lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 24. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Frauenmörder Heinrich Pommerenke
Eine Spurensuche

Kriminalistisches Dokumentarhörspiel von Johannes Weiß
Mit: Martin Rentzsch, Lisbeth Felder, Bernd Tauber, Matti Krause, Eva Derleder u.a.
Musik: Andreas Bernhard
Regie: Mark Ginzler
(Produktion: SWR 2013)
Länge: 56 Minuten

”Vor Ihnen sitzt kein Mensch, sondern der Teufel”, sagt er von sich selbst. Am 22. Oktober 1960 wird der 23-jährige Heinrich Pommerenke vom Landgericht Freiburg zu lebenslangem Zuchthaus verurteilt: wegen Mordes in vier Fällen, Mordversuchs in zwölf Fällen, wegen versuchter Notzucht und gefährlicher Körperverletzung, wegen schweren Raubes und räuberischer Erpressung. 49 Jahre sitzt der Frauenmörder Heinrich Pommerenke (1937 – 2008) in Bruchsal im Gefängnis. Als Leiter der Religionsabteilung beim SDR und SWR hat sich Johannes Weiß viele Jahre mit dem “Fall” beschäftigt und Pommerenke häufig besucht.

Freitag, 23.10.2015, 22.33 Uhr, SWR2 Krimi

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung ein Jahr als Download auf: SWR2.de/hoerspiel
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Pedicatio musicalis 2 oder …
Hörspiel von Eberhard Petschinka / Helmuth Mössmer
Mit: Helmuth Mössmer
Regie: Eberhard Petschinka
(Produktion: Autorenproduktion 2000)
Länge: 40 Minuten

Bei Sozialdemokraten wie im Falle Edathys, in den Gründungsmanifesten der Grünen Partei, in emanzipatorischen Erziehungsanstalten wie der Odenwaldschule, bei der katholischen Kirche usw. – Pädophilie findet sich überall, sie sucht nur nach guten Gründen, sich zu legitimieren. Und der Täter ist immer ein Mensch, der sich seinen Zwängen nicht entziehen kann bzw. sich entscheidet, ihnen zu folgen oder zu widerstehen. Im Zentrum dieses Monologs eines Knabenliebhabers, der auf einer wahren Geschichte beruht, steht ein pädophiler Mann. Er ist Mitglied auf den Philippinen in einem Verein, der Straßenkinder von der Straße holt, um ihnen nach einer Phase der Erholung durch besondere Zuwendung ein neues Leben im Arbeitsparadies einer der Freihandelszonen zu ermöglichen. Er wird in flagranti ertappt und ins Gefängnis gesteckt. Aber hinter dem Bild des Täters erscheint ein zweites: das eines Mannes, der seine eigene Geschichte mit der Pädophilie hat. Ein irritierendes Stück, das Genre-Zuschreibungen wie “O-Ton-Feature”, “Doku-Fiction” oder “Bio-Pic” hinter sich lässt.

Donnerstag, 22.10.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: ARD PiNball (2/2)
Top Five – die nominierten Stücke
Länge: ca. 30 Minuten

Am 8. November wird der Hörspielpreis PiNball in der „Nacht der Gewinner“ während der ARD Hörspieltage im ZKM vergeben. Mitmachen konnte jeder, der unabhängig von den Sendeanstalten ein Hörspiel von maximal 15 Minuten Länge produziert hatte. In SWR2 Tandem stellen wir diese Woche zwei der nominierten fünf Stücke vor.

Dienstag, 20.10.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Karl-Sczuka-Preis 2015
Preisverleihung und Preiswerk
”Hugo Wolf und drei Grazien, letzter Akt” von Gerhard Rühm
Laudatio hält Christina Weiss, Juryvorsitzende des Karl-Sczuka-Preises
Moderation: Walter Filz

In diesem Jahr wird der Karl-Sczuka-Preis an den österreichische Schriftsteller, Komponist und bildenden Künstler Gerhard Rühm für sein radiophones Sprechoratorium für Stimmen, Geräusche und Klavier “Hugo Wolf und drei Grazien, letzter Akt” verliehen. Den Karl-Sczuka-Förderpreis erhalten Dagmara Kraus und Marc Matter für deren lyrischen Geräuschtext “Enstehung dunkel”. Die Laudatio hält die Vorsitzende der unabhängigen Jury und ehemalige Kulturstaatsministerin Christina Weiss. Seit 60 Jahren wird der Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst verliehen.

Sonntag, 18.10.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Donaueschinger Musiktage

Die Preiswerke stehen online unter: http://www.swr2.de/sczuka
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Mr Men and Little Miss: Miss Unentschieden
Von Roger Hargreaves
Szenische Lesung mit Isabella Bartdorff und Sebastian Schwab
Regie: Iris Drögekamp
(Produktion: SWR 2015)
Moderation: Christoph König

”Soll ich euch eine Geschichte erzählen?
Wenn ihr Miss Unentschieden wärt, würdet ihr jetzt sagen: ‘Ja, bitte!’
Und gleich darauf: ‘Nein, danke!’
Und dann wieder: ‘Ja, bitte!’”

Miss Unentschieden kann sich einfach nie entscheiden, das hat schon so manchen Kellner und Verkäufer in den Wahnsinn getrieben. Aber eines Donnerstags verschwindet Miss Unentschieden plötzlich, sehr zur Sorge ihrer Freundin Miss Tipp-Topp.

Die Kultserie Mr Men und Little Miss aus Großbritannien entstand im Jahr 1971. Ihr Schöpfer Roger Hargreaves (1935 – 88) erfand über 80 Charaktere. Für unsere fortlaufende Serie wählten wir vier weitere Lieblingstitel aus. Nach der Sendung erscheinen sie als Hörbuch bei DAV.

Samstag, 17.10.2015, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Ein blühendes Land
Kriminalhörspiel von Thilo Reffert
Mit: Hilmar Eichhorn, Nele Rosetz u.a.
Regie: Götz Fritsch
(Produktion: MDR 2015)
Diese Folge steht ab Montagabend nach der Sendung vier Wochen zum Download bereit:

Länge: ca. 54 Minuten

Kalila Mchala-Lahmi entdeckt im Magdeburger Scharnhorstring die Leiche des Asylbewerbers Yussuf Amazigh – er wurde erstochen. Die Spuren deuten auf einen ausländerfeindlichen Hintergrund hin. Sie führen zu Daniels Onkel Lutz Fechner. Doch bevor der sichtlich erleichterte LKA-Chef der Presse demonstrieren kann, dass die Polizei in Sachsen-Anhalt auf keinem Auge blind ist, stellt sich Daniel Fechner. Eine Falschbezichtigung? Während sich der Ministerpräsident beim Empfang am Vorabend des “Tags der Deutschen Einheit” für die schnelle Aufklärung bedankt, findet sich durch das Eingreifen des ehemaligen Polizisten Jost Fischer der Schlüssel für diesen Fall, tief vergraben in der Familiengeschichte und der deutsch-deutschen Vergangenheit.

Bitte beachten Sie: Wegen der Übertragung der Donaueschinger Musiktage beginnt diese Krimi-Sendung erst um 23.03 Uhr.

ARD Radio Tatort
Freitag, 16.10.2015, 23.03 Uhr, SWR2 Krimi
sowie Samstag, 17.10.2015, 21.03 Uhr, SWR4
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Unterwerfung (2/2)
Nach dem gleichnamigen Roman von Michel Houellebecq
Aus dem Französischen von Norma Cassau und Bernd Wilczek
Mit: Samuel Weiss, Wolfram Koch, Christian Redl, Johannes Silberschneider, Imogen Kogge, Johann von Bülow, Martin Rentzsch u.v.a
Musik: Rainer Römer
Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
(Produktion: SWR 2015)
Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel
Länge: 85 Minuten

Im 2. Teil von Michel Houellebecqs “Soumission” wird das “Heilige Römische Reich” errichtet, wie es unter islamischer Führung im Jahr 2022 in Frankreich aussehen könnte. Es ist nichts weniger als der Untergang unserer libertär-kapitalistischen Konsumgesellschaft: Die Partei der “Muslimbrüder” hat unter der Führung des charismatischen Ben Abbes die Stichwahl um die französische Präsidentschaft gegen die rechtsnationalen “Identitären” unter Marine Le Pen für sich entschieden. Das liberale wie konservative bürgerliche Lager und die Sozialisten haben den islamischen Politiker Ben Abbes unterstützt. Ein schleichender aber gleichwohl radikaler Gesellschaftswandel ist die Folge. François – Mitte 40 und nach seinen libertären Ausschweifungen gezeichnet vom “Ennui” – beginnt sich nach seiner Rückkehr aus dem Kloster Rocamadour mit den Annehmlichkeiten der neuen, demokratisch gewählten islamischen Regierung anzufreunden. Es ist eine freiwillige Unterwerfung, als Kollaboration oder Kooperation je nach Perspektive zu verstehen. Leonard Koppelmann schreibt dazu: “Wie jeder gute Genreroman ist auch Houellebecqs Roman voll drastischer Effekte, ironischer Wendungen und beißender Kritik am Zeitgeist. Und wie es sich für gute (Social)Science Fiction gehört, ist die Zukunft auch hier eigentlich nur eine entrückte Gegenwart: Meine Hörspielfassung soll das Gegenwärtige in Houellebecqs Dystopie – oder Utopie, je nach Standpunkt! – mit dokumentarischen Mitteln erzählen. Konterkariert wird dieser Fake-Dokumentarismus von François’ Auseinandersetzung mit Leben und Werk des dekadenten Schriftstellers Huysmans, der Ende des 20. Jahrhunderts lebte.”

Ursendung
Donnerstag, 15.10.2015, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio

anschließend:
Überlegungen und Diskussion
über interkulturelle Heimat in Houellebecqs Roman “Unterwerfung”
 
 

 
Hörspieltipp: ARD PiNball (1/2)
Top Five – die nominierten Stücke
Länge: ca. 30 Minuten

Seit zehn Jahren veranstalten ARD und Deutschlandradio im Rahmen der ARD Hörspieltage einen Wettbewerb für freie Hörspielproduktionen, den ARD PiNball. Ausgezeichnet wird das beste Kurzhörspiel, das außerhalb der Rundfunkanstalten produziert worden ist und bislang nicht veröffentlicht wurde. Die Einreichung darf max. 15 Minuten lang sein. Die Preisvergabe findet am 14. November in der „Nacht der Gewinner“ während der ARD Hörspieltage 2015 statt. In SWR2 Tandem stellen wir heute und am nächsten Dienstag die Einreichungen vor, die es auf die shortlist geschafft haben und aus denen der Gewinner ermittelt wird.

Dienstag, 13.10.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger