lesen-oder-vorlesen.de
Montag, 20. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Ein dickes Fell (3/3)
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Heinrich Steinfest
Mit: Anne Bennent, Gerti Drassl, Dörte Lyssewski, Ulrich Reinthaller, Erwin Steinhauer, Andrea Clausen, Maria Happel, Dorothee Hartinger, Wolfram Berger, Elfriede Irrall, Michael Dangl, Michael König u.v.a.
Musik: Otto Lechner
Hörspielbearbeitung und Regie: Götz Fritsch
(Produktion: ORF/SWR 2015)
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 56 Minuten

Der Wiener Detektiv Cheng ist angetreten, den Mord am norwegischen Botschafter aufzuklären. Doch was er herausfindet, wird vom norwegischen Geheimdienst unter den Teppich gekehrt. Dafür treten weitere Mörder und Gegenspieler auf den Plan. Der Fall wird immer undurchsichtiger: Welches Geheimnis hütet der Starschriftsteller Sam Soluschka? Und was hat das alles mit dem Duftwasser 4711 zu tun? Detektiv Cheng muss alle seine Kombinationsgabe aufbringen, um die komplexen Verwicklungen zu entwirren. Es kommt zum großen Showdown.

Ursendung
Freitag, 05.02.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Gadji Beri # 2016
DADA-Radio-Oper von wittmann/zeitblom
Musik: zeitblom
Regie: wittmann/zeitblom
(Produktion: DLF/SWR/MDR 2016)
Länge: ca. 55 Minuten

100 Jahre nach dem legendären Eröffnungsabend des Cabaret Voltaire in Zürich, am 5. Februar 1916, konfrontiert das Hörspiel die heutige Lebenswirklichkeit mit DADA. Gegenwärtige Kunstrevolten, Rebellionen gegen den Sinn, Utopien zur Rettung der missbrauchten Sprache, das Beleuchten “alternativloser” Produktionsprozesse und konsumistischer Freizeitzwänge, sowie das Aufdecken und Umdeuten leerer Signifikanten in Politik, Werbung und Kriegsrethorik: Homo oeconomicus meets den Wortkonglomerat “gadji beri bimba glandridi lonni cadori.” In der alltäglichen Geräuschkulisse der heutigen Welt findet sich das Material für diese Radio-Oper. wittmann/zeitblom spannen einen Bogen von Hugo Balls Lautgedichten zu digitaler Kombinatorik, von Marinetti zu den Schriften von Jonathan Meese oder den Vocal-Loops von Chicago Footstep. Ein Hörspiel, das die virtual community dadaistischer Kunstformen erschließt.

Ursendung
Donnerstag, 04.02.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Die Gegenwart Gottes als Vogelgezwitscher im rechten Ohr
Von Auditionen und anderen akustischen Wahrnehmungen, die nicht aus der materiellen Welt kommen
Hörstück von Thomas Knoefel und Jan St. Werner
Komposition und Realisation: Jan St. Werner
(Produktion: SWR 2016)
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung ein Jahr als Download auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 50 Minuten

Eine bisher unveröffentlichte Zusammenstellung unterschiedlichster Aufzeichnungen über akustische Wahrnehmungsphänomene, ein Stück ungeheurer, beunruhigender Kulturgeschichte die in eine einzigartige, mysteriöse Klangwelt entführt. In Kapiteln werden diese phänomenologischen Episoden aber nicht illustriert, sondern mit einer elektroakustischen Komposition musikalisch hinterfragt.

Dienstag, 02.02.2016, 23.03 Uhr, SWR2 ars acustica
 
 

 
Hörspieltipp: Paul Browski und die Monotonie des Yeh-Yeh-Yeh (1/2)
Hörspiel in zwei Teilen von Christian Berner und Frank Schültge
Mit: Stefan Kaminski
Regie: Christian Berner und Frank Schültge
(Produktion: die Autoren für den SWR 2014)

Länge: 25 Minuten

Paul Browski, gentrifizierungsgebeutelter Privatdetektiv aus Neukölln, hat endlich einen lukrativen Fall an Land gezogen: Er soll einen Vermissten finden, der in der Lage ist, jede Gestalt anzunehmen. Doch bevor Browski mit der Suche so richtig loslegen kann, katapultiert er sich beim Flippern versehentlich ins Ostberlin von 1966 und gerät prompt ins Visier der Staatsmacht. Gefesselt neben einer Hippiefrau findet er sich im Zentrum des Bösen wieder. Doch welches Spiel treibt das Meerschweinchen mit Pudelmütze, das plötzlich auftaucht, und was hat das alles mit dem Monster von Magdeburg zu tun, das Kurs auf die Hauptstadt der DDR genommen hat?

Dienstag, 02.02.2016, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
Mehr
 

 
Hörsieltipp: Billy Bishop steigt auf
Ein Heldenlied aus dem Ersten Weltkrieg von John Gray und Eric Peterson
Aus dem kanadischen Englisch von Hans Magnus Enzensberger
Mit: Ilja Richter, Ursula Grossenbacher, Henning Nöhren
Musik: Peter Kaizar, Anton Burger, Wolfgang Trockner
Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: SWR/Staatstheater Karlsruhe 2014)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: 89 Minuten

Ein Heldenlied aus dem Ersten Weltkrieg nennt sich das Episoden-Musical, das ursprünglich für einen Schauspieler und einen Pianisten von John Grey und Eric Peterson geschrieben wurde. Unter der Regie von Leonhard Koppelmann setzt die Radiofassung auf mehrere Darsteller und die Musik einer kleinen Combo. Im Zentrum steht die authentische Figur des William Avery Bishop, der die Geschichte seines Aufstiegs vom kanadischen Hinterwäldler zum gefeierten Kriegshelden und Luftmarschall der britischen Air Force während des Ersten Weltkriegs erzählt. Das Musical, erfolgreich am Broadway und in England, ist eine ebenso satirische wie bissig-melancholische Entlarvung des Mythos vom “anständigen” Krieg.

Sonntag, 31.01.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Wilma und Karl
Hörspiel von Gunda Wirschun
Mit: Trudel Wulle, Walter Schultheiss, Frank Stöckle, Renate Winkler, Nicolai Winkler, Christel Freitag und Udo Rau
Regie: Michael Utz
(Produktion SWR 2012)
Länge: 50 Minuten

Er war da, er konnte lustig sein und er konnte arbeiten, das vor allem. Da hat sie ihn eben geheiratet, die Wilma den Karl. Sie führten ein einträchtiges Leben auf dem gemeinsamen Bauernhof und wurden zusammen alt. Jetzt besucht Wilma ihn regelmäßig auf dem Friedhof. Es war bestimmt kein leichtes Leben, aber es war auch alles andere als ein Jammertal! Aus Wilmas Erinnerungen hört man, wie viel Glück, Wärme und Zärtlichkeit in diesem Leben war, meist unausgesprochen zwar – aber vorhanden!

Samstag, 30.01.2016, 21.03 Uhr, SWR4
 
 

 
Hörspieltipp: Verkleidung mit Folgen
Von Thomas Fuchs
Moderation: Eva Schramm
Gelesen von Ilka Teichmüller

Maya freut sich sehr auf Fasching. Zum ersten Mal muss sie nicht in irgendein selbst gebasteltes Kostüm steigen. Ihre Mama hat ihr ein wunderschönes Nixenkostüm gekauft. Es ist aus Glitzerstoff genäht, mit Fischschwanz, Paillettenschuppen und echtem Nixenhaar. Maya geht stolz zum Schulfasching.
Doch die Freude dauert nicht lange. In ihrer Klasse haben noch drei andere Mädchen genau das gleiche Kostüm an und in der ganzen Schule laufen über 20 Nixen herum. Da kommt ihre Freundin auf eine tolle Idee.

Thomas Fuchs gelingt es, die Sorgen, aber auch die frechen und wilden Seiten von Mädchen so witzig wie überzeugend in Szene zu setzen.

Samstag, 30.01.2016, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Die Geschichte steht nach der Sendung ein Jahr zum Download bereit unter: www.kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Ein dickes Fell (2/3)
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Heinrich Steinfest
Mit: Anne Bennent, Gerti Drassl, Dörte Lyssewski, Ulrich Reinthaller, Erwin Steinhauer, Andrea Clausen, Maria Happel, Dorothee Hartinger, Wolfram Berger, Elfriede Irrall, Michael Dangl, Michael König u.v.a.
Musik: Otto Lechner
Hörspielbearbeitung und Regie: Götz Fritsch
(Produktion: ORF/SWR 2015)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 54 Minuten

Der norwegische Botschafter Einar Gude wird in der Wiener Albertina erschossen. Im Auftrag der norwegischen Regierung macht sich der einarmige Privatdetektiv Markus Cheng an die Aufklärung des mysteriösen Falls. Doch schon bald geht es für Detektiv Cheng drunter und drüber. Während er den nächsten Mord der Auftragskillerin und Mutter Anna Gemini gerade noch verhindern kann, kommt für ihren Auftraggeber Smolek jede Hilfe zu spät. Der Archivar findet einen grausamen und ungewöhnlichen Tod: Er stirbt durch eine Überdosis 4711. Welches tödliche Geheimnis steckt hinter dem Duftwasser? Was führt der Komponist Apostolo Janota im Schilde? Warum sind für ihn alle Menschen nur wandelnde Tote? Kann Detektiv Cheng das Geheimnis lüften, bevor noch mehr Menschen sterben müssen?

Teil 3, Freitag, 5. Februar, 22.03 Uhr

Freitag, 29.01.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger