Sie sind Gestalten ohne Hoffnung, ohne Zukunft – und so entsprechen sie dem Schicksal des Priesters, den der Augenblick der Zerstörung wie eine Erlösung überkommt.

Sonntag, 20.12.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Schatzkiste - Das Eselchen und der kleine Engel
Von Otfried Preußler
Gelesen von Ernst Konarek
Geräusche und Musik: Sebastian Fuchs
Moderation: Christoph König

Als das Eselchen eines Morgens aufwacht, ist seine Mutter verschwunden! Aber zum Glück bleibt es nicht lange allein. Es bekommt Besuch von einem kleinen Engel, der weiß: Die Mutter ist beim Jesuskind, an der Krippe im Stall. Zusammen machen sich das Eselchen und der kleine Engel auf den Weg und laden alle ein, sie zu begleiten: Die Kinder, den Hirten mit seinen Schafen, die Bäckersfamilie, die Frau von der Würstchenbude und auch den Polizeiwachtmeister – sie alle schließen sich an und erleben gemeinsam das Wunder der Weihnacht. In unserer Reihe “Schatzkiste” stellen wir in loser Folge Lieblingsgeschichten vor, die unbedingt zu den Klassikern gehören.

Samstag, 19.12.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Queenie
Kriminalhörspiel von Sabine Stein
Mit: Sandra Borgmann, Martin Reinke u.v.a.
Regie: Andrea Getto
(Produktion: NDR 2015)

Länge: ca. 55 Minuten

Eine entsetzte Mutter erstattet Anzeige, weil sie durch einen Privatdetektiv herausgefunden hat, dass ihre 16-jährige Tochter Zoe in einer Wohnung, die von einem Kleinkriminellen namens Bott angemietet wurde, der Prostitution nachgeht. Hauptkommissarin Bettina Breuer vermutet, dass dieser Bott nur ein kleiner Fisch ist; es gilt, die eigentlichen Drahtzieher zu erwischen. Jac Garthmann lässt sich zur Mithilfe breitschlagen und gibt im Internet den interessierten Freier ab. Garthmann und Breuer sind überzeugt: Dieses junge Mädchen ist in etwas hineingeraten, das ihm über den Kopf gewachsen ist. Der Fall scheint klar zu sein. Doch bald werden alle Annahmen gründlich durcheinandergewirbelt. Als eine 14-jährige “Mitarbeiterin” Zoes spurlos verschwindet, wird dieser Fall immer verwirrender und verstörender.

ARD Radio Tatort
Freitag, 18.12.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi

sowie Samstag, 19.12.2015, 21.03 Uhr, SWR4

Diese Folge steht ab Montagabend nach der Sendung vier Wochen zum Download bereit: www.radiotatort.ard.de
Mehr
 

 
Hörspieltipp: White Spaces / Weiße Räume
Hörstück von Johannes S. Sistermanns unter Verwendung des gleichnamigen Textes von Paul Auster aus dem Amerikanischen von Werner Schmilz
Mit: Chris Newmann und Nora Gomringer.
Komposition und Realisation: Johannes S. Sistermanns
(Produktion: SWR 2015 in Kooperation mit dem Staatlichen Institut für Musikforschung)
Länge: ca. 55 Minuten

Im Januar 1979 beendet der Schriftsteller Paul Auster eines Nachts den für seinen Geschmack ersten gelungenen kurzen Prosatext: “Weiße Räume”. Er stellt hier die Fragen: Was bleibt, wenn der Tod zugeschlagen hat? Was werden wir sein, wenn wir nur noch Erinnerung sind? Paul Auster löst das Rätsel nicht, ob ein Mensch nur als ein flackernder Widerschein im Getümmel der Dinge und der anderen aufscheint und dann verlischt. Er beschreibt das Problem, er erfindet Bilder und verliert sich in ihnen. Diese Selbstbefragung zwischen Essay und Poesie ist Ausgangspunkt für das Hörstück des bei Köln lebenden Komponisten und Hörspielmachers Johannes S. Sistermanns. Er lässt den Text in einem echolosen sowie einem äußerst halligen Raum deutsch und englisch sprechen. Die Passagen werden mit Field Recordings konfrontiert, die auf verschiedene Lebenssituationen verweisen. Die Komposition überführt Austers Reflexion in eine akustische Selbstverortung von Sprache und Geräuschen über das, was dem Menschen entgleiten könnte, wenn er seine und anderer An- wie Abwesenheit formuliert.

Ursendung
Donnerstag, 17.12.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger