lesen-oder-vorlesen.de
Samstag, 18. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr
  •  


Hörspieltipps

 
Hörspieltipp: Der goldene Zufall
Ein urbanes Märchen von Frank Schültge
Mit: Uta Hallant, Stefan Kaminski, Steffen Schöler und Mark Weiser
(Autorenproduktion 2015)
Länge: 14 min.

und
Glück ist wie Essen
Hörspiel von Sebastian Hocke
Mit: Sebastian Hocke
(Autorenproduktion 2015)
Länge: 15 Minuten

Der Straßenmusiker Mirko übt nie Gitarre und schreibt keine Lieder, denn ihm ist der goldene Zufall in den Schoß gefallen. Er improvisiert betörend auf der Brücke und die Passanten überschütten ihn mit Geld. Dem Eventmanager geht es dagegen dreckig, ihm fehlen die Ideen und seine Musicals floppen. Kurzerhand klaut er Mirko den goldenen Zufall und sein Leben wendet sich. Er hat wieder glänzende Einfälle und wird immer reicher, während Mirko verzweifelt nach seinem goldenen Zufall sucht.

Auch der Protagonist in unserem zweiten Hörspiel kann das Glück nicht festhalten. Er kämpft mit sich, seiner Esssucht und für ein neues Leben mit der Frau, die er liebt. Doch eines Tages ist sie einfach verschwunden.


Dienstag, 26.04.2016, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem

Diese Hörspiele stehen nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Gespräche mit Lebenden und Toten
Nach dem Buch “Tschernobyl – Eine Chronik der Zukunft”
Von Swetlana Alexijewitsch
Aus dem Russischen von Ingeborg Kolinko
Mit: Konstantin Graudus, Peter Gavajda, Ilse Strambowski und Viola Morlinghaus
Hörspielbearbeitung: Frank Werner
Regie: Ulrich Gerhardt
(Produktion: SR/NDR/SFB-ORB/WDR 1998)
Länge: 78 Minuten

Am 26. April 1986 brannte der Himmel über Tschernobyl. Die Journalistin Swetlana Alexijewitsch, 2015 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet, befragte über Jahre hinweg die Überlebenden und zeigt in literarisch verdichteten Porträts die menschliche Dimension der Tragödie: Zeitzeugen, Experten, Helfer und Opfer erzählen von Liebe, die stärker ist als Angst, vom Verlust der Familie und der Heimat und vom Tod, der unsichtbar, unhörbar und noch nach vielen Jahren droht.
Das Hörspiel des Jahres 1999 komponiert aus Einzelstimmen, subtilen Geräuschen und der Stille zwischen den Gesprächen ein ergreifendes Requiem der Klage und Anklage.

30. Jahrestag Tschernobyl
Sonntag, 24.04.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Hörspieltipp: Meine Hexe unterm Bett
Von Rusalka Reh
Gelesen von Anne Lessmeister
Moderation: Charlotte Grieser

Die meisten Kinder wissen ja, dass unter ihrem Bett jemand wohnt. Und wer genau das ist, das erfahrt ihr in dieser Geschichte. Was nämlich nicht alle wissen: Jedes Kind hat eine eigene Hexe unterm Bett, und die kann ganz erstaunliche Sachen. Doch in unserer Geschichte gibt es auch aufregende Dinge, die die kleine Hexe unterm Bett ganz neu dazu lernen kann.

Rusalka Reh schreibt Kurzprosa und Lyrik für Kinder und Erwachsene – mit dieser Hexengeschichte ist ihr eine atmosphärisch dichte Erzählung gelungen, die liebevoll zeigt, wie eng Angst, intensives Erleben und Fantasie manchmal verknüpft sind.

Samstag, 23.04.2016, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 

 
Hörspieltipp: Leichtes Spiel
Kriminalhörspiel von Dirk Josczok
Mit: Leslie Malton, Tim Seyfi, Christian Koerner, Michael Wirbitzky, Sascha Zeus u. a.
Musik: Tilman Ehrhorn
Regie: Beatrix Ackers
(Produktion: SWR 2015)
Dieses Hörspiel steht nach der Ursendung eine Woche als On-Demand-Stream auf: SWR2.de/hoerspiel
Länge: 48 Minuten

Samstagabend in Villenlage. Während Ines es sich mit einem Drink vor dem Fernseher gemütlich macht, muss Frank noch einmal ins Büro der Baufirma – angeblich. Zwar vermutet Ines, dass ihr Ehemann sie betrügt. Aber was soll sie machen? Sie bittet ihn zu bleiben, fleht ihn an, droht ihm, aber Frank schert sich nicht darum, was sie empfindet. Oder hat er nur ihre Larmoyanz und Selbstgefälligkeit satt? Als Frank die Tür hinter sich schließt, fühlt Ines sich wieder einmal verraten und alleingelassen. Selbstmitleidig beginnt sie ihren Kummer in Alkohol zu ertränken: “Same procedure as every weekend.” Doch dann dringt plötzlich ein Maskierter in die Villa ein und bedroht Ines mit einem Revolver. Der Fremde mit dem merkwürdigen Akzent wittert “leichtes Spiel”. Er drängt Ines, den Tresor zu öffnen. Aber die Zahlenkombination kennt nur ihr Mann – und der lässt auf sich warten.

Ursendung
Freitag, 22.04.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Krimi
 
 

 
Hörspieltipp: zusammen zittern
Hörspiel von Björn SC Deigner
Regie: Björn SC Deigner
(Produktion: SWR 2016)
Länge: ca. 55 Minuten

Was passiert, wenn der eigene Beitrag zum sozialen Netzwerk plötzlich politisch völlig unkorrekt erscheint, das Handy aber nicht einen Balken Empfang anzeigt? Vier Stories zwischen Kybernetik und Alien-Entführung, zwischen Weltverschwörung und Coca-Cola: Sie verbinden das Hörspiel “zusammen zittern” als eine Partitur für drei Stimmen. Im Mittelpunkt steht die “genera-tion y”: Es sind jene technikaffinen, alles hinterfragenden, jene gut ausgebildeteten und nicht mehr ganz so jungen Menschen der westlichen Hemisphäre. Sie ziehen in die Metropolen Europas und vermissen dort die Natur. Sie frönen dem Luxus der kapitalistischen Ordnung und mahnen zugleich zu mehr Verzicht. Sie zittern zusammen wie bei einer Überdosis Rauschgift oder beim Entzug.

Ursendung
Donnerstag, 21.04.2016, 22.03 Uhr, SWR2 Hörspiel-Studio
 
 

 
Hörspieltipp: Zimmer 10
von Enis Maci
Mit: Jessica Cuna
Regie: Ulrich Lampen
(Produktion: SWR 2016)

Länge: ca. 20 Minuten

Niza war Arabischlehrerin an der High School, aber jetzt liegt sie auf der Intensivstation in einem israelischen Krankenhaus, starrt vor sich hin und reagiert auf gar nichts mehr. Die Ärzte wissen nicht, was ihr fehlt. Eine Krankenpflegerin spricht mit ihr. Durch Erzählungen aus ihrem Alltag versucht sie, Kontakt mit ihr herzustellen und sie aus ihrer Lethargie herauszuholen.

Klappstuhllesung
Dienstag, 19.04.2016, 19.20 Uhr, SWR2 Tandem


Diese Lesung steht nach der Sendung als Download auf swr2.de/tandem
Mehr
 

 
Hörspieltipp: Nicht mit mir
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Per Petterson
Aus dem Norwegischen von Ina Kronenberger
Mit: Jörg Schüttauf, Mirco Kreibich, Axel Wandtke, Christopher Heisler, Judith Engel u. a.
Komposition: Andreas Bick
Hörspielbearbeitung und Regie: Steffen Moratz
(Produktion: DLR Kultur/HR 2015)
Länge: 86 Minuten

Eine Begegnung nach über dreißig Jahren. Einst waren sie unzertrennlich: Der schöne Jim, der das Gymnasium besuchte, und der starke Tommy, der sich gegen einen prügelnden Vater durchsetzen und in der Sägerei arbeiten musste. Eine Jugend am Abgrund. “Nicht mit mir”, sagt Tommy, denn Stärke ist gefragt. Aber irgendwann brennt das Haus, und die ungleiche Freundschaft ist brüchig wie Eis.

Im Spiegel der Erinnerung führen die Lebenslinien zurück zu den Geheimnissen der eigenen Hilflosigkeit. Ausgezeichnet als Hörspiel des Monats August 2015.

Sonntag, 17.04.2016, 18.20 Uhr, SWR2 Hörspiel am Sonntag
 
 

 
Radiotipp: Frisch ausgepackt – Aktuelles vom Buch- und CD-Markt
Moderation: Christoph König

Habt Ihr schon wieder alles ausgelesen, alle CDs gehört und keine Ahnung, was Ihr jetzt als nächstes kennenlernen wollt? Dann ist das Eure Sendung! Jede Woche bekommen wir viele spannende und großartige Neuerscheinungen auf den Tisch. In “Frisch ausgepackt” stellen wir Euch einige davon vor, lesen aus Büchern, hören in Hörbücher hinein, und natürlich spielen wir für Euch jede Menge Musik. Lasst Euch überraschen!

Samstag, 16.04.2016, 18.40 Uhr, SWR2 Spielraum – Die Geschichte
 
 



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 
47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 
70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 
93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 
116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 
139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 
162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 
185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 
SWR2.jpg


Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger