lesen-oder-vorlesen.de
Mittwoch, 22. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Zipp!! Und finster dahinter
Eine Geschichte von Kerstin Unseld mit Musik von Carl Maria von Weber
Steht nach der Sendung ein Jahr zum Download bereit unter www.kindernetz.de/spielraum

Finja ist überglücklich: Endlich hat sie ihr eigenes Hochbett!
Doch schon die erste Nacht im neuen Bett wird zu einem echten Abenteuer. Finja hört Stimmen. Plötzlich erscheint ein Reißverschluss in der Wand. Und den kann Finja tatsächlich öffnen – mühelos, wie von Zauberhand. Was sie hinter dieser Wand entdeckt, lässt Finja vor Ehrfurcht erstarren. Es ist eine faszinierende Welt voller Töne und Klänge.

Samstag, 30.09.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Ins Gras beißen die anderen
Nach dem gleichnamigen Roman von Jamie Mason
Aus dem amerikanischen Englisch von Angela Koonen
Mit: Friedhelm Ptok, Heiko Raulin, Felix Goeser, Axel Wandtke, Steffi Kühnert, Winnie Böwe, Jonas Minthe, Felix von Manteuffel und Andreas Tobias
Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck
(Produktion: DKultur 2017)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 57 Minuten

Jason Getty hat einen Mann umgebracht und in seinem Garten vergraben. Als das Grundstück kultiviert werden soll, sperrt er das heikle Areal ab. Dennoch wird eine Leiche gefunden. Getty sieht sich bereits im Gefängnis. Doch der Tote ist nicht der, den er umgebracht hat. Reste eines dritten Opfers werden entdeckt. Jason beschließt, seinen Toten auszubuddeln, bevor die Polizei ihn findet. Keine gute Idee, denn genau in dieser Nacht suchen ihn die Angehörigen der beiden anderen Leichen auf. Ein Thriller mit schwarzem Humor und skurrilen Wendungen.

Freitag, 29.09.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: Liebesgeschichte
Hörspiel von Thomas Jonigk
Mit: Wolfgang Pregler, Lilith Stangenberg, Robert Gallinowski, Astrid Meyerfeldt und Sandra Gerling
Regie: Björn SC Deigner
(Produktion: SWR 2017)
Länge: ca. 55 Minuten

Die Grenzüberschreitung als physische Tat war immer schon Stoff für die bildende Kunst, die Literatur, den Film. Der Arzt Dr. Alexander Wertheimer ist ein reflektierter und gebildeter Mann. Sein Job bringt es mit sich, dass er, ohne im Wesen zynisch zu sein, kalt diagnostiziert. Jetzt stellt er sich selber die Diagnose in einem Protokoll, das in eine Erzählung über Pathologie und Gewalt mündet. Er selber legitimiert es in dem Hörspiel von Thomas Jonigk aber als Rettung, leidenschaftliche Zuneigung – und letztendlich als Liebe. Es geschah eines Abends: Wertheimer will gerade die Praxis schließen, als ein Lude eine bewusstlose und blutende junge Frau in die Praxis bringt. Vermutlich minderjährig, schätzt Wertheimer ein; und als sie später erwacht ihrem Akzent nach Ukrainerin. Anstatt sie in die Klinik zu überweisen, behandelt er sie, entdeckt Hämatome und einen Abgang. Das Mädchen fasziniert ihn plötzlich, er will ihr Retter sein ...

Dieses Hörspiel ist nichts für Menschen unter 18, nichts für Menschen über 18 mit schwachen Nerven.

Ursendung
Donnerstag, 28.09.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörpsieltipp: Kein Fenster, eine Tür
Hörspiel von Julia Kandzora und Susanna Mewe
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2017)

Es gab eine Zeit, da hatte Carl eine Familie, einen Job bei einer Securityfirma und beinahe ein Haus. Jetzt lebt er in einer kleinen Bude. Seinen Job hat er verloren, seine Frau hat ihn verlassen und seinen Sohn sieht er nur noch ab und zu am Wochenende. Aber Carl gibt nicht auf. Er setzt auf Selbstoptimierung. Sport und positive Gedanken – damit kommt sein Leben garantiert wieder ins Lot. Damit wird er wieder groß und kriegt seine Frau zurück. Schließlich gehören sie zusammen. Selbst als sein Sohn sich plötzlich weigert, ihn zu besuchen, ist das für Carl nicht wirklich ein Problem. Dann holt er ihn sich eben. Denn die Dinge, die man sich wirklich wünscht, gehen immer in Erfüllung. Da ist sich Carl ganz sicher.

Dienstag, 26.09.2017, 19:20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Warum Mama einen Vogel hat und ich nur einen halben Hund
Von Frauke Angel
Gelesen von Andreas Helgi Schmid
Steht nach der Sendung ein Jahr zum Download unter www.kindernetz.de/spielraum

Lukas ist sieben Jahre alt. Aber bald wird er acht. Und zu seinem Geburtstag wünsche er sich nichts sehnlicher als einen Hund. Am liebsten einen Boxer – notfalls auch einen Mops. Und weil sein Wunsch zu Weihnachten schon nicht erfüllt wurde, gibt Lukas sich dieses Mal besonders Mühe mit seinem Wunschzettel. Liebevoll malt er seinen Traumhund und fügt sicherheitshalber noch extra groß DANKE hinzu. Aber kann er damit Mamas Herz erweichen? Denn die ist Vegetarierin und hat für Haustierhaltung eigentlich nichts übrig. Und auch Papa mag Nutztiere irgendwie lieber – vor allem auf dem Teller in Bratwurstform …

Samstag, 23.09.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Bierleichen
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Roland Weis
Mit: Hede Beck, Oliver Wnuk, Katharina Friedel, Tilo Prückner, Peter Davor u. v. a.
Musik: Paul Reinig
Hörspielbearbeitung und Regie: Tobias Krebs
(Produktion: SWR 2015)
Buchausgabe: Sternwald
Diese s Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 55 Minuten

Seit seinem Rauswurf bei der Regionalzeitung “Hochschwarzwald-Kurier” steckt Alfred in Geldnot. Da kommt der Auftrag, eine Firmenchronik für die Rothaus-Brauerei zu schreiben, gerade richtig. Alarmierend ist, dass der pedantische Betriebsrentner Heinz Böckler, der die historischen Quellen gesammelt hat, unter mysteriösen Umständen zu Tode kommt: Er ertrinkt in einem der großen kupfernen Braukessel. Weshalb ist Böckler am Wochenende ins Brauhaus gegangen? Und wie konnte er durch die enge Luke in den Kessel stürzen? Alfred fühlt sich überfordert. Dennoch übernimmt er einen zentnerschweren Umzugskarton voller Dokumente aus dem 19. Jahrhundert. Die Bierleichen häufen sich. Alfred muss sich fragen: Können die Wirren der Badischen Revolution heute noch das Motiv für eine Mordserie abgeben?

Freitag, 22.09.2017, 22:33 Uhr, SWR2 Krimi
sowie am Samstag, 23.09.2017, 21:03 Uhr, SWR4 BW
 
 

 
Hörspieltipp: Manifest 50 / Du darfst mich töten, wenn Du mich liebst
Hörspiel von FALKNER
Mit: Jörg Pohl, Gideon Maoz, Claude De Demo u. a.
Musik: Manfred Engelmayr
Regie: Michaela Falkner
(Produktion: HR 2016)
Länge: 43 Minuten

Die Akademie der Darstellenden Künste kürte die Produktion der österreichischen Autorin zum “Hörspiel des Monats September 2017”. Die Jury lobte das Stück als “neuartigen Text, der mit der Beschreibung von Einsamkeit, Depression, Sexualität, einvernehmlicher Gewalt, Mord und Nekrophilie auf tief verdrängte Seelenbilder im Unbewussten der Hörer stößt. Auch die eingesetzte Musik verstärkt die intensiven Bilder und Handlungen: Eine eindrückliche, wenn auch einfach gestaltete Klang- und Geräuschebene kleidet die Bedeutung der Worte fein und zugleich lustvoll aus.” Erzählt wird die Geschichte von der Sehnsucht des Menschen nach dem Menschen. Ausgangspunkt ist eine dystopische Szenerie: Seit Monaten hat Ivan niemanden mehr gesehen, zumindest keinen lebenden Menschen. Die Straßen sind leer. Auf den Feldern vor der Stadt liegen viele Tote. Und aus Sehnsucht danach, jemanden zu umarmen, in jemandes Augen blicken zu können, beginnt er, aus den Teilen der Toten Körper zu formen …

Donnerstag, 21.09.2017, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Die Anmaßung
Hörspiel von Carsten Brandau
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2017)
Länge: 39 Minuten

Der Schauspieler Manuel Harder sitzt vor dem Mikrofon und soll sprechen, über das Spiel, das Echte, die Kunst, das Leben. Eine Anmaßung. Nicht nur, aber auch, weil seine Worte nicht seine eigenen sind.
Carsten Brandau hat “Die Anmaßung” explizit für den Schauspieler Manuel Harder geschrieben. Das Spiel mit den biografischen Details aus dem realen Leben des Schauspielers ist anmaßend, aber auch die Voraussetzung dafür, dass dieser Ritt an der Grenze zwischen Spiel und Echtem, zwischen Scheitern und Gelingen so stattfinden kann. Ist das anmaßend? Ist er wirklich er? Wer ergreift Besitz von demjenigen, der da spricht und angeblich sein Leben ändert?

Ursendung
Dienstag, 19.09.2017, 19:20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger