lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 24. Juni 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Kalle hat Geburtstag
Von Anna Lott
Moderation: Eva Schramm
Gelesen von Johanna Zehender und Lena Conrad

Samstag, 02.01.2016, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte

Der Abend vor dem Geburtstag ist so aufregend, dass man es fast nicht aushält. Und manchmal hält man es auch gar nicht aus und schaut nach, ob man wirklich das Geschenk bekommt, das man sich am sehnlichsten gewünscht hat. Kalle hat nachgeschaut. Und seine schlimmsten Befürchtungen wurden wahr: Er hat ein Geschenk für Babys bekommen. Doch das uncoole Plüschtier entpuppt sich als ein ganz besonders kurioser und wilder Freund.
Der Kinderbuchautorin Anna Lott ist mit einfühlsamer Sprache und witzigen Dialogen eine fantasievolle kleine Geschichte übers Größerwerden gelungen.

Die Geschichte steht nach der Sendung ein Jahr zum Download bereit unter: www.kindernetz.de/spielraum
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Elf Leben
Nach dem gleichnamigen Roman von Mark Watson
Aus dem Englischen von Stefanie Jacobs
Mit: Friedhelm Ptok, Markus Meyer, Jens Wawrczeck, Katharina Matz, Veit Stübner u.a.
Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck
(Produktion: NDR 2015)
Länge: 65 Minuten

Xavier Ireland, Radiomoderator, Mitte 30, Turnier-Scrabble-Spieler, lebensmüder Exzentriker, lässt sich allabendlich in seiner Sendung von den Schlaflosen zutexten, denen er freundliche Ratschläge spendet. Ansonsten stolpert er blind und taub durch die Landschaft. Zufällig löst er eine Lawine von Ereignissen aus: Ein Junge wird auf der Straße zusammengeschlagen, Xavier unternimmt einen halbherzigen Rettungsversuch und haut ab. Die erzürnte Mutter des Jungen tobt sich bei der Arbeit aus, woraufhin ein anderer seinen Job verliert, ein dritter seine Geliebte, ein Parlamentsabgeordneter seinen untadeligen Ruf, und so immer weiter bis zur Figur Nr. 11.

Freitag, 01.01.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: Nur 1 Tag
Kinderhörspiel von Martin Baltscheit
Mit: Martin Baltscheit, André Gatzke, Charly Hübner, Annett Louisan
Musik:Sandra Weckert
Regie: Martin Baltscheit und Markus Langer
(Produktion: Oetinger audio 2014)

Wären Wildschwein und Fuchs doch bloß schnell abgehauen, statt der Eintagsfliege beim Schlüpfen zuzusehen. Jetzt müssen sie feststellen, dass die junge Fliege geradezu bezaubernd ist. Und wer bringt ihr nun bei, dass sie nur diesen einen Tag zu leben hat? Kurzerhand behaupten die beiden, der Fuchs sei der Todgeweihte. Und höre da: Die frisch Geschlüpfte beschließt bewegt, dass jetzt das ganze Leben in einen Tag muss – ein ganzes Leben inklusive dem ganz großen Glück!

Der sensationelle Kindertheater-Erfolg wurde als Hörspiel zum Kinder- und Jugendhörbuch des Jahres 2014 gewählt. Das vielfach ausgezeichnete Multitalent Martin Baltscheit (Deutscher Hörbuchpreis, Deutscher Jugendliteraturpreis u. v.a.) überzeugt als Autor, Regisseur und Sprecher zugleich.

Freitag, 01.01.2016, 14.04 Uhr, SWR2 Spielraum
 
 

 
Hörspieltipp: Berlin, hier trennen sich unsere Wege
Hörspiel von Nick-Julian Lehmann
Mit: Till Großmann und Marie-Charlott Schube
Regie: Nick-Julian Lehmann
(Produktion: Exkurs Zwischenraum 2013/14)
Länge: 31 Minuten

Ein Silvesterabend in Berlin. Jan wird wegziehen, feiert sich selbst und blickt zurück. Zwischen all den Anrufen, die ihn nach seinen Plänen für den Jahreswechsel fragen, den Gedanken an verflossene Liebschaften und an das, was die Zukunft bringen könnte, ist es immer noch seine Exfreundin Ina, die ihn am meisten interessiert. Ein imaginärer Dialog entspinnt sich, in Selbstgesprächen, Flashbacks und Mutmaßungen darüber, was die letzen Jahre beim jeweils Anderen so passiert ist, zwischen den Jahren, zwischen ihm und Ina. Er will sie zurück, sie ihn nicht. Doch je später es wird, desto mehr klingen ihre Stimmen wie Berlin am Neujahrstag: dreckig, verkatert und lebensuntauglich auf der Suche nach ein klein wenig Nähe.

Dienstag, 29.12.2015, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem
 
 

 
Hörspieltipp: Wiedersehen mit Brideshead
Nach dem gleichnamigen Roman von Evelyn Waugh
Aus dem Englischen von Marianne de Barde und Hans Rosenhauer
Mit: Siegfried Wischnewski, Gerd Martienzen, Klaus Kinski u.v.a.
Hörspielbearbeitung: Marianne de Barde
Regie: Hans Rosenhauer
(Produktion: HR/RB 1956)
Länge: 90 Minuten

Schloss Brideshead, der barocke Landsitz der Marchmains, einer alten aristokratischen Familie katholischen Glaubens. Hauptmann Charles Ryder wird 1944 mit seiner Einheit überraschend dorthin versetzt. Für ihn ist es ein Wiedersehen mit Brideshead, das wehmütige Erinnerungen heraufbeschwört: Zwanzig Jahre ist es her, seit er zum ersten Mal hier war und durch seinen Studienfreund Sebastian Flyte, den jüngsten Sohn der Marchmains, mit der verspielten Anmut des Schlosses und der morbiden Vornehmheit seiner Bewohner bekannt wurde. Charles beschreibt seine Begegnungen mit der Familie der Marchmains mit Vater Marchmain, der mit einer Freundin in Venedig lebt, mit Lady Marchmain, deren ganzes Trachten darauf gerichtet ist, die Familie und den herrlichen Landsitz zusammenzuhalten; seine Freundschaft zu Sebastian, dem melancholischen, verträumten Jungen, der zum Trinker verkommt, und seine Liebe zu Lady Julia, der nach außen unkonventionellen, innerlich aber den Dogmen ihrer Religion selbstquälerisch ergebenen Schwester Sebastians.

Sonntag, 27.12.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Wiedersehen mit Brideshead
Nach dem gleichnamigen Roman von Evelyn Waugh
Aus dem Englischen von Marianne de Barde und Hans Rosenhauer
Mit: Siegfried Wischnewski, Gerd Martienzen, Klaus Kinski u.v.a.
Hörspielbearbeitung: Marianne de Barde
Regie: Hans Rosenhauer
(Produktion: HR/RB 1956)
Länge: 90 Minuten

Schloss Brideshead, der barocke Landsitz der Marchmains, einer alten aristokratischen Familie katholischen Glaubens. Hauptmann Charles Ryder wird 1944 mit seiner Einheit überraschend dorthin versetzt. Für ihn ist es ein Wiedersehen mit Brideshead, das wehmütige Erinnerungen heraufbeschwört: Zwanzig Jahre ist es her, seit er zum ersten Mal hier war und durch seinen Studienfreund Sebastian Flyte, den jüngsten Sohn der Marchmains, mit der verspielten Anmut des Schlosses und der morbiden Vornehmheit seiner Bewohner bekannt wurde. Charles beschreibt seine Begegnungen mit der Familie der Marchmains mit Vater Marchmain, der mit einer Freundin in Venedig lebt, mit Lady Marchmain, deren ganzes Trachten darauf gerichtet ist, die Familie und den herrlichen Landsitz zusammenzuhalten; seine Freundschaft zu Sebastian, dem melancholischen, verträumten Jungen, der zum Trinker verkommt, und seine Liebe zu Lady Julia, der nach außen unkonventionellen, innerlich aber den Dogmen ihrer Religion selbstquälerisch ergebenen Schwester Sebastians.

Sonntag, 27.12.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: November 1918 (2/2)
Eine deutsche Revolution
Mehrteiliges Hörspiel nach dem Erzählwerk von Alfred Döblin
Karl und Rosa
Musik: Martina Eisenreich
Hörspielbearbeitung: Norbert Schaeffer
Regie: Iris Droegekamp
(Produktion: SWR/NDR 2015)
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 89 Minuten

Döblins Hauptwerk “November 1918 – Eine deutsche Revolution” entstand in den Jahren 1937 bis 1943, auf der Flucht vor den Nationalsozialisten, im französischen und amerikanischen Exil. Die bereits vorliegende Hörspielfassung der ersten drei Bände dieses Jahrhundertromans wird nun mit der zweiteiligen Hörspielfassung des vierten Bandes komplettiert: Im Abschluss seiner Tetralogie entwirft Döblin ein Porträt der Revolutionäre Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Ihr politisches Scheitern und ihr gewaltsamer Tod stehen paradigmatisch für den missglückten Versuch, eine deutsche sozialistische Utopie zu verwirklichen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Rosa Luxemburg, die Döblin nicht nur als Revolutionärin, sondern auch als Mensch zeigt, mit ihrer Trauer und ihrem Verlorensein und ihrer blühenden Fantasie.

Samstag, 26.12.2015, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Feiertag
 
 

 
Hörspieltipp: In geheimer Mission durch die Wüste Gobi (3/3)
Der geheimnisvolle Herr Grünmantel
Nach dem gleichnamigen Abenteuerroman von Fritz Mühlenweg
Mit: Christian Brückner, Alfons Rau, Timur Khalid Bokari, Gottfried Breitfuß, Hans-Peter Hallwachs, Michael Tregor, Frank Stöckle u.v.a.
Musik: Klaus Burger
Hörspielbearbeitung und Regie: Eberhard Klasse
(Produktion: SWR 2008)

Länge: 55 Minuten

Ständig der Gefahr ausgesetzt, von Glück verraten und von Grünmantel getötet zu werden, versuchen Großer-Tiger und Christian, Glück durch beharrliche Freundlichkeit auf ihre Seite zu ziehen. Es gelingt ihnen. Zugleich schaffen sie es, von Grünmantel gedemütigte und zu seinen finsteren Zwecken eingespannte Kinder für sich zu gewinnen und ihnen zu helfen. Die Begegnung mit einem kleinen Mongolen ist dann eine Art Initiation: Kompass-Berg (Christian) und Großer-Tiger lernen Sprache und Denken der Mongolen, gewinnen durch diese Anpassung und durch ihre Offenheit deren Vertrauen und Respekt und schaffen es auf die Weise, allen Gefahren zu trotzen.

Samstag, 26.12.2015, 14.05 Uhr, SWR2 Spielraum extra: X-mas

Dieses Hörspiel steht nach der Sendung als 7-Tage-Stream bereit: www.swr.de/swr2/hoerspiel
Mehr
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger