lesen-oder-vorlesen.de
Freitag, 24. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Eine Frau flieht vor einer Nachricht (2/3)
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von David Grossman
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Mit: Martina Gedeck, Kathrin Angerer, Michael Evers u. v. a.
Komposition: Martina Eisenreich
Hörspielbearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer
(Produktion: NDR 2012)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 71 Minuten

Die fünfzigjährige Israelin Ora flieht vor einer Todesnachricht. Ofer, ihr zweitgeborener Sohn, hat sich noch einmal freiwillig zu einem Militäreinsatz im Westjordanland gemeldet, und Ora ist voller böser Vorahnungen. Wenn sie nicht erreichbar ist, denkt sie, dann kann sie nicht erfahren, dass ihr Sohn gefallen ist, und der Tod bleibt scheinbar ungeschehen. Gemeinsam mit dem kriegsgeschädigten Avram, Ofers leiblichem Vater, den sie seit Jahren nicht gesehen hat, begibt sie sich auf eine Wanderung durch Galiläa, wohin sie eigentlich mit Ofer unterwegs sein wollte.

Grossman, geboren 1954 in Jerusalem, arbeitete bis in die 80er-Jahre für den israelischen Rundfunk. Für seine Romane erhielt er 2008 den Geschwister-Scholl-Preis und 2010 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Sie wurden in 35 Sprachen übersetzt, darunter Klassiker der hebräischen Gegenwartsliteratur wie “Stichwort Liebe” und “Eine Frau flieht vor einer Nachricht”.

Sonntag, 27.03.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag

Teil 3, Ostermontag, 28. März, 18.20 Uhr

 
 

 
Hörspieltipp: Bartimäus - Das Amulett von Samarkand (2/3)
Hörspielbearbeitung: Renate Greinacher, Robert Schoen
Mit: Carmen-Maja Antoni, Kai Gies, Anton Kurth, Andreas Mannkopff u. v. a.
Musik: b.deutung
Regie: Robert Schoen
(Produktion: SWR 2010)

Länge: 55 Minuten

Sonntag, 27.03.2016, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum – Hörspiel



Teil 3, Ostermontag, 28. März, 14.05 Uhr

Diese Sendung steht für eine Woche als On-Demand-Stream auf: kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Johanns bunte Welt
Von Andrea Behnke
Moderation Christoph König
Gelesen von Philipp Alfons Heitmann
Musik: Andreas Bernhard

Jimi Hendrix ist der Größte. Johann liebt seine Musik über alles, vor allem Purple Haze, purpurfarbener Dunst, denn für Johann hat jede Zahl und jedes Wort eine eigene Farbe. Seine Klassenkameraden finden das eher seltsam, und so hat Johann sich angewöhnt, nicht mehr darüber zu reden und sich lieber zu Jimi zu träumen. Dann startet seine Klasse ein Musikprojekt, und Johann muss ausgerechnet mit einem langweiligen Mädchen zusammenarbeiten. Doch dann entdecken die beiden die Welt der Worte und Töne für sich ganz neu.

Der Kinderfunk-Autorin Andrea Behnke ist hier eine bunt schillernde Geschichte über Freundschaft gelungen und darüber, wie es ist, sich selbst neu kennen zu lernen.

Samstag, 26.03.2016, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Die Geschichte steht nach der Sendung ein Jahr zum Download bereit unter: www.kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Bartimäus - Das Amulett von Samarkand (1/3)
Hörspielbearbeitung: Renate Greinacher, Robert Schoen
Mit: Carmen-Maja Antoni, Kai Gies, Anton Kurth, Andreas Mannkopff u. v. a.
Musik: b.deutung
Regie: Robert Schoen
(Produktion: SWR 2010)

Länge: 55 Minuten

”Gestatten, mein Name ist Bartimäus. Dämonen sind überaus heimtückisch. Sie fallen dir in den Rücken, sobald sich ihnen auch nur die geringste Gelegenheit dazu bietet. Hast du verstanden?”
Und ob der Zauberlehrling Nathanael verstanden hat. Er weiß genau, was es mit der Macht von Dämonen auf sich hat. Deshalb hat er sich ja für Bartimäus entschieden, einen 5000 Jahre alten Dschinn. Nathanael braucht einen mächtigen Mitspieler für seinen Plan: Er will sich rächen für eine Demütigung, die er als kleiner Junge erleiden musste. Der Auftrag an Bartimäus ist klar: Er soll das Amulett von Samarkand stehlen, das im Besitz des bösen Zauberers Simon Lovelace ist. Doch Nathanael weiß nicht, wie wertvoll und mächtig dieser Gegenstand ist und sieht sich schon bald in einem Strudel gefährlicher Ereignisse. Der Kampf gegen das Böse nimmt seinen Lauf.

Samstag, 26.03.2016, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum – Hörspiel

Diese Sendung steht für eine Woche als On-Demand-Stream auf: kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Eine Frau flieht vor einer Nachricht (1/3)
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von David Grossman
Aus dem Hebräischen von Anne Birkenhauer
Mit: Martina Gedeck, Kathrin Angerer, Michael Evers u. v. a.
Komposition: Martina Eisenreich
Hörspielbearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer
(Produktion: NDR 2012)
Dieses Hörspiel steht nach der Sendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 68 Minuten

Ora, eine Frau um die 50, bricht auf zu einer verzweifelten Reise, einer rastlosen Wanderung durch die Berge und Täler Galiläas. Sie ist aus Tel Aviv aus Angst vor einer Todesnachricht geflüchtet. Ihr jüngster Sohn Ofer hat sich freiwillig zu einem Militäreinsatz gemeldet. In Panik hat sie sich Avram gekrallt, Ofers leiblichen Vater, den sie seit Jahren nicht gesehen hat. Avram vegetiert tablettenumnebelt vor sich hin, nachdem ihn die Ägypter im Krieg gegen Israel halb tot gefoltert hatten. Wie eine Beschwörung beginnt Ora nun ihre Erzählung, berichtet Avram scheherazadegleich ihr Leben, Ofers Geburt und Kindheit – als ob einzig das Erzählen und Erinnern den Tod bannen könnte.

David Grossman spiegelt die großen Fragen in den kleinen Erlebnissen des Alltags. Er zeigt, wie in Israel das Schicksal der Menschen unauflöslich mit Politik verbunden ist.

Freitag, 25.03.2016, 20.30 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: Vom Nachteil, geboren zu sein
Nach dem gleichnamigen Buch von Emil M. Cioran
Aus dem Französischen von François Bondy
Mit: 101 Schauspielern und dem SWR Vokalensemble Stuttgart
Komposition: Helmut Oehring
Hörspielbearbeitung und Regie: Kai Grehn
(Produktion: SWR 2013, mit Unterstützung der Volksbühne Berlin und Schaubühne Berlin)
Buchausgabe: Suhrkamp
Länge: 69 Minuten

Einen Tag vor Karfreitag beschwört dieses Stimmenspiel einen Gesang auf das Leben, der in Gestalt eines Abgesangs daher kommt. Ciorans Aphorismen in seinem 1979 erschienenen Buch sind Miniessays. Ihre zutiefst pessimistische Kritik der Wirklichkeit lässt hingegen in letzter Instanz eine Wahrheit offen: Es ist die der Intimität des Einzelnen. Einzig Musik und Poesie sind nach Cioran Möglichkeiten, der schuldbeladenen menschlichen Existenz “rauschhaft” Ausdruck zu geben. Die Regie nähert sich in diesem Hörstück seinen am Paradox angelegten Texten, indem sie jeden von einem Schauspieler sprechen lässt, während die Komposition sie in chorische Gesänge übersetzt.

Donnerstag, 24.03.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Kilroy was here
Folge 1: Beute: Kunst
Hörspiel in vier Folgen von Robert Weber
Mit Marc Oliver Schulze, Therese Hämer, Martin Rentzsch, Matti Krause, Andreas Leupold, Isabelle Demey und Almut Henkel
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2015)

Länge: 28 Minuten

Als sich Officer Juwe von Europol anlässlich einer Tagung über organisierte Kriminalität in Berlin aufhält, explodieren im Polizeipräsidium und in der frisch bezogenen BND-Zentrale zwei Bomben. Kurz darauf wird in zahlreichen Banken stiller Alarm ausgelöst, gleichzeitig fallen alle Ampeln der Stadt aus und der Verkehr bricht zusammen. Doch dies ist nur das Vorspiel zum größten Coup aller Zeiten, ausgetüftelt von Kilroy, einem kriminellen Superhirn, das seit über achtzig Jahren sein Unwesen treibt. Die Jagd nach Kilroy führt Officer Juwe nicht nur um den halben Globus, sondern auch weit zurück in die Vergangenheit.

Dienstag, 22.03.2016, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Schwarzlicht
Von Marie T. Martin
Regie: Silke Hildebrandt
(Produktion: SWR 2016)
Audio unter SWR.de/SWR2/hoerspiel
Länge: 52 Minuten

Mia, Packman, Ulla und Jojo stehen kurz vor den letzten Schulprüfungen. Sie lauschen dem Beat des Universums und träumen von einer besseren Welt. In ihrem letzten gemeinsamen Sommer schwanken die vier zwischen Freiheitsdrang und Angst vor der Zukunft, zwischen Liebeskummer und dem Wunsch, die eigenen Träume verwirklichen zu können. Um sich lebendig zu fühlen, tanzen sie die Nächte durch und geben sich gegenseitig Halt – aber die Feier, die eigentlich einen neuen Lebensabschnitt eröffnen soll, endet tragisch.

Ursendung
Sonntag, 20.03.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag

Im Anschluss:
SWR2 Mehrspur. Radio reflektiert
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger