lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 27. April 2018
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Klänge (1/2)
Nach dem gleichnamigen Buch von Wassily Kandinsky
Mit: Jeff Beer, Lydia Daher, Saam Schlamminger, Antye Greie, Federico Sanchez, Wrekmeister Harmonies, Emily Manzo, Glenn Jones, David Grubbs, Chris Cutler, Sophia Domancich u. a.
Realisation: Karl Bruckmaier / beteiligte Musiker
(Produktion: BR 2015)

Der Maler und Kunsttheoretiker Wassily Kandinsky ist einer der Protagonisten der Moderne. Er hat die Bildende Kunst radikal wie wegweisend erneuert und gilt als einer der Väter der Abstraktion. Farben empfand er nicht nur als Ausdrucksmittel für Visuelles, sondern auch, hier die Tradition der Kunst der Decadence fortschreibend, als Ausdrucksmittel für Akustisches. Sein 1912 veröffentlichtes Buch "Klänge" mit 56 Holzschnitten und 38 Prosagedichten ist Ausgangspunkt eines Projektes, das die Synästhesie von "Klang" und "Farbe" wörtlich nimmt. Im Geiste der akustischen Kunst, die das Hörspiel seit den Anfängen des Radios erkundet, setzten sich Musiker und Komponisten in den 10er-Jahren des 3. Jahrtausends mit Kandinsky auseinander. Die Bandbreite reicht von Metal bis Jazz, von der Elektronik bis zu Indiegrade und Avantgarde-Popsong. Das Ergebnis ist ein 2-teiliges Hörspiel als Konzeptalbum. Es erstrebt keine vergebliche Rehabilitierung der literarischen Qualität von Kandinskys Text, sondern bringt die Kunste miteinander uber die Gattungen hinweg in Verbindung. So aktualisiert es zugleich Kandinskys Überlegungen "Über das Geistige in der Kunst" als Motor von Erneuerungen.
(Teil 2, Donnerstag, 11. Januar, 22.03 Uhr)

Donnerstag, 4.1.2018, 22:03 Uhr, SWR2 Hörspielstudio / Klangspuren
 
 

 
Hörspieltipp: IMA EXPERIMENTS 10
Electronica Konzert mit Japans Art-Punk Legende Phew (Tokyo) und dem Ex-Kreidler/To Rococo Rot Post-Rocker Stefan Schneider (Düsseldorf)
Komposition: Phew und Stefan Schneider
(Produktion: SWR/ZKM | Institut für Musik und Akustik 2017)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel

Seit über 30 Jahren ist Phew, eine Avantgarde-Sängerin, die ihre Anfänge in der Art-Punk-Band Aunt Sally hat, eine der bekanntesten Stimmen in der lebendigen japanischen elektronischen Musikszene. Ihre frühen Soloaufnahmen wurden vom Yellow Magic Orchestra-Keyboarder und Tontechniker Ryiuchi Sakamoto produziert. Im Jahr 1981 kam Phew nach Deutschland, um mit Conny Plank in seinem legendären Studio zu arbeiten. An diesen Aufnahmesessions nahmen auch Holger Czukay, Jaki Liebezeit (Can) und andere Musiker der berühmten Kölner/Düsseldorfer Musikszene der frühen 1980er-Jahre teil. Im März 2017 veröffentlichte Phew mit "Light Sleep", ihr erstes Solo-Album nach 20 Jahren. Hier treffen ihre eigenwillige Stimme und einige ihrer intimsten Songs auf die pulsierende, fieberhafte Energie und Spannung einer Vielzahl von Vintage-Synthesizern und Drum Machines. Stefan Schneider ist gerade von seiner Solo-Tour in Japan zurückgekehrt. In Kobe und Osaka hat er weiter an den Aufnahmen für ein Solo-Album gearbeitet, welches Anfang 2018 unter seinem neuen Label TAL veröffentlicht werden soll. Schneider ist einer der Gründer der legendären Elektronik-Gruppe Kreidler und des international hoch gelobten Trios To Rococo Rot. In den letzten Jahren hat er mit Joachim Roedelius (Cluster), Arto Lindsay, Bill Wells und der Superstar-Künstlerin Katharina Grosse zusammengearbeitet und produziert.

Dienstag, 2.1.2018, 23:03 Uhr Ursendung, SWR2 ars acustica
 
 

 
Hörspieltipp: Follower
Hörspiel von Eugen Ruge
Nach seinem gleichnamigen Roman
Mit: Ulrich Matthes, Dörte Lyssewski, Patrick Güldenberg, Andreas Schmidt, u. a.
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: MDR 2017)

China im Jahr 2055. Nio Schulz ist unterwegs, um die neueste Geschäftsidee seiner Firma zu vermarkten: "True Barefoot Running". Und er will gut sein. Weder die Tweets, Postings, Hashtags und @dpa-Tickermeldungen, die ihm seine Datenbrille unablässig zuspielt, noch die Telefonate mit Chefin, Mutter und Freundin dürfen ihn aus dem Konzept bringen, ebenso wenig wie sein heutiger Geburtstag - er ist neununddreißig geworden - oder der Tod seines Großvaters. Auf dem Weg zu einem Geschäftstermin verschwindet er vom Radar der Überwachungsbehörden.
Hörspiel des Monats Mai 2017: "Ruge zeichnet ein beunruhigend gegenwärtiges Bild einer durch und durch kommerzialisierten Gesellschaft, in der die Nachricht vom Tod des eigenen Großvaters zum Eintrag im Newsfeed degeneriert und die konsumistische Perversion im 'Recht auf die Verwertung des eigenen Todes' kulminiert." Aus der Begründung der Jury.

Montag, 1.1.2018, 18:20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: Die Nanny-App
Deutscher Kinderhörspielpreis 2017
Kinderhörspiel von Angela Gerrits
Mit: Jakob Roden, Andrea Dewell, Elias Huber, Lou Tillmanns, Ben Koch, Susanne Schäfer u. v. a.
Musik: Serge Weber
Regie: Hans Helge Ott
(Produktion: HR/BR 2017)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel

Eigentlich mag Jannis sein Leben im Internat, besonders Moritz, mit dem er das Zimmer teilt, und die gemeinsamen Fußball-Nachmittage. Doch dann soll Jannis als Versuchskaninchen die neueste Erfindung seiner Eltern testen, eine Nanny-App fürs Handy. Die stellt alles auf den Kopf, mischt sich in den unpassendsten Momenten ein und nervt mit ihren gut gemeinten Ratschlägen. Am schlimmsten aber ist, dass Jannis aus Geheimhaltungsgründen in ein Einzelzimmer ziehen muss. Mehr noch, die Nanny-App hat eine Fehlfunktion. Plötzlich erscheinen fremde Nachrichten auf seinem Display. Genial, denkt er, fast besser als Gedankenlesen. Was aber, wenn ein Raubüberfall geplant ist?

Montag, 1.1.2018, 14:05 Uhr, SWR2 Spielraum - Hörspiel
 
 

 
Hörspieltipp: Mr. Men und Little Miss: Mister Schlotter und Miss Hokuspokus
Von Roger Hargreaves
Szenische Lesung mit Isabella Bartdorff und Sebastian Schwab
Musik: Harald Sack Ziegler
Regie: Iris Drögekamp

SWR2 Spielraum - Die Geschichte verabschiedet sich mit zwei Lieblingsgeschichten aus der Reihe "Mr. Men und Little Miss" von Roger Hargreaves.
Mister Schlotter verkriecht sich am liebsten unter dem Bett, weil er vor allem und jedem Angst hat. Miss Hokuspokus hat eine ganz besondere und lockere Art, ihr Leben zu genießen. Mit Zauberei geht einfach alles besser - oder zumindest vieles. Doch es gibt auch Dinge, die sich mit Magie nicht verhindern lassen ...
Die Kultserie "Mr. Men und Little Miss" aus Großbritannien entstand im Jahr 1971. Ihr Schöpfer Roger Hargreaves (1935 - 88) erfand über 80 Charaktere. Bei DAV sind drei CDs zur Serie erschienen.

Samstag, 30.12.2017, 18:40 Uhr, SWR2 Spielraum - Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Kilroy was here - 2. Staffel (4-6)
Hörspielserie in 6 Teilen von Robert Weber
Regie: Mark Ginzler
(Produktion: SWR/SRF 2017)

Teil 4: Watson
Kilroy gelingt die Flucht aus dem Gefängnis, während Juwe und Messerli immer noch versuchen, den Code zu knacken, der in Bachs Präludium versteckt ist, um den Aufenthaltsort von de Castries zu finden. Ihre ganzen Hoffnungen liegen jetzt auf Watson, einem Supercomputer von IBM, der in der Lage ist, 360 höchst komplizierte, mathematische Probleme im Bruchteil einer Sekunde gleichzeitig zu lösen. Doch selbst Watson scheitert an Kilroys infernalischem Genie und verabschiedet sich mit einem spektakulären Auftritt ins Datennirvana. Unterdessen untersucht die Genfer Polizei die Isleworth Mona Lisa im Labor und macht eine erstaunliche Entdeckung: Unter dem Gemälde befindet sich ein von Da Vinci übermalter Schriftzug: "Kilroy fu qui". Was hat das zu bedeuten?

Mittwoch, 27.12.2017, 20:03 Uhr Ursendung, SWR2 Tandem


Teil 5: Blackout
Das Internet fällt aus, und zwar weltweit. Dahinter steckt Kilroy, der einen Zombievirus, der auf dem Bach-Präludium Suite No 1 basiert, durch den IBM-Supercomputer Watson freigesetzt hat. Telefon- und Handynetze brechen zusammen, der Flug- und Bahnverkehr wird eingestellt, weite Teile der industriellen Produktion stehen still, an den Börsen und Finanzmärkten kommt es zu massiven Panikverkäufen. Wegen gewalttätiger Ausschreitungen und Plünderungen wird in allen größeren Städten der Ausnahmezustand ausgerufen. Es gibt nur eine Möglichkeit, das Chaos aufzuhalten und das Internet zu resetten: Mindestens drei Schlüsselträger müssen in Virginia zusammenkommen, um den Zentralrechner wieder hochzufahren. Wainwright, Europol-Chef und einer der sieben Schlüsselträger, macht sich zusammen mit Juwe auf den Weg. Doch plötzlich ändert ihr Flugzeug seinen Kurs.

Donnerstag, 28.12.2017, 19:05 Uhr SWR2 Tandem


Teil 6: The Hateful Eight
Durch die Entführung Wainwrights hat Kilroy inzwischen fünf der sieben Schlüsselträger in seine Gewalt gebracht und sich in einem ehemaligen Naziforschungslabor in der Antarktis verschanzt. Für 48 Stunden stellt er seine DDoS-Attacke ein und schickt eine Nachricht auf alle Computer und Smartphones der Welt: Nach Ablauf der Frist wird der Blackout des Internets für einen unbefristeten Zeitraum fortgesetzt - es sei denn, die acht reichsten Männer der Welt überweisen ihm ihr gesamtes Vermögen - und zwar in Bitcoins, gesendet an die IP-Adresse von Watson. Wofür braucht Kilroy eine derartig hohe Summe? Und ist es wirklich ein reiner Zufall, dass die entführten Schlüsselträger alle führende Mitglieder der Bilderbergkonferenz sind?

Freitag, 29.12.2017, 19:05 Uhr Ursendung, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Licht im August (1-4)
Nach dem gleichnamigen Roman von William Faulkner
Aus dem Amerikanischen von Helmut Frielinghaus und Susanne Höbel
Mit: Ulrich Matthes, Yohanna Schwertfeger, Tom Schilling, Marc Hosemann, Christian Redl, Johanna Gastdorf, Matthias Bundschuh, Sylvester Groth, Robert Dölle u. v. a.
Komposition: Pierre Oser
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler
(Produktion: SWR 2017 - Ursendung)

"Spannend, sprachgewaltig und immer noch verstörend" (Paul Ingendaay), lotet Faulkners 1932 vollendeter, sechster Roman die Ideologie der Rassenfrage aus.

Teil 1:
Lena Grove, schwanger und ledig, macht sich von Alabama aus auf die Suche nach dem Vater ihres ungeborenen Kindes, Lucas Burch, und trifft schließlich in Jefferson auf Byron Bunch. Er weiß, dass Burch sich jetzt Joe Brown nennt, verschweigt dies aber, weil er sich in Lena Grove verliebt hat. Verständnis für sein Handeln sucht er beim ehemaligen Pastor Gail Hightower, dessen Frau einst auf dubiose Weise ums Leben gekommen ist. Die zentrale Figur des Romans ist Joe Christmas. Verfolgt von der Idee, schwarz zu sein, fühlt Christmas sich keiner Gemeinschaft zugehörig. Schließlich findet er in der Nähe des Städtchens Jefferson in einem Schuppen der älteren Joanna Burden Unterschlupf und geht ein sexuelles Verhältnis mit ihr ein.

Dienstag, 26.12.2017, 20:03 Uhr Ursendung, SWR2 Hörspiel


Teil 2:
Mit Hilfe von Perspektivwechsel und Polyphonie, inneren Monologen und Bewusstseinsströmen, parallelen Handlungssträngen, Vorgriffen und labyrinthischen Rückblenden erzählt Literaturnobelpreisträger William Faulkner das Leben in der fiktiven Südstaaten-Kleinstadt Jefferson im US-Bundesstaat Mississippi im August zu Beginn der 1930er-Jahre. Zentrale Figur des Romans ist Joe Christmas, der von der Idee verfolgt wird, schwarz zu sein. Als Kind am Heiligabend an der Tür eines Waisenhauses aufgefunden und mit fünf Jahren von einem fanatischen, bigotten Christen adoptiert und misshandelt, erschlägt er seinen Ziehvater als 18-Jähriger, irrt fünfzehn Jahre durch die Vereinigten Staaten und findet schließlich Unterschlupf in Jefferson, in einem Schuppen der alleinstehenden, älteren Joanna Burden. Mit ihr geht er ein sexuelles Verhältnis ein. Als Burden ihn zum Beten überreden will, löst sie eine Katastrophe aus.

Mittwoch, 27.12.2017, 20:03 Uhr Ursendung, SWR2 Hörspiel


Teil 3:
Faulkners 1932 vollendeter Roman zählt aus guten Gründen zu den Meisterwerken des 20. Jahrhunderts. Rassismus, religiöser Fanatismus, Geschlechterkampf, Sexualität, Armut, Arbeit, Geschichte und Krieg sind seine Themen, gebündelt unter der Lupe der fiktiven Kleinstadt namens Jefferson mit ihren fatalen Mechanismen von Unverständnis, Klatsch, Missgunst und Hass. Der dritte Teil des Hörspiels verschränkt die Erzählung von der Jagd nach dem flüchtigen, mutmaßlichen Mörder Joe Christmas mit Rückblenden in seine früheste Kindheit und mit der Niederkunft von Lena Grove, die sich hochschwanger auf die Suche nach dem Vater ihres Kindes nach Jefferson aufgemacht hatte.

Donnerstag, 28.12.2017, 20:03 Uhr Ursendung, SWR2 Hörspiel


Teil 4:
Mit Hilfe von inneren Monologen und Bewusstseinsströmen, Vorgriffen und Rückblenden liefert William Faulkner in seinem sechsten Roman tiefe Einblicke in das Figurenensemble der fiktiven Kleinstadt Jefferson. Im letzten Teil des Hörspiels findet Joe Christmas, der von der Idee verfolgt wird, schwarz zu sein, ein trauriges Ende, während sich Lena Grove mit ihrem Neugeborenen erneut auf den Weg macht, diesmal begleitet von Byron Bunch. Zurück bleibt der ehemalige Pastor Gail Hightower, der sein Amt aufgeben musste, nachdem seine Frau auf dubiose Weise ums Leben gekommen war und dessen gesamtes Leben geprägt war von seinem Großvater, der im amerikanischen Bürgerkrieg auf Seiten der Konföderierten gekämpft hatte.

Freitag, 29.12.2017, 20:03 Uhr Ursendung, SWR2 Hörspiel
 
 

 
Hörspieltipp: Kaspar, Opa und der Feuerteufel
Hörspiel-Trilogie nach den gleichnamigen Kinderbüchern von Mikael Engström
Aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer
Musik: Philip Zoubek
Hörspielbearbeitung und Regie: Tobias Krebs
(Produktion: SWR 2017)

Am Ende sieht es dann fast so aus, als ob ein Feuerteufel umgeht, denn wer sonst soll Åhmans Scheune, Witwe Satterlunds Abstellkammer, einen Mopedschuppen, ein Plumpsklo und fast die Kirche abgefackelt haben? Schnell gerät Kaspar in Verdacht. Natürlich steht seine Freundin Lisa ihm bei, bricht sogar in die Polizeistation ein, um Beweisstücke zu klauen (klappt nicht). Opa ist besorgt, aber felsenfest davon überzeugt, dass Kaspar nichts mit der Brandstiftung zu tun hat. Als Åhman dann noch eine Belohnung von 1000 Kronen für sachdienliche Hinweise auslobt, ist Atom-Ragnar Feuer und Flamme. Wie kann Kaspar seine Unschuld beweisen? Am besten natürlich dadurch, dass er den Fall aufklärt.

Dienstag, 26.12.2017, 14:05 Uhr, SWR2 Spielraum - Hörspiel
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 
208 209 210 211 212 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2018 Benjamin Jäger